Rosenheim wird gerade mit Migranten geflutet

Uns wurde ein Audio eines Augenzeugenbericht zugespielt mit der Aussage, daß Rosenheim zur Zeit von Invasoren geflutet wird,  die mit Flixbussen, Bahn und auch zu Fuß kommen und gerade zu Massen über die vielen Brücken über den Inn !!! Sobald wir mehr erfahren, werden wir auch mehr veröffentlichen.

Dank #Merkel und den BRD Wählern !

Sprachnachricht aus Rosenheim:

 

 

Beispielbilder aus Rosenheim:

Bildergebnis für Bilder zu Rosenheim Migranten

Bildergebnis für Bilder zu Rosenheim Migranten

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 305 Bewertungen, 77 Stimmen)
Loading...

Was steckt hinter dem Plan der Zwangsimpfung?

Spahns Verflechtungen zur Pharmaindustrie stehen in starkem Widerspruch zu seinem „Amt“ als Gesundheitsminister. Er hat klare Verbindungen zur Pharma und verdient mit daran. Mit Impfungen wird jede Menge Geld verdient und es wird im Video auch klargestellt, daß Ungeimpfte nicht die Geimpften schädigen können, weil sonst Impfungen ja wirkungslos wären, demzufolge ist diese Aussage der Wirkungslosigkeit von Impfungen bewiesen, denn genau so argumentieren ja die Impfverfechter, die eine Zwangsimpfung favorisieren.

ddbNews R.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 30 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

 

Bill Gates neueste Pläne die Erde zu verfinstern und Menschenleben zu gefährden

Könnte das Dimmen der Sonne die Erde retten? Bill Gates will Millionen Tonnen Staub in die Stratosphäre sprühen, um die globale Erwärmung zu stoppen…. aber Kritiker befürchten, dass es zu einer Katastrophe führen könnte….

The project is being funded by billionaire and Microsoft founder Bill Gates (pictured)

Das Projekt wird von Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates finanziert (im Bild)

Der Plan klingt wie Science Fiction – könnte aber innerhalb eines Jahrzehnts Tatsache sein; jeden Tag heben mehr als 800 riesige Flugzeuge Millionen Tonnen Kreidestaub auf eine Höhe von 12 Meilen über die Erdoberfläche und streuen dann das Los hoch über die Stratosphäre.

Theoretisch würde der in der Luft befindliche Staub einen gigantischen Sonnenschirm erzeugen, der einige der Sonnenstrahlen und Wärme zurück in den Weltraum reflektiert, diejenigen, die durchkommen, verdunkelt und so die Erde vor den immer schlimmeren Folgen der Klimaerwärmung schützt.

This initial $3 million test, known as Stratospheric Controlled Perturbation Experiment (SCoPEx) would use a high-altitude scientific balloon (pictured) to raise around 2kg of calcium carbonate dust — the size of a bag of flour — into the atmosphere 12 miles above the desert of New Mexico

Dieser erste 3-Millionen-Dollar-Test, bekannt als Stratospheric Controlled Perturbation Experiment (SCoPEx), würde mit einem hochgelegenen wissenschaftlichen Ballon (im Bild) etwa 2 kg Kalziumkarbonatstaub – so groß wie ein Beutel Mehl – in die Atmosphäre bringen, 12 Meilen oberhalb der Wüste von New Mexico.

Das ist nicht der verrückte Plan eines Gartenschuppenerfinders. Das Projekt wird von Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates finanziert und von Wissenschaftlern der Harvard University vorbereitet.
Tatsächlich sind die Pläne so weit fortgeschritten, dass die ersten Experimente zur „Himmelsverkleidung“ schon vor Monaten beginnen sollten.
Dieser erste 3-Millionen-Dollar-Test, bekannt als Stratospheric Controlled Perturbation Experiment (SCoPEx), würde mit einem hochgelegenen wissenschaftlichen Ballon etwa 2 kg Kalziumkarbonatstaub – so groß wie ein Beutel Mehl – in die Atmosphäre 12 Meilen über der Wüste von New Mexico bringen.

Dies würde einen röhrenförmigen Bereich des Himmels eine halbe Meile lang und mit einem Durchmesser von 100 Yards ausmachen. In den folgenden 24 Stunden wurde der Ballon von Propellern durch diese künstliche Wolke zurückgelenkt, deren Onboard-Sensoren sowohl die Sonnenreflexionsfähigkeit des Staubes als auch seine Auswirkungen auf die dünne Umgebungsluft überwachen.

SCoPEx befindet sich jedoch in der Warteschleife, da befürchtet wird, dass es eine katastrophale Reihe von Kettenreaktionen auslösen könnte, die in Form von schweren Dürren und Hurrikanen Klimazerstörungen verursachen und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt den Tod bringen könnten.

One fear is that spreading dust (pictured) into the stratosphere may damage the ozone layer that protects us from hazardous ultraviolet radiation which can damage human DNA and cause cancers

Eine Befürchtung ist, dass die Ausbreitung von Staub (im Bild) in die Stratosphäre die Ozonschicht schädigen könnte, die uns vor gefährlicher ultravioletter Strahlung schützt, die die menschliche DNA schädigen und Krebs verursachen kann.

