Oliver: Für unsere Freiheit und das Recht

 

Einfach ein Dankeschön an die tolle Arbeit die Ihr alle leistet für unsere gemeinsame Freiheit. Eine Zukunft der Freiheit steht vor uns. Ich freue mich darauf.

 „Das Gute wird über das Böse triumphieren!“

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 53 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...

Zensur und Meinungsdiktatur

Das Internet: Der Feind und Blockierer

Das „weltweite Netz“ ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, doch es ist bis ins Innerste verrottet und korrumpiert. Jetzt, wo mehr als die Hälfte der Menschheit online ist, hat das Konsequenzen.

Am 8. Februar 1996 publizierte der Mitbegründer der Electronic Frontier Foundation, John Perry Barlow, in Davos die „Unabhängigkeitserklärung des Cyberspace“, ein glühendes Manifest, welches zeigt, wie viel Hoffnung man damals noch in das Internet als Hort der Freiheit und Demokratie setzte. Darin hieß es unter anderem:

„Regierungen der industriellen Welt, ihr müden Giganten aus Fleisch und Stahl, ich komme aus dem Cyberspace, der neuen Heimat des Geistes. Im Namen der Zukunft bitte ich euch, die der Vergangenheit angehören, uns in Ruhe zu lassen. Ihr seid bei uns nicht willkommen. Wo wir uns versammeln, besitzt ihr keine Macht. Wir haben keine gewählte Regierung, und wir werden wohl auch keine bekommen – und so wende ich mich mit keiner größeren Autorität an euch als der, mit der die Freiheit selber immer spricht. Ich erkläre den globalen sozialen Raum, den wir errichten, als von Natur aus unabhängig von der Tyrannei, die ihr über uns auszuüben anstrebt. Ihr habt kein moralisches Recht zu regieren, noch besitzt ihr irgendwelche Methoden, es zu erzwingen, die wir wahrhaftig Grund hätten zu fürchten. (…)

Tatsächlich hat dieses Jahr 2019 ein Ausmaß an Zensur mitgebracht – die sich im heutigen Informationszeitalter vor allem in den Neuen Medien abspielt –, wie es westliche „Demokratien“ seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen haben. Die Technologieriesen, die mittlerweile „als Legislative, Exekutive, Justiz und Presse agieren“, wie es ein Jurist ausdrückte, bestimmen dabei weitgehend selbst, welche Inhalte in Ordnung sind und vor welchen die Bevölkerung „beschützt“ werden muss. Allerdings gehen die Techfirmen dabei oft unheilige Allianzen mit (obskuren) Regierungsstellen ein, wie wir noch sehen werden.(…)

Die fetteste Spinne im Netz dürfte zurzeit wohl Google sein. Im Februar dieses Jahres kam ans Licht, dass Google in seinem Sicherheits- und Alarmsystem Nest Secure ein geheimes Mikrofon eingebaut hatte, das nicht in den Technischen Daten aufgeführt war. Es sei ein „Fehler seitens des Unternehmens“ gewesen, ließ Google verlauten. Ist es denn auch ein Fehler, dass es sich beim Chrome-Browser von Google im Grunde um eine Spionagesoftware handelt, wie die Washington Post im Juni 2019 berichtete?

Bei Zuckerbergs Facebook fragt man sich ohne hin nach welchen Maßstäben da zensiert wird, da bleiben Berichte stehen die Haß vertreten und andererseit werden Berichte blockiert, die Fakten und Wahrheit berichten. 2019 sogar rückwirkend für Beiträge aus dem Jahr 2018.

Der Ruf nach mehr Kontrolle – also Zensur – im Internet wurde laut, nachdem sogenannte „Fake-News“ zum Thema wurden, insbesondere im Zusammenhang mit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Tatsächlich nutzt Google seine fast absolute Macht – neunzig Prozent aller Suchanfragen weltweit laufen über Google – gezielt zur politischen Kontrolle und Meinungsbildung.

Bildergebnis für Bilder zu freies Internet

Die Google-Managerin Jen Gennai, gab gegenüber einer Bekannten zu, dass Google künstliche Intelligenz und Manipulation durch Algorithmen bei der nächsten Präsidentschaftswahl 2020 einsetzen werde, um dafür zu sorgen, dass jemand wie Donald Trump nicht mehr an die Macht gelangen könne.

Apropos Smartphone: Auch wenn GPS und die Standorterkennung deaktiviert sind und sogar das Telefon ausgeschaltet ist, können Google und die US-amerikanische NSA (National Security Agency) immer noch exakt den Standort des Gerätebesitzers ermitteln! Dies berichtete die Times im April 2019. Die Daten werden bei Android-Geräten, iPhones und iPads, die Google Maps und andere Google Apps installiert haben, ermittelt und in einer Google-Datenbank namens Sensorvault gesammelt.(…)

Bildergebnis für Bilder zu freies Internet

Die Verschwörung gegen „Verschwörungstheorien”

Keine Frage: Unbequeme Informations-Portale sollen im Internet mundtot oder gar finanziell ruiniert werden. So ist es sicher nicht Zufall, dass die weltweit einflussreichste Gesundheitsseite mercola.com von Google so massiv boykottiert wird. Joseph Mercola schreibt nicht nur über natürliche Heilmethoden und Nahrungsergänzungen (die er zum Teil verkauft), er prangert auch die Machenschaften der Pharmaindustrie an – und reiht sich seit Neuestem sogar in die Reihe der „Verschwörungstheoretiker“ ein: In umfangreichen (und gut dokumentierten) Artikelserien zeigt Mercola auf, wie ein Filz aus Politik, Hochfinanz, Pharmalobby und Massenmedien die Öffentlichkeit manipuliert und aus ihren körperlichen Leiden Milliardenprofite scheffelt. Wiederholt spricht Mercola von einer „Verschwörung der Eliten“. Das lesen Hunderttausende. Nun haben sich die Eliten – aus Angst – gegen ihn verschworen, denn laut der zu diesem Thema umfassendsten Umfrage, die je in westlichen Nationen gemacht wurde, glauben gemäß einer Cambridge-Studie vom November 2018 immer mehr Menschen an sogenannte „Verschwörungstheorien“. In Großbritannien sind es bereits sechs von zehn Briten. Dort hat die Glaubwürdigkeit der etablierten Leitmedien auch am stärksten Federn gelassen: 77 Prozent der Befragten vertrauen dem traditionellen Journalismus „wenig bis gar nicht“.

Erhellend, was die Befragten über konkrete Sachverhalte wie „9/11“ oder die Klimadebatte sagten: In Schweden denkt die Hälfte der Bevölkerung, dass wir von den Eliten belogen werden (52%), in den USA sind es zwei Drittel (64%), in Frankreich drei Viertel (76%) und in Ungarn sogar ganze 85 Prozent! – Und da fragen Sie sich noch, weshalb praktisch alle Massenmedien nichts von dieser Umfrage berichtet haben?

