Das Rothschild Banken Imperium

Die Liste aller privaten Rothschildbanken weltweit:

geschätztes Vermögen der Rothschilds : 500.000.000.000.000 Dollar ! Also 500.000.000 x 1000.000 ( fünfhundertmillionen mal eine Million)

Die Rothschild Kontrolle Teil 1 und 2 :

Unbedingt anschauen!

Sehr sehenswert !

Gepostet von Jens Gottschlich am Montag, 28. Oktober 2019

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 69 Bewertungen, 14 Stimmen)
Loading...

Nur eine Verschwörungstheorie? Worum geht es? – Der Plan

Jeder Satz die reine Wahrheit!

Wichtiges Video !

Der verdeckte Krieg gegen uns :

 

Dieses Video muss einfach geteilt werden  damit die Menschen endlich aufwachen. Teilt es was das Zeug hält .

 

Constituente World Assembly

Humans of this earth

Right exists when everyone respects it. Earth does not belong to states or other institutions. It belongs to each individual human being and to humanity together. People’s knowledge has been stolen and replaced with faith. This is how the present world of the elites came into being. Acquire knowledge, take responsibility and their power is finished. mehr

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 105 Bewertungen, 21 Stimmen)
Loading...

Wie die Klimahysterie den Abschwung anheizt!

ddbNews R.

Dank Greta und der idiotischen Politik gehts nun steil auf Talfahrt und es ist längst kein Geheimnis mehr, daß Dank BRD Geschäftsführung, Deutschland  seinen wichtigsten Wirtschaftsfaktor in der Autoindustrie verliert und durch die Energiewende ebenfalls tausende Arbeitsplätze verlustig gehen. Wir berichteten

Nun äußern sich  Experten zur wirtschaftlichen Lage:

Bildergebnis für Bilder zu Talfahrt in der Wirtschaft

Markit: Deutsche Industrie schwächelt wie seit Finanzkrise nicht mehr

Die Geschäfte in der deutschen Industrie laufen so schlecht wie seit dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise Mitte 2009 nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex sank im September um 1,8 auf 41,7 Punkte, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Instituts IHS Markit unter rund 500 Firmen hervorgeht. Das Barometer signalisiert erst ab 50 ein Wachstum. „Der Abschwung hat sich verschärft“, sagte Markit-Ökonom Phil Smith. Wie mit den Zahlen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten, senken die führenden Institute ihre Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft auf 0,5 für dieses und für 2020 auf 1,1 Prozent. Im Frühjahr waren die Ökonomen noch von 0,8 und 1,8 Prozent ausgegangen.

Eine rasche Wende zum Besseren erwarten die Industrie-Manager nicht. „Der Abwärtstrend bei den Auftragseingängen – die so stark gefallen sind wie seit über zehn Jahren nicht mehr – ist besonders beunruhigend und treibt die Kürzungen bei Produktion, Beschäftigung und Preisen weiter voran“, sagte Smith. „Die Schwere der Arbeitsplatzverluste in der verarbeitenden Industrie, die wir jetzt sehen, könnte das Vertrauen der Verbraucher belasten.“ Die Institute rechnen vor allem wegen der schwächelnden Industrie für das kommende Jahr mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit .

Haben Greta und ihre minderjährigen Jünger das bedacht? Auch Smartphones kosten Geld und das Eis und Klamotten so nebenbei dürfte dann für viele Schulschwänzer auch nicht mehr so oft drin sein, oder Autofahrten von Mama  zur Freizeit, wenn Papa und Mama arbeitslos sind und dann vielleicht sogar im H4 landen.

Selbst FDP Fuzzi Lindner bemerkt schon, daß der Klimahype Folgen hat wie sie der Morgenthauplan vorgesehen hatte, die komplette wirtschaftliche Zerstörung unseres Landes.

zu lesen u.a. bei dpa:

dpa – Deutsche Presseagentur GmbH

Zitat: FDP-Chef Lindner über Klimaschutz und Morgenthau-Plan

«Wir werden den Planeten nicht retten, indem wir einen Morgenthau-Plan für Deutschland umsetzen und die Deutschen zu veganen Radfahrern machen.»

oder beim Stern

Angesprochen auf die aktuelle Klimapolitik bediente er sich dort eines Vergleichs, der nun von vielen harsch kritisiert wird: „Wir werden den Planeten nicht retten, indem wir einen Morgenthau-Plan für Deutschland umsetzen und die Deutschen zu veganen Radfahrern machen“, so der Politiker. Das Problematische an der Äußerung ist Lindners Anspielung auf den Morgenthau-Plan. Im US-Finanzministerium gab es 1944 die Idee, Deutschland nach dem Sieg in einen Agrarastaat umzuwandeln, um künftige Angriffskriege zu verhindern. Der Plan wurde allerdings im Vorfeld bekannt – und deshalb nicht umgesetzt.