Eine der Direktoren des Harvard-Teams, Lizzie Burns, gibt zu: „Unsere Idee ist erschreckend… Aber das Gleiche gilt für den Klimawandel. Ein beratendes Gremium aus unabhängigen Experten soll alle damit verbundenen möglichen Risiken bewerten.

Woher kam also die Idee für ein so verblüffendes Konzept?

Die Inspiration wurde zum Teil durch eine Naturkatastrophe hervorgerufen. Als der Vulkan Mount Pinatubo auf den Philippinen 1991 explodierte, tötete er mehr als 700 Menschen und ließ mehr als 200.000 Obdachlose zurück.

Aber es gab den Wissenschaftlern auch die Möglichkeit, die Folgen einer riesigen chemischen Wolke in der Stratosphäre zu beobachten.

Der Vulkan spülte 20 Millionen Tonnen Schwefeldioxid hoch über dem Planeten aus, wo er Tröpfchen von Schwefelsäure bildete, die mehr als ein Jahr lang um die Welt schwebten. Diese Tröpfchen wirkten wie winzige Spiegel, die das Sonnenlicht reflektierten.

The inspiration was in part spawned by a natural disaster. When the volcano Mount Pinatubo in the Philippines exploded in 1991 (pictured), it killed more than 700 people and left more than 200,000 homeless

Die Inspiration wurde zum Teil durch eine Naturkatastrophe hervorgerufen. Als der Vulkan Mount Pinatubo auf den Philippinen 1991 explodierte (im Bild), tötete er mehr als 700 Menschen und ließ mehr als 200.000 Obdachlose zurück.

Infolgedessen wurden die globalen Temperaturen für etwa eineinhalb Jahre um 0,5°C gesenkt.

Dies gab den Anstoß für eine Idee eines Traums zur Lösung der globalen Erwärmung – und war Gegenstand von mindestens 100 wissenschaftlichen Arbeiten.

Aber die Schaffung eines gigantischen Sonnenschirms für die Erde kann zu einem hohen Preis erfolgen und noch größere Risiken mit sich bringen als der Klimawandel selbst.

Eine Befürchtung ist, dass die Ausbreitung von Staub in die Stratosphäre die Ozonschicht schädigen könnte, die uns vor gefährlicher ultravioletter Strahlung schützt, die die menschliche DNA schädigen und Krebs verursachen kann.
Klimaforscher befürchten auch, dass ein solches Basteln unbeabsichtigt die Zirkulation von Meeresströmungen stören könnte, die unser Wetter regulieren.

Dies selbst könnte einen globalen Ausbruch extremer klimatischer Ereignisse auslösen, die landwirtschaftliche Flächen zerstören, ganze Arten ausrotten und Seuchenepidemien auslösen könnten.

In theory, the airborne dust would create a gigantic sunshade (in a similar way to a solar eclipse, pictured), reflecting some of the Sun's rays and heat back into space, dimming those that get through and so protecting Earth from the worsening ravages of climate warming

Theoretisch würde der in der Luft befindliche Staub einen gigantischen Sonnenschirm erzeugen (ähnlich wie eine Sonnenfinsternis, siehe Bild), der einige der Sonnenstrahlen und Wärme wieder in den Weltraum reflektiert, die durchkommenden dämpft und so die Erde vor den immer schlimmeren Folgen der Klimaerwärmung schützt.

Das Katastrophenpotenzial ist noch lange nicht erschöpft. Der Versuch, die Strahlen der Sonne zu dämpfen, würde wahrscheinlich zu Klimagewinnern und -verlierern führen.
Das Projekt wird von Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates finanziert

 

The experiment would see a tube-shaped area of sky half a mile long and 100 yards in diameter. For the ensuing 24 hours, the balloon (similar to the example pictured) would be steered by propellers back through this artificial cloud, its onboard sensors monitoring both the dust's sun-reflecting abilities and its effects on the thin surrounding air

Das Experiment würde eine röhrenförmige Fläche am Himmel von einer halben Meile Länge und einem Durchmesser von 100 Metern sehen. In den folgenden 24 Stunden wird der Ballon (ähnlich wie das abgebildete Beispiel) von Propellern durch diese künstliche Wolke zurückgelenkt, deren Onboard-Sensoren sowohl die Sonnenreflexionsfähigkeit des Staubes als auch seine Auswirkungen auf die dünne Umgebungsluft überwachen.

Wissenschaftler mögen in der Lage sein, die perfekten klimatischen Bedingungen für die Landwirte im riesigen Mittleren Westen Amerikas zu schaffen, aber gleichzeitig könnte diese Umgebung Dürre verheerende Auswirkungen auf ganz Afrika haben.

Denn es ist nicht möglich, die Temperatur in einem Teil der Welt zu ändern und den Rest nicht zu stören. Alles im Weltklima ist miteinander verbunden.

Darüber hinaus würde jede Änderung der globalen Durchschnittstemperatur wiederum die Art und Weise verändern, wie die Wärme auf der ganzen Welt verteilt wird, wobei sich einige Orte mehr erwärmen als andere.

Dies wiederum würde sich auf die Regenmenge auswirken. Wärme treibt den Wasserkreislauf an – in dem Wasser verdampft, Wolken bildet und als Regen fällt. Jede Wärmeänderung würde zu einer damit verbundenen Verschiebung der Niederschlagsmuster führen. Aber wie und wo genau?