Wahrscheinlich kennen Sie auch jene Studie aus dem Jahr 2013 nicht, wonach Psychologen und Gesellschaftswissenschaftler der englischen Universität Kent den als „Verschwörungstheoretiker“ stigmatisierten Menschen mehr Vernunft attestieren als jenen, die unbesehen alle offiziellen Verlautbarungen glauben. Der Politikwissenschaftler Lance deHaven-Smith brachte es in seinem 2013 publizierten Buch Conspiracy Theory in America (auf Deutsch: Verschwörungstheorie in Amerika) auf den Punkt. Er wies nämlich auf den US-Geheimdienst als Urheber dieser verbalen Totschlagkeule hin: „Die CIA-Kampagne, mit welcher der Begriff ‚Verschwörungstheoretiker‘ populär und der Glaube an Verschwörungen zur Zielscheibe von Spott und Feindseligkeit gemacht wurde, muss leider als eine der erfolgreichsten Propaganda-Initiativen aller Zeiten betrachtet werden.“ (…)

Zum Glück nicht erfolgreich genug. Also soll das Internet, einst Hort der frei zugänglichen Information, nun auch zum Propaganda-Megaphon der Eliten werden.

Deshalb: Abonnieren Sie den Newsletter von Internetseiten, die Ihnen wichtig sind !

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Der Plan für den Zusammenprall von Religionen und Kulturen

Damit die Zivilisationen zusammenprallen, benötigt man ein generelles Klima der Verunsicherung, des Hasses und des Fanatismus – alles Kinder der Unwissenheit (oder der gezielten Desinformation) und der Angst. Die natürlichen Gegenmittel wären also wahres Wissen – sowohl um Zusammenhänge und Hintergründe.

Also werden wir mal einen Teil zum Wissen beitragen und erklären warum es den Plan um den Kampf der Kulturen unter dem Segel der Religionen gibt.

ddbNews R.

War die Entwicklung, die der Islam in den Augen des Westens durchgemacht hat, unvermeidlich – oder vielleicht geschürt von jenen Kräften, die den Clash of Civilizations – den „Zusammenprall der Kulturen“ heraufbeschwören wollen?

Als Mittel zur Macht und Einschüchterung, eingeträufelt von Menschen, die keine seelischen Wurzeln haben und keinen Boden, der sie nährt; ja, es zeigt sich, dass der Fanatismus ein genauso unnatürliches, künstlich erzeugtes Gewächs ist wie das Hors-SolGemüse aus dem Treibhaus. Denn der organisierte Fanatismus ist immer genau das: Von Dritten organisiert und gewissen „höheren“, sprich verborgenen Interessen dienend. Zwar stellt sich bei genauerem Hinsehen heraus, dass die Welt vielleicht von inszenierter, aber doch zunehmender Hysterie geschüttelt wird – doch der Fanatismus, der entpuppt sich als Phantom. Als organisiert und durchkalkuliert.

Extremismus

Merke: Der Extremist gibt sich bloß so. Er unterscheidet sich nur insofern von einem Geschäftsmann, als daß er seine Befriedigung eher im Wirbel findet, den er verursacht, und nicht in der Lohntüte, die er nach Hause bringt. Abgesehen vielleicht von Selbstmordattentätern – doch würden die sich auch dann noch umbringen, wenn ihnen dafür ein Schmoren in der Hölle versprochen würde und nicht zweiundsiebzig Jungfrauen?

Praktisch keines der Mitglieder einer so genannt fanatischen Vereinigung war ursprünglich ein radikaler Ideologe, der wie ein einsamer Wolf nach einem Rudel gesucht hatte, das seinen extremen Gefühlen gewaltsamen Nachdruck verleihen würde.Zu dieser Erkenntnis kam kürzlich auch eine Studie der deutschen Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus im Bundeskriminalamt.

Die Radikalität war dem Islam nicht immer eigen. Die Wurzel des mittelalterlich-grausamen Islam, der einen Diebstahl mit dem Abschlagen der stehlenden Hand und einen Ehebruch mit Auspeitschung oder auch dem lebendigen Einmauern der Ehebrecherin bestraft, liegt im so genannten Wahhabismus, der Mitte des 18. Jahrhunderts durch einen Mann namens Muhammad Ibn Abd al-Wahhab entstand. Er sah eine zunehmende Korruption der Gesellschaft, und wie jeder Führer einer Erweckungsbewegung sagte er, wir sind von der wahren Religion abgekommen. Wir müssen deshalb zum Koran und zum Beispiel des Propheten zurückkehren.

Wahhab ließ alle unorthodoxen Interpretationen des Koran verbieten. Er forderte Dinge wie das Steinigen von Ehebrechern und das Abhacken der Hände von Dieben. Dies sind Regeln, die im Koran geschrieben stehen, aber nicht konsequent angewendet werden. Die Anhänger einer wörtlichen Lesart des Korans übersehen, dass diese Dinge in der Spätantike oder im frühen Mittelalter geschrieben wurden. Dass das so drin steht, heißt noch lange nicht, dass es genauso angewendet werden soll, plädiert Tariq Ali, der Autor von Fundamentalismus im Kampf um die Weltordnung. Wahhab sprach sich auch gegen die Ausschweifungen der Bevölkerung aus. Berauschende Getränke, Tabak, Tanz, Musik und jeglicher Luxus waren für ihn des Teufels. Er wendete sich auch strikt gegen viele Formen des Volksglaubens, etwa die Verehrung von Heiligen, Wallfahrten zu Gräbern oder die jährliche Feier des Geburtstags des Propheten.

Kennzeichnend für den Einfluss der Wahhabiten sind unter anderem folgende Praktiken im öffentlichen Leben:

  • Verbot des Autofahrens für Frauen;
  • Verbot für Frauen, sich in der Öffentlichkeit mit fremden Männern zu zeigen;
  • Öffentliche Scharia-Strafen wie Hinrichtungen und Auspeitschungen;
  • Verbot der freien Religionsausübung;

Eine der Eigenheiten des z.B. saudischen Systems sind die Mutawas, die Religionspolizei. Mutawas sind – neben der regulären Polizei – Wächter, die die Einhaltung sittlicher Normen in der Öffentlichkeit kontrollieren sollen.

Der Kampf der Kulturen

Heute erscheint es dem westlichen Menschen, als ob es nur noch diesen extremen Islam gäbe. Und dies, obwohl sich der Islam jahrhundertelang durch eine große Toleranz anderen Religionen gegenüber auszeichnete. Nur unter der Herrschaft der Moslems war der umkämpften Stadt Jerusalem eine ruhige Zeit vergönnt gewesen. Was wir durch die Medien heutzutage wahrnehmen, sind jedoch nur noch äußerst erhitzte Gemüter, die das Schwert des „Dschihad“, des „Heiligen Krieges“ über unseren Köpfen schwingen – wie Omar Bakri, der prophezeite:

„Oh ja, es wird eine Zeit kommen, wo im Vereinigten Königreich [Großbritannien] militärische Kämpfe stattfinden werden. Dschihad. Das heißt ‚Eroberung’. Ganz ohne Frage wird eines Tages das Vereinigte Königreich vom Islam beherrscht. Die Muslime in Großbritannien dürfen nicht naiv sein. Sie müssen bereit sein, sich militärisch zu verteidigen. Der Kampf,  ist ein Kampf zwischen zwei Zivilisationen, der Zivilisation der Menschen gegen die Zivilisation Gottes.“

Womit wir beim Clash of Civilizations angekommen sind – dem vielbeschworenen Kampf der Kulturen (was man besser mit dem „Zusammenprall der Kulturen“ übersetzen würde). Angeblich planten freimaurerische und Illuminaten-Kreise schon im 19. Jahrhundert drei Weltkriege.

Der erste sollte die alte Ordnung der Monarchien zerstören, der zweite zu einem Heimatland für die Juden führen, und der dritte einen großen Weltenbrand entfachen, in dem die korantreue muslimische Welt mit der hedonistisch gewordenen christlichen Welt zusammenprallen würde – an dessen dramatischem Ende die geschundene Menschheit dann dankbar eine Weltdiktatur vom erkorenen Weltzentrum Jerusalem aus annehmen würde.

Noch vor wenigen Jahrzehnten wirkte solch ein Szenario vollkommen absurd. Seit etwa zwei Jahrzehnten jedoch scheint man mit allen Mitteln diesen Zusammenprall der Kulturen anzuheizen: Die Medien schenken ihm ungebührlich hohe Aufmerksamkeit.

 

Bildergebnis für Bilder Messerungen in Deutschland

 

Der Begriff Clash of Civilizationsgeht auf den US-Politwissenschaftler Samuel Phillips Huntington (1927-2008) zurück, der das gleichnamige Buch im Jahre 1993 veröffentlichte – ein Jahr, nachdem er Mitglied des amerikanischen Council of Foreign Relations geworden war, nach Insidermeinung eines der wichtigsten Illuminati-Gremien in Amerika.mehr

Bildergebnis für Bilder Messerungen in Deutschland

Was  denkt man eigentlich in dem Moment, wo einem der „Staat“, der einem mindestens 45 Jahre lang mehr als 50% des Einkommens wegnahm, erklärt, daß für die restlichen, wenigen Lebensjahre die Rente nicht mehr reicht ? Aber im Gegenzug gleichzeitig innerhalb von drei Jahren 93 Milliarden Euro für illegal Zugereiste zur Verfügung stellt !

 

An Stelle einer wahrheitsgemäßen Aufklärung über die  Weltkriege ist eine  Greuelpropaganda getreten, von den alliierten Siegermächten geschürt und der von Presse propagandiert .  Sefton Delmer, der englische Chefpropagandist, ist ein leuchtendes Beispiel für die verheerende Schuld und Schundpropaganda, die über die Deutschen vergossen wird.

Der englische Spezialist für Gräuel-Propaganda Sefton Delmer:

“Wir werden aus den Deutschen ein Helotenvolk machen

Heloten (griechisch εἵλωτες, von griech. heléin = nehmen, erobern; also „die Eroberten“, „die Gefangenen“) nannte man die Angehörigen einer sozialen Schicht von Menschen im Staat Lakedaimon (heute üblicherweise nach seinem Hauptort Sparta genannt), die zwar im Staat sesshaft, aber keine Bürger waren. Sie waren an die Scholle gebunden und wurden als zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe der „öffentlichen Sklaven“ angesehen.

Sefton Delmer: Englands Goebbel.
Delmer begleitete Hitler auch auf seinen Wahlkampfreisen 1932 in dessen Privatflugzeug und war auch zugegen, als Hitler den durch einen Brand zerstörten Reichstag Ende Februar 1933 besuchte.Während dieser Zeit galt Delmer als Sympathisant der Nazis; die britische Regierung dachte, er würde von den Nazis bezahlt. In nationalsozialistischen Kreisen hielt man andererseits Delmer für einen britischen Spion. Delmer dementierte beides. 
mehr über Delmer: https://de.wikipedia.org/wiki/Sefton_Delmerund:

 

Während Dönitz im Gefängnis sitzt, sucht die Gruppe eine Villa an der noblen Rothenbaumchaussee auf.Das prächtige Haus hat kurz zuvor der britische Journalist und Geheimdienstmitarbeiter Sefton Delmer beschlagnahmt. Delmer, im Krieg verantwortlich für das britische Propagandaradio „Soldatensender Calais“, ist mit einem Stab von Redakteuren und Archivkräften aus London mit dem Auftrag nach Hamburg gekommen, die erste Nachrichtenagentur in der britischen Zone aufzubauen.

https://www.spiegel.de/geschichte/nachrichtenagenturen-a-946847.html

Erst Sympathisant dann erbitterter Gegner, ein Wendehals, der die Seiten wechselte wie seine Unterhosen.

Geheimdienst-Chef Gehlen räumte Delmer in seinen Memoiren breiten Raum ein und beschrieb dessen (weitgehend richtigen) Unterstellungen einer Nazi-Belastung von Gehlens „Dienst“ als „scharfzüngige Propaganda“, als „gehässig“ und „diffamierend“. Delmer habe ihn gelehrt, wie mächtig die Presse sei, worauf er, Gehlen, die Pressearbeit des Bundesnachrichtendiensts einleitete. (Reinhard Gehlen, Der Dienst, Verlag v. Hase & Köhler, Mainz 1971, S. 186f)

Er war einer der hier im Lande die Presse mit aufbaute und so muß sich niemand über die heutigen Presslinge wundern!

Nicht nur im Zweiten Weltkrieg, sondern auch Jahre später hat Sefton Delmer, unterstützt u.a. vom MI5, alles getan,  über Deutschland und die Deutschen übelst herzuziehen :

„Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles“

Sefton Delmer : “Die Deutschen und ich”, Hamburg 1963, S. 590
englischer Journalist 1904 – 1979

„Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.“

Sefton Delmer : “Die Deutschen und ich”, Hamburg 1963, S. 617
englischer Journalist 1904 – 1979

“Mit  Greuelpropaganda  haben  wir  den  Krieg  gewonnen  …  Und  nun  fangen wir  erst  richtig  damit  an! 

Wir  werden  diese  Greuelpropaganda fortsetzen,  wir  werden  sie  steigern  bis  niemand  mehr  ein  gutes  Wort von  den  Deutschen  annehmen  wird,  bis  alles  zerstört  sein  wird,  was sie  etwa  in  anderen  Ländern  noch  an  Sympathien  gehabt  haben,  und  sie selber  so  durcheinander  geraten  sein  werden,  daß  sie  nicht  mehr wissen,  was  sie  tun. 

Wenn  das  erreicht  ist,  wenn  sie  beginnen,  ihr eigenes  Nest  zu  beschmutzen,  und  das  nicht  etwa  zähneknirschend, sondern  in  eilfertiger  Bereitschaft,  den  Siegern  gefällig  zu  sein, dann  erst  ist  der  Sieg  vollständig. 

Endgültig  ist  er  nie.  Die Umerziehung  (Reeducation)  bedarf  sorgfältiger,  unentwegter  Pflege  wie englischer  Rasen.  Nur  ein  Augenblick  der  Nachlässigkeit,  und  das Unkraut  bricht  durch,  jenes  unausrottbare  Unkraut  der  geschichtlichen Wahrheit.”

Sefton  Delmer  1945  zu  dem  deutschen  Völkerrechtler  Prof.  Grimm

Für eine Nation ist der Hass gegen sich selbst genauso verhängnisvoll wie Selbsthass bei einem Indiviuum: Beides führt über kurz oder lang zum Suizid. Vor allem dann, wenn dieser Selbsthass noch mit einem dauernden Schuldgefühl verbunden ist.

Professor Barnes, ein berühmter amerikanische Historiker, der seit einem halben Jahrhundert in der geschichtlichen Forschung steht, schreibt allen Tendenzforschern zum Trotz (und dieses Urteil ist gewichtiger als die journalistische, zeitgeschichtliche Meinung von heute):

„Deutschland ist von allen kriegsführenden Mächten die einzige gewesen, die am Ausbruch des Krieges (1914) überhaupt keine Schuld trägt“

– Harry Elmer Barnes: The Genesis of the World War, 1929 Zit. n.: Hugin Freiherr von Greim (Hg.): Die Kriegsschuldfrage, Institut für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung, 2., verbesserte und erweiterte Auflage, 2010, S. 6

 

„Das deutsche Kriegsschuldbewußtsein stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar.

Ich kenne jedenfalls kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnsinnige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging, es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden.“

– Harry Elmer Barnes: The Genesis of the World War, 1929 Zit. n.: Hugin Freiherr von Greim (Hg.): Die Kriegsschuldfrage, Institut für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung, 2., verbesserte und erweiterte Auflage, 2010, S. 6

Gegen die Gräueltaten eines Stalin sagte Putin bereits 2004 wörtlich:

„Man darf nicht erlauben, dass sie uns Schuldgefühle anhängen“

Die Deutschen aber werden mit der Nazikeule erschlagen sobald sie Rechte fordern die ihnen zustehen und erst recht wenn sie sich zu ihrer Nation bekennen und stolz auf ihre germanischen Wurzeln, ihre kulurellen Werte und ihr Land sind ! Das Volk ist nicht der „Staat“ und schon gar nicht die BRD, das Volk seid Ihr, die Deutschen und ihr bildet den Staat und Ihr bestimmt wo es lang geht und niemand anders ! Laßt es Euch nicht mehr bieten und tretet füreinander ein, denn nur das allein ist die Stärke die Gewinner ausmacht!

 

Bildergebnis für Bilder Germania

 

Wieso sollten Putins Worte nicht auch für Deutsche gelten? Warum lassen wir den feindlich gesinnten Schlachtruf in unsere Hirne eindringen, statt daß wir lachend weitergehen und uns dessen erinnern was wir als Germanen geleistet haben? Unser Volk war ein großes und gutes und ein leistungsfähiges Volk, das ist es, was uns ausmacht  und das muß es wieder sein!    Kämpfen wir dafür !     Millionenfach und füreinander, nicht gegeneinander, denn das ist es was der Gegner will ( siehe Zitate !) !

ddbNews R.

Bildergebnis für Bilder Germania

Die Bundesregierung weiß „was sich da zusammenbraut”

 

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 42 Bewertungen, 9 Stimmen)
Loading...

Was ist „Deutsch“

Ja, was ist „Deutsch“. Hm…. Folgende Eindrücke kann man (nach Political Correctness) bei dem Beobachten dieser Gattung bekommen:

1.) Deutsch ist ein „Es“, denn es gibt ja nur noch Elternteil 1 und Elternteil 2, Vater und Mutter, Mann Frau sind abgeschafft, ganz im Sinne von Gender. Das heißt, die Entscheidung, welcher Geschlechtsneigung man nachgeht, kann täglich neu festgelegt werden. Kinder gibt es keine mehr, das sind dann nur noch Ableger oder Abkömmlinge. Opa, Oma, Enkel und so was kennt „Deutsch“ dann auch nicht mehr.

2.) Deutsch“ ist absolut obrigkeitshörig, selbst denken ist nicht mehr. Was Big Brother sagt und das Fernsehen vorgibt, ist dann zu tun und zu machen. Auch wenn es in sich unlogisch oder sogar offensichtlich gelogen ist.

3.) Deutsch“ ist auch komplette Verleugnung der eigenen Abstammung und nationalen Identität. Mehr noch, nationale Identität zeigen, heißt sich einer Hasstirade auszusetzen.

4.) Deutsch“ ist auch Empathielosigkeit. Das zeigt sich in: Geht mich nichts an, Interessiert mich nicht, Null Familienzusammenhalt, Ichsucht. Zuwanderern gegenüber ist man hilfsbereit, die anderen aus der Gattung „Deutsch“ scheinen nicht mehr wichtig und können bei einigen „Deutsch“ sogar daneben verrecken.

5.) Deutsch“ ist Smartphonezombie. Alle „Deutsch“ posten in den sogenannten sozialen Netzwerken alles; vom Toilettengang über Nahrungsaufnahme bis hin zum Intimpiercing. Rennen gerne mit gesenktem Kopf, stets auf das Handy blickend, durch die Gegend. Zusammenstösse mit Ampelmasten, Fahrzeugen, anderen „Deutsch“ usw. wird dabei in Kauf genommen.

6.) Deutsch“ ist Spaß, Party, Fußball, Dschungel-Camp, D sucht den Superdingens, gestellte Talkshows am Nachmittag, „Real-Dokus“ á la Berlin oder Köln bei Tag und Nacht, Richter- und Gerichtsshows, u.v.a.m.

7.) Deutsch“ ist zu funktionieren wie eine Maschine. Aufstehen, Malochen gehen, dann Fitnesstudio, danach TV glotzen um systemgerecht programmiert zu sein.

Man kommt nicht umhin, sich zu wünschen, alles das wäre nur ein Traum, ein Alptraum. Dann hat man die Hoffnung, recht bald daraus aufzuwachen und dieser Traum nicht wahr wird.

Aber es gibt auch Träume, schöne Träume, die es wert sind, verwirklicht zu werden. Laßt uns das Folgende gemeinsam verwirklichen. Hier kann man zukunftsorientierte, lebendige, beseelte, empfindungsfähige, der Schöpfung zugeneigte Menschen und -ganz wichtig- ECHTER Frieden finden:

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.bundesstaat-deutschland.com

Richtig informiert sein heißt, richtig entscheiden können!!!

ddbnews P.

Verfassunggebende Versammlung: Kann der Verrat am deutschen Volk noch abgewendet werden?

 ddbNews R.

So langsam kommt der Zug ins Rollen, denn immer mehr Menschen und Blogs schreiben darüber, was längst feststeht und selbst vom obersten Gericht der BRD , dem BverfG ,entsprechend der übergeordneten Regelungen des Völkerrechts, schriftlich fixiert wurde.

Nun kommt es nur noch darauf an, endlich die Kräfte zu bündeln und gemeinsam für eine Zukunft zu sorgen, schon alleine unserer Kinder wegen!

Verfassunggebende Versammlung: Kann der Verrat am deutschen Volk noch abgewendet werden?

von Eva Maria Griese

 

Die Lage ist dramatisch, aber nicht hoffnungslos…

Eine solide Kursänderung kann jedoch nur aus der Mitte der Gesellschaft kommen, da die ideologisch motivierten Verursacher dieses fatalen Kurses das Land zielsicher weiter auf den Abgrund zusteuern werden. Im Hintergrund gibt es aber viele Optimisten, die über realistische neue Wege nachdenken. Diese wertvollen Kräfte sollten gebündelt werden, um Deutschland aus der Merkel-Misere in eine hoffnungsvollere Zukunft zu führen…

Die immer offensichtlicheren Folgen einer irrwitzigen Politik sollten keinesfalls zur kollektiven Resignation führen, sondern zur Suche nach einem Ausweg aus dem deutschen Dilemma. Immer mehr Realisten wagen den Schritt in die Öffentlichkeit und sprechen die Missstände schonungslos aus. Sie finden breite Zustimmung in der Bevölkerung, aber nur mit vereinten Kräften kann man in diesem großartigen Land im Herzen Europas einen neuen Weg einschlagen. Ein solcher Weg in eine echte Souveränität wäre zum Beispiel die Einberufung einer verfassungsgebenden Versammlung.

„Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung“

„Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

Die Politik der letzten zwei Jahrzehnte erweckte den Eindruck, als wollte man Deutschland möglichst schnell abwracken. Freier Eintritt für alle Nichtdeutschen in den heimischen Wohlfahrtsstaat und devote Verleugnung der eigenen Kultur bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Selbst-Demontage sind ein mehr als gewagtes Kombi-Experiment der Superlative. Diese Zerstörung wird nachhaltiger sein als jene des Zweiten Weltkriegs, sollte es nicht gelingen, diesen Wahnsinn – der durchaus Methode zu haben scheint – alsbald zu stoppen.

Wenn Gefahr in Verzug ist, wird Widerstand zur obersten Bürgerpflicht

Wer von den Verursachern dieser Misere auch deren Lösung erwartet, darf gerne auf dem Sofa sitzen bleiben und sich weiterhin mit Tatort und Bundesliga vom desolaten Zustand der Nation ablenken und darauf hoffen, dass alles von selbst wieder gut wird. Die Chancen auf einen Gewinn beim Sonntagslotto sind allerdings wesentlich höher. Alle Realisten aber sind aufgerufen, die eigene Komfortzone zu verlassen und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Kluge, erfahrene und unabhängige Experten aus allen Bereichen könnten gemeinsam mit patriotischen Bürgern – abseits politischer Seilschaften – ernsthaft für und nicht wie die bisherige Regierung gegen ein lebenswertes Deutschland arbeiten.

Eine nur mehr paktierende und taktierende aber nicht mehr regierende politische Scheinelite sollte von Leuten abgelöst werden, die nicht nur reden, sondern auch etwas zu sagen haben

Für einen Neustart braucht es erfahrene Fachleute wie beispielsweise den Verfassungsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider, den Ex-Verfassungsschützer Heinz-Georg Maaßen, den Ökonomen Hans-Werner Sinn, den obersten Polizisten Rainer Wendt oder den Generalinspekteur a.D. der Bundeswehr, Harald Kujat und viele andere, die für das Land auch Visionen jenseits von Multikulti haben.

Unabdingbar für diesen Prozess ist eine absolut unabhängige Berichterstattung, wie sie in zahlreichen alternativen Online-Medien wie Epoch Times, Cicero, Journalistenwatch oder auch Achgut von Henryk M. Broder längst zur Verfügung steht. (1)

Eine aus der Mitte der Zivilgesellschaft entstehende „Verfassunggebende Versammlung“, die „von dem deutschen Volke in freier Entscheidung“ beschlossen worden ist“, wäre durchaus erfolgversprechend!

Der Würzburger Rechtsprofessor Dieter Dreier vertritt die Ansicht, dass es nur angesichts „fundamentaler Verfassungskrisen, grundstürzender Umbruchsituationen oder gravierender Wandlungsprozesse“ zu einer erfolgreichen Aktivierung des Art. 146 GG kommen wird“ Genau für solche, zum damaligen Zeitpunkt noch als sehr unwahrscheinlich anzusehende Fälle könne der Schlussartikel des Grundgesetzes einen „nichtrevolutionären, friedlich-evolutionären Übergang in eine neue Verfassungsordnung bahnen und so dem Rechtsgedanken dienen.“ (2)

Diese letzte Chance für einen Umbruch ist genau hier und heute, Zivilcourage und Mut zu drastischen Veränderungen sind das Gebot der Stunde!

Dieser Aufruf richtet sich an integre Männer und Frauen, die sich abseits politischer und ideologischer Vorgaben noch Augenmaß, Rechtschaffenheit und Weitblick bewahrt haben. Wenn sie ihre Erfahrungen und Kompetenzen bündeln, mit Zuversicht und einer Vision für ein neues Deutschland vorangehen, dann werden ihnen viele Bürger erleichtert und mit Begeisterung folgen. Die Experten könnten in einem ersten wichtigen Schritt die Möglichkeiten der Umsetzung einer Verfassung gebenden Versammlung laut Völkerrecht für Deutschland prüfen.

Deutschland braucht Leute, die sinnstiftend vorangehen, aber nicht solche, die das Volk moralinsauer mit der Nazikeule vor sich hertreiben

Dieses Recht aller Völker steht über jedem Staats- Bundes- und Verwaltungsrecht, über jeder aktuellen und/oder vorherigen Verfassung, über jedem Gesetz, jeder Verordnung und bedarf keiner Genehmigung durch vorhandene Staats- oder Verwaltungsorgane. Es stellt die Ablösung des Grundgesetzes in freier Entscheidung des ganzen deutschen Volkes und ohne besatzungsrechtliche Bindungen dar.

Das deutsche Volk kann sich auf das international anerkannte und gültige Vertrags- und Völkergewohnheitsrecht berufen, das auf dieser Grundlage verankert wird. Eine Verfassung gebende Versammlung ist der Ausdruck und die Umsetzung des Selbstbestimmungsrechts der Völker.

Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, dass ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

Die vielzitierte Ewigkeitsklausel des Grundgesetzes steht dem nicht wirklich im Wege, es hätte nach der Wiedervereinigung durch eine Verfassung, wie sie viele andere Staaten haben, abgelöst werden können und sollen.

In einem Artikel in der „Zeit“ (3) schreibt Horst Dreier, Juraprofessor in Würzburg über die angebliche Ewigkeitsklausel des Grundgesetzes:

„Freilich gilt die Ewigkeitsklausel nur, solange das Grundgesetz überhaupt besteht. Seine Schöpfer hatten angenommen, dass es bald durch eine gesamtdeutsche Verfassung abgelöst werden würde.“

Hier ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts BVerfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951, II. Senat, Leitsatz 21: „Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, dass ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

Auch diese vielleicht etwas längere aber sicher lohnenswerte Reise in eine bessere Zukunft beginnt mit einem ersten Schritt. Sie könnten ihn jetzt schon tun…

Das Völkerrecht laut Sozialpakt der UN ist sehr deutlich: Ein Volk muss in Freiheit seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung bestimmen können.

  1. Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.
  2. Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.

Wer noch nicht überzeugt ist, dass Deutschland seinen bisher eingeschlagenen Weg verlassen sollte, dem seien hier einige Ereignisse aus der Vergangenheit in Erinnerung gerufen. Hier eine bei weitem nicht vollständige Aufzählung…

Der fatale, schon vor Jahren beschlossene europäische Stabilitätspakt ESM macht Deutschland zum Gläubiger für ganz Europa. Der Exportweltmeister hält in seiner Bilanz Target2-Salden – also Außenstände – in der Höhe von 2 Billionen Euro, die zum Großteil uneinbringlich sind, da die Schuldner eigentlich schon bankrott sind. Die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken führt zusätzlich zur schleichenden Enteignung und Vermögensvernichtung der Sparer. Der Hüftschuss einer völlig unvorbereiteten Energiewende mit nachfolgender ebenso verfehlter Energiepolitik samt Kohleausstieg kostet den Steuerzahler Unsummen. Die Energiekonzerne werden schadlos gehalten. Der Dieselskandal bringt den deutschen Wirtschaftsmotor massiv ins Stottern, ein angeblich gemeinnütziger, Umweltschutz heuchelnder Klageverein mit nur wenigen Mitgliedern treibt Wirtschaft und Justiz vor sich her.