Bildergebnis für Bilder Morgenthauplan

Der Plan sah vor Deutschland in eine Agrarwüste zu verwandeln und die komplette Industrie zu verwüsten !

Damals war der Morgenthauplan bekannt aber heute wissen das nicht mehr viele, vielleicht ist das heute in der Planung , genau wie der Hooton Plan, Deutschland mit Fremden zu überschwemmen??? Doppelt hält ja bekanntlich besser !

Bildergebnis für Bilder  Hooton Plan

Hooton-Plan – wie lasse ich ein Volk verschwinden

Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren. Und dann gabs da ja noch den Kaufmann Plan. Man machte sich also auf verschiendenste Arten Gedanken darüber, vor allem die Deutschen und deren Land und Wirtschaftskraft zu vernichten und auszulöschen. Heute macht man das langsam und stückweise , fast unbemerkt und schleichend , nachdem man die Deutschen in den Nachkriegsjahren durch das sog. Wirtschaftswunder und den Aufschwung den sie erlebten, in Sicherheit wiegte, so daß sie vergessen haben , daß ihre Feinde von damals  in nachfolgenden Generationen heute an den Hebeln der Macht sitzen und sie diese sogar als deren Marionetten wählen!  

Grün liegt ja in der Wählergunst gerade vorn:

Bildergebnis für Bilder Zitate Grüne

Ähnliches Foto

Bildergebnis für Bilder Zitate Grüne

Ähnliches Foto

Bildergebnis für Bilder Zitate Grüne

Bildergebnis für Bilder Zitate Grüne

 

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 44 Bewertungen, 9 Stimmen)
Loading...

 

Der Flüchtlingsirrsinn zeigt die Lügenmaske der Medien und Politik auf

Flüchtlinge? Invasoren? Bedarf an Arbeitskräften? Alternde Europäer?

ddbNews R.

Was sich Politik und Medien alles einfallen lassen um die hiesige Bevölkerung zu veräppeln spricht Bände und ich versuche einmal das Gegenteil zu beweisen von dem was die Medien und die Politik uns an Schwindel auftischen!

Flüchtlinge?

Das Verhalten von vielen Migranten wirft die Frage auf, ob sie denn tatsächlich Flüchtlinge  sind, denn:

  • Echte Flüchtlinge sind dankbar über die Aufnahme in sicheren Drittstaaten und lassen gerne Registrierungen, Ausweiskontrollen und ähnliche Formalitäten über sich ergehen. Sie werfen ganz sicher keine Steine auf Polizisten, wie dies beispielsweise an der ungarischen oder mazedonischen Grenze der Fall war.
  • Echte Flüchtlinge schätzen es, verpflegt und versorgt zu werden, und werfen kein Essen oder keine Wasserflaschen demonstrativ weg.
  • Echte Flüchtlinge akzeptieren die Gesetze des Gastlandes und sind nicht kriminell. Nicht nur in Deutschland und Österreich häufen sich die Meldungen über Diebstähle, Vergewaltigungen und andere Gewaltdelikte durch Asylanten, die von den Medien aber in aller Regel verschwiegen werden.
  • Echte Flüchtlinge sind überwiegend Frauen, Kinder und alte Männer, weil die jüngeren Männer im Krieg kämpfen müssen. Es kommen aber wie bereits beschrieben vor allem junge Männer an.

Die Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als ‚Freiwild‘ behandeln. Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch von Zwangsprostitution berichtet. Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.

INVASOREN?

21-Jährige wird überfallen und postet diese schockierenden Fotos!

14-jährige Schülerin von neun „jungen Männern“ vergewaltigt

Syrer blockieren Brücke, schlagen und berauben Radfahrer

BKA-Lagebild erstmals mit Zahlen zu Clankriminalität

Rudel Allahs massakriert weißen Jungen, Polizei ermittelt gegen Berichterstatter

Wohnungsnot: Flüchtlinge holen 91.000 Angehörige nach – allein in Niedersachsen

18-Jährige beißt dunkelhäutigen Vergewaltiger in die Flucht

Südländer zerrt junge Frau vom Weg und will sie vergewaltigen

Polizeibekannter Afghane soll zwei Mädchen vergewaltigt haben

Gewalttätige Migranten-Mannschaft außer Rand und Band

Dutzende Migranten wollten von Griechenland nach Italien

 

 Arbeitskräftemangel?

Warum dann Masssenentlassungen ?

Die Deutsche Bank wird 18.000 Stellen abbauen, BASF 6.000. Auch Bayer, Siemens, Thyssen, Ford allein in Köln 3.800 Jobs… haben bereits mit massiven Stellenstreichungen begonnen beziehungsweise entsprechende Pläne angekündigt. 200 Filialen der Commerzbank werden geschlossen, 4300 Menschen verlieren Job. Die Postbank hat das Szenario nach Fusion mit der DB bereits hinter sich, Filialen wurden geschlossen.  Von 1000 Filialen wurden bereits 2018 mehr als 100 geschlossen!

Automobilindustrie stürzt ab
Mittlerweile sieht es in Deutschlands Schlüsselindustrie rabenschwarz aus. Die PKW-Produktion sank im Juni 2019 um sage und schreibe 24,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. In den ersten 6 Monaten 2019 ist ein Minus von 12,5 Prozent zu verzeichnen. Bereits 2018 war die Produktion um 9,4 Prozent zum Vorjahr eingebrochen! Betroffene Zuliefererfirmen sind pleite, die dortigen Arbeitnehmer stehen vor dem AUS. Die Zahlen sind nirgends zu finden und müssen enorm sein.

Deutsche Autozulieferer unter starkem Druck, zwei weitere Insolvenzen laufen an

Mit Massenentlassungen ins E-Zeitalter: Continental baut mindestens 5000 Stellen in Deutschland ab

Alle sprechen nur noch von Elektromobilität und keiner hat einen Plan wie diese in großem Stil umgesetzt werden soll.Woher kommt der Strom für die Ladestationen, die es nicht mal überall gibt? Woher die Füllstoffe für die Batterien ?

Raubbau an der Natur in Afrika oder wo kommen die Mittel für die Batterien her? Kinderarbeit für Kobaltabbau !

Kinderarbeit DR Kongo

Immer mehr Arbeitslose auch in den verdrängten Energieerzeugerstätten wie Kohle und Atomkraft. Die Windparks bringen aber auch nicht das was versprochen wurde und auch da hat die Herstellerbranche nicht mehr die Nase oben, sondern rudert auf eine Pleite zu!

Offshore-Windparks Nordsee 1 mit Anlagen vom Typ Senvion 6.2M126 in der Nordsee vor der ostfriesischen Insel Spiekeroog (Niedersachsen). Der Windkraft-Konzern Senvion hat beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Quelle: dpa

Windkraftbranche aufgepasst: Die Senvion-Pleite ist erst der Anfang

Diese Erkenntnis scheint sich jedoch in der politischen Filterblase nicht durchzusetzen. Sollte das Thema Elektromobilität genauso dilettantisch wie die so genannte Energiewende ( Deutschland hat nach Dänemark die zweithöchsten Strompreise in Europa ) umgesetzt werden, dann gute Nacht Deutschland. Ob der Strom dann auch jeden Tag fließt ist ebenfalls fraglich und wurde schon hier ausreichend erläutert.

Alternde Europäer?

Bei der vorhandenen Arbeitslosigkeit im Lande und immer mehr Rezession, Inflation und einer ungewissen Zukunft, ist es für Kinder und Familienplanung schwer. Wen trifft daran die Schuld, wenn nicht eine total verfehlte, kurzsichtige aber kapitalfreundliche Politikerkaste, die unfähig für eine vernünftige Familien – und Arbeitspolitik ist, denn dann würden auch mehr Kinder geboren. Dann kommt noch dieser Genderwahn dazu, den wahrlich auch kein normaler Mensch braucht. Statt dessen bringt man Millionen Invasoren ins Land, die sich hier niemals integrieren wollen, meistens auch noch nicht einmal Grundschulwissen haben. Durch die Migranten werde der Anteil niedrig Qualifizierter an der Bevölkerung in den nächsten Jahren steigen, stellt eine Studie fest. Auch müssen alle Neuzugänge bei der Wohnungsnot, die hier bereits herrscht, zusätzlich untergebracht werden  und das bei steigenden Mieten die sie im Niedriglohnsektor nicht aufbringen werden und also in die Sozialkassen greifen, die aber immer weniger Menschen füllen!

Fazit:

Sobald sich das wirtschaftliche Klima gravierend ändert und immer mehr Menschen ohne Arbeit und Zukunftsperspektive auf der Straße stehen, werden wir freitags sicher bald ganz andere Demonstrationen erleben. Doch dann ist es vermutlich zu spät.

Irgendwann ist Irgendwann vielleicht zu spät !

Bildergebnis für Bilder von zu spät

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 50 Bewertungen, 10 Stimmen)
Loading...

 

Das Ende der Hochfinanz und das sinkende Schiff der Schattenmächte

 

Seit Jahrhunderten ächzt die Menschheit unter dem Zinsjoch der Hochfinanz. Doch hinter den Kulissen tobt ein Krieg, den diese elitäre Schattenelite zu verlieren droht.Geschichten von unvorstellbaren Intrigen und mutigen Menschen, worin verblüffende Allianzen ebenso eine Rolle spielen wie die Ermordung der „mächtigsten Männer der Welt“.

Geldmacht: Das absehbare Ende eines Despoten

Psychopathen an der Macht?

Manche Leute gehen bekanntlich für ihre Interessen buchstäblich über Leichen. Sie halten Moral und Gewissen für Schwächen, die man bei anderen rücksichtslos ausnutzen soll. Sie wissen zwar, was Mitgefühl ist, vermeiden jedoch, selbst welches zu empfinden. Die Psychologie nennt diesen grenzenlosen Egoismus Soziopathie. Weltweit sollen ungefähr drei Prozent aller Männer und ein Prozent aller Frauen Soziopathen oder gar die noch stärkere Ausprägung, nämlich Psychopathen sein. Sie können nach außen sehr einnehmend und kumpelhaft sein. Meist sind sie hervorragende Manipulatoren, die ihre Maske erst fallen lassen, wenn ihr Opfer ihnen hilflos ausgeliefert ist. Nur den Wenigsten ist bewusst, wie stark wir alle unter dem kranken Verhalten von Soziopathen leiden. Im August 2011 veröffentlichte der Marketingprofessor Dr. Clive Boddy von der Nottingham Trent University eine theoretische Arbeit, die kurz darauf in Buchform erschien. Der Titel lautet Corporate Psychopaths: Organizational Destroyers (zu Deutsch: „Konzern-Psychopathen: die Struktur-Zerstörer“). Darin befasst sich der Autor mit der globalen Finanzkrise von 2008 und wie eine Handvoll gewissenloser „Bankster“ die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds manövrierte.

Es sind die frühen Morgenstunden des 15. April 1912, ungefähr 300 Seemeilen vor Neufundland: Der Luxusliner Titanic reißt über 1’500 Menschen ins eisig-dunkle Grab des Atlantik, nachdem er auf seiner Jungfernfahrt mit einem Eisberg kollidiert ist. Zum Glück sind die Kabinen des als „modernes Weltwunder“ und „größtes Schiff der Welt“ gepriesenen Passagierdampfers wegen eines schon lange dauernden Kohlestreiks nur zur Hälfte gebucht. Allerdings befinden sich auf der Titanic einige berühmte und reiche Persönlichkeiten, die sich eine solch geschichtsträchtige Transatlantik-Passage nicht entgehen lassen wollten, so der amerikanische Geschäftsmann Benjamin Guggenheim, Bergbaumagnat und einer der reichsten Männer seiner Zeit. Ferner Isidor Straus, Mitbesitzer des New Yorker Kaufhauses Macy‘s und einflussreicher Politiker, der auf der Titanic ebenso ums Leben kam wie John Jacob Astor, Gründer des berühmten New Yorker Waldorf-Astoria-Hotels. Die drei Männer hatten mehr gemeinsam als ihren großen Reichtum: Sie waren vehement gegen die Gründung einer amerikanischen Zentralbank in privaten Händen.

Schon Thomas Jefferson, einer der Gründerväter und dritter Präsident der Vereinigten Staaten, hatte befürchtet, dass die noch junge Republik in die Fänge internationaler Bankiers geraten könnte. Tatsächlich wurden auch immer wieder Versuche in diese Richtung unternommen, die jedoch nie Früchte trugen. Dies änderte sich, als 1896 mit William McKinley ein Mann ins Präsidentenamt gewählt wurde, der mit dem gewonnenen Spanisch-Amerikanischen Krieg von 1898 den US-amerikanischen Imperialismus einläutete. In der Ära McKinleys sah sich die Kabale der internationalen Hochfinanz ihrem Ziel, die aufstrebende künftige Supermacht der Welt zu kontrollieren, endlich einen Riesenschritt näher gekommen. Großbanker wie die amerikanische Rockefeller- Familie mit ihrem Standard Oil-Imperium oder die europäische Bankendynastie der Rothschilds konnten ihren heimlichen Einfluss auf die US-Politik massiv ausbauen. Schließlich fühlten sie sich stark genug, um die Gründung einer Notenbank voranzutreiben, welche die amerikanische Währung faktisch in ihren Privatbesitz bringen würde. Natürlich lösten diese Pläne auch heftige Opposition aus – womit wir wieder beim Untergang der Titanic wären.

Viel wurde darüber spekuliert, ob man die Kollision mit dem Eisberg nicht doch hätte verhindern können und ob alle Telegramme mit Eiswarnungen die Kommandobrücke auch tatsächlich erreicht hatten. Für den amerikanischen Geschäftsmann und Finanzexperten Neil Keenan ist klar, dass in jener Unglücksnacht nicht alles koscher war. Aus seiner beruflichen Tätigkeit kennt er die Intrigen der Hochfinanz zur Genüge. Im Internet stellt Keenan seine Sicht auf die Dinge dar und schreibt: „Alle superreichen Millionäre auf der Titanic waren gegen eine Zentralbank in den USA, weil dies ihre persönlichen Geschäfte negativ beeinflusst hätte. Dies stellte das Rothschild-Rockefeller-Morgan-Kartell vor Probleme.“ Keenan glaubt, die Titanic sei nicht zufällig gesunken: „Dank ihrer Macht und ihrem Reichtum wurden die Rothschilds Herr über Europa, da sie in England, Frankreich, Deutschland, Italien und Österreich zwar staatlich sanktionierte, aber dennoch private Zentralbanken gegründet hatten. Sie würden niemandem gestatten, ihnen den Zugriff auf den Hauptgewinn zu verwehren, indem sie dasselbe auch in Amerika tun.“

Die deutsch-jüdischen Immigranten und Bankiers Moritz Warburg und Jakob Schiff hatten seit 1903 vehement für die Gründung einer US-Zentralbank nach europäischem Vorbild geworben. 1910 traf sich Warburg heimlich mit anderen Bankiers im elitären Jekyll Island Club, der John D. Rockefeller und J.P. Morgan gehörte. Dort arbeitete man den umfassenden Plan zur Gründung einer amerikanischen Notenbank aus, der am 23. Dezember 1913 mit dem von Präsident Woodrow Wilson unterzeichneten Federal Reserve Act Wirklichkeit wurde.

Ob tatsächlich eine Verschwörung aus internationalistischen Bankern für den Untergang der Titanic verantwortlich ist, wird sich wohl nie restlos klären lassen. Interessant ist allerdings, dass es die Rothschild-Versicherungsgesellschaft Alliance Assurance 1911 abgelehnt hatte, die Titanic zu versichern – warum aber sollte man ausgerechnet ein als unsinkbar gepriesenes Schiff nicht versichern wollen?!

Quelle

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 39 Bewertungen, 8 Stimmen)
Loading...

Der Sturm kommt

Auch Trump sagte in einem Interview, daß es Sturm gäbe und wir uns in der „Ruhe vor dem Sturm“ befinden. Brexit oder der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union scheint eines von drei Auslösern zu sein.

Bist du schon wach? Die Ruhe vor dem Sturm ist fast vorbei!

Und nun kommen Weik und Friedrich und meinen:

Das Ding ist durch! Wir befinden uns im monetären Endspiel (Interview)

Die Krise kommt und kann nicht mehr verhindert werden! Das ist sich Marc Friedrich sicher. Was Sie jetzt noch tun können um Ihr Geld zu schützen erfahren Sie im Interview mit Lukas Hässig von insideparadeplatz.ch. Marc Friedrich sagt ganz klar: Der „point of no return“ wurde überschritten und die kommenden Krise wird 2008 in den Schatten stellen.

 

 

Es schadet nicht, sich vorzubereiten ! Stromausfälle, Zusammenbruch der Lebensmittel – und Wasserversorgung, der Infrastruktur, keine Geldausgabe am Bankautomaten und die Schalter geschlossen, bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen, möglich ist alles.
ddbNews R.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 62 Bewertungen, 13 Stimmen)
Loading...

Platzt die Blase bald?

Es ist die größte Blase aller Zeiten – die Staatsanleihenblase mit gigantischen 55 Billionen Dollar Volumen! Davon sind jetzt schon 13,7 Billionen Dollar mit negativer Verzinsung und weitere 12 Billionen Dollar mit 0% bzw. mit einer Verzinsung unter der Inflationsrate. Wie lange kann das noch gute gehen? Wer kauft sowas und was bedeutet das für meine Altersvorsorge? 

Am 26.07.2019 veröffentlicht

ddbNews R.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 40 Bewertungen, 8 Stimmen)
Loading...