Es ist nicht vorhersehbar, wie das langfristige Wetter der Welt reagieren kann, wenn ein gigantischer chemischer Sonnenschirm darüber gesteckt wird.

Als einer der weltweit führenden Klimaexperten warnt Janos Pasztor – der bei der Pariser Klimavereinbarung der UNO beraten hat und nun für die hoch angesehene Carnegie Climate Governance Initiative in New York arbeitet -: Wenn Sie diese Technologie nutzen und es schlecht oder unkontrolliert tun, dann können verschiedene Arten von globalen Risiken entstehen, die gleichwertig oder gar nicht sein können.

Zwei Jahre später versagen die Monsune im benachbarten asiatischen Riesen Indien und verursachen weit verbreitete Hungersnöte und Krankheiten. Selbst wenn die chinesische Bewegung die Monsune nicht wirklich zum Scheitern gebracht hätte, würden Milliarden sie dafür verantwortlich machen.

Es gibt eine weitere Gefahr. Die Technologie ist verführerisch billig, vielleicht weniger als 10 Milliarden Dollar pro Jahr. Das bedeutet, dass eine einzelne Nation sie für ihre eigenen Zwecke nutzen könnte – vielleicht als Kriegswaffe oder Erpressung.

Was hält eine Nation  davon ab, sich in unser Wetter einzumischen, wenn bestimmte Ziele verfolgt werden sollen? Wetter als Kriegswaffe !

Dennoch behaupten die Harvard-Forscher, dass sie ihr Kind sicher führen können.

So berichtete beispielsweise einer der Leiter des SCoPEx-Teams, David Keith, Professor für angewandte Physik, kürzlich, dass durch die gleichmäßige Aussaat der gesamten globalen Atmosphäre mit wenig reflektierendem Staub das Risiko unerwarteter Probleme weitaus geringer sein sollte als befürchtet.

The technology may even spark terrible wars. For tinkering with our climate could send sky-high the potential for international suspicion and armed conflict. Pictured: A graphic showing the main geoengineering theories to help lower global temperatures

Die Technologie kann sogar schreckliche Kriege auslösen. Denn das Basteln an unserem Klima könnte das Potenzial für internationalen Verdacht und bewaffnete Konflikte in die Höhe treiben. Abgebildet: Eine Grafik, die die wichtigsten Geo-Engineering-Theorien zur Senkung der globalen Temperaturen zeigt.

Professor Keith hat auch vorgeschlagen, dass sich die reicheren Nationen der Welt zusammenschließen sollten, um einen gemeinsamen globalen Versicherungsfonds zu schaffen, um ärmere Länder für alle Schäden zu entschädigen, die unbeabsichtigt durch ihre Sonnenschutzversuche verursacht wurden.

Kritiker weisen darauf hin, dass das Versprechen einer stratosphärischen Sonnenblende Politiker und Industrielle ermutigen könnte, zu entscheiden, dass es nicht notwendig ist, die harte, unbeliebte und teure Arbeit zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu leisten.

Mike Hulme, Professor für Humangeographie an der Universität Cambridge und ehemaliger Wissenschaftler des Intergovernmental Panel on Climate Change, sagt, dass wir uns stattdessen massiv auf Technologien verlassen könnten, um die Klimaprobleme zu kompensieren, die unsere Industrien verursachen.

Er nennt dieses spiralförmige Problem „Temperaturschuld“, weil es wie das Anhäufen von Kreditkartenschulden ist, die nie ausgezahlt werden können. Es ist ein riesiges Glücksspiel“, warnt Professor Hulme. „Viel besser, als diese Schuld überhaupt erst aufzubauen.

Noch größere Fragen stellen sich. Wie schaltet man ein solches globales Kühlsystem aus? Und welche unvorhergesehenen Folgen würde es haben, wenn du es plötzlich tust.

Dieser Traum „fix“ scheint viel Potenzial zu haben, um zu einem globalen Alptraum zu werden.

Quelle

 übersetzt ddbNews R.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 15 Bewertungen, 3 Stimmen)
Loading...

Wie die Medien wieder lügen

Verdrehungen ,verschweigen, weglassen das führt bei den Lesern zu falschen Erkenntnissen bei der Berichterstattung der Medien, hier der Spiegel und damit werden die Leser belogen.

 

Die Lüge als Erfolgsmodell in der Politik , verbreitet durch die Medien !

Bildergebnis für Bilder zu Spiegel LügenBildergebnis für Bilder zu Spiegel Lügen

 

Bildergebnis für Bilder zu Spiegel Lügen

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 29 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

PCB Skandal in Ennepetal -der schleichende Tod!

Bildung einer Bürgerinitative

Sicherlich haben Sie schon etwas von den erhöhten PCB-Werten in Ennepetal gehört!?
Aber kennen Sie auch die Gefahren wie Kindeswohlgefährdung? Werteverlust des Eigenheimes? Imageschaden der Stadt? Gesundheitliche Schädigungen etc. ???
Ist das Wohngebiet „Bauen mit der Sonne“ betroffen und haben die Anwohner mit immensen Werteverlust ihres Grundstückes zu rechnen?  Kann ich mit meinem Hund noch spazieren?
Was war der Politik bereits bekannt? Wer ist haftbar?

Der Bebauungsplan wurde Ende 2017 unter der Bürgermeisterin Frau Imke Heymann beschlossen (Bebauungsplan Bauen mit der Sonne).  Welche Firmen wurden zu dem Zeitpunkt bis zum heutigen Tage mit gefährlichen Stoffen erweitert?
Fragen über Fragen!

Hintergrundwissen:

Die Stadt Ennepetal wurde durch die Verwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises darüber informiert, dass im Gewerbegebiet Oelkinghausen erhöhte PCB-Werte nachgewiesen wurden. Vor dem Hintergrund des derzeitigen Erkenntnisstand empfiehlt der Ennepe-Ruhr-Kreis, auf den Verzehr der diesjährigen Gartenernte aus bestimmten Bereichen des Ennepetaler Stadtgebietes vorsorglich zu verzichten. Diese Bereiche sind auf der unten angegebenen Karte dargestellt.

Im Auftrag des Ennepe-Ruhr-Kreises werden seit August Untersuchungen im Umfeld des Gewerbegebietes im Stadtteil Oelkinghausen in Ennepetal durchgeführt. Durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) soll geprüft werden, ob Einträge von PCB (Polychlorierte Biphenyle) in Nahrungspflanzen, dem Boden und der Luft zu finden sind.
Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung über einen Niederschlag von kleinen Partikeln veranlasste der Kreis unverzüglich im Rahmen der gebotenen Umweltvorsorge Untersuchungen durch das LANUV. Im Rahmen einer orientierenden Beprobung wurden daher im Juli insgesamt an acht Messpunkten Löwenzahnblätter geerntet. Die Löwenzahnproben wurden mehrfach gewaschen, gefriergetrocknet, gemahlen und auf PCB untersucht.
Nun erhielt der Kreis vom LANUV erste Ergebnisse. An einigen Messpunkten konnten demnach deutlich erhöhte Werte von PCB nachgewiesen werden. Aufgrund dieser Ergebnisse sieht der Kreis sich in Absprache mit dem Landesamt veranlasst, eine vorsorgliche Empfehlung für die Bürger aus dem Bereich Oelkinghausen und Büttenberg auszusprechen, jegliches Gemüse und Obst aus Nutzgärten vorsorglich nicht zu verzehren.

Grünkohl- und Bodenproben für weitere Untersuchungen

Für weitere Untersuchungen in diesem Gebiet wurden bereits Ende letzten Monats Behälter mit Grünkohlpflanzen aufgestellt, um eine mögliche Luftverunreinigung unabhängig vom Boden zu messen. Die Pflanze eignet sich hervorragend als Bioindikator, da sich auf der großen Blattoberfläche mögliche Schadstoffe aus der Luft absetzen und anschließend vom LANUV analysiert werden können. Ergebnisse werden allerdings erst im Frühjahr 2020 erwartet. Weiterhin erfolgen Bodenproben an 12 Standorten und Emissionsmessungen an möglichen Verursachungsstandorten.
Untersuchungen zu Emittenten laufen
Vor dem Hintergrund dieses derzeitigen Erkenntnisstandes empfiehlt der Ennepe-Ruhr-Kreis, auf den Verzehr der diesjährigen Gartenernte in der in der beigefügten Karte dargestellten Zone vorsorglich zu verzichten. Der Zuschnitt der Karte beruht auf den vorausgegangenen Entnahmestellen und Untersuchungen der Löwenzahnblätter, welche aufgrund eines Partikelniederschlages im Umfeld der Firma BIW Isolierstoffe GmbH durchgeführt wurde. In den jetzt folgenden Untersuchungen gilt es nun abzuklären, ob und gegebenenfalls welche weiteren Emittenten im Umkreis des Gewerbegebietes Oelkinghausen für eine Schadstoffbelastung in Frage kommen.
Quelle: https://www.enkreis.de/aktuelles/news-detailansicht/news/erhoehte-pcb-werte-in-ennepetal-oelkinghausen-nachgewiesen.html

Erhöhte Werte an sechs Stellen

Bisher liegen die Ergebnisse von acht Löwenzahn Proben vor. An sechs Stellen wurde der so genannte Hintergrundwert für PCB überschritten. An einer Stelle um das rund siebenfache, an anderen um das fünf-, vier- und dreifache. All diese Punkte liegen im Gewerbegebiet Oelkinghausen. Der im Norden des Ortsteils Büttenberg gefundene Wert liegt nahe am Hintergrundwert, zwei weitere Löwenzahnproben im Osten waren unauffällig.
„Diesen erhöhten Werten müssen wir natürlich nachgehen. Dies machen wir. Dabei setzen wir auf die Zusammenarbeit mit dem LANUV sowie der Stadt Ennepetal“, erläutert die Kreisverwaltung. Entschieden wurde, in den Stadteilen Oelkinghausen und Büttenberg Grünkohlpflanzen zu verteilen. Sie werden, so die Aussage des begutachtenden LANUVs, eine abschließende Bewertung der PCB Belastungen erlauben.

Gefährdung

-Beeinträchtigt das Immunsystem.
-Einatmen, Verschlucken oder Aufnahme über die Haut kann zu Gesundheitsschäden führen.
-Gefahr der Hautresorption
-Gefahr kumulativer Wirkungen.
-Kann das Zentralnervensystem schädigen.
-Reichert sich im Körper an
-Schädigung der Haut möglich.
-Schädigung des Blutes
-Schädigung von Leber und Nieren möglich
-Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
-Stoffe, die als beeinträchtigend für die Fortpflanzungsfähigkeit des Menschen angesehen werden sollten.
-Stoffe, die als fruchtschädigend für den Menschen angesehen werden sollten.
-Stoffe, die wegen möglicher krebserzeugender Wirkung beim Menschen Anlaß zur Besorgnis geben.

Schadstoffe in dieser Gruppe:
PCB 28
PCB 52
PCB 101
PCB 138
PCB 153
PCB 180
PCB, Gemische
Um welchen Stoff es sich genau handelt muss ebenfalls geklärt werden!

Prof. Dr. med. Thomas Eikmann Institut für Hygiene und Umweltmedizin UKGM -Universitätsklinikum Gießen und Marburg Justus-Liebig-Universität Gießen schreibt auf seinen Ausführungen zu PCB:

-Chronische Toxizität: Erkenntnisse aus zwei Massenvergiftungen mit sehr hoch PCBbelastetem Reisöl (Yousho in Japan 1968) & Yu Cheng in Taiwan 1979)
Symptome der Vergiftung: -Schwächegefühl, Sehschwäche, Taubheit der Extremitäten -Veränderungen der Haut (Verfärbung) und Nägel, Haarausfall -Chlorakne -Veränderung von Blutparametern
-Neurotoxizität -Immuntoxizität -Reproduktionstoxizität -Schilddrüseneffekte -Leberveränderungen -Hauteffekte -Kardiovaskuläre Effekte -Diabetes -Kanzerogenität -Sonstige …
-Humanstudien zeigen eine Beeinträchtigung der frühkindlichen Immunabwehr nach perinataler PCBExposition -Im Erwachsenenalter lediglich unspezifische Befunde -Immuntoxizität bildet den kritischen Wirkendpunkt.

Verwendung von PCB

PCB wurde vielseitig eingesetzt. Es diente als Schmiermittel oder in Hydraulikflüssigkeiten, als Weichmacher in Lacken und Kunststoffen (z. T. bis zu 50% vom Gewicht!), in Fugendichtungsmassen jeglicher Art, z.B. für dauerelastische Dehnungsfugen im Betonbau, Anschlussfugen für Türen, Fenster, Sanitär usw. Auch bei vielen Isoliermitteln kam PCB zur Anwendung. So wurden in der Anfertigung von Kondensatoren früher PCB-haltige Isolieröle eingesetzt. Solche PCB belasteten Kondensatoren sind in vielen älteren technischen Geräten vorhanden. (Die Bezeichnungen MP, MKP, MPK auf Kondensatoren weisen auf PCB-Freiheit hin). Auch diente PCB als Flammschutzmittel in Farben und Lacken, haben eine akustisch positive Wirkung in Wand- und Akustikdeckenplattenfarben (weisse Farbe) und auch als Klebstoff für Fussboden wurde PCB verwendet.

Gesetzliche Grundlage: Laut Wikipedia seit 2001 weltweit verboten!

Polychlorierte Biphenyle (PCB; polychlorierte Diphenyle, Polychlorbiphenyl, Chlordiphenyl; englisch chlorinated diphenyls) sind giftige und krebsauslösende organische Chlorverbindungen. Sie wurden bis in die 1980er Jahre vor allem in Transformatoren, elektrischen Kondensatoren, in Hydraulikanlagen als Hydraulikflüssigkeit sowie als Weichmacher in Lacken, Dichtungsmassen, Isoliermitteln und Kunststoffen verwendet. PCB zählen inzwischen zu den zwölf als dreckiges Dutzend bekannten organischen Giftstoffen, welche durch das Stockholmer Übereinkommen vom 22. Mai 2001 weltweit verboten wurden. PCB haben sich überall auf der Erde ausgebreitet, sie sind in der Atmosphäre, den Gewässern und im Boden allgegenwärtig nachweisbar.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Polychlorierte_Biphenyle

Anwohner und Haustiere des Baugebietes „Bauen mit der Sonne“

Die Stadt Ennepetal hat am 13.12.2007 den Bebauungsplan Nr. 85 „Bauen mit der Sonne“ als Satzung beschlossen. Der seit dem 01.03.2008 rechtskräftige Bebauungsplan hat den Zweck, den Bedarf nach neuen Siedlungsflächen für den Wohnungsbau zu decken. Zielsetzung des Bebauungsplanes ist vor allem die Nachfrage nach aufgelockerten Siedlungsformen – bestehend aus individuell erstellten Ein- und Zweifamilienhäusern – zu befriedigen.
Quelle: https://www.ennepetal.de/bauen-planung-wirtschaft/stadtplanung/bebauungsplaene/rechtskraeftige-bebauungsplaene-und-v-e-plaene/nr.-85-bauen-mit-der-sonne-inklusive-1.-aenderung/