Die Migration ist nur das folgenschwerste Beispiel für das Versagen der bisherigen politischen Akteure

Deutschland ist das einzige Land weltweit, das Menschen aus aller Welt ohne jeglichen Nachweis einer Identität oder eines berechtigten Anspruchs einlädt, an den Vorteilen seines Sozialstaates zu partizipieren. Eine flächendeckende Not an bezahlbarem Wohnraum ist nur eine der vielen negativen Folgen. 19 Millionen Menschen leben an der Armutsgrenze, davon 4 Millionen Kinder und über 800.000 Obdachlose sind die traurige Bilanz von fast 16 Jahren Merkel-Regierung. Eine Eingliederung der Neubürger in die Gesellschaft und ein aktiver Beitrag zu den immensen Kosten wird nicht gefordert. Das Märchen von den berühmten „Einzelfällen“ trifft wohl eher auf geglückte Integration zu, denn auf straffällige Migranten. Keine Einzelfälle sind gut ausgebildete Deutsche aus dem berühmten Mittelstand, die wegen der sehr ungewissen Zukunft für ihre Kinder und Enkel das Land verlassen.

Justitia hat längst ihre Augenbinde abgenommen und orientiert sich beim Strafmaß an Hautfarbe und Herkunft Angeblich unabhängige Richter sprechen bei kulturfremden Straftätern Urteile weit jenseits jeden gesunden Rechtsempfindens. Deutsche Rechtsprechung dient nicht mehr der Abschreckung von sondern vielmehr der Einladung zu gesetzeswidrigem Verhalten. Deutschland wurde zu einem gesetzlosen El Dorado für Glücksritter aus aller Welt. All-inclusive Betreuung, jede Menge Rechte und praktisch keine Pflichten.

Deutsche Soldaten stehen wieder vor den Grenzen Russlands, eine im eigenen Lande mehr als desolate Bundeswehr verteidigt Deutschland immer noch am Hindukusch und in Afrika Der soziale Frieden, der Zusammenhalt der Zivilgesellschaft, der Wohlfahrtsstaat und die Sozialstrukturen im Land sind ebenso in Gefahr wie unschätzbares Kulturgut und die tausendjährige Geschichte Deutschlands.

Zwei Kriege konnten das Land im Herzen Europas nicht dauerhaft in die Knie zwingen. Die Erbschuld aus dem letzten Krieg sollte langsam getilgt sein, das Deutsche Reich von 1871 könnte in vollem Glanze wiederauferstehen.

Theo Waigel: „Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen“ … „Unser politisches Ziel bleibt die Herstellung der staatlichen Einheit des deutschen Volkes in freier Selbstbestimmung. Ist das Deutsche Reich mit der Kapitulation der Wehrmacht am 08.05.1945 doch nicht untergegangen, da ja der Staat nicht kapituliert hat? Der damalige CSU-Vorsitzende Theo Waigel findet bei einem Treffen mit Schlesiern in den späten 80er Jahren eindeutige Worte: „Mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 ist das Deutsche Reich nicht untergegangen. Es gibt keinen völkerrechtlich wirksamen Akt, durch den die östlichen Teile des deutschen Reiches von diesem abgetrennt worden sind … (4)

Auch die sogenannten „Reichsbürger“ hinterfragen die rechtliche Situation der BRD seit 1945, und sie fordern einen Friedensvertrag mit den Siegermächten. Wenn das nur eine kleine verwirrte Truppe von Verschwörungstheoretikern ist und sie völlig daneben liegen, warum geht dann von ihnen eine so große Gefahr aus?

Schachtschneider: Ein souveränes Volk, die Einhaltung des Grundgesetzes und echte Demokratie mittels Volksabstimmungen sollten die zukünftigen Grundpfeiler Deutschlands bilden

Der Verfassungsrechtler Dr. Karl Albrecht Schachtschneider erklärt im folgenden Video recht ausführlich (40 min), dass das Deutsche Reich von 1871 sehr wohl fortbesteht. Nach dem Krieg wurde kein Friedensvertrag geschlossen, da Deutschland zweigeteilt war und es für die Alliierten keinen adäquaten Vertragspartner gab. Dieser Vertrag wäre aber sofort nach der Wiedervereinigung fällig gewesen. Auch die in der UNO-Charta festgeschriebene Feindstaatenklausel existierte immer noch, stünde einer Souveränität Deutschlands aber nicht im Wege, da auch ein Feind souverän sein kann. (5) Die deutsche Souveränität war nach 1945 zwar eingeschränkt, aber die heutige Europäische Union hingegen verletze die Souveränität der Mitgliedsstaaten sehr deutlich.

Die gesamte europäische Rechtsetzung ist nicht demokratisch legitimiert

Deutschland hätte aber das Recht, so Schachtschneider, die Union oder auch die Währungsunion zu verlassen. Schwache Volkswirtschaften hätten trotz Hilfsgeldern keine Chance, konkurrenzfähig zu sein. Die Umverteilung schade Gebern genauso wie Nehmern. Die eigenen deutschen Staatsorgane würden ebenso die Souveränität jedes einzelnen Bürgers verletzen, sie dürften nur im Rahmen des GG ihre Politik entfalten, gehen aber weit darüber hinaus.

Ein neues Verfassungsgesetz für Deutschland berge aber laut dem Juristen die Gefahr, dass das Grundgesetz von der aktuellen politischen Einheitspartei zu einem hauptsächlich für die EU vorteilhaften Gesetz umfunktioniert würde. Es würde reichen, das Grundgesetz zu verteidigen, nicht immer wieder zu verletzen und auch Volksabstimmungen gelten zu lassen.

Der Idealfall: Ein Europa souveräner Nationen und eine Europäische Union ohne diktatorische Tendenzen.

Der von Schachtschneider favorisierte Weg wäre es, die EU zu verlassen, und auf Grund von neuen Verträgen, die Deutschland ohne Weiteres bekommen könnte, ein europäisches friedliches Europa souveräner Völker zu etablieren. Aber nicht eine EU, die in der Tendenz diktatorisch ist.

Die etablierten Parteien der Bundesrepublik Deutschland missachten seit Jahrzehnten das Wohl und den Willen der Bevölkerung. Die Funktionsträger im Bundestag haben sich längst aus ihrer Verantwortung verabschiedet. Man schweigt zur Selbstermächtigung einer Kanzlerin, die seit Jahren Grundgesetz und geltendes Recht bricht.

Selbst Klagen von Verfassungsrechtlern über diverse Rechtsbrüche prallen an einer längst nicht mehr unabhängigen Justiz ab. Den Kritikern, welche sich aus Verzweiflung über diese Zustände zur Alternative für Deutschland zusammengeschlossen haben, schlägt blanker Hass entgegen. Die Agenda der Etablierten erschöpft sich als kleinster gemeinsamer Nenner im Kampf gegen Rechts.

