Spürst Du noch etwas?

Kennst Du das auch? Seit 2015 hören wir täglich schlimmste und schauerlichste Nachrichten über Vergewaltigungen, bestialische Messermorde, Menschen, die aufs Gleisbett gestoßen werden oder abgeschlachtet werden mit Macheten. Wir lesen immer die gleich- oder ähnlich lautenden euphemistischen Schlagzeilen von „Männern“, die dies oder jenes getan haben und wissen doch genau, wer sich hinter diesen „Männern“ meist verbirgt. Wir kennen mittlerweile die Codierung und lesen zwischen den Schlagzeilen.

 

 

Man will uns weiter glauben machen, es handele sich bei diesen schrecklichen Taten jeweils nur um Einzelfälle. Ich kann dieses Wort nicht mehr hören. Es macht mich aggressiv. Es ist jedes Mal aufs Neue ein Schlag ins Gesicht all derer, die selbst Opfer einer Politik der sperrangelweit geöffneten Grenzen geworden sind und auch derer, die genau wissen, dass eben all diese Einzelfälle ein Gesamtbild ergeben und eben mitnichten Einzelfälle sind. Man will diese grauenhaften Verbrechen von Menschen, die größtenteils keine Flüchtlinge, sondern Wirtschaftsmigranten aus einem ganz anderen Kulturkreis sind und die sich eine „Flucht“ leisten konnten und die sich niemals werden integrieren wollen, weiterhin bagatellisieren. Und es macht mich wütend, dass man dies tut. Wütend und hilflos macht es mich. Ich verstehe nicht, was hier läuft und warum von Seiten der Journaille und der allermeisten Politiker keiner endlich offen ausspricht, was ist. Weiterhin wird negiert, was doch glasklar und offensichtlich ist und was wir, die wir von den Gutmenschen als „Rechte“ verunglimpft werden, schon längst erkannt haben. Es herrscht Krieg. Krieg gegen die Eigenen. Und dieser Krieg findet an zwei Fronten statt. Einmal von Seiten der Regierenden und ihrer Helfershelfer, der Journaille, den Kirchen, Gewerkschaften und einmal von Seiten der Fremden, die in unser Land strömen und sich mit schrecklicher Brutalität das nehmen, was sie wollen. Ohne Rücksicht. Und sie bekommen es. Sie können sich scheinbar alles erlauben. Alles wird ihnen nachgesehen mit der Pauschal-Entschuldigung, sie seien ja traumatisiert oder psychisch erkrankt. Seltsamerweise gilt diese General-Amnestie nur und ausschließlich für sie.

Was das Schlimmste an dieser Sache ist, dass ich an mir selbst merke, dass diese täglichen Horrormeldungen immer mehr an mir abprallen. Ich stelle fest, dass ich diese Schlagzeilen jeden Tag aufs Neue fassungslos lese, zur Kenntnis nehme und natürlich entsetzt bin ob der Brutalität der Taten. Aber ich merke auch, wie sie auf eine seltsame Art an mir und meinem Herzen abprallen immer mehr. Es ist wohl eine Art Selbstschutz. Ansonsten würde man verrückt werden. Ein Abwehrmechanismus, der sich in Gang setzt, weil wir an all dem ansonsten kaputt gehen würden. An all dem Schmerzlichen, dem Leid der Opfer und Angehörigen, der Trauer, der Bösartigkeit und Niedertracht. Und das erschreckt mich. Ich will nicht wie die Politiker werden, die nach solchen schlimmen Ereignissen wie Zombies ihre Phrasendreschmaschine anwerfen und ihre immer gleichen Phrasenfragmente aus dem Kondolenzkatalog emotionslos herunterleiern. So möchte ich nicht werden. Ich möchte, dass jedes einzelne Opfer die ehrliche Trauer von Herzen bekommt, die ihm zusteht. Ich finde, das ist das Mindeste, was man noch tun kann.

Und das nimmt man dem Opfer, den Angehörigen und auch uns, weil es immer so weiter geht. Weil auf die eine Tat schon kurz darauf die Nächste folgt. Weil nichts, aber auch gar nichts, dagegen unternommen wird. Weil man in einen Aktionismus verfällt, die Überwachung weiter ausbauen und sonstige Pseudo-Maßnahmen ergreifen, aber nicht die eigentliche Ursache benennen will. Man lässt es einfach laufen. Das ist perfide und böse! Solange man die Dinge nicht benennt, solange kann man sie nicht beseitigen. Es geht immer so weiter. Jeden Tag neue abscheuliche Verbrechen – bis es zu einer schrecklichen, allgegenwärtigen Gewohnheit und Alltäglichkeit geworden ist. Eine Gewohnheit, die zur Gewöhnung führt. Wer kann das noch verkraften? Wer kann das noch ertragen? Wo soll das hinführen?

Ich will nicht zu einem emotionslosen Wesen werden. Dann hätten sie es wirklich geschafft. Denn ein Mensch, der nichts mehr spürt, der kämpft auch nicht mehr. Er lässt alles geschehen. Mit sich, mit anderen. Er hat sich selbst verloren. Spürt sein Herz nicht mehr. Und er hat auch für andere kein Herz mehr. Es entsteht eine herzlose Gesellschaft. Möchten wir das? Wir sind auf dem besten Wege dorthin.

Man hat nur dann ein Herz, wenn man es für andere hat.“ (Friedrich Hebbel)

Quelle: https://tbreitschneider.home.blog/2019/08/01/spurst-du-noch-etwas/

 

ddbNews Christian

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 40 Bewertungen, 8 Stimmen)
Loading...

3,6 MILLIONEN ASYLBEWERBER auf dem Weg in die Bunte Republik

 

Gruppe stürmt mit Knüppeln Hotel – Massenschlägerei und mehrere Verletzte!

Frauen von fünf Migranten stundenlang vergewaltigt und gefilmt

Fahndung nach dunkelhäutigen Straßenbahn-Perversling

Gassigängerin hinterrücks von Südländer überfallen

Syrer klaut Zeitungsausträger das Auto und rast in den Tod

Rückkehr der Apartheid: Ein Schwimmbad nur für Muslime

Gehts noch????

Seehofer: Moscheen in die Mitte der Gesellschaft holen

„Die Wahrheit ist, dass diese Menschheit in der Geiselhaft von Männern ist und zwar von wahnsinnigen“ – Rainhard Fendrich

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 45 Bewertungen, 9 Stimmen)
Loading...

BRD Imperialismus und das zurechtgebogene Völkerrecht

Es ist schon ein Phänomen: Zeitgleich mit den Feierlichkeiten zu dem, was überschwänglich Wiedervereinigung genannt wurde, holt die Bundesregierung den Knüppel aus dem Sack und demonstriert mit öffentlichen Vereidigungen von Rekruten und den begleitenden Reden, dass sie nun das wahr machen möchte, was die ehemaligen Kriegsgegner bei der deutschen Wiedervereinigung so sehr fürchteten, nämlich Deutschland (BRD) als wirtschaftliche wie militärische Führungsnation.

In den Journalen der Monate, in denen die DDR einstürzte und die Chancen einer Vereinigung der gespaltenen Nation stiegen,wurden noch einmal  gelesen. Was aus heutiger Sicht bestürzt, sind die Hoffnungen, die sich in beiden Teilen des gespaltenen Landes damit verbanden. Es war eine Stimmung des Aufbruchs und es ging um eine neue Sozial- wie eine neue Friedensordnung. Das war, betrachtet man den weiteren Verlauf der Geschichte, sehr naiv. Allerdings nur unter dem Aspekt, dass viele glaubten, die Regierungen würden es schon richten.

Im Osten dachten wohl viele, die Arbeit sei verrichtet und im Westen verfiel man dem gleichen Irrglauben. Statt den politischen Widerstand gemeinsam weiter zu leisten, wurde er im Konsumismus domestiziert und alles in die Hände überforderter Mandatsträger gelegt.

Die Erkenntnis, dass nur die eigene Aktion in der Lage ist, die Verhältnisse, in denen man lebt, zu einem besseren Zustand zu machen, war zu lange verdeckt. Das Ergebnis ist eine ökonomische, soziale, politische und kulturelle Verwüstung der Gesellschaft, wie sie nur ein nahezu ungezügelter Wirtschaftsliberalismus mit einer preußischen Bürokratie als Vollstrecker fertig bringen kann. Die Ursachen liegen nicht nur in der Boshaftigkeit seiner Vertreter, sondern auch in der Passivität der Opfer.

( Anmerkg. ddbNewsR.: Deshalb ist es jetzt wichtig und zwar überlebenswichtig, das Versäumte endlich nachzuholen und als deutsche Nation zusammenzustehen und die Fehler auszumerzen, das geschieht durch eine Nationalversammlung oder auch Verfassunggebende Versammlung die nicht nur eine Verfassung ausarbeitet, sondern deren Wertigkeit über der jetzigen Regierung anzusiedeln ist, so besagt es das Völkerrecht und auch das Urteil des höchsten BRD Gerichtes, das Bundesgrundgesetzgericht in seinem Urteil:

BVerfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951, II. Senat, Leitsatz 21 : Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung  bzw. des Grundgesetzes gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. ) mehr

► Die Kriegserklärung an die Bevölkerung

Vor allem zwei Frauen gehen mit diesem Anspruch als wirtschaftliche wie militärische Führungsnation zur Zeit auf Tournee. Einerseits die ehemalige Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die jetzt als EU-Kommissionspräsidentin davon redet, Europa müsse auch Muskeln zeigen, um seine Interessen durchzusetzen. Dabei sind für sie – aufgrund der Logik der Amtsstationen – Deutschland und Europa kongruent.

Andererseits formulierte die neue Verteidigungsministerin, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, den Anspruch auch militärisch wieder zu dominieren auf der Vereidigungszeremonie vor dem Reichstagsgebäude in Berlin – übrigens unter Ausschluss der Öffentlichkeit, was die Behauptung, die Bundeswehr stehe in der Mitte der Gesellschaft, ausdrücklich unterstrich. Das von einer Berufsarmee zu behaupten, ist schon kühn, das in einem militärisch abgesicherten Areal zu tun, ist frivol.

Wie war das mit „Nie wieder Krieg?“ Gibt es ein besseres Beispiel, als man daran erkennen kann, daß die Deutschen benutzt werden für eine Strategie und durch eine Regierung , die nicht ihre sein kann? ( ddbNews R.)

Rainer-Mausfeld-Eliten-Elitendemokratie-Warum-schweigen-die-Laemmer-Kritisches-Netzwerk-Neoliberalismus-Herrschaftssystem-Leitmedien-Machteliten-Nutzmenschhaltung-Scheindemokratie

Dass bei der Berliner Veranstaltung der hiesige Messias des Wirtschaftsliberalismus, Wolfgang Schäuble, nicht fehlen durfte, erklärt sich von selbst. Er hielt bereits seine schützende Hand über die dilettierende von der Leyen und er lässt Kramp-Karrenbauer nicht eine Sekunde aus den Augen, will er doch den Lobbyisten Friedrich Merz zu weiterem Einfluss verhelfen.

Dass in Reden, die zu stärkerem militärischen Engagement Deutschlands in der Welt aufrufen, immer die demokratischen Werte bemüht werden, um die es gehe, wenn man um ein Mandat „robuster Einsätze“ werbe, ist eine Kriegserklärung an die eigene Bevölkerung. Da soll der ideologische Krieg mit dem heißen, militärischen verknüpft werden und da wird es um alles gehen. Die christdemokratische Soldateska scheint dazu bereit zu sein und die sozialdemokratischen Koalitionäre stehen murrend, aber mitmachend, auf den Vehikeln des Truppentransportes.

Nicht anders müssen Indizien interpretiert werden, die eindeutig dokumentieren, dass wirtschaftliche Interessen das Völkerrecht dominieren – einer jener Werte, der bemüht, jedoch in zahlreichen Fällen selbst ignoriert wird.

► Öl, Lithium und Erdgas als Motiv

Bundeswehr-Bundesadler-Auslandseinsaetze-Angriffsbuendnis-Aufruestung-NATO-Bundeswehreinsatz-Parlamentsarmee-Kritisches-Netzwerk-Militarismus-MilitaermaschinerieNachdem man sich, auch und gerade, im Auswärtigen Amt für die Unterstützung des Putschisten Juan Guaído in Venezuela ausgesprochen und alle Aktionen, die auf den Sturz gegen die rechtmäßige Regierung hinausliefen, diplomatisch unterstützt hatte, wird dieses Szenario momentan im Falle Boliviens wiederholt. Argumentiert wird mit den demokratischen Werten, die im Falle Venezuelas und Boliviens tatsächlich eine Rolle spielen, die jedoch, nimmt man das Völkerrecht ernst, nur durch interne Prozesse beschrieben werden können.

Dass Venezuela über immense Ölressourcen verfügt und in Bolivien sowohl Lithium als auch Erdgas rangieren, sind nicht nur Indizien, sondern handfeste Motive.

Das interessante, aber folgerichtige Gegenstück bilden die jüngsten Ereignisse in Chile, das gegenwärtig an den Strukturen, die durch den Pinochet-Putsch geschaffen wurden, zu zerbrechen droht. Dort, wo fünf Familien das Land besitzen und regieren, kommt die Bundesregierung allerdings nicht auf die Idee, die demokratischen Werte zu bemühen. Da gilt das Völkerrecht und es handelt sich um eine innere Angelegenheit. Das Völkerrecht als propagandistisches Tool – das wär dann auch geklärt.

► Imperialismus 4.0

Bleibt eine zeitliche Kluft, um Klärungsprozesse zu initiieren. Zwischen dem Traum von robusten Militäreinsätzen und ihrer Möglichkeit, diese auch erfolgreich durchzuführen, liegt der Zustand der Streitkräfte, die, ob selbiger mit den Katastrophenmeldungen nun richtig beschrieben ist oder nicht, weit unter der Schlagkraft rangieren, die nötig ist, um wieder Jubelstürme im eigenen Land auszulösen. Und, machen wir uns nichts vor, sollte das gelingen, dann sind die Vorbehalte gegen einen Deutschen Imperialismus 4.0 nicht mehr so groß.

Gerhard Mersmann

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 45 Bewertungen, 9 Stimmen)
Loading...

Unfassbar! EU-Beschluss: Grundrechte für alle Afrikaner ?!

ddbNews R.

Erst vor wenigen Tagen haben wir über Grundrecht und Menschenrechte geschrieben und das es zweierlei davon gibt.

Zweierlei Menschenrecht???

 

Hier nun kommt der weitere Beweis für die Untergrabung der Menschenrechte vor allem für Weiße und Europäer.

Im September 2019 verabschiedete das EU-Parlament mehrheitlich einen Entschließung zu den „Grundrechten von Menschen afrikanischer Abstammung in Europa“. Und diese Grundsatzentscheidung ist weitreichend: So werden nicht nur Strategien gefordert, um Afrikaner „auf sicheren und legalen Wegen in die EU einreisen“ zu lassen. Es werden auch zahlreiche Bildungs- und Förder-Maßnahmen von den EU-Mitgliedsstaaten verlangt.
Eine Grundsatzaussage lautet: „Menschen afrikanischer Abstammung haben im Laufe der Geschichte erheblich zum Aufbau der europäischen Gesellschaft beigetragen.“ Entgegen aller historischen Realitäten wird auf solchen Behauptungen aufbauend eine Verpflichtung der Europäer abgeleitet, Menschen aus Afrika unbegrenzt in Europa aufzunehmen.

 

 

Video: MACH DIR SORGEN !

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 49 Bewertungen, 10 Stimmen)
Loading...

Zwangsimpfungsverordnung der BUNTE TAG und seine Abstimmung

Am 14. Nov. 2019 beschloss der Deutsche Bundestag wie erwartet einen faktischen Impfzwang gegen Masern, Mumps und Röteln. Wir berichten hier auch über die Nebenwirkungen, die bereits festgestellt wurden.

Abb.

 

Mitschnitt der Debatte im Bundestag + Beschlussempfehlungen

Wesentliche Änderungen konnte ich in der Beschlussempfehlung des Gesundheitsausschusses (von gestern) auf die Schnelle nicht entdecken.

Abstimmungsergebnis (inoffiziell!):

709 Abgeordnete insgesamt

653 Abgegebene Stimmen

459 Ja-Stimmen

105 Enthaltungen

089 Nein-Stimmen

Die LINKE und die GRÜNEN haben sich teilweise enthalten. Allein die „rechtspopulistische“ AfD stimmte gegen das Gesetz und stellte sich damit auf die Seite der Grundrechte.

Abstimmungsverhalten grafisch dargestellt

DIE EINZELABSTIMMUNGEN:

Abstimmung der Mitglieder des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestags zur Impfpflicht

CDU/CSU und FDP sowie SPD geschlossen mit Ja
Es sind hier die Parteien, die sich am wenigsten um rechtsstaatliche Maßstäbe scheeren.
Gleichzeitig sind es die, die das Land am längsten regieren.

„Ausspruch des britischen Historikers Lord Acton, der auf Englisch Folgendes sagte:

„Power tends to corrupt and absolute power corrupts absolutely.“
„Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.“

CDU/CSU
Hirte, Heribert ____ Ja

CDU/CSU
Frieser, Michael ____ Ja
Heil, Mechthild ____ Ja
Heveling, Ansgar ____ Ja
Hoffmann, Alexander ____ Ja
Jung, Ingmar ____ Ja
Luczak, Jan-Marco ____ Ja
Müller, Axel ____ Ja
Müller (Braunschweig), Carsten
Sensburg, Patrick ____ Ja
Steineke, Sebastian ____ Ja
Ullrich, Volker ____ Ja
Warken, Nina ____ Ja
Wellenreuther, Ingo ____ Ja
Winkelmeier-Becker, Elisabeth ____ Ja

SPD
Brunner, Karl-Heinz ____ Ja
Budde, Katrin ____ Ja
Dilcher, Esther ____ Ja
Fechner, Johannes ____ Ja
Groß, Michael ____ Ja
Heidenblut, Dirk ____ Ja
Post, Florian ____ Ja
Scheer, Nina ____ Ja
Steffen, Sonja Amalie ____ Ja

AfD
Brandner, Stephan ____ Nein
Jacobi, Fabian ____ enthalten
Maier, Jens ____ Nein
Maier, Lothar ____ Nein
Peterka, Tobias ____ Nein
Reusch, Roman Johannes ____ Nein

FDP

Buschmann, Marco ____ Ja
Helling-Plahr, Katrin ____ Ja
Martens, Jürgen ____ Ja
Müller-Böhm, Roman ____ Ja
Willkomm, Katharina ____ Ja

Linke
Akbulut, Gökay ____ enthalten
Mohamed Ali, Amira ____ enthalten
Movassat, Niema ____ enthalten
Straetmanns, Friedrich ____ enthalten

Grüne
Bayram, Canan ____ Nein
Keul, Katja ____ enthalten
Rösner, Tabea ____ enthalten
Rottmann, Manuela ____ nicht abgegeben

 

Kommentare:

Gerade bei den Nachrichten ein Blick in den Saal der Anwesenden… nie und nimmer waren dass fast 700 Personen… wie kann das sein, dass dann soviel Stimmen abgegeben wurden?

Meines Erachtens waren nicht 653 Abgeordnete anwesend, die hätten abstimmen können. Weitere Informationen zu IFG-Anfrage und Bildabschätzung weiter unten. Ich schätze auf gut 300 Anwesende, das würde aber bedeuten, dass nicht mal die Beschlussfähigkeit gegeben war.

 

Nun schauen wir uns mal an welche Nebenwirkungen bekannt sind:

Daten aus der Post-Marketing-Beobachtung Basierend auf Spontanmeldungen wurden nach Markteinführung außerdem die unten aufgeführten N e b e n w i r k u n g e n berichtet. Diese Nebenwirkungen wurden als „sehr selten“berichtet, allerdings kann die genaue Häufigkeit nicht exakt ermittelt werden.

E r k r a n k u n g en d e s B l u t e s & d e s L y m p h s y s t e m s thrombozytopenische Purpura, Thrombozytopenien, Schwellung der angrenzenden Lymphknoten

E r k r a n k u n g e n d e s I m m u n s y s t e m s allergische Reaktionen, anaphylaktische Reaktionen,anaphylaktoideReaktionen(Angioödem, Atemnot, Nesselsucht)

E r k r a n k u n g e n d e s N e r v e n s y s t e m s Fieberkrämpfe, flüchtige Gangunsicherheiten

E r k r a n k u n g e n d e s O h r s & d e s L a b y r i n t h s Reizungen des Mittelohrs, Otitis media

E r k r a n k u n g e n d e r A t e m w e g e, d e s B r u s t r a u m s & M e dia s tin u m s leichte entzündliche Symptome von kurzer Dauer in den Atemwegen (Nasenrachenkatarrh)

E r k r a n k u n g e n d e r H a u t & d e s U n t e r h a u t z e l l g e w e b e s schwache masernähnliche Exantheme, gewöhnlichnichtgeneralisiert,Purpura,Erythema exsudativum multiforme
In Einzelfällen sind Meningoenzephalitis (Häufigkeit 1:1Million Impfungen), Myelitis, Neuritis und aufsteigende Lähmungen (einschließlich Guillain-Barré-Syndrom) berichtet worden.

 Kommentare:

Wie frech Hr. Spahn noch sagt, dass dieses Gesetz einen Einschnitt in das Grundgesetz der körperlichen Unversehrtheit ist!

Der Bundesgesundheitsminister hält das in der Abwägung aber für vertretbar. Spahn sagt, es gehöre zur Freiheit auch dazu, sich darauf verlassen zu können, „dass mich andere nicht unnötig gefährden. Und eine Maserninfektion wäre eine unnötige Gefährdung, weil es einen sehr, sehr sicheren Impfstoff gibt.“ Er legt in jeder Rede auf einen anderen Punkt Wichtigkeit. Einmal das sie lebensgefährlich sind, einmal das der Impfstoff sehr sehr sicher ist, … das zeugt davon ,dass er genau ,das wie vorgegeben, als Wichtigste Info der Pharma weitergeben muss!

Wenn einer eine Gefahr ist, dass ist es dieser Mann.

Wie bei den Nazis. Das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses lässt grüßen.

Die Funktion der Erbgesundheitsgerichte übernehmen nun Ärzte, Gesundheitsämter und Vormundschaftsgerichte.

Es dürfen Todesfälle durch Impfungen nun zwangsweise provoziert werden
nichts anderes als Staats- und Regierungskriminalität ist das in meinen Augen.

Leute, das ist erst der Anfang. In den USA sind sie bereits bei 72 verpflichtenden Impfstoffdosen für Kinder bis 18. Religiöse und medizinische Ausnahmeregelungen wurden zuletzt in Kalifornien außer Kraft gesetzt. Zieht euch warm an, es wird kalt.

entnommen aus https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2019111401.html

Können tatsächlich aufgetretene Impfschäden auch in Deutschland die sogenannten wissenschaftlichen Studien, die Impfungen für unbedenklich erklären, widerlegen? VETOPEDIA.ORG erstellt eine Übersicht über Impfschadensfälle. Nutzen auch Sie diese Gegendarstellungsplattform, um Ihnen bekannte Impfschadensfälle zu melden!

Vetopedia – Statistik von Impfschäden

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 20 Bewertungen, 4 Stimmen)
Loading...

Der Sündenfall des Journalismus in unserem Land

 

ddbNews R.

Norbert Bolz nimmt die deutschen Leit(d)medien aufs Korn und sagt, daß sie sich als Lehrfunktion verstehen und bestimmte Themen mit Meinungen verschmelzen. Political Correctness ist Einschüchterungs -und Sprachpolitik, die Kritiker dämonisiert und als rechtspopulistisch stigmatisiert und sie demnach, Dank medialen Pranger, versucht zum schweigen zu bringen. Diesen medialen Pranger gibt es in der BRD auf jeden Fall, meint er. Diese besondere Art von Journalistik, die sich nicht mehr nur mit Informationsverarbeitung begnügt, sondern ihre Stellung als Oberlehrer in Form einer Rezeptor Germania sieht. Das ist der Sündenfall des Journalismus schlechthin, sagt er. Man trennt nicht mehr zwischen Information und Meinung. Das könne man in massivster Weise in den öffentlich rechtlichen Medien beobachten.

 

Sehr informative Aussagen!

Nobert Bolz im Schweizer TV über die Oberlehrer in Deutschland

.
Deshalb gibt es auch ddbRadio
.
…wir berichten, worüber Andere schweigen…
auch mobil:
.
Bilder bitte anklicken:
.
.
https://www.ddbradio.org/media/images/ddbradiomobil-04.png
.
.
.
.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

 

Obdachlosenzahlen seit 2018 gestiegen

Es ist eine Schande für die BRD und ihre Politiker, daß der Ärmste der Ärmsten nicht wahr genommen wird.

Bildergebnis für Bilder Obdachlose in Deutschland

Rund 680 000 Menschen in Deutschland lebten 2018 ohne eigene Wohnung, darunter 19 000 Kinder und Jugendliche. Die „Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe“ (BAGW) nannte am Montag in Berlin schockierende Zahlen. Sputnik war vor Ort.

https://www.zaronews.world/zaronews-presseberichte/zehntausende-frauen-und-kinder-ohne-wohnung-bundesregierung-muss-etwas-tun/

Obgleich man die Zahlen zu den Obdachlosen herab stuft, sieht man schon, das ein kleiner Wille besteht, die Internetnutzer wenigstens mit einer gewissen kleinen Zahl der Obdachlosen zu informieren.

Obgleich man die Zahlen zu den Obdachlosen herab stuft, sieht man schon, das ein kleiner Wille besteht, die Internetnutzer wenigstens mit einer gewissen kleinen Zahl der Obdachlosen zu informieren.

Wenn man sich das Muster und die Statistiken betrachtet, gehören zu den Obdachlosen:

  1. Menschen in kritischen Lebenssituationen Obdachlose– wegen Trennung

    – Verlust der Arbeit

    – Schulden

  2. junge Menschen die aus Jugendhilfeeinrichtungen kommen und mit großen biographischen Lücken sind – nun mittlerweile über 38.000 Jugendliche unter 26 Jahren
  3. Menschen die schon immer randständig gelebt haben (wie z.B. Seefahrer)
  4. Obdachlose geduldete Flüchtlinge

Man kann aber auch Menschen hinzufügen, welche durch Sanktionen der Jobcenter in diese Situationen geraten sind, wenn ihnen das Hartz IV komplett gestrichen wird. Es droht die Kündigung der Wohnung, da sie die Miete nicht mehr zahlen können und dies ist eine permanente Schikane der Jobcenter gegenüber einem Bedürftigen, nur weil er dies ein oder andere Art von Jobbeschaffung oder Maßnahme nicht annehmen möchte, weil sie ihm nicht liegt.
https://www.malteser.de/aware/hilfreich/obdachlose-in-deutschland-ursachen-und-auswege.html

Wir wissen aber auch, das die Zahlen eventuell höher sind als man sie in den Medien pauschal preis gibt. Alles beruht auf Schätzungen und so werden von den Politikern diese nicht gesehen.

In den letzten Jahren sind die Obdachlosenzahlen gestiegen und wenn man genug und genau recherchiert, kann man auf eine Zahl von mindestens geschätzten 1.209.200 Obdach- und Wohnungslosen ab 2018 ausgehen. Unter den Obdachlosen sind Kinder mit Familien, Jugendliche – welche mit 18 von den „staatlichen“ BRD Stellen (sprich Jugendämtern) auf die Welt losgelassen werden, Menschen die ihren Job verloren haben und Schulden machten, ja sogar geduldete Flüchtlinge. Wobei sich die Zahl der geduldeten Flüchtling noch erhöhen wird, wenn die Aufnahme von Hunderttausenden hier ankommenden Menschen aus fremden Ländern weiter so geht und nicht gestoppt wird.

DEU Deutschland Germany Berlin 26 10 2017 Eine Obdachlose Person schlâÄ°ft in einem Schlafsack in

https://www.sueddeutsche.de/politik/statistik-die-ungezaehlten-obdachlosen-1.3802913

Niemand weiß, wie viele Menschen in Deutschland keine Wohnung haben, eine offizielle Statistik gibt es nicht. Ein gemeinnütziger Verein versucht die Zahl der Obdachlosen möglichst genau zu schätzen und sagt: Es werden immer mehr.

Da hilft es auch nicht, wenn eine CDU von „Ein Land in dem wir gut und gerne leben“ spricht, aber die Menschen in diesem Land völlig außer acht läßt. Denn wenn ein Land sich mehr um die Fragen der allgemeinen Einwanderung von Menschen aus fernen Ländern kümmert – welche man hier her zitiert, wird im Hinblick auf die eigene Bevölkerung kein Blick getan, um die Situation zu entschärfen. Dieses Land hat nichts mehr mit reich zu tun, sondern mit Armut in allen Richtungen. Die Notstandssituationen für bezahlbare Wohnungen, werden nicht beachtet. Gelder für sinnlose Asylheime, für Wohnungen die den Neuankömmlingen zur Verfügung gestellt werden, sind genug da. Doch wo das Geld am nötigsten gebraucht wird, dort fehlt es.

Welch eine Verschwendung von Steuergeldern, die nicht den Deutschen Menschen zugute kommen, sondern einer Politik, welche auf der ganzen Linie versagt hat.

ddbNews Rita

Zeit für die Wahrheit: Ein Richter redet Tacheles!

Nur anonym kann der Richter die Wahrheit aussprechen, das sollte jedem zu denken geben. Die Auswirkungen der Einwanderungspolitik seit 2015 und die Zunahme der Straftaten vor allem von Nordafrikanern, Marokkanern und Tunesiern etc. Abgelehnte Asylbewerber aus Ländern wo Deutsche Urlaub machen , verüben hier Verbrechen aber dürfen bleiben .Sie werden nicht abgeschoben!

Sehr hörenswert!

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 79 Bewertungen, 16 Stimmen)
Loading...