Der Stadtteil Büttenberg ist in erster Linie ein Wohnstandort und hat etwa 3.300 Einwohner. Darüber hinaus befinden sich diverse kleine Gewerbebetriebe und Werkstätten am Südrand (Rahlenbecke) und am Ostrand (Hembecker Talstraße) der Siedlung.
Das Baugebiet „Bauen mit der Sonne“ liegt an der nord-westlichen Grenze des Gemeindegebietes im Stadtteil Büttenberg. Es ist eine vergleichbar kurze Distanz zu den Zentren der angrenzenden Städte Gevelsberg und Schwelm sowie zum Stadtzentrum Ennepetals selbst von weniger als 3 km gegeben. Hier finden sich breit gefächerte Angebote aus den Bereichen Kultur, Bildung, Einzelhandel und Dienstleistungen. Der Ennepetaler Bahnhof mit regelmäßig verkehrenden Regionalzügen ist etwa 2,5 km entfernt. Die direkte Anbindung des Stadtteils mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt über drei Buslinien und eine Schnellbuslinie. Mit den Buslinien werden Verbindungen im Stunden- sowie Halbstundentakt nach Schwelm, Gevelsberg, Wuppertal, Breckerfeld und nicht zuletzt zu den meisten anderen Stadtteilen Ennepetals und in die Innenstadt hergestellt. Die Schnellbuslinie führt über Schwelm, Sprockhövel und Hattingen nach Bochum. Darüber hinaus gibt es zwei Schulbuslinien, die morgens und mittags den Stadtteil an die Schulen Ennepetals anbinden.
Das Baugebiet liegt unmittelbar in der Nähe vom Industriegebiet Oelkinghausen!

Wir sind nun alle aufgefordert, uns zu versammeln und zu handeln!

Gründung einer Bürgerinitiative auf Facebook:

Auf Facebook bildet sich eine Bürgerinitiative. Ziel ist es die Bürgerinnen und Bürger über gesundheitliche Risiken und weitere Vorgehensweise aufzuklären. Wir wollen Fakten! Schließlich geht es um unsere Heimat und IHRE Gesundheit.

Bürgerinitiative PCB Skandal Ennepetal:

Bürgerinitiative PCB Skandal Ennepetal

Nehmen SIE ihr Recht jetzt wahr!

 

Quelle

 

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 28 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

Warm anziehen -oder handeln!

Italienische Medien: Bundesregierung will jeden vierten nach Europa kommenden Migranten aufnehmen

Italienischen Medien zufolge hat sich die Bundesregierung bereiterklärt, künftig jeden vierten nach Europa kommenden Migranten aufzunehmen. Italien soll demnach nur jeden zehnten aufnehmen (…)
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/500226/Italienische-Medien-Bundesregierung-will-jeden-vierten-nach-Europa-kommenden-Migranten-aufnehmen

 

Die Bundesregierung hat sich also bereiterklärt, künftig jeden vierten nach Europa kommenden Migranten aufzunehmen. Die Deutschen als Souveräne im Land der Deutschen, für die die BRD handelt, wurden nicht gefragt und da Millionen auf der Flucht sind, landet also nun auch jeder 4. hier im Lande! Da heißt es warm anziehen oder handeln und diese Regierung zum Teufel jagen!

 

Afrika: Alle 10 Tage eine Millionen Menschen geboren, Hunderte Millionen sitzen auf gepackten Koffern

 8.469 Euro pro Monat für jeden einzelnen minderjährigen Flüchtling

Jedem fünften Deutschen droht im Alter Armut

Bald wir es jeder Zweite sein! Dafür aber schützen deutsche Söldner aus der Wehr des Bundes fremde Grenzen!

Kein Witz: Deutsche Bundespolizisten schützen Landesgrenzen – in Saudi-Arabien!

 

Baden-Württemberg: Streitschlichter hinterrücks von Südländern niedergestochen

Brandenburg: Dunkelhäutiger überfällt Frau am helllichten Tag und tritt sie zu Boden

Frankfurt: Junger Südländer sticht 62-Jährigem Messer in den Bauch

NRW: Tunesier will 19-Jährige in Straßenbahn vergewaltigen

Brandenburg: Afghane prügelt Vermieter zu Boden und sticht Tochter des Vermieters nieder

Italien: Illegaler Migrant attackiert wahllos Frauen in Bahnhofsunterführung

Aufwachen – besser spät als nie!

Bildergebnis für Bilder zu aufwachen

Bildergebnis für Bilder zu zum Teufel jagen

 

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 55 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...

Lösungen gibt es nicht durch schöne Reden, der Verfall ist so nicht aufzuhalten

ddbNews R.

Es heißt nicht umsonst, der Mittelstand ist die Stütze der Gesellschaft. Der aber zerfällt und wird immer mehr zum Zerfall gebracht durch eine Politik die eigentlich für Jeden ersichtlich ist. Wegschauen beschleunigt diese Tatsachen nur. Lösungen kommen von den etablierten Parteien keine, auch von der AfD nicht, die wohl eher die Alternative für die BRD darstellt und in der oppositionellen Position Reden schwingt , die durchaus den realen Zustand beschreiben. Das wars aber auch schon.  Damit ist aber nichts erwirkt und schon gar nicht verbessert. Berechtigte Angst vor Altersarmut, Sorgen um die Gesundheitsversorgung, die persönliche Sicherheit, die Bildung der Kinder, der Bestand an Arbeitsplätzen, den maroden Zustand der Infrastruktur. Es wird nichts besser werden , viele sind bereits in der Armutsfalle: Realität in Deutschland: Viele Menschen ohne Wohnung – doch Politik schaut weg

Alle diese Bedenken werden im Parteienbund Berlins nur in Form von  Phrasen über die Sorgen zur Kenntnis genommen oder was schlimmer ist, gar nicht erst erwogen wie neulich von der SPD Elfriede Handrick,

wir berichteten: Elfriede Handrick SPD: „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss“

Was ist aber wenn die Politik die Sorgen und Nöte nicht ernstnimmt und Veränderungen nicht in Sicht sind, sondern sich die Zustände immer mehr verschlimmern? Was ist wenn der Mittelstand und die jetzt noch Steuerzahler immer mehr zu Kasse gebeten werden oder gar ihre finanziellen Grundlagen verlieren?

Bildergebnis für Zitate über deutschen Freiheitsgeist

Mit schönen Reden lässt sich nichts verändern.

Ähnliches Foto

Es bilden sich Parallelgesellschaften, ob islamisch geprägt , wie sie jetzt bereits vorhanden sind und auch die Restbevölkerung wird sich in gleichgesinnten Gruppierungen einfinden.

Wenn  die Mißstände vorherrschen , dann bilden sich neue, regionale Strukturen, wo das Faustrecht herrscht oder Bürgerwehren, die Recht und Ordnung durchsetzen wollen. Wer es sich leisten kann wird in bewachten Gebieten leben oder das Land verlassen. Es kommt schlußendlich zu bürgerkriegsähnlichen Szenarien oder gar zum offenen Bürgerkrieg. Ob Polizei, Justiz, Parteien, oder der Einzelne, nichts und keiner wird helfen, schützen, regeln, wir als Volk müssen das gemeinsam verändern.

Bildergebnis für Zitate über deutschen Freiheitsgeist

Noch ist Zeit solche Szenarien zu verhindern und einen echten Wandel herbeizuführen, denn die Gelegenheit dazu ist jetzt und hier und nicht irgendwann in ferner Zukunft!

Alle Möglichkeiten der Umsetzung finden sich hier

 

Bildergebnis für Zitate über deutschen Freiheitsgeist

aktuelle Zustände wie wir sie nicht wollen:

Altersarmut in Deutschland: „Selbst bei positiver Arbeitsmarktentwicklung muss mit Anstieg gerechnet werden“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/altersarmut-in-deutschland-droht-deutlich-zu-wachsen-a2999044.html?newsticker=1

Italien: Mann aus Togo schlägt grundlos zwei Frauen Video

Auf unsere Kosten

EU zündet nächste Migrations-Bombe

Kirchenkreis für Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge

Nach Schießerei – 15-Jähriger Syrer festgenommen

Migranten machen sich über Trachten lustig und schlagen Festbesucher krankenhausreif

Südländer fällt über 27-jährige Frau in Mannheim her

Schwarzafrikaner belästigt Mädchen in Falkensee sexuell

43-jähriger Türke versorgt 15-jährige Mädchen mit Drogen und vergewaltigt sie

„Erschießt sie alle“: Schwarzer Rapper ruft in Schweden dazu auf, Weiße zu versklaven und zu töten

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/92227-erschiesst-sie-alle-schwarzer-rapper/

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

 

Was tun wenn der Strom weg ist – Video

Energiewende: Bundesrepublikanische Versorgungssicherheit nicht mehr garantiert

Die durch die Berater-Affäre der ehemaligen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekannt gewordene Unternehmensberatung McKinsey hat in einer Publikation dargelegt, weshalb die Versorgungssicherheit Deutschlands durch die Energiewende der Merkel-Regierung nicht mehr gewährleistet ist. McKinsey berichtet regelmäßig mit dem „Energiewende-Index“ über die aktuelle Versorgungssicherheit.

Stromversorgung

In den Kapiteln „Umwelt- und Klimaschutz“, „Versorgungssicherheit“ und „Wirtschaftlichkeit“ werden die aktuellen Verhältnisse mit den Zielen verglichen. Das aktuelle Fazit lautet: „Deutschland verfehlt den Großteil seiner selbstgesteckten Ziele für die Energiewende bis 2020. Gleichzeitig ist mittelfristig nach dem beschlossenen Atom- und Kohleausstieg die Versorgungssicherheit gefährdet, wenn die abgeschalteten Kapazitäten nicht rechtzeitig flexibel ersetzt werden und der Ausbau der Transportnetze schneller vorankommt. Die Probleme manifestieren sich in allen drei Dimensionen des energiewirtschaftlichen Dreiecks: Klimaschutz, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit.“

Die Stromversorgung könne nicht mehr garantiert werden. Bei der Versorgungssicherheit, die in Deutschland über Jahrzehnte auf hohem Niveau war, beginne sich das Blatt zu wenden, warnt McKinsey: „Im Juni dieses Jahres kam es wiederholt zu kritischen Situationen im deutschen Stromnetz: An drei Tagen wurden starke Unterspeisungen festgestellt. Nur kurzfristige Importe aus den Nachbarländern konnten das Netz stabilisieren.“

Es sei davon auszugehen, so McKinsey, dass sich die Versorgungssicherheit in Zukunft noch verschärfe. Durch den laufenden Atomausstieg bis Ende 2022 sowie den geplanten Kohleausstieg werden weitere, gesicherte Kapazität sukzessive außer Betrieb gesetzt, was die Reservemarge ohne weitere Zubauten deutlich verschlechtern werde.

Der Wegfall der Kraftwerke habe zudem den Effekt, dass sich Deutschland ab 2023 vom Stromexporteur zum Stromimporteur entwickeln werde. So habe Deutschland bereits im vergangenen Juni erstmals seit fünf Jahren wieder mehr Strom eingeführt als exportiert. Ohne entsprechende Alternativen könnten schon ab Mitte des kommenden Jahrzehnts erste Engpässe auftreten, die sich bis 2030 weiter verschärfen, so der McKinsey Bericht. Der Kohleausstieg sei zwar gut fürs Klima, aber teuer und riskant, so der Kommentar.

Alle Warnungen scheinen an der Bundesregierung schlicht abzuprallen. Veranstaltungen wie der jüngste „Windenergiegipfel“ zeigen, dass auch ein Herr Altmaier eine Fehlbesetzung im Amt des Wirtschaftsministeriums ist, die katastrophale Folgen für die Natur in Deutschland, die Zukunft dieses Landes und die deutschen Bürger haben wird. Obwohl schon lange sehr begründete Zweifel an der sogenannten Klimalüge bestehen, hält die Merkel-Regierung noch immer an ihrer Klima-Politik und damit an der Zerstörung Deutschlands fest.

 bei watergate.tv

Blackout 2 Wochen ohne Strom – Was kommt da auf uns zu?

Video bitte bis zum Ende schauen – wichtig !

 

DAS KANN KEIN ZUFALL SEIN! Über eine mögliche, gigantische PsyOp der Atom-Lobby…Video

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 34 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Pressefreiheit in der BRD ? Wo lebt denn der Maas?

ddbNews R.

Wenn Maas die Pressefreiheit in Russland kritisiert, in der BRD aber überall Zensur herrscht, Videos verschwinden, Blogs und Seiten vom Server fliegen, sollte man das Maul besser halten! Der Mann muß auf dem Mond leben!

Bundesaußenminister Heiko Maas und russischer Außenminister Sergej Lawrow beim Treffen in Moskau

Sputnik:

Lawrow und Maas liefern sich heftigen Schlagabtausch über Pressefreiheit in Europa

Am Mittwoch haben sich Bundesaußenminister Heiko Maas und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow in Moskau getroffen, um über die wichtigsten Themen der internationalen und bilateralen Beziehungen zu diskutieren. Beim Thema der Pressefreiheit ist es zu einem Schlagabtausch zwischen den beiden gekommen.

Zunächst ging Maas auf die Situation mit der Deutschen Welle (DW) in Moskau ein. Die DW hatte in den sozialen Netzwerken während der Proteste in Moskau geschrieben: „Russland, geh heraus! (auf die Straßen – Red.)”

Russische Behörden hatten daraufhin dem Medium eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Russlands vorgeworfen. Maas verteidigte dagegen das Vorgehen der DW und sprach in diesem Zusammenhang von der Presse- und Versammlungsfreiheit, die Russland einhalten sollte. Er nahm die DW damit in Schutz und kritisierte die Festnahme eines DW-Korrespondenten bei den Protesten.

„Das ist ein absolut nicht nachvollziehbarer Vorgang”, sagte er.

Lawrow konterte darauf, dass dies so nicht stimme. Russland hindere keine ausländischen Journalisten und darunter auch keine DW-Reporter an ihrer Arbeit.

„Es gibt überall Zugang”, meinte der russische Chefdiplomat.

Diskriminierung von Sputnik und RT

Der russische Außenminister konterte die Kritik von Maas außerdem mit dem Verweis auf die Diskriminierung des Senders RT sowie der Nachrichtenagentur Sputnik im Westen.

Immer wieder müssen diese beiden Medien nämlich mit diskriminierenden Maßnahmen einiger europäischer Staaten auskommen.

Laut Lawrow verletzten damit die Länder Europas, die Beschränkungen gegen den RT und die Sputnik-Agentur einführen, ihre internationalen Verpflichtungen innerhalb der OSZE.

Bundesaußenminister Heiko Maas beim Treffen mit seinem Amtskollegen aus Russland Sergej Lawrow am 21. August 2019

„Das, was zum Beispiel in Bezug auf RT und Sputnik passiert, (ist) eine Verletzung von Verpflichtungen (im Rahmen der OSZE) über den direkten Zugang der Bevölkerung zu Informationen“, sagte Lawrow gegenüber Maas.

Damit bezog er sich beispielsweise darauf, dass Sputnik- und RT-Journalisten immer wieder aus Presse-Briefings ausgeladen oder einige ihrer Inhalte blockiert werden, weil „die Behörden des jeweiligen Landes sie für politisch inakzeptabel halten“.

Zugleich betonte Lawrow noch einmal deutlich, dass Russland seinerseits keine restriktiven Maßnahmen auf ausländische Medien anwenden würde.

Maas meinte dagegen, es gebe keine Diskriminierung von russischen Medien im Westen – „sonst würden die auch nicht überall rumstehen”, so die Argumentation von Maas. Sputnik Ende

 

Zensur in der BRD ! ÜBERALL!

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 54 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...