Rufmord an allem, was nicht Links ist, scheint neuerdings zum politischen Handwerkszeug zu gehören. Eine Einwanderung in die Bundesrepublik ist nach wie vor problemlos ohne jegliche Dokumente möglich, aber die Ausweisung krimineller Asylwerber wird durch strikte Einhaltung unzähliger Gesetze verunmöglicht. Anstatt der versprochenen Fachkräfte kamen Analphabeten und anstatt sicherer Renten müssen die Deutschen bald länger arbeiten, (6) um die Zuwanderer in ihrem Wohlfahrtsstaat auf Dauer versorgen zu können.

Der wie ein Geist aus der Flasche wieder aufgetauchte IS-Führer Al Bagdadi hat im Namen Allahs dem Westen den Krieg erklärt. Anschläge wie in Paris und Massaker an Christen wie in Indonesien demnächst auch in Ihrer Nähe…

Der Verfassungsschutz ist sehr personalintensiv mit der Überwachung islamistischer Terrorzellen beschäftigt Das subjektive Sicherheitsempfinden der Bürger hingegen schrumpft mit jeder Messerstecherei und jeder Vergewaltigung durch meist illegal eingewanderte Migranten. Von den unzähligen Morden ganz zu schweigen. Selbst Mehrfachstraftäter können sich darauf verlassen, dass eine erfolgreiche Abschiebung aus Deutschland nur in seltensten Fällen Erfolg hat.

Eine unterbesetzte und überforderte Polizei wird durch Krawalle in Atem gehalten, die beim Aufeinanderprallen der von linken Parteien hofierten Antifa mit Demonstranten aus der Mitte der Gesellschaft in schöner Regelmäßigkeit eskalieren.

Der deutsche Wirtschaftsmotor stottert und jede Hiobsbotschaft wird von der nächsten aus den Schlagzeilen verdrängt.

Im Ausland schüttelt man nur mehr den Kopf und im Inland regt sich zunehmend Widerstand, der auch von der inzwischen abgenutzten Nazikeule nicht mehr niedergeknüppelt werden kann. Der soziale Frieden, der Zusammenhalt der Zivilgesellschaft, der Wohlfahrtsstaat und die Sozialstrukturen im Land sind ebenso in Gefahr wie unschätzbares Kulturgut einer tausendjährigen Geschichte. Und vor allem anderen auch die Zukunft all unserer Nachfahren.

Na, noch immer Lust auf die Fortsetzung dieser Merkelschen Erfolgsgeschichte? Dann können Sie beruhigt die Tagesschau einschalten, sich von weichgespülten und auf links gebürsteten Beiträgen eine heile Welt vorgaukeln lassen und darauf hoffen, dass die Realität aus den sozialen Brennpunkten nie bis in Ihr Wohnzimmer vordringen wird…

Quellen:

https://opposition24.com/nur-ein-gemeinsamer-kraftakt-aller-patrioten-kann-deutschland-noch-retten/

https://verbotenewahrheiten.de/verfassunggebende-versammlung-kann-der-verrat-am-deutschen-volk-dessen-finanzieller-kultureller-niedergang-noch-abgewendet-werden/

 

Zum Thema und zur Klarstellung:

warum wir keine Friedensverträge brauchen

Ein Friedensvertrag, mit wem auch immer, wäre ein Rechtsanerkenntnis und somit ein Schuldanerkenntnis für alle Ereignisse seit 1871, bzw. vor allem seit Beginn und Beendigung des ersten Weltkrieges. Die Akzeptanz und die Annahme der Zugehörigkeit zu einem Deutschen Reich hat juristisch eine vergleichbare Wirkung.

Ein Friedensvertrag würde die deutschen Menschen durch unser eigenes Anerkenntnis unmittelbar in den Rechtsstand versetzen Kriegsauslöser, Kriegsgegner und Kriegsverlierer in beiden Kriegen gewesen zu sein, was die Staatsangehörigen der 26 Bundesstaaten jedoch niemals waren.

Insbesondere treten wir damit in die Rechtsfolge für die Schuld und die angeblichen Abläufe im zweiten Weltkrieg, eine Bestätigung für die Rechtmäßigkeit der Weimarer Republik, der alten BRD, der DDR und selbstverständlich auch der heutigen Bundesrepublik ein.

Ferner erzeugt ein Friedensvertrag unsere Bestätigung der Rechtmäßigkeit der EU, der UNO, der NATO, dem Verbleib fremder Truppen auf deutschen Boden seit 1990 und eben allen Dingen die mit den künstlich erzeugten und privat finanzierten geschichtlichen Darstellungen verbunden waren und sind.

Alle Kriege, die z.B. von Ramstein aus geführt wurden, die vielen toten Kinder, Frauen und Männer in anderen Ländern, das Unrecht an der Menschheit seit 1918 insgesamt und vor allem seit 1945, wären von uns nachträglich legitimiert.

Unsere Bodenrechte und Gebietsansprüche würde ein Friedensvertrag zerstören, da wir nun rechtsverbindlich einräumen Schuld zu tragen und die Gebietsverluste durch Abgabe dieser Erklärung akzeptieren.

Dieses Rechts- und Schuldanerkenntnis „Friedensvertrag“ würde bewirken, was die Verfassunggebende Versammlung gerade zu verhindern versucht, den endgültigen Verlust jedes Rechtes auf Rückführung der völlig zu Unrecht gezahlten Reparationsleistungen durch die Staatsangehörigen der Bundesstaaten und die Gebietsabtrennungen unserer Gebiete für welche es bis zum heutigen Tage keinen gültigen staats- und/oder völkerrechtlichen Rechtsakt gibt.

Ein Friedensvertrag ist schon alleine deshalb zu verhindern, da dieses Schuldanerkenntnis alle Forderungen nach bislang rechtswidrig abgetrennten Gebieten aufhebt und nie wieder zulassen würde.

Obwohl ein Friedensvertrag von BRD-Bewohnern völkerrechtlich ungültig wäre, da ein Anerkenntnis einer juristischen BRD-Person im niederen See- und Handelsrecht über völkerrechtliche Bestandteile das gar nicht zuläßt, bestünde zumindest auf lange Zeit eine weitere Unrechtsregelung, welche dann durch uns auch noch selbst ausgelöst und bestätigt wäre. Auch ohne rechtliche Gültigkeit kann ein solcher Vorgang erheblichen Schaden an unseren Rechten auf unabsehbare Zeit verursachen.

Wir können Friedensangebote und Botschaften senden, mehr nicht.

 

Der Versammlungsrat

der Verfassunggebenden Versammlung

01. Mai 2018

 

 

Rechtsverweis

 

Tritt eine Person oder eine Personengruppe in ein Vertragsverhältnis ein – ein Friedensvertrag macht da keine Ausnahme – treten die Personen in alle Rechte und Pflichten des Vertragsinhaltes ein. Dies bedeutet die Haftung für die angenehmen, wie für die unangenehmen Bestandteile des Vertrages. Eine Erbschaft ist ein gutes Beispiel. Ich trete bei Annahme der Erbschaft nicht nur in die rechtliche Folge für die Guthaben ein, sondern natürlich auch in die Rechtsfolge der vorhandenen Schulden. Der Grundsatz besteht immer und ohne Ausnahme. Trete ich in das Rechtsverhältnis eines Deutschen Reiches ein, habe ich auch hier die gesamten Vertragsfolgen zu tragen und nicht nur die mir angenehmen sind.

Zu einem Vertrag gehören desweiteren immer Vertragsnehmer und Vertragsgeber. Die damaligen Vertragspartner aber sind alle bereits tot und den Bundesstaaten selbst wurde nie ein Krieg erklärt und somit waren diese nie Vertragspartner.  Wir als Abstammler unserer Vorfahren aus den Bundesstaaten sind, genau wie diese selbst auch, nie Vertragspartner gewesen.

Sind keine Vertragspartner mehr da, so ist der Vertrag hinfällig.

Zudem sind Verträge zu Lasten Dritter im Vertragsrecht hinfällig und nichtig.

Volksversammlung am Sonntag !

Alle Deutschen sind eingeladen  ihre Zukunft mit zu gestalten!
Sonntag, 24.Februar,  19 Uhr
 
Bild könnte enthalten: Text

Die einzige Lösung für ein Deutschland

mit Zukunft ist die…
V o l k s w a h l
Nimm jetzt DEIN Recht selbst in die Hand !
Am 24. Februar 2019 um 19:00 Uhr wird die Volksversammlung 

für Deutschland LIVE vom ddb-Radio im Internet übertragen.
WICHTIGER HINWEIS !
Für mehr Informationen klicke jetzt hier !
Du hast noch keinen Stimmzettel für Deine Volkswahl ausgefüllt ?
Dann KLICKE jetzt hier auf das Bild für mehr Informationen und zum herunterladen für Deinen persönlichen Stimmzettel.
Entgegen jeder Behauptung sind Volkswahlen in der BRD erlaubt und sogar fester Bestandteil der eigenen Rechtsvorschriften. Doch Bundesregierung und ‚Mainstream-Medien‘ verweigern ihre Pflicht zur offiziellen Bekanntmachung des Referendums für Deutschland und verhindern somit die Aufklärung indem sie Informationen zur Versammlung im öffentlich-rechtlichen Debattenraum nicht zulässt, bzw. ignoriert. Daher werden die öffentlichen Volksversammlungen bis auf Weiteres „nur“ virtuell im Internet stattfinden und dort über das ddb-Radio live gesendet werden. (Empfangsmöglichkeit siehe unten)

 
 

Gemeinsam in eine selbstbestimmte, freie Zukunft – Aufruf

 

Gemeinsam für eine freie Welt mit dem höchsten Rechtsmittel was uns zugestanden wurde. In eine Selbstbestimmte goldene Zukunft….
Zugang zu den virtuellen Versammlungsräumen: https://www.verfassunggebende-versamm…
Radio für aufgeweckte : https://www.ddbradio.org/
.

Aufruf an das deutsche Volk!

Willkommen in der Realität

Werde Volkshüter im Land der Deutschen!
 
Danke an:
Allianz Erde und Radio ddb
Quelle:
https://freiesnachrichtenblatt.com/

Anpacken für ein Ende der Unterdrückung und Sklaverei

Eine gute Nachricht für notleidende Menschen zur Weihnachtszeit

Mike, Teilnehmer der Verfassunggebenden Versammlung F Ü R  Deutschland:

 
Hier gehts zur Volkswahl:
https://www.verfassunggebende-versammlung.com/volkswahl/
https://www.verfassunggebende-versammlung.com/
 

Mike wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit. Auf daß es bald allen Menschen in unserer Heimat gut geht!

https://freiesnachrichtenblatt.com/

EILMELDUNG: Paris – Die Guillotine ist bereit

ddbNews von Andy Würger am 07.12.2018
 
Während sich der US-Präsidentendarsteller Donald Trump mit dem Deep State anlegt, wenn er es denn auch wirklich tut, werden in Frankreich durch das Volk Nägel mit Köpfen gemacht. Lange genug haben kriminelle, parasitäre, degenerierte, psychopatische Nichtsnutze in Palästen, Parlamenten und „Amtsstuben“ ihr Bestes gegeben, um die Franzosen bis auf den letzten Tropfen Blut auszusaugen. Dieses dunkle Kapitel in der Geschichte Frankreichs geht nun seinem Ende entgegen.
Macron hat verloren und damit wird es nun auch für seine Busenoma Merkel in Berlin und das Heer von mehr als 50.000 Absaugern in der Brüsseler EUdSSR-Zentrale ungemütlich. Auch dort gehen die Menschen in gelb auf die Straßen, während in Merkels Shithole BRD die Menschen gespannt darauf warten, ob sie von der CDU nun Pest oder Cholera vorgesetzt bekommen. Während sich 80 Millionen Degenerierte in der BRD durch Politik und Medien noch ruhig stellen lassen, nehmen die Franzosen es selbst in die Hand. Das Vertrauen in die Politik ist auf dem Nullpunkt angekommen und da helfen auch keine neuen politischen Geisterfahrer.
Wie wir aus Paris erfahren haben, ist eines der genialsten Werkzeuge der französischen Revolution bereit die Arbeit aufzunehmen.
index.jpg
 
Bildergebnis für hinrichtung guillotine bilder
Ob dieses Werkzeug als Dekoration dient? Wir kennen unsere Nachbarn ja gut genug. Die sind nicht so dämlich ein solches Arbeitsgerät durchs Land zu karren, um es dann auf einem der vielen Pariser Plätze verrotten zu lassen. Hoffen wir, daß dieser Platz nicht mit einem oder mehreren Kopflosen und rollenden Köpfen mit oder ohne Haarpracht verschandelt wird. Die Aburteilung der völlig abgehobenen Kaste sollte trotz aller Wut doch besser einem Volkstribunal überlassen werden.
Die Michels in der BRD bereiten sich derweil auf das Duell Schalke gegen Dortmund vor und die Biervorräte müssen schließlich auch noch aufgefüllt werden. Da ist einfach keine Zeit zum Nachdenken und schon gar nicht darüber, ob die BRD das Paradies auf Erden ist oder doch besser durch eine große Mehrheit der Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebietes das Volk versammelt wird, um das Regime endlich überflüssig zu machen.
 
www.ddbradio.org
www.verfassunggebende-versammlung.com
www.alliance-earth.com
 
ddbNews A., 07.12.2018

Die größten Rassisten sind die, die andere am Lautesten so bezeichnen!

Sie wollen unser Europa zerstören.
Wir kennen die Lügen.
Globalisten und Zionisten, sie wollen den Westen zerstören.
Sie predigen Vielfalt, gemeint ist Zerstörung.
Sie reden vom Frieden aber werfen Bomben auf Unschuldige.
Demokratisch – sozial – christlich steht auf der Verpackung.
Marxistisch -asozial – satanisch sind ihre Handlungen.
Regierungen ,Mainstream Medien, Nichtregierungsorgas, alle tanzen nach der gleichen Pfeife, es gibt keine Ausnahmen. KEINE!
Wie kann es sein, daß Afrika den Afrikanern, Asien den Asiaten, Saudi Arabien den Saudis und Israel den Juden zugestanden wird, aber Europäer werden als Rassisten, Nazis, Anti-Semiten und Schlimmeres bezeichnet, wenn wir auch gerne eine eigene Heimat haben wollen!
Gehts Noch?
Feinde der Menschheit an allen Fronten, innen und außen! Es geht nicht nur gegen uns, im Prinzip geht es gegen alle!
Die größten Rassisten sind die, die andere am Lautesten so bezeichnen!
mehr im Video: