Sind sie jetzt total verrückt geworden?

Der „Bund“ hält trotz Millionenkosten daran fest, am neuen Hauptstadtflughafen BER ein neues Regierungsterminal zu errichten.

Der „Witz“ daran ist, dass kürzlich erst ein Regierungsterminal fertiggestellt wurde. In dem 70 Millionen Euro teuren Neubau will die Bundesregierung ihre Staatsgäste empfangen und selbst zu Flügen in alle Welt starten.

Doch das sogenannte Regierungsterminal bleibt vorerst ungenutzt und wird zudem nur eine zeitlich befristete Übergangslösung sein.
Der „Bund“ beharrt darauf, an anderer Stelle in Schönefeld ein weiteres, noch einmal deutlich teureres Terminal zu bauen.

Die Begründung: „Um den international üblichen protokollarischen Anforderungen gerecht zu werden, ist für das (geplante neue) Empfangsgebäude als Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland eine angemessene repräsentative Gestaltung vorgesehen.“

https://www.morgenpost.de/bin/Polizei-215262161.jpg

Was kostet das noch repräsentativere Terminal? Das verrät uns Brandenburgs Finanzminister Christian Görke: „Wenn es um Repräsentation geht, dann sollte man das bereits bestehende Terminal nutzen und gegebenenfalls qualitativ aufwerten. Als Finanzminister kann ich die Forderung des Bundes, noch einmal 344 Millionen Euro für einen Neubau in die Hand zu nehmen, nur mit einem Kopfschütteln quittieren…“

Die BRD baut und baut und baut, und wird dabei an allen Baustellen, auch Stuttgart 21 oder beim Bau/der Sanierung von Gruppen und Gleisen immer neue Kosten produzieren, die nicht vorgesehen waren. Dieses Spiel geht einfach so weiter und findet offenbar kein Ende.

Wenn Herr Görke schon den Kopf schütteln muss, was soll unsereins dann davon halten?

Wird denn das Volk zu solchen Dingen befragt? NEIN! – Dies alles wird über unsere Köpfe hinweg (und scheinbar völlig sorglos) entschieden, obwohl wir alle dafür im Schweiße unseres Angesichts aufkommen müssen. Zudem ist das leider kein Einzelfall!

Ist hier was faul in meinem Staate? Ja, ist es denn überhaupt einer, wenn die sogenannten Volks – „Vertreter“ sich einen Kehricht um die Meinung des Volkes kümmern?

An dieser Stelle fällt mir spontan die Aussage Joschka Fischers ein: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Fällt Dir etwas auf, lieber Leser? – Sowohl die Aussagen unserer sogenannten „Politiker“, als auch die Tatsachen legen etwas offen: Das Volk, also wir, werden benutzt! Wenn Du das Geschehen in der BRD aufmerksam verfolgst (z. B. auch die Flüchtlingskrise, die neuen Polizei – “Gesetze“ usw.), wirst Du eine andere Sichtweise, als die öffentlich dargestellte, bekommen.

Hier möchte ich jeden auffordern, weiter in die Zukunft zu denken – wohin führt dies alles?

Bitte – und ich möchte deshalb in Dich dringen – informiere Dich, warum es scheint, als ob die uns „Regierenden“ verrückt geworden sind.

Auf den Internetseiten der Verfassunggebenden Versammlung wirst Du die Antworten über den Zustand Deutschlands finden. Auch wirst Du erfahren, was eine Verfassunggebende Versammlung ist, und warum wir sie dringend brauchen!

ddbNews Christian

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Quelle: