Beweise für eine geplante Invasion

Bildergebnis für Bilder: gesteuerte Flüchtlingswelle

Internationale Gremien wie beispielsweise die UNO in Europa planten einen regelrechten „Austausch der Völker“. Doch hinter der aktuellen Migrationswelle steckt viel mehr. Sie ist von Männern wie George Soros mitverursacht, die sich von einer Neuordnung in Europa und anderswo enorme Vorteile versprechen.  Warum das alles? Mittlerweile wächst auch eine Asylindustrie heran, die mit der Flüchtlingswelle Milliarden verdient und kein Interesse daran hat, dass dieser finanzierte Geldhahn zugedreht wird.

Alte Pläne wurden hier bereits mehrfach dargelegt und können h i e r  nachgelesen werden.

Bildergebnis für Bilder: gesteuerte Flüchtlingswelle

 

Ein Bericht  zur erfolgreichen Umsetzung

Weit über eine Million Menschen aus Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten sind im letzten Jahr (2015) nach Europa geflüchtet. Ein Ende ist nicht abzusehen – außer vielleicht das Ende des christlichen Abendlandes. Denn was Pessimisten fürchten, ist nicht aus der Luft gegriffen: George Soros & Co. bauten über zehn Jahre lang ein System auf, das Europa kulturell und wirtschaftlich in die Knie zwingen soll.

Was  Mitte Oktober 2015 begann, ist für die meisten Bewohner indes ein einziger Albtraum. Es kamen Massen an sogenannten Flüchtlingen. Ungebeten und bedrohlich. Am 21. Oktober durchbrachen Tausende Fremde die Absperrungen in der Steiermark und marschierten mitten auf den Straßen, durchquerten Ortschaften, hinterließen Berge von Müll und wurden zum Teil erst in der gut zehn Kilometer entfernten Bezirkshauptstadt Leibnitz von den Behörden gestoppt.

Wie sich laut Polizeikreisen herausstellte, wollten die Menschen zu Fuß in den vierzig Kilometer entfernten 8’000-Seelen-Ort Deutschlandsberg, weil sie nach einem kurzen Studium ihrer Smartphones geglaubt hatten, dass es sich hierbei um Deutschland handeln würde.

Doch dieser Marsch war erst der Anfang eines gigantischen Einwanderungsstroms, der täglich an der slowenisch-steirischen Grenze abgewickelt wurde. Um dies zu ermöglichen, haben die sogenannten Volksvertreter das Recht abgeschafft. Das österreichische Fremdenpolizei- und Grenzkontrollgesetz wird ebenso wenig angewandt wie das Schengen-Abkommen zur Sicherung der EU-Außengrenzen. Es handelt sich um einen von oben befohlenen Verfassungs- Grundgesetz- und Gesetzesbruch, tausende Male jeden Tag. Illegale Grenzüberschreitungen ohne Papiere werden legal gemacht, sogar der Migrationspakt wurde später unterzeichnet, der angeblich unverbindlich sein sollte, wir berichteten.

Keiner der illegalen Ankömmlinge wird beim Grenzübertritt kontrolliert oder registriert, kein Gepäck wird durchsucht, geschweige denn ein Fingerabdruck abgenommen. Bundesheer und Polizei fungierten als Begrüßungskomitee, das faktisch Beihilfe zum Rechtsbruch gibt und für einen geregelten Ablauf des Abtransportes sorgen soll.

Die meisten Polizisten geben sich angesichts der täglich von höchster Ebene verordneten Rechtsverletzung fassungslos: „Täglich sperrt sich etwas in mir mehr, Schnellfahrer abzustrafen“, erklärt einer und verweist darauf, daß er und die meisten seiner Kollegen an der Grenze nicht nur überbelastet, sondern auch vom Regeldienst abgezogen worden seien: „Es ist ein Wahnsinn, so mit dem Sicherheitsgefühl der Bürger umzugehen.“ Ein anderer erwähnt Konflikte zwischen Afghanen und Syrern, die auch mit Messern ausgetragen wurden. Selbst einheimische Beamte wurden von „Flüchtlingen“ attackiert – wie ein Berufssoldat, der mit Schnittwunden im Gesicht ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dankbare Flüchtlinge benehmen sich anders.

Ein Wiener Taxifahrer erzählt, dass er im September eine syrische Familie vom damaligen Brennpunkt Nickelsdorf nach Osnabrück gefahren habe, wo Verwandte auf sie gewartet hätten. Das bedeutete eine Strecke von zweimal über tausend Kilometer, von der ungarischen bis fast an die niederländische Grenze. Verrechneter Preis: 1’800 Euro. Die Bezahlung sei für die Syrer kein Problem gewesen. „Die haben Päckchen von Fünfhundertern.“ Fast alle, die näher mit den Migranten zu tun haben, wissen ähnliche Geschichten zu erzählen. Was generell beim Anblick der Einwanderer auffällt, ist die meist makellose Kleidung. Markenkleider dominieren, nur ganz wenige Hosenbeine sind verschmutzt.

Lügen und Schweigen

Einsatzkräfte geben an, keine Nachrichten mehr anzusehen, da hier ohnehin nur gelogen beziehungsweise zu bedenklichen Vorkommnissen geschwiegen werde – alles solle unter der Decke bleiben. „Niemand berichtete, dass es in der Asylantenunterkunft in Wagna im Oktober schon zwei Stunden nach der Unterbringung zu einer großen Schlägerei kam“, kritisiert ein Polizist. Selbst in den sozialen Netzwerken sei kaum mehr eine wahrheitsgemäße Berichterstattung möglich, erklärt ein Beamter, der schon länger vor Ort eingesetzt ist – zu groß sei der Druck von ganz oben: „Ich hätte mir nie gedacht, dass ich einmal Angst haben muss, wenn ich meine Meinung sagen oder schreiben will.“

Journalisten, die schreiben, was Sache ist, werden aufs Abstellgleis gestellt – so wie Christoph Biró von Österreichs größter Tageszeitung, der Kronen Zeitung. In einer Kolumne schrieb er im Oktober 2015 unter anderem von „testosterongesteuerten“ Asylanten, „die sich äußerst aggressive sexuelle Übergriffe leisten“. Schon wenige Wochen später drangen immer mehr äußerst schockierende Gewaltdelikte an die Öffentlichkeit, die dem Journalisten mehr als recht gaben. So vergewaltigte im österreichischen Erstaufnahmezentrum Traiskirchen ein 17-jähriger Afghane eine 72-jährige einheimische Rentnerin. In Leoben taten zwei mutmaßliche Asylbewerber einem erst 14-jährigen Mädchen Gewalt an, in Kärnten vergingen sich laut Medienberichten gleich sechs oder sieben Asylbewerber an einer Frau, die gerade Zigaretten kaufen wollte, und in Graz wurde eine 15-jährige Schülerin in der Schule von sechs „Kollegen“ brutal vergewaltigt – fünf davon hatten afrikanische Wurzeln (waren aber keine Asylanten). Obwohl solche Fälle in der Bevölkerung große Empörung auslösten, weigerten sich die Medien, diese Gewaltdimension gegen Frauen groß zu thematisieren – denn dann hätte das Volk wohl rasch zur Selbsthilfe gegriffen, um den Einwanderungstsunami zu stoppen.

So geht das bis heute – jeden Tag !

Mehr noch: Offizielle Seiten erwiesen sich als Meister der Vertuschung von Fakten. So berichteten die Kieler Nachrichten von massiven Einschüchterungen durch die Landespolizei, um eine Veröffentlichung des wahren Ausmaßes der Asylanten-Kriminalität zu verhindern. Binnen weniger Wochen hatte nämlich das Landeskriminalamt in Schleswig-Holstein 733 Straftaten mit sogenannter Flüchtlingsrelevanz erfasst, darunter sexueller Missbrauch von Kindern, Vergewaltigungen und 125 Körperverletzungsdelikte. Dies bedeutete über ein Dutzend Straftaten jeden Tag.

Die mit zahlreichen rot-grünen Beamten durchsetzte Polizeiführung hatte einen zensierten und manipulierten Lagebericht für die Öffentlichkeit erstellt – und einen internen Bericht mit dem wahren Ausmaß der Flüchtlingskriminalität, eingestuft als „Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch“. Die Kieler Nachrichten gelangten an beide Berichte und veröffentlichten diese am 23. Oktober 2015 trotz der angedrohten Repressalien. Beispielsweise sollte verheimlicht werden, dass Polizeieinheiten in den Flüchtlingsunterkünften Rendsburg und Albersdorf Auseinandersetzungen beenden mussten und sich in der Erstaufnahme in Lübeck „tumultartige Szenen“ unter bis zu 150 Asylbewerber abgespielt hatten.

Zusätzlich gibt es auch immer häufigere Berichte über sexuelle Gewalt in Asylzentren. So schrieben Vertreter eines Erstaufnahmezentrums in Hessen an die Frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im hessischen Landtag: „Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als ‚Freiwild‘ behandeln. Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch von Zwangsprostitution berichtet. Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.“

Natürlich kamen auch viele verzweifelte Menschen, kamen Frauen mit kleinen Kindern, die unglaubliche Strapazen hinter sich hatten. Doch in erster Linie strömten im Herbst 2015 junge, wehrfähige Männer über die Grenze. Die meisten davon stammen aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und dem Irak, manche aus Schwarzafrika und anderen Regionen. Fast alle sind Moslems, die mit unserer Kultur, Lebensweise und christlichen Tradition nichts anfangen können bzw. diese teilweise sogar verachten. Wie viele Dschihadisten oder Kriminelle darunter sind, weiß niemand.

Das Verhalten mancher Migranten wirft die Frage auf, ob sie denn tatsächlich Flüchtlinge im Wortsinn sind, denn:

  • Echte Flüchtlinge sind dankbar über die Aufnahme in sicheren Drittstaaten und lassen gerne Registrierungen, Ausweiskontrollen und ähnliche Formalitäten über sich ergehen. Sie werfen ganz sicher keine Steine auf Polizisten, wie dies beispielsweise an der ungarischen oder mazedonischen Grenze der Fall war.
  • Echte Flüchtlinge schätzen es, verpflegt und versorgt zu werden, und werfen kein Essen oder keine Wasserflaschen demonstrativ weg.
  • Echte Flüchtlinge akzeptieren die Gesetze des Gastlandes und sind nicht kriminell. Nicht nur in Deutschland und Österreich häufen sich die Meldungen über Diebstähle, Vergewaltigungen und andere Gewaltdelikte durch Asylanten, die von den Medien aber in aller Regel verschwiegen werden.
  • Echte Flüchtlinge sind überwiegend Frauen, Kinder und alte Männer, weil die jüngeren Männer im Krieg kämpfen müssen. Es kommen aber wie bereits beschrieben vor allem junge Männer an.

Quelle u.a.

Das es sich hier klar um Völkermord handelt und somit strafbar ist, hat die UN selbst verfasst:

Wie die UN Völkermord definiert

BILD DIR DEINE MEINUNG !

Bildergebnis für Bilder: gesteuerte Flüchtlingswelle

ddbNews R.

zum Thema:

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 65 Bewertungen, 13 Stimmen)
Loading...

Die kriminelle Vergangenheit von Heiko Maas

ddbNews R.

Das in der BRD vor allem Kriminelle eine parteiliche Zukunft haben und sogar Außenminister werden können sah man schon am Steinewerfer Joschka Fischer. Der aber sollte in dem „AMT“ nicht alleine bleiben.

Jetziger Außen“minister“ ist Heiko Maas mit ebenfalls einer kriminellen Vergangenheit:

 

Heiko Maasmännchen

Jahrelang veruntreute Heiko Maas Zehntausende Euro Steuergeld für Fußballspiele, die er privat besuchte, ohne dafür strafrechtlich belangt zu werden. Wenn es darum geht anderen rechtliche Verfehlungen vorzuhalten ist Merkels Chef-Ideologe stets zur Stelle. Nur bei Straftaten, die er selbst begangenen hat, gibt sich der amtierende antideutsche Justizminister ungewohnt wortkarg. Bis heute ist der deutschen Öffentlichkeit weitestgehend verborgen geblieben, dass gegen Heiko Maas und seine kriminelle Fraktionsbande der Saarland-SPD bis 2014 wegen Veruntreuung und Vetternwirtschaft staatsanwaltschaftlich ermittelt wurde. Aber der Reihe nach.

Am Anfang stand eine anonyme Anzeige

Eine anonyme Anzeige, die sich auf den Zeitraum zwischen 2004 und 2009 bezieht, brachte die Staatsanwaltschaft auf die Spur. Gegenüber dem Saarländischen Rundfunk (SR) bestätigte Maas 2014, dass er zwei Mal auf Fraktionskosten hochrangige Fußballspiele besucht habe. So sei er als Oppositionsvorsitzender beim Pokalfinale 19. April 2008 mit der Frauenmannschaft des FC Saarbrücken in Berlin gewesen. Mit seinem Besuch sei er einem Wunsch des damaligen FCS-Präsidenten Horst Hinschberger gefolgt und habe auch am offiziellen Festbankett des DFB teilgenommen. Auch ein Besuch beim Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Köln im Mai 2008 sei „ein offizieller dienstlicher Termin“ gewesen, so Maas 2014 gegenüber dem Saarländischen Rundfunk. Ausgerechnet bei einem Fußballspiel, in einem voll besetzten Fußballstation in Kaiserslautern, will Maas mit dem damaligen rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck Gespräche über mögliche Kooperationsprojekte zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz geführt haben.

80.000 Euro für Reisen mit Fraktions-Fußballmannschaft

Die saarländische SPD-Landtagsfraktion pflegt seit Mitte der 80er Jahre eine eigene Fußballmannschaft, die „Roten Hosen“, die zehn bis 20 Spiele pro Jahr bestreite und nach Angaben SPD Fraktion Saarland, deren Chef Heiko Maas bis zur Berufung zum Bundesjustizminister war, ein „wertvolles Instrument der Öffentlichkeitsarbeit“ sei. „Zu diesen Spielen sind auch immer Abgeordnete und auch andere Politiker mitgereist“, rechtfertigte sich damals die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, Petra Berg. Die Partei bezifferte anfangs die Ausgaben für diese Zwecke auf einen „niedrigen fünfstelligen Betrag pro Jahr“. Nach SR-Recherchen waren es tatsächlich allerdings von 2004 bis 2009, also in dem Zeitraum, auf den sich die anonyme Anzeige bezieht, rund 80.000 Euro.

Die „Saarbrücker Zeitung“ berichtete dazu, dass die Vorwürfe auf einen Bericht des Landesrechnungshofs zurück gehen, welcher massive Kritik an den Ausgaben der Fraktion für die „Roten Hosen“ übe. Und auch die Buchführung in der Fraktion stelle sich den Prüfern als „Riesenchaos“ dar, schreibt die Zeitung weiter. Von „finanziellen Ungereimtheiten“ ist die Rede.

Besonders ins Geld gingen jährliche Fahrten zu einem Altherren-Turnier in Höchenschwand im Schwarzwald. In der Summe wurden allein dafür in fünf Jahren 46.000 Euro ausgegeben. Bis zu den Untreue-Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Saarbrücken im Jahre 2014 gegen Maas und drei ehemalige Mitarbeiter der Fraktion, will jahrelang niemandem aufgefallen sein, dass von den Unkostenbeiträgen, die Maas angeblich für die Fußballreisen bei seiner Fraktion einsammeln ließ, nur ein verschwindend geringer Bruchteil auf dem Fraktionskonto einging.

„Politischer Dialog mit den Anwesenden und Zuschauern“

Die SPD- Fraktion im Saarland hatte zunächst umfassende und zeitnahe Aufklärung angekündigt, die Staatsanwaltschaft dann aber wochenlang auf angeforderte Unterlagen warten lassen. Darauf wollte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken offenbar nicht warten. Am 17. Juni 2014 durchsuchten Ermittler schließlich ein Wellnesshotel und eine Reha-Klinik im Schwarzwald. Es geht um Belege und Rechnungen für die Fahrten der saarländischen Fraktionskicker – und längst nicht mehr nur um den Zeitraum 2004 bis 2009. Ein Großteil der Untreuevorwürfe wäre da schon verjährt. In den Fokus rückten deshalb auch die Ausflüge nach 2009.

Bei der letzten Reise nach Höchenschwand im Jahr 2012 trug sich Heiko Maas bereits als saarländischer Wirtschaftsminister ins Goldene Buch der Stadt ein. Das Turnier fiel in diesem Jahr aus, es gab nur ein Freundschaftsspiel, dass die Saarländer 7:1 verloren. Die SPD-Fraktion mühte sich damals, zu erklären, welch wichtige Rolle der Mannschaft im politischen Spiel zukomme, die Truppe werde für „Öffentlichkeitsarbeits- und Repräsentationszwecke“ eingesetzt. Die Abgeordneten würden bei Sportfesten und Turnieren stets den „politischen Dialog mit den Anwesenden und Zuschauern“ suchen und „über die Arbeit im Parlament“ informieren. Auch im Schwarzwald.

Viele Abgeordnete können sich an nichts erinnern

Wer da jedoch alles im Fraktionstrikot auflief, ist bis heute unklar. Auffällig ist: Von den damaligen Abgeordneten können sich die meisten nur daran erinnern, dass sie bei den Fahrten nach Höchenschwand definitiv nicht dabei waren. Aber wer war dann auf Fraktionskosten vor Ort? Auf den Gruppenfotos ist als politisches Gesicht aus dem Saarland oft nur der damalige Fraktionschef Heiko Maas zu erkennen. Auf Nachfrage räumte ein Sprecher der Fraktion ein, dass „nicht ausgeschlossen werden kann, dass aus den Reihen der Abgeordneten bei einzelnen Auftritten in Höchenschwand lediglich der Fraktionsvorsitzende Teammitglied war“. Es sei bei einer solchen Mannschaft aber absolut üblich, dass die Reihen auch mit Nicht-Parteimitgliedern „aus dem Umfeld“ aufgefüllt würden.

 Ermittlungen

Ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Fraktionsmanager Stefan Pauluhn hat die Staatsanwaltschaft im Mai 2015 eingestellt – gegen Zahlung einer Geldauflage von 10 000 Euro. Hauptverdächtige in dem Fall bleiben Heiko Maas und ein Ex-Buchhalter. Da Maas als damaliger Bundesjustizminister und jetziger Aussenminister Immunität genießt, konnte dieser strafrechtlich nicht belangt werden. Zum Bauernopfer hat man den Maas-Nachfolger Reinhold Jost gemacht, obwohl dieser selbst nie mitgespielt hat. Nach dem Wechsel von Maas nach Berlin lies der 48-jährige saarländische Umweltminister Reinhold Jost sein Zweit-Amt als saarländischer Justizminister ruhen – Fall erledigt.

 

Quellen:

 

Listen krimineller Politiker

FAZIT: Die BRD Politiker machen sich vielfach ein schönes Leben auf Steuerzahlers Kosten und was tun sie sonst noch was man positiv erwähnen könnte? Also mir fällt da nichts ein! Wann hat in der Vergangenheit ein Minister demokratisch im Sinne des
Mehrheitswillen des Volkes gehandelt ? Außerdem haben die Abgeordneten des Bundestags bereits im Herbst 2000 beschlossen, fortan
nicht mehr dem deutschen Volk, sondern nur noch einer ,,Bevölkerung„ zu dienen . Das Belügen des deutschen Volkes, dessen Nutzen zu mehren ist , indem man es immer mehr auspresst, stellt  für die Volksverräter Demokratie dar !

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 63 Bewertungen, 13 Stimmen)
Loading...


 

 

Bundespolizist berichtet unter falschem Namen von seinem Alltag

Bundespolizist berichtet, dass die politischen Anordnungen seine Arbeit  an den Grenzübergängen verhindern  und was da wirklich los ist! Schon schlimm genug, daß er seinen Namen nicht nennen kann weil er sonst seinen Job verliert, sowas zeigt das wahre Ausmaß dieser hier herrschenden Willkür und der schlimmsten Diktatur von regierenden Parteivereinen, die auch noch etwas von freiheitlicher demokratischer Grundordnung schwafeln !

bitte gut zuhören:

 

 

 

 

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 143 Bewertungen, 31 Stimmen)
Loading...

 

BRD: Eindringlinge erhalten Lektionen über „Unterschied zwischen Vergewaltigung und Sex“.

Der eingeschleuste Buschmann kennt nicht den Unterschied zwischen freiwilligem Sex und Vergewaltigung, er bekommt den Unterschied auf Steuerkosten erklärt! Bislang lebte er wohl unter Tieren.

The New Observer:

Nicht-weiße Eindringlinge, die vorgeben, Flüchtlinge in Deutschland zu sein, erhalten „kulturelle Anpassungs“-Kurse, um ihnen den Unterschied zwischen einvernehmlichem Sex und  Vergewaltigung „beizubringen“.

Die von der norwegischen rassenverleugnenden Drittweltinvasionsorganisation Hero organisierten und von der deutschen Integrationsbeauftragten Annette Widmann-Mauz der CDU angeforderten Kurse wurden nach einem Massenvergewaltigungsfall in Freiburg eingerichtet, der zu einem nationalen Aufruhr führte.

Ein AFP-Bericht über den in Berlin angebotenen Kurs „Gemeinsam für Respekt und Sicherheit“ ergab, dass „nach den jüngsten Fällen von Vergewaltigung und Körperverletzung in Deutschland mehr Sexualkundeunterricht für Flüchtlinge in Berlin angeboten wird“.

Die Präsentation beginnt mit einem „Studenten“, der sich ein Video von einem Treffen zwischen Mann und Frau in einem Nachtclub ansieht. Sie trinken, lachen, tanzen und küssen, aber der Ton ändert sich, wenn der Mann die Frau nach Hause bringt, die Tür verschließt und wenn sie versucht zu gehen, sie vergewaltigt.

Wenn das Video endet, sind die sieben Teilnehmer, alle aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan, „eingeladen, zu reagieren und zu kommentieren“, fährt der AFP-Bericht fort.

Offizielle Zahlen zeigen einen Anstieg der Sexualverbrechen von Ausländern im Jahr 2018 um 15 Prozent, wobei mehr als 6.046 sexuelle Übergriffe in diesem Jahr allein registriert wurden – mehr als 16 jeden Tag.

In Norwegen seien Nichtweiße, die vorgaben, Flüchtlinge zu sein, zwischen 2013 und 2015 gezwungen worden, ähnliche Kurse zu absolvieren, nachdem es mehrere Vergewaltigungsfälle mit Flüchtlingen gegeben habe, fügt die AFP schüchtern hinzu.

„Das sind schwierige Themen, sprechen Sie frei“, sagt die Moderatorin des Workshops, Carola Pietrusk.

Die Themen im Workshop sind breit gefächert mit Fragen wie: Woher weißt du, ob eine Frau willig ist? Und wie reagierst du, wenn sie es nicht ist?

„Flüchtlinge aus Ländern, in denen Zuneigung in der Öffentlichkeit verboten ist, Jungen und Mädchen oft getrennte Schulen besuchen und Vergewaltigung in der Ehe nicht als Verbrechen gilt“.

Eines der kurzen Videos während des Workshops verdeutlicht den Unterschied zwischen konsensualem Sex und Vergewaltigung. „Es ist, als würde man eine Person fragen, ob sie eine Tasse Tee möchte“, sagt der Sprecher auf Englisch. „Wenn sie antwortet: „Ja, ich liebe es“, dann weil sie einen will. „Wenn sie zögert, kannst du den Tee machen und noch einmal fragen“, fährt das Video fort.

„Und wenn jemand sagt: „Nein, danke“, mach den Tee nicht und werde nicht wütend – so ist es auch mit der Sexualität“, schließt das Video.

In einem weiteren Video steht jeder Teilnehmer einander gegenüber. Ein Videotablett zeigt ihnen, wie nah sie stehen dürfen, ohne in den persönlichen Raum von jemandem einzudringen. „Man sollte der Person, mit der man spricht, nicht zu nahe kommen“, sagt Pietrusky-Niane. „Genauso wie bei Kindern, die nicht unbedingt gerne berührt werden (von Fremden)“, stellte sie fest.

Viele der Teilnehmer des Kurses geben zu, dass die Meldung von Vergewaltigung oder Missbrauch an die Polizei nicht selbstverständlich wäre, insbesondere wenn der Täter ein Verwandter wäre. „In unserem Land haben wir zwei Gesetze: das des Staates und das der Familie, des Clans“, sagt ein Teilnehmer.

storybild

übersetzt ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Was Völkerpsychologie zu Genen und Kriegen sagt

Bildergebnis für Bilder Gen DNA

 

Die Völkerpsychologie, eine aus den bekannten Gründen eher als anrüchig geltende Wissenschaft, hat lange nachgewiesen, dass sich Nationalcharaktere bzw. ethnische Prägungen auch im Ausland und sogar über Generationen erhalten. In seinem Buch „Völkerpsychologie“ zieht Andreas Vonderach eine eindrucksvolle Bilanz der bis dato statistisch, kriminologisch, soziologisch, ethologisch, kriminologisch, physiologisch und – hui! – genetisch ermittelten Verschiedenheiten. Ich zitiere einen Passus aus dem Kapitel „Moral- und Kriminalstatistik“:

„Aufschlussreich sind Daten aus den Staaten, in denen verschiedene Völker lebten. So war in Österreich-Ungarn die Gewaltkriminalität in allen nicht deutschen Gebieten größer als in den deutschen. Die Juden wiesen nur eine sehr geringe Gewaltkriminalität auf, dafür aber hohe Werte bei Betrug. Die Zigeuner waren beim Diebstahl stark vertreten. Auch innerhalb des zaristischen Russlands war die Gewaltkriminalität bei Deutschen und bei Juden am geringsten. Am meisten neigten dort die Kaukasus-Völker und die Tataren zu Gewalttaten. Das europäische Verteilungsmuster spiegelte sich auch in der amerikanischen Gesellschaft wider. Auch hier hatten die Nachkommen der aus Nord- und Westeuropa Eingewanderten eine viel geringere Straffälligkeit als die der aus Süd- und Osteuropa stammenden.“

Linke und liberale Soziologen bringen bei solchen Statistiken die sozialen Verhältnisse als wichtigste Einflussgröße ins Spiel. Unbeantwortet lassen sie die Frage, warum verschiedene Völker oder Ethnien verschiedene soziale Verhältnisse herstellen. Allerdings haben empirische Untersuchungen ergeben, dass sich bereits Neugeborene in ihrem Verhalten nach ihrer Ethnie unterscheiden. So beginnen weiße Babys leichter zu schreien und sind schwerer zu beruhigen als chinesische Babys, die weniger erregbar und mit fast jeder Lage zufrieden sind, in die man sie bringt. Diese Unterschiede gelten übrigens auch für Babys chinesischer Herkunft in den USA.

Am interessantesten wird es – und hier beginnt zugleich die Zone der akademischen Kopfschüsse, weil das derzeit größte Tabu der westlichen Welt den Weg sperrt –, wenn genetische Unterschiede zwischen den großen ethnischen Gruppen zur Erklärung für unterschiedliches Verhalten herangezogen werden. Zum Beispiel eben für die unterschiedliche Gewaltneigung.

Wir kennen dieses Problem aus den Diskussionen um kriminelle Zuwanderer. Statistisch ist deren Kriminalität, verglichen mit den Eingeborenen, um ein Vielfaches höher, was trotz mehr oder weniger smarter Statistikmanipulation, trotz Dunkelfeld und Gesinnungsdruck nicht mehr offiziell geleugnet werden kann. Man beschallt uns freilich multimedial mit der endgültigen Wahrheit, die Herkunft habe nichts damit zu tun, Flüchtlinge seien nicht per se krimineller als Deutsche, auch wenn sie pro Kopf deutlich mehr Straftaten begehen, andere Faktoren seien dafür verantwortlich, es handle sich vor allem um junge Männer, also eine Gruppe, die überall auf der Welt die meisten Straftaten begehe, sie seien oft traumatisiert, vegetierten weiberlos und ohne ihre Familie in überfüllten Heimen und so weiter. Wenn Holger und Jochen so leben müssten, würden sie genau so oft straffällig werden wie Achmed und Mustafa. Denn alle Menschen und Ethnien sind gleich.

Also was uns diese Wohlmeinenden eigentlich vorrechnen, ist folgendes: Wenn Martin im selben Land wie Muhammad geboren wäre, seine Eltern und Vorfahren aus demselben Milieu stammten und derselben Religion folgten, wenn er genauso aufgewachsen wäre, dieselbe Bildung erfahren, einen ähnlichen Beruf gelernt, überhaupt ein ähnliches Schicksal hätte, dann wären beide auch in einem ähnlichen Maße gewaltaffin. Zwar hat der FC Schalke 1:7 gegen Manchester City verloren, aber wenn wir statistisch alles herausrechnen, was zu Schalkes Ungunsten spricht, Budget, Trainer, Spielergehälter, Konkurrenzdruck in der Liga und so weiter, liefe die Sache auf ein Remis hinaus. Die linke Vorliebe für die Zukunft und das Reich des Optativ bringt jeden, der auf die tristen Tatsachen hinweist, in den verdienten Ruch der Ewiggestrigkeit, denn unter den immer idealeren Bedingungen einer immer gerechteren, von Diskriminierung, Rassismus, Armut und sozialer Ungleichheit gesäuberten Welt werden sich auch die großen Menschengruppen, die schlechte Menschen früher Rassen nannten, immer ähnlicher, bis man sie dermaleinst gar nicht mehr unterscheiden kann. Da bleibt dem Ewiggestrigen nur noch der Stoßseufzer: Aber kann man nicht die Massenmigration bis dahin vertagen?

Nun kommt indes ein Problem durch die Hintertür, nämlich die Genetik mit der Erkenntnis, dass die unterschiedliche Gewaltneigung innerhalb von Ethnien mit genetischen Unterschieden korreliert. In Rede steht das Mono-amino-oxidase A-Gen, kurz MAOA-Gen, das auf den plakativen Namen „Krieger-Gen“ getauft wurde. Es handelt sich um ein Gen auf dem X-Chromosom, das in mehreren Allelen vorstellig wird. Seit den 1990er Jahren ist bekannt, dass das Vorkommen eines dieser Genloci, das MAOA-2R-Allel, mit aggressivem Verhalten korreliert. Die genetischen Details sind kompliziert, zusammenfassend lässt sich konstatieren, dass das MAOA-2R-Allel nur bei 0,1 bis 0,5 Prozent der Europäer vorkommt, bei amerikanischen Schwarzen mit Werten zwischen 4,7 bis 5,5 Prozent deutlich häufiger ist, bei Chinesen überhaupt nicht gemessen werden konnte, aber bei Arabern den beeindruckenden Wert von 15,6 Prozent erreicht.

Die Volksempirie – das Vorurteil – sagt bekanntlich schon lange, Araber seien heißblütig. Die Genetik pflichtet dem jetzt bei. Eine plausible, wenn auch nicht allumfassende Erklärung lautet: Eine kriegerische, patriarchalische Beduinenkultur, in der Polygamie praktiziert wird, hat über Jahrhunderte im Kampf erfolgreiche, aggressive Männer mit mehreren Frauen und zahlreichen Nachkommen versorgt, während weniger aggressive Männer von der Fortpflanzung ausgeschlossen wurden. Plausibel oder nicht – in unserem Zusammenhang genügt die Feststellung des signifikanten Unterschieds. Auch das deckt sich mit den Alltagsbeobachtungen und den Pressemeldungen über Vorfälle mit „Gruppen“ und Messern in Deutschland. Aggressivität kann durchaus im Blut liegen. Ein Blick in die Gefängnisse gibt darüber Aufschluss. Keine der schon in den Zeiten vor der Flut routiniert gefälschten Polizeistatistiken wird daran etwas ändern.

(Vonderachs Buch, in dem man das alles nachlesen kann, finden Sie hier.)

Quelle

 

ddbNews R.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 50 Bewertungen, 10 Stimmen)
Loading...

Die Worte eines ehrlichen Polizisten

Diese Ohnmacht macht mich traurig und wütend!

Es wurde ein 8 jähriger Junge hinterrücks vor einen Zug gestoßen! Er erlag seinen Verletzungen! Sicher hatte er noch Ferien. Er wäre jetzt in die 2. oder 3. Klasse gekommen.

Wo wollte er hin? Zu Oma und Opa? In einen Freizeitpark? In den Zoo? Er sah nur noch den Zug und freute sich schon auf die Fahrt!

Dann kam dieser Mann! ?

Sowas zu hören als Polizist und Vater, ist unerträglich. Als Polizist stellte ich mir oft die Frage: Wieso warst du nicht rechtzeitig da? Oder wieso warst du rechtzeitig da?

Und zur Zeit noch nicht mal arbeiten zu dürfen und immer nicht rechtzeitig da zu sein, macht es noch schlimmer, wenn man sowas liest.

Wir haben uns den Terror nicht nur importiert ( Frau Kambouri ) , sondern wir importieren wie ein Importweltmeister fleissig weiter!

Polizei, Rettungskräfte, Feuerwehr, Leute mit der Gesellschaft dienenden Ämtern, wie Müllabfuhr werden angegriffen.

Ich sagte damals, die Dynamik nimmt zu! Und leider sollte ich recht behalten. Ich sage es jetzt nochmal.

DIE DYNAMIK WIRD WEITER ZUNEHMEN!

WENN:

Wenn dieses Gutmenschendenken weiter so zunimmt.

Wenn diese Regierung ( was sie nicht wird ) nicht endlich Konsequenzen aus ihrer verheerenden Politik aus Unkenntnis, Absicht, Machtgeilheit und Postenverschenken zieht.

Wenn ständig mit der Nazikeule geschwungen wird, anstatt die wahren Probleme klar zu sagen. “Sagen zu dürfen”

Wenn nicht endlich diese Schlepperbandenkriminalität aufhört, die noch von führenden Politikern als Menschlichkeit emporgehoben und schöngeredet wird.

Wenn nicht endlich die Aussengrenzen gesichert werden und keine Weihnachtsmärkte oder Schwimmbäder oder ein Gebäude mit einem Graben wie im Mittelalter.

Wenn es nicht endlich wirkliche Abschiebungen krimineller Migranten gibt. ( Genug deutsche Idioten haben wir schon zu versorgen ).

Wenn diese kriminellen Migranten nicht endlich merken, dass Deutschland ein Rechtsstaat ist. Und kein Bolzplatz in Syrien. Und zwar durch knallhartes Ausnutzen unseres Gesetztes.

JA, selbst wenn Polizei, Sicherheitskräfte und auch Rettungskräfte nicht mehr Mittel, in welcher Form auch immer, bekommen um Recht und Gesetz durchzusetzen. Wenn sich ein Land sicherheitstechnisch ändert und das hat Deutschland (BRD) seit 2012 und richtig erst seit 2015 eindrucksvoll in 4 Jahren bewiesen, dann muss sich auch die Handhabe der Organe ändern! Überall. Ob Exekutive, Judikative und Legislative. Gleichzeitig!!!

WENN das alles nicht passiert, dann wird die Dynamik weiter zunehmen.

Ich befürchte, es wird noch schlimmer, bevor es besser wird!

Es ist unertragbar, diese Nachrichten zu lesen und zu sehen, obwohl ich schon viel, vielleicht zu viel gesehen habe.

Ich wünsche den Augenzeugen viel Kraft, das Gesehene zu verarbeiten.

Für die Mama des Kleinen und der Familie fehlen mir leider die Worte. Keine Worte können den Schmerz jemals ausdrücken. Möget ihr die notwendige Kraft finden.?

Ich melde mich hier auf diesem Account erst wieder, wenn mein Beitrag zur Verbesserung dieser Lage in diesem Land vollendet ist. Viel ist es nicht. Als einzelner Mann. Doch ich hoffe es wird in Zukunft in diesem gefährlichen Land zur Hilfe beitragen.

RIP Kleiner ? Du hattest noch alles vor dir!

S.Kleuckling
Polizist und Polizeitrainer
suspendiert

Bildergebnis für Bilder von vielen Blumen in Frankfurt nach Mord

ddbNews R.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 118 Bewertungen, 26 Stimmen)
Loading...

 

Der Krieg auf unseren Straßen! Gefälschte Kriminalitätsstatistiken!

ddbNews R.

Wenn Otto Normalo Zeitung liest und Fernsehen schaut, dann wird ihm suggeriert, die Kriminalstatistik zeige weniger Kriminalität.

Wer aber genau hinsieht, der bemerkt genau das Gegenteil:

Hier ein paar ( EINZEL)- Fälle der letzten Tage und das sind bei Weitem nicht alle!

Ähnliches Foto

Dortmund: Koffer mit Frauenleiche gefunden – Afghane unter Verdacht

Einwanderer ermorden Einheimische – in Deutschland tobt ein molekularer Bürgerkrieg

Frankfurt-Zürich: Täter war zur Verhaftung ausgeschrieben

68-jährige Zeitungsträgerin von Südländer überfallen und sexuell belästigt

Araber umzingeln 17-Jährige, begrapschen sie und wollen sie zum Sex zwingen

Cafégäste auf dem Marktplatz von Halle durch Araber angegriffen

Merseburg: Rentner, 79, auf EDEKA-Parkplatz angegriffen und getötet

Nach Randalen: Düsseldorfer Rheinbad installiert Kameraüberwachung

Gevelsberg
Ladendiebin mit südländischem Aussehen schlägt nach Verkäuferin und türmt mit mehreren Packungen Schmuck
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12726/4335170

Frankfurt
Das dritte Opfer des Eritreers sollte eine 78-jährige Dame sein, die seinen Mordversuch mit einer Schulterverletzung überlebt – der 40-Jährige lebt als verheirateter Familienvater mit seinen drei Kindern im Kanton Zürich
https://www.welt.de/vermischtes/article197681419/Bahnhof-Frankfurt-Junge-getoetet-Tatverdaechtiger-ist-dreifacher-Vater.html

Barßel
Zwei junge, südländische Radfahrer beleidigen einen Autofahrer – als der aussteigt, greift einer der Jugendlichen zu einem Fahrradschloss und prügelt den Mann zu Boden, tritt dem Verletzten noch gegen den Kehlkopf
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70090/4335438

Singen
Dunkelhäutiger Mountainbike-Fahrer entblößt sich nachts vor einer ihm entgegenkommenden Passantin
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4335641

WÜRZBURG
17-Jährige im Ringpark von Unbekannten bedrängt
Eine unbekannte Frau kam der 17-Jährigen letztendlich zu Hilfe indem sie die Männer in ausländischer Sprache aufforderte, sofort aufzuhören.
https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html

Schweinfurt
Zwei dunkelhäutige Männer verfolgen nachts eine junge Frau, die von der Disco nach Hause geht – passen sie ab und während einer “Schmiere steht”, drückt sie der andere gegen die Wand und fasst ihr in den Intimbereich
https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html

Ebstorf
Drei Türken schlagen nachts auf dem Scheunenfest auf der Tanzfläche auf drei Gäste ein – einer der Gewalttäter schlägt später noch nach einer jungen Frau, die gerade ihre Verletzungen im Rettungswagen versorgen lässt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4335376

Dresden
Afghane schlägt am Nachmittag aus bislang unbekannter Motivation an vier PKW die Scheiben ein – Sachschaden wird auf 1.600 Euro geschätzt
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_66515.htm

Halle
Auf Strecke von Köthen nach Halle 22-Jähriger belästigt Frauen und uriniert in Bus.
Drei Frauen belästigt und in den Bus uriniert hat am Samstagabend ein Mann aus Afrika auf der Strecke zwischen Köthen und Halle (Saale). Ein Landsmann entblößte wenig später sein Geschlechtsteil.
https://www.mz-web.de/koethen/auf-strecke-von-koethen-nach-halle-22-jaehriger-belaestigt-frauen-und-uriniert-in-bus-32928426

Magdeburg
Busfahrer wird angespuckt
Bereits am Freitagvormittag, den 26.07.2019 wurde ein 60-jähriger Busfahrer gegen 08:45 Uhr in der Arndtstraße durch einen Mann mit wohlmöglichem Migrationshintergrund und afrikanischen Phänotypus ins Gesicht gespuckt.
http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php

Wendlingen
Zwei augenscheinliche Araber zwingen im Zug eine Frau beim Aussteigen mit vorgehaltenem Messer zurück auf die Zugtoilette und bedrängen die ca. 20-Jährige dort, bis sie aufgrund ihrer Gegenwehr von ihr ablassen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4335378

Heilbronn
Polizeibekannter Algerier packt frühmorgens eine ältere Gassigängerin am Handgelenk und zeigt der Dame sein Geschlechtsteil – lässt aufgrund ihrer heftigen Gegenwehr von der Seniorin ab
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4335618

Stuttgart
Türke (32) versperrt einer jungen Frau nachts im Hauptbahnhof den Ausgang eines Schnellrestaurants, grapscht ihr an die Brust und versucht im Anschluss drei DB-Mitarbeiter zu verletzen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4335090

Heidelberg
Südländisch wirkende Schurken wollen einer Passantin abends die #Handtasche entreißen – weil sie ihr Eigentum nicht loslässt, prügelt sie einer zu Boden, wobei der andere auf sie eintritt – ein zufällig passierendes Auto lässt die Täter türmen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4334969

Gladbeck
Mann mit dunklem Teint entblößt sich am helllichten Tag auf offener Straße und onaniert vor einer Autofahrerin
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/4334803

Berlin
“Südländer” vergeht sich im Mai brutal an einer Frau an ihrem Arbeitsplatz, zwingt die 48-Jährige unter hoher Gewaltanwendung zu sexuellen Handlungen – jetzt Fahndung mit #Phantombild und einer Videosquenz nach dem Sextäter
https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.832500.php

Stuttgart
17-jähriger afghanischer Schwarzfahrer belästigt eine #Zugbegleiterin sexuell, streichelt ihren Arm und fordert deren Telefonnummer
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4335088

Nürnberg
Bei einem erneuten Schwimmbadbesuch erkennen Zeugen einen der Tatverdächtigen wieder, bei dem es sich um einen 14-jährigen Jugendlichen handelt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4334972

Krefeld
Kurz nach dem Einparken steigt plötzlich ein Mann in das Auto einer 48-Jährigen, verdreht ihr den Arm, drückt ihren Oberkörper auf die Mittelkonsole, schlägt auf sie ein, fordert mit osteuropäischem Akzent Bargeld und türmt mit ihrer Handtasche
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4334712

Halle
Guinea-Bissauer belästigt drei Frauen und uriniert in einen Bus, ein Landsmann entblößt sich vor einem Polizisten – bei der Kontrolle am Busbahnhof stellt sich heraus, dass er und seine beiden afrikanischen Begleiter illegal in D sind Einreise https://www.mz-web.de/koethen/auf-strecke-von-koethen-nach-halle-22-jaehriger-belaestigt-frauen-und-uriniert-in-bus-32928426

Kamp-Lintfort
Libanese begrapscht mehrfach zwei weibliche Badegäste im Becken des Freibad-Bereichs des Panoramabad Pappelsee – die 23 und 30 Jahre alten Frauen wenden sich an den Bademeister, der den 40-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhält
https://www.waz.de/staedte/moers-und-umland/frauen-in-freibad-in-kamp-lintfort-unsittlich-beruehrt-id226616877.html

Frankfurt
Kind stirbt nach Stoß vor einfahrenden #ICE.
Bei dem Täter soll es sich um einen 40-jährigen Mann aus #Eritrea handeln – er konnte von der Polizei festgenommen werden https://m.focus.de/panorama/welt/mann-festgenommen-bericht-kind-in-frankfurt-vor-zug-gestossen_id_10973060.html?fbclid=IwAR3MNqm9Y1tPzfzGnY-9amsMxNM5YjWu6Q9l5GaNZfsSOPDmxGncQzQbu2I

Ratingen
Zwei südländische Bartträger gehen nachts am Spielplatz einen Jungen an, flößen dem 17-Jährigen gegen seinen Willen eine Flasche Wodka ein, drohen ihm Schläge an und rauben ihm sein iPhone https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4334085?fbclid=IwAR0YhyDy7v5xUHTuMcr0RQWp5vlzZSUt2xlxWcIWh2eIoJMjJujASb8P1yo

Kassel
Polizei nimmt 31-jährigen Mann nach Bedrohung mit Schusswaffe fest.
29-jährige Kasselerin bemerkte den 31-jährigen, der auf dem Gehweg sitzend einen Säugling in seinen Armen hielt. Aufgrund der Temperaturen und weil der Säugling mit dem Gesicht zum Boden auf dem Oberschenkel des 31-jährigen lag, wollte sie ihn zu Hilfe eilen, der 31-jährige stand daraufhin auf, zog unvermittelt eine Schusswaffe, führte ein Magazin in die Waffe und ging, mit vorgehaltener Waffe auf die 29-jährige zu. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4334548?fbclid=IwAR3E7segzh85zPbF1KZ1uFXcevLwQpGOzMtLY6m_uS9ajbJFi1fZpvGDTEI

Nach Randalen in Düsseldorf gilt jetzt Perso-Pflicht
Freibad hat 200 Namen auf der Hausverbotsliste https://www.bild.de/bild-plus/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/randale-in-duesseldorf-freibad-hat-200-namen-auf-der-hausverbotsliste-63598450,view=conversionToLogin.bild.html?fbclid=IwAR0M2BlbfStFyAiwJY_EHAOiRk-IQQndsMpgpBKxEPWTLzIpZPqG3FMRu4k

Ibbenbüren
Sexueller Übergriff auf 17-Jährige
Bundespolizei sucht Zeugen
Bei Ankunft des Zuges in Osnabrück suchte die verängstigte Teenagerin sofort die Dienststelle der Bundespolizei auf. Aufgrund ihrer detaillierten Personenbeschreibung konnte noch im Hauptbahnhof ein 19-jähriger Iraker als Tatverdächtiger festgestellt werden.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70276/4333694

Heilbronn/ Weinsberg
19-Jährige in Stadtbahn sexuell belästigt. Der unbekannte Mann wird als etwa 50 Jahre alt, ca. 1,85m groß, mit dünner Figur, Vollbart, kurzen, grauen Haaren und südländischem Phänotyp beschrieben.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4333305

Hadamar
“Südländer” belästigt bei der Kirmes in einem Lokal Frauen, dringt in den für Gäste abgesperrten Bereich ein und schlägt einen Mitarbeiter, der ihn des Platzes verweisen will
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50153/4334424

Eisleben
Südländer macht gegen drei Uhr früh im gebrochenem Deutsch eine Zeitungsausträgerin (68) an, begrapscht sie und äußert eindeutige sexuelle Absichten – wohl weil sie nicht darauf eingeht, stößt er sie zu Boden und schlägt auf sie ein http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=904594&identifier=eb09b8d3e7b1bd97df1af0d261f9853a

Wolfsburg
„Es hätte jeden treffen können“
Syrer rammt seinem Vermieter grundlos ein Messer in den Hals, verletzt ihn lebensbedrohlich – ein Gutachter bescheinigt ihm Schizophrenie, das Gericht schickt den 23-Jährigen dauerhaft in die #Psychiatrie https://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Nach-Messer-Angriff-auf-Vermieter-in-Kreuzheide-Junger-Syrer-kommt-dauerhaft-in-Psychiatrie?

Krisengipfel im Düsseldorfer Rheinbad!
OB Geisel nannte die erneute Provokation „vollkommen inakzeptabel“. Rund 60 Jugendliche – laut Polizei alle nordafrikanischer Herkunft – hatten am Freitag den Sprungturm und die Rutschbahn besetzt.
https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/freibad-in-duesseldorf-krisengipfel-nach-tumulten-im-rheinbad-63579922.bild.html?

Meerbusch
Anruferin gibt sich einer über 70-jährigen als Polizistin aus, kann sie dazu bewegen, ihrem angeblichen “Kollegen”, der gebrochen Deutsch spricht, Bargeld und Schmuck zu übergeben, angeblich zum Schutz vor Raub
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4333408

Fulda
Libanesischer Schwarzfahrer reißt bei der Ankunft der Zugbegleiterin die Fahrpreisnacherhebung aus der Hand und flüchtet über mehrere Gleise – Polizei belehrt den Mann wegen seiner leichtsinnigen Tat und leitet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63990/4333627

Osnabrück
Gebrochen Deutsch sprechender Gangster mit dunklem Teint stößt eine nächtliche Passantin hinterrücks zu Boden und versucht ihre Handtasche an sich zu reißen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4333234

Hamburg
Iraker und 3 Kumpane misshandeln als Paketboten verkleidet eine Seniorin beim Raubüberfall, das SEK stürmt morgens das #Ibis-Hotel St. Pauli, schnappt sich Hosein E. und 2 weitere Täter – die 77-Jährige leidet seit dem Überfall an Angststörungen
https://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/hamburg-aktuell/hamburg-sek-holt-oma-quaeler-aus-dem-hotel-63567634,view=conversionToLogin.bild.html

Mainz
Halunke dunklen Hauttyps stiehlt einem durch einen kürzlichen Schlaganfall körperlich eingeschränkten Mann (59) beim Geldwechsel skrupellos das sauer Ersparte, mit dem sich der Pensionär eigentlich einen neuen Fernseher anschaffen wollte
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4333083

Bayreuth
Vor Gericht entschlüsselt Kommissar Dieter B. die Ermittlungen im Mord an der Tramperin Sophia L. durch den LKW-Fahrer Boujemaa L., der angibt, die junge Frau im Streit um Drogen erschlagen zu haben – ein Protokoll des unfassbaren Verbrechens
https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/bayreuth-lkw-fahrer-toetete-tramperin-das-dramatische-todes-protokoll-63501330.bild.html

Neubrandenburg
Polizeibekannter Eritreer tritt Mittags gegen das Auto einer Frau und verursacht einen Schaden von 1.500 € – wirft Steine auf die Autobesitzerin und ihr Arbeitskollegin, als diese ihn auf das Gelände der Gemeinschaftsunterkunft verfolgen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4333394

Heinsberg
Zeugin beobachtet, wie ein gebrochen deutsch sprechender Jugendlicher einem zirka 15-jährigen Mädchen in der Schwimmbadstraße Handy und Geldbörse raubt – Polizei bittet, dass sich weitere Zeugen und das Raubopfer melden
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65845/4333546

Berlin
Berliner Strandbad
“Weil sich Kristina K. dort vor drei Tagen oben ohne sonnte, kam es zu einem Eklat.Auslöser soll eine Familie gewesen sein, die offensichtlich migrantischer Herkunft war und sich an dem halbnackten Badegast gestört haben soll.”
https://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/pruede-strandbad-verbietet-berlinerin-oben-ohne-32920238

Neumarkt/Oberpfalz
Augenscheinlich südländischer Heranwachsender hält im #Freibad sein Handy unter die Kabinenwand einer Umkleide und filmt eine nackte Neunjährige beim Umziehen
https://www.onetz.de/oberpfalz/neumarkt-i-d-opf/neunjaehrige-neumarkter-freibad-gefilmt-polizei-ermittelt-id2801246.html

Weinsberg
Ungefähr 50-jähriger Südländer mit Vollbart folgt einer 19-Jährigen in die Stadtbahn, setzt sich neben sie, spricht sie in gebrochenem Deutsch an und streichelt ihr über den Oberschenkel – die junge Frau steigt aus und erstattet Anzeige
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4333305

Blaubeuren
Nach eigenen Angaben Mazedonier, macht einer 18-Jährige am Blautopfufer erst Komplimente, hält sie dann an der Hand fest und küsst sie gegen ihren Willen mehrmals auf Schulter und Wange, bis sie sich endlich losreißen kann
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4333532

KreuztalFerndorf
Versuchtes Sexualdelikt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/4330028

Bergisch Gladbach
Räuber mit südländischem Aussehen entreißt einer 83-jährigen Frau am helllichten Tag die Handtasche von hinten und türmt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/4332106

Mannheim
Als eine hilfsbereite Seniorin zwei augenscheinlichen Nordafrikanern auf Nachfrage den Weg zeigt, rufen diese weitere Personen zu sich, von denen ein dunkelhäutiger Mann die Dame zu Boden stößt und ihr die Handtasche entreißt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4332352

Nürnberg
Teilweise entblößter, südländisch wirkender #Exhibitionist zeigt sich einer Passantin schamverletzend zur Mittagszeit und fasst sich dabei in unsittlicher Weise an – als ihn die 35-Jährige anschreit, ergreift der Mann mit Zopf die Flucht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4333208

Schrobenhausen
Syrer belästigt fünf Mädchen im #Freibad sexuell – begrapscht zwei 16-Jährige im Becken, woraufhin sich drei weitere Mädchen (11-13) melden und angeben, vor zwei Wochen von dem 37-jährigen Flüchtling ähnlich angegangen worden zu sein
https://pfaffenhofen-today.de/51508-sob-260719

Ibbenbüren
Iraker spricht im Bahnhof Laggenbeck eine Jugendliche (17) an, küsst sie auf den Arm und fasst die Protestierende unter den Rock, um das geschockte junge Mädchen dort zu berühren
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70276/4333694

München
Afghane geht im Englischen Garten fünf Frauen an: Schlägt einem 16-jährigen Mädchen auf den Po, zwei Frauen ins Gesicht sowie einer 21-Jährigen in den Schambereich – beleidigt und bespuckt eine 21-Jährige und will sie mit einer Flasche schlagen
https://www.tz.de/muenchen/muenchen-mann-begrabscht-frauen-im-englischen-garten-es-eskalierte-total-zr-12861337.html

Eppingen
Nach dem “sexuellem Übergriff” auf eine 89-jährige Frau konnte ein dringend tatverdächtiger Türke (53) gefasst werden
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4333749

Hamm
Vermummter südländischer Erscheinung bedroht eine Busfahrerin mit einem Messer und erpresst ihre Geldbörse – erst wenige Tagen zuvor gab es einen ähnlichen Raubüberfall auf einen ihrer Kollegen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4329193

Voerde
“Gleiskiller” Jackson B. (28) ist neunfacher (!) Vater und ist vor der tödlichen Attacke auf Anja N. (†34) schon zuvor an verschiedenen Wohnorten wegen Gewaltdelikten aufgefallen
https://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/voerde-gleiskiller-jackson-b-28-ist-neunfacher-vater-63547230,view=conversionToLogin.bild.html

BKAStudie
Ausländeranteil der Täter bei Gruppenvergewaltigungen beträgt 54,8 % (bei Sexualdelikte insg. 37%) – Studie versteigt sich ernsthaft zur Aussage, der hohe Ausländeranteil könnte mit möglichen “prekären wirtschaftlichen Bedingungen” zu tun haben
https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-BKA-Studie-zur-Gruppenvergewaltigung-nennt-Taten-und-Taeter-_arid,1307626.html

Gießen
Zwei Jugendliche sprechen 18-Jährigen an, fordern Zigarette, nachdem der dies verneint, schlägt einer ihn zu Boden, dann treten sie auf das Opfer ein, einer wird ermittelt, nach dem zweiten, südländisch aussehenden Jugendlichen, wird noch gesucht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4332795

Bonn
Sechs Jahre Knast für Walid S.! Nach einer erneuten brutalen Prügelattacke kommt der damalige Hauptverdächtige im Fall des totgeprügelten #Niklas P. nun endlich wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung hinter Gitter
https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/bonn-sechs-jahre-knast-fuer-walid-s-wegen-versuchten-totschlags-63527404.bild.html

Reutlingen
Mann mit dunklem Teint packt nachmittags eine Jugendliche an der Schulter, dreht sie zu sich und fordert ihr Portemonnaie – als die 16-Jährige erklärt, dass sie kein Geld mit sich trägt, schlägt er sie mit der Faust in den Unterleib und türmt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4332341

Zwei Jugendliche von S-Bahn getötet: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage
Keine Tötungsabsicht, da der Zug erst in 10 min kommen hätte müssen.
Update vom 23. Juli 2019, 14.15 Uhr: Wegen Körperverletzung mit Todesfolge hat die Staatsanwaltschaft #Nürnberg#Fürth gegen zwei 17 Jahre alte Jugendliche Anklage erhoben. Das teilte die Behörde am Dienstag mit. Die beiden sollen im Streit drei Jugendliche auf ein Nürnberger S-Bahngleis geschubst haben – zwei von ihnen wurden kurz darauf von einem einfahrenden Zug überrollt und tödlich verletzt.
https://www.merkur.de/bayern/nuernberg-bayern-zwei-jugendliche-von-s-bahn-getoetet-anklage-erhoben-11509482.html

Neu-Ulm
Nachdem eine junge Frau ihn versehentlich angerempelt hat, greift ihr ein mit ausländischem Akzent sprechender Mann an der Kasse an den Po, folgt ihr nach draussen und begrapscht sie dort erneut
https://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/300363

Schotten
Als ein Senior vormittags nach einem Arztbesuch heimkehrt, trifft er auf einen Einbrecher südländisch-arabischen Aussehens, der den 64-Jährigen im Treppenhaus bei seiner Flucht rücksichtslos umstößt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4331518

Fulda
Radfahrer mit osteuropäischem Akzent folgt einer von einer Gaststätte heimkehrenden Frau, versperrt ihr den Weg und will sie entkleiden, nachdem er sie das in das Gebüsch am Fuldaufer gestoßen hat – lässt aber aufgrund ihrer Gegenwehr von ihr ab
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4332166

München
Rumänin (19) gelangt in die Wohnung eines 71-Jährigen, indem sie ihn auf der Straße mit sexuellen Gefälligkeiten lockt, stiehlt ihm dann Schmuck, während er im Bad ist – der rüstige Rentner kann jedoch sein Eigentum verteidigen
https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/300312

Hardthausen/Kocher
Mann mit dunklem Teint steht morgens onanierend am Ausgang eines Friedhofs und nimmt dabei eine Passantin in den Blick
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4331951

Erding
Bei Grillfeier, weil die Nachbarn beim Umzug geholfen haben, missbraucht der afghanische Bekannte der Einladerin die beiden Töchter (7,10) der Nachbarn sexuell – der bereits einschlägig aufgefallene Flüchtling wird zu 1 ¼ Jahren Haft verurteilt
https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/erding-schwestern-7-10-auf-grillfeier-sexuell-missbraucht-taeter-nun-verurteilt-12854231.html

Nürnberg
Nicht wegen Totschlages oder gar wegen Mordes, sondern lediglich wegen Körperverletzung mit Todesfolge wird Anklage gegen die beiden 17-jährigen mit Migrationshintergrund erhoben, die drei Jugendliche auf Bahngleise stießen, zwei starben
https://www.merkur.de/bayern/nuernberg-bayern-zwei-jugendliche-von-s-bahn-getoetet-anklage-erhoben-11509482.html

Reutlingen
Betrunkener Afghane belästigt abends eine junge Frau am Busbahnhof auf dem Willy-Brandt-Platz, küsst sie, grapscht ihr ans Gesäß und beisst die 22-Jährige in die “Backe”
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4331346

Regensburg
Arabisch/orientalisch wirkender Mann spricht nachts eine Radlerin in gebrochenem Deutsch an, verfolgt sie zu Fuß bis vor ihr Zuhause, wo er sie nach erneuter Ablehnung unvermittelt an intime Körperstellen fasst
https://www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/300280

Krefeld
Zwei maskierte Räuber bedrohen eine Straßenprostituierte mit einem Elektroschocker und fordern in gebrochem Deutsch Bargeld – die Frau händigt daraufhin einem der Täter Geld aus
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4330184

Nürnberg
Die beiden 17-Jährigen, die im Januar drei Jugendliche aus nichtigem Anlass auf S-Bahn-Gleise stießen, wobei zwei von einem Zug überrollt wurden und starben (†), sind griechisch- und türkischstämmig und haben die deutsche Staatsangehörigkeit
https://www.infranken.de/regional/nuernberg/video-soll-s-bahn-drama-in-nuernberg-zeigen-buergermeister-warnt-vor-grausamen-szenen;art88523,4012220

Suhl
Afghane spricht am Bahnhof eine 17-Jährige an, versucht sie zu küssen und fasst sie mehrmals gegen ihren Willen an, um ihr anschließen in eine Regionalbahn zu folgen und sie weiter körperlich zu belästigen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74167/4331644

Zürich
Prozess: Mehrfach vorbestrafter Syrer steigt morgens in die Wohnung einer jungen Frau und vergewaltigt sie im Badezimmer – 9 Jahre Haft
https://m.20min.ch/schweiz/zuerich/story/mann-dringt-in-wohnung-ein-und-vergewaltigt-frau-22028619

Schrobenhausen
“Wirrer” Nigerianer (31) belästigt an einer Bushaltestelle mehrere Mädchen und Frauen (13-36 J.), entreißt einer das Handy, als sie den Notruf wählt und bedroht den 15-jährigen Freund eines seiner Opfer mit einem Messer – Psychiatrie
https://www.br.de/nachrichten/bayern/frauen-in-schrobenhausen-an-bushaltestelle-belaestigt,RX3M58l

Wiesloch
Mann indischen Phänotyps, stellt sich nachts einer ihren Rollstuhl schiebenden Frau auf Englisch als Pakistaner vor – als die 27-Jährige davongeht, packt er sie und küsst sie mehrfach, bis sie sich befreien kann und zu Boden stürzt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4330820

Salzburg
Inder (22) wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Mädchens zu 15 Monaten Bewährung verurteilt – angeblich sei der Sexualverkehr mit der Zwölfjährigen einvernehmlich gewesen, die zudem deutlich reifer gewirkt habe Justiz
https://kurier.at/chronik/oesterreich/sexueller-missbrauch-einer-12-jaehrigen-15-monate-haft-auf-bewaehrung/400559240

Wildeshausen
Syrer fällt eine auf der Tanzfläche der Disco “5 Elements” kennengelernten Frau in der Damentoilette an, begrapscht sie und will ihre Hose öffnen – nur durch massive Gegenwehr und Biss in den Arm kann sie wohl einer Vergewaltigung entgehen
https://mobil.nwzonline.de/oldenburg-kreis/blaulicht/wildeshausen-gewalt-sexueller-uebergriff-in-disco-25-jaehriger-in-haft_a_50,5,1549946022.html

Eppingen
Dunkelhäutiger Unbekannter bietet einer Seniorin nachmittags Hilfe beim Gießen an, springt plötzlich über das Gartentor, um die 89-Jährige in ihr Haus zu schieben, zu Boden zu bringen und “sexuelle Handlungen” an ihr vorzunehmen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4331389

Nürnberg
Boujeema L. gesteht Mord an Sophia Lösche – der marokkanische Fernfahrer soll sie mit der Absicht mitgenommen haben, ein Sexualdelikt zu begehen, das er dann durch die Tötung verdecken wollte
https://www.kurier.de/inhalt.mordprozess-fernfahrer-gesteht-toetung-von-sophia-loesche.75e81171-3a7e-420d-9ff8-1074f92f8770.html

Karlsruhe
Mann mit dunklem Teint und dunklen Zähnen raubt nachts einer hochschwangeren Frau das Handy und lässt sie geschockt zurück
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4330771

Solingen
Dunkelhäutiger Vollbartträger und Komplize bedrohen abends einen 14-Jährigen mit einem Messer und fordern dessen Wertgegenstände – der Jugendliche kann einen der Täter von sich stoßen und fliehen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/4329027

Flensburg
Mit Akzent sprechender Unbekannter hält nachts eine Frau an den Schultern fest und fasst sie unsittlich an, als sie sich zu ihm dreht – die wehrhafte Frau kann sich befreien und davonlaufen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4330255

Dortmund
Weil eine Frau einem Marokkaner am Hauptbahnhof keine Zigarette geben will, versucht er ihr den Glimmstängel aus der Hand zu reißen, schmeißt seine Bierflasche nach ihrem einschreitenden Lebenspartner und schlägt ihm die Faust ins Gesicht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4329606

Mannheim
Orientalisch wirkender Jugendlicher macht aus einer Gruppe heraus einer Frau mehrfach vergeblich sexuelle Avancen, fasst ihr in der Bahn ans Knie, schlägt mit einem Komplizen auf einen Helfer ein und versucht die 28-Jährige zu treten
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4330342

Wien
Unbekannter sticht einer 40-Jährigen mit einer zerbrochenen Flasche in den Nacken, um gleich darauf einer Schwangeren scharfe Scherben in die Brust zu rammen, die daraufhin blutüberströmt zusammensackt
https://www.wochenblick.at/zwei-frauen-in-wien-attackiert-fahndung-nach-taeter/

Voerde
Trotz dicker Kriminalakte wird “Bahnsteig-Mörder” Jackson B. nur zu zwei Geldstrafen verurteilt, die der Arbeitslose aus Geldmangel im Knast absitzt – bei einem Einbruch schlägt und tritt er eine Seniorin (88) und ihren Gatten (98)
https://m.focus.de/panorama/welt/bahnsteig-mord-in-voerde-erst-vor-monaten-attackierte-jackson-b-ein-rentner-ehepaar_id_10950301.html

Köln
Zeuge beobachtet, wie ein augenscheinlicher Osteuropäer eine Frau mit heruntergelassener Hose in der Stadtbahn anspricht – Polizei bittet das Opfer sich zu melden
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4329729

Bergisch Gladbach
Zuwanderer(17) raucht nachmittags einen Joint an einer Haltestelle, bespuckt eine protestierende Mutter und bläst ihrem Kind (2) Rauch ins Gesicht, um sie kurz darauf auf die Gleise zu zerren, so dass die junge Frau ins Gleisbett stürzt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/4329247

Böblingen
Mann indischen Phänotyps setzt sich im Intercity neben eine junge Reisende – onaniert und fasst sie dabei an den Beinen an
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4329681

Darmstadt
Belästigung einer Frau im Carree durch einem dunkelhäutigen Mann führt zu einer Auseinandersetzung mit ihrem Begleiter, bei der sich noch weitere Personen einbringen – die Frau und ihr Bekannter werden dabei verletzt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4329790

Wiesbaden
“Südländer” setzt sich im Bus in die Nähe einer 16-Jährigen und zeigt sich ihr in schamverletzenden Weise, folgt ihr als sie sich einen anderen Platz sucht – türmt jedoch, als das Mädchen Hilfe beim Busfahrer sucht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4329666

Birstein
Kräftig gebauter Südländer spricht eine 16-Jährige gegen Mittag am Freibad an – will das Mädchen dann in ein Gebüsch ziehen, was jedoch glücklicherweise misslingt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4329614

Mönchengladbach
Augenscheinlicher Südländer bietet einer Frau nachts an der Bushaltestelle an, sie nach Hause zu begleiten – fällt dann über sie her und will sie vergewaltigen, lässt jedoch aufgrund ihrer Gegenwehr ab und türmt mit ihrer Handtasche
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4329748

Augsburg
Einer von drei dunkelhäutigen Männer tritt grundlos gegen den #Hund eines Gassigängers, so dass dieser durch die Luft fliegt und reglos am Boden liegen bleibt – schlagen dem Gassigängers mit der Faust ins Gesicht, als dieser sie zur Rede stellt
https://www.polizei.bayern.de/schwaben/news/presse/aktuell/index.html/300157

Augsburg
Syrer rastet vor Darmspiegelung aus, will das Abführmittel nicht nehmen „Du Frau, du nicht reden“, küsst sie dann aber gegen ihren Willen , droht mit Bombenattentat – lässt sich dann aber doch zu der “Behandlung in der geplanten Form überreden”
https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Anklage-in-Augsburg-Patient-soll-in-Klinik-ausgerastet-sein-id54959401.html

Chemnitz
Iraner steigt am frühen Morgen bei einer wohl zufällig ausgewählten Frau über ein gekipptes Fenster ein, berührt sie und will weitere sexuelle Handlungen an ihr vornehmen – trotz des Schocks kann sie sich jedoch wehren und die Polizei rufen
https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/er-stieg-durchs-fenster-einbrecher-wollte-frau-missbrauchen-u-haft-63459892.bild.html

Bocholt
Gruppe arabisch wirkender Männer bepöbelt nachts streitsuchend ein passierendes Pärchen – als die beiden flüchten, holt sie die Gruppe ein, schlägt und tritt die zu Boden gehende 19-Jährige krankenhausreif und verletzt ihren wehrhaften Begleiter
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4328886

Stuttgart
Dunkelhäutiger Unbekannter schlägt einer Nachtschwärmerin vor, ihn bei sich übernachten zu lassen – als sie ablehnt, stößt er sie in eine Hecke und versucht, sie zu vergewaltigen, bis ihn eine Anwohnerin durch Rufe in die Flucht schlägt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4328922

Mainaschaff
Osteuropäer weicht einem entgegenkommenden Auto über den Gehweg aus und fährt dabei ein Mädchen an – will mit der 13-Jährigen im Bus wegfahren, was jedoch von Zeugen verhindert wird und flüchtet dann von der Unfallstelle
https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/300106

Hörbranz
Mann mit dunklem Teint nötigt eine Taxifahrerin mit einer Schusswaffe zur Herausgabe ihrer Einnahmen, nimmt ihr den Fahrzeugschlüssel ab und flüchtet mit dem Taxi
http://www.polizei.gv.at/vbg/presse/aussendungen/presse.aspx

Hofheim
Exhibitionist auf der Parkbank Sulzbach
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/4327768

Nürnberg
Dunkelhäutiger Exhibitionist zeigt sich abends zwei Passantinnen in schamverletzender Weise – als die Frauen mit der Polizei drohen, sucht der Sittenstrolch das Weite
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4328413

Heidelberg
Dunkelhäutiger sucht nachts Blickkontakt zu drei jungen Frauen, die nach einer Party gerade in ihr Auto gestiegen sind und spielt vor ihnen am entblößten Penis
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4328064

Dortmund
Südländer misshandelt nachts im Parkhaus eine Frau, schlägt mit zwei Begleitern einen Helfer bewusstlos
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4327842

Sulzbach/Taunus
Dunkelhäutiger Mann sitzt morgens im Arboretum auf einer Parkbank und spielt am entblößten Glied
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/4327768

Gera
Iraker wirft im Streit mit mehreren einheimischen Mädchen im Park der Jugend Bierflaschen auf die 14- bis 22-Jährigen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/4326520

Halle
Bei einer Polizeikontrolle im Hauptbahnhof bedroht und bespuckt ein illegal aufhältiger Äthiopier die Beamten, beleidigt sie mit Fäkalausdrücken und auf sexueller Basis – nach gut 2 h mit Bescheinigung für die Ausländerbehörde laufen gelassen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4327531

Bonn
Gambier wird im Bahnhof von der Polizei empfangen, nachdem er im IC Reisende belästigt – ballt beim Aussteigen sofort die Fäuste, baut sich vor den Beamten auf und bespuckt die Männer, widersetzt sich aggressiv der Polizei, beißt und spuckt um sich
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4326152

Erfde
Dunkelhäutiger Lustmolch springt an zwei aufeinanderfolgenden Tagen splitterfasernackt aus einem Gebüsch und grapscht einer Joggerin und einer Radfahrerin ans Gesäß
https://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Erfde-Nackter-Mann-griff-Frauen-ans-Gesaess

Baden-Baden
Dunkelhäutiger Mann positioniert sich mittags gut sichtbar auf einem Fußweg zum Spielplatz und masturbiert vor einer Mutter und ihrem 3-jährigen Sohn
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4327115

Esslingen
Drei syrischsprachige Jugendliche pöbeln abends am Bahnhof einen Jungen an, verfolgen den 15-Jährigen, schlagen auf ihn ein und traktieren ihn mit Fußtritten, wollen an seine Tasche – Passanten eilen dem Verletzten zu Hilfe
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4326413

Bad Segeberg
Südländischer Radfahrer kommt einer jungen Radlerin schlangenlinienfahrend entgegen, so dass das Mädchen beim Ausweichmanöver samt Kollision eine Böschung hinabstürzt und schwer verletzt liegenbleibt, der Verursacher fährt einfach weiter
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4326766

Wien
14-jährige rumänische Rädelsführerin der Mädchenbande ermittelt, welche ihr Opfer in einen Park gelockt und auf sie eingeschlagen und getreten haben, während sie filmten – aus Angst hatte die 13-Jährige bisher keine Anzeige erstattet
https://www.tt.com/panorama/verbrechen/15863078/maedchengruppe-pruegelte-auf-13-jaehrige-in-wien-liesing-ein

Erding
Augenscheinlicher Osteuropäer tritt in der S-Bahn hinterrücks an ein sitzendes Mädchen heran, schaut sie erst längere Zeit an, um ihr dann an den Schenkel zu grapschen – als der Mann sich dann ihr gegenüber setzt, flieht die 17-Jährige aus dem Zug
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4326216

Wolfsburg
18-Jährige sexuell belästigt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4325268

Ravensburg
Sexuelle Belästigung
Die dunkelhaarigen Männer hätten sich untereinander in einer ausländischen Sprache verständigt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4325793

Heilbronn
Zwei Frauen sexuell belästigt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4326593

Waldenbuch
Dunkelhäutiger Mann mit hochgegeltem Undercut und Bart begrapscht im Linienbus ein Mädchen, lässt von der 17-Jährigen ab, als sie zum Handy greift
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4326249

Chemnitz
Syrer belästigt am Nachmittag zwei Frauen in einem Einkaufszentrum sexuell – fasst einer im vorbeigehen plötzlich an die Brust und einer weiteren an den Po
https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-frauen-belaestigt-polizei-mann-einkaufszentrum-polizei-neumarkt-1137959

München
Drei Männer ziehen 34-Jährige von Rad in Gebüsch: Polizei fahndet
https://m.focus.de/regional/muenchen/ueberfall-in-muenchen-theresienwiese-maenner-begrapschen-junge-frau-25_id_10938373.html

Freiburg
Heidelberg-Handschuhsheim: Exhibitionist festgenommen – weitere Zeugen gesucht!
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4325515

Heidelberg-Handschuhsheim
Exhibitionist festgenommen – weitere Zeugen gesucht!
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4326315

Kassel
Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt:
Der Mann ist ca. 25 Jahre alt, dunkelhäutig, die Haare trug er im Under-Cut-Style und waren im oberen Bereich lockig.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4326596

Heidelberg
Augenscheinlicher Nordafrikaner steht abends mit geöffneter Hose in einem Feld und onaniert vor Passantinnen, weitere Opfer werden gebeten, sich an die Ermittler zu wenden
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4326315

Osnabrück
Polizeibekannter libanesischer Schwarzfahrer stößt beim Fluchtversuch im Zug ein Mädchen derart zur Seite, dass die 15-Jährige stürzt und nicht unerheblich verletzt wird – landet nach einem beschleunigten Verfahren für 3 Monate in Haft
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70276/4325597

Wolfsburg
Südländisch wirkender Radler nähert sich abends einer jungen Frau von hinten und belästigt sie sexuell – die 18-Jährige trifft nach ihrer Flucht auf gleichaltrige Frauen, die von ähnlichen Erlebnissen mit dem Mann berichten
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4325268

Essen
Jugendliche schubsen Mann (20) auf U-Bahn-Gleise – Hauptverdächtiger fast noch ein Kind
https://www.op-online.de/deutschland/u-bahn-angriff-in-essen-war-alles-doch-ganz-anders-ploetzlich-neue-version-geschichte-zr-12829262.html

Magdeburg
21-jährige Magdeburgerin lehnte den Angebotenen Alkohol ab, da schlug ihr der 32-jähriger Eritreer mit der Faust in das Gesicht und gegen den Brustkorb.
http://reportsan.de/korperverletzung-sudenburg-17719/

Linz
„Ich reiß dir den Kopf ab“ Schwarzfahrender Rumäne bedroht Zugbegleiterin mit dem Umbringen – bei der späteren Vernehmung versichert er den Polizisten, dass es gar nicht so gemeint war
https://www.krone.at/1961161

Mallorca
„Meine Tochter ist als leere Hülle wiedergekommen“
Peter W. spricht über Albträume seiner Tochter, wie sehr ihr das Geschehene zu schaffen macht.
https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/maedchen-18-auf-mallorca-vergewaltigt-bild-sprach-mit-dem-vater-des-opfers-63346378,view=conversionToLogin.bild.html

Röthenbach
Intensivtäter Amed K. (37) soll am 3. November 2018 eine Frau im Pegnitzgrund überfallen, mit einem Messer bedroht und anschließend brutal vergewaltigt haben – die längst fällige Abschiebung des Türken scheiterte am fehlenden Pass
https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/prozess-in-nuernberg-gegen-vergewaltiger-er-sollte-laengst-abgeschoben-sein-63334790.bild.html

Magdeburg
Eritreischer Fahrradfahrer schlägt einer jungen Frau unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und gegen die Brust, als sie sein Angebot von Alkohol ablehnt – die 21-Jährige kommt zur Untersuchung ins Krankenhaus
http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php

Dortmund
Serkan (16) ist jetzt wegen versuchten Mordes an Wolfgang W. (51) angeklagt worden – er lockte seinen Deutschlehrer gemeinsam mit zwei Komplizen (17,18) in einen Hinterhalt, wo er vermutlich mit Hämmern erschlagen werden sollte
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/fall-serkan-schueler-wegen-versuchten-mordes-an-lehrer-angeklagt-63352792.bild.html

Essen
Drei etwa 9- bis 10-jährige, südländische Jungen sprechen zwei #Kinder auf der Straße an, einer schlägt den Zehnjährigen und greift sich dessen Tretroller
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4323892

Steinen
Iraner randaliert im Zug, nachdem ihn vorher ein Zeuge filmte, wie er ein Mädchen belästigt hat, sie auf die Wange küsste – gibt an, mit seiner Gesamtsituation unzufrieden zu sein
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4324387

Salzgitter
Mann rammt Frau ein Messer in den Kopf
https://www.journalistenwatch.com/2019/07/16/salzgitter-mann-frau/

Niedernhausen
Südländischer Radfahrer belästigt im Vorbeifahren eine Passantin mit obszönen Geräuschen, sucht kurz darauf im Einkaufsmarkt ihre Nähe und beleidigt die 22-Jährige mit anzüglichen Bemerkungen und Gesten
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4323951

Wertheim
Sonnengebräunter Mann spricht auf der Straße in gebrochenem Deutsch zwei Mädchen an, lässt plötzlich vor ihnen seine Hose herunter und zeigt sein Geschlechtsteil
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4323794

Rheine
Vier Verdächtige im Alter von 19 und 20 Jahren, die aus Afghanistan stammen, wurden wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung festgenommen.
https://m.wn.de/Muensterland/3876829-Zwei-Gewalttaten-in-Rheine-Toedlicher-Faustschlag-und-Messerangriff-Zeugen-gesucht

Dortmund
“Wenn du die Polizei holst, schneide ich dir den Kopf ab. Ich finde dich. Ich mache dich fertig” – so ein irakischer #Schwarzfahrer auf die Bitte des Zugbegleiters, sich auszuweisen/den Zug zu verlassen, unterstreicht die Drohung mit Schlägen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4323828

Hennigsdorf
Alkoholisierter Libyer belästigt zwei Mädchen auf dem Hafenfest sexuell – da er sich der Polizei widersetzt wird er ins Krankenhaus zwangseingewiesen
https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1740630/

Straubenhardt
Südländischer Vollbartträger springt während des Happiness-Open-Air-Festivals hinter einem Auto hervor, drückt eine junge Besucherin gegen ein Auto u. begrapscht sie – die heftige Gegenwehr der 20-Jährigen verhindert vermutlich Schlimmeres
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4323909

Herbolzheim
Unbekannter bedroht Supermarkt-Mitarbeiterin
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4323231

Stuttgart
Polizeibekannter 15-jähriger Mazedonier beleidigt, bedroht und begrapscht eine Zugbegleiterin in einer S-Bahn, versucht am nächsten Tag einen DB-Mitarbeiter zu beißen und einen Polizisten mit einem Kopfstoß zu verletzen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4323362

Eberswalde
Unter Drogen stehender Pakistaner entblößt sich am Sonntagnachmittag und läuft so den Bahnhofsring entlang – landet im Krankenhaus
https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/nun-im-krankenhaus/1546116

Berlin
Fahndung per Foto und per Videosequenz nach einem Unbekannten, der am 9. Dezember 2018 in den frühen Morgenstunden eine 20-Jährige aus dem S-Bahnhof Südkreuz verfolgt und sexuell motiviert angegriffen haben soll
https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article226488841/20-Jaehrige-in-Berlin-sexuell-angegriffen-Wer-kennt-den-Verdaechtigen.html

Passau
Polizisten verhindern Vergewaltigung Ein Mann aus Sierra Leoner liegt nachts in nahe der Schanzlbrücke bereits mit heruntergelassenen Hosen auf einer Frau, als Zivilbeamte auf Streife die sich heftig wehrende Frau bemerken
https://www.polizei.bayern.de/niederbayern/news/presse/aktuell/index.html/299842

Esslingen
Sitzende Gruppe vermutlicher Araber blockiert eine Bahnhofsunterführung, bespuckt zwei hindurchgehende Jugendliche und greift mit einer Wodkaflasche an – gemeinsam mit weiteren Personen, prügeln und treten sie die 18-Jährigen krankenhausreif
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4322775

Mörder warf Georgines Leiche in Müllcontainer im Hof!
BILD erklärt, wie verdeckte Ermittler den angeklagten Ali K. (44) überführten
https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin-aktuell/moerder-entsorgte-georgines-leiche-in-muellcontainer-im-hof-63284892,view=conversionToLogin.bild.html

Reutlingen
Mädchen begrapscht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4322440

Bergkamen
Sexualdelikt – 15-jähriges Mädchen von Unbekanntem sexuell missbraucht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4322953

Hannover
Chiara (heute 17) wird 2017 auf einer Party ihrer libanesischen Instagrambekanntschaft vermutlich mit KO-Tropfen ausgeknockt, von ihm und drei weiteren vergewaltigt und bekommt ein Kind – obwohl sie die Tat filmten sind die Täter auf freiem Fuß
https://m.heute.at/oesterreich/kaernten/story/42698933

Viersen
Vollbartträger mit “getöntem Teint” spricht zwei Kinder auf der Straße nach ihren Handys an – ein 12-Jähriger zeigt dem Mann sein Gerät, das der Ganove ihm aus der Hand reißt und türmt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/4322173

Reutlingen
Afghane umarmt vor einem Jugendcafé ein 13-jähriges Mädchen, die sich aus dem Griff befreien kann, verfolgt dann sie und ihre Freundin und grapscht der 15-Jährigen ans Gesäß, als sie sich gerade nach ihrer Tasche am Boden bückt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4322440

Köln
Augenscheinlich migranter Jugendlicher fährt neben einer Radlerin her und spricht sie an – greift der Frau nach ihrem Korb unvermittelt an die Brust, so dass sie die Kontrolle über das Rad verliert und stürzt
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4322101

Stuttgart
Sieben bis acht augenscheinlich arabische Jugendliche schlagen morgens in der ansonsten nahezu leeren Stadtbahn unvermittelt auf zwei Jungen (14, 15 Jahre) ein und fordern das Handy des einen Jugendlichen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4320822

München
Dunkelhäutiger Räuber schlägt am frühen Abend einer 49-jährigen Passantin mehrmals mit der Faust in den Bauch, als sie ihre Umhängetasche weiterhin festhält – er muss sich jedoch der wehrhaften Frau geschlagen geben
https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/299709

Berlin
Kameruner spricht morgens im S-Bahnhof eine Reisende anzüglich an und entblößt vor der Frau seinen Intimbereich
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70238/4321192

Mutmaßlicher Haupttäter der Gruppenvergewaltigung soll schon 2018 Mädchen sexuell missbraucht haben, deren Mutter sagt: “Er hat auch meine Tochter missbraucht. Wann hört das endlich auf. Machen die Behörden denn gar nichts?” Damals galt er als strafunmündig
https://m.focus.de/panorama/welt/nach-vergewaltigung-in-muelheim-stadt-prueft-rueckfuehrung-von-familien-der-mutmasslichen-taeter_id_10917868.html

Brandenburg
Königs Wusterhausen
Größere Gruppe kreist eine 14-Jährige im Schlosspark ein, bepöbelt sie und stiehlt ihr die Brille – Afghane beleidigt eine 18-jährige Zeugin, als sie dem Mädchen zur Hilfe kommt
https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/beleidigt-und-bestohlen/1541900

Messerangriff auf junge Mutter (19) in Siegburg
Tatverdächtiger Ex-Freund nach Flucht gefasst
https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/frau-nach-attacke-in-lebensgefahr-tatverdaechtiger-ex-auf-der-flucht-63229172.bild.html

Erfurt
6 Monate nach der Tat suchen sie den Täter.
Kripo sucht abgebildeten Mann nach Sexualstraftat
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4321182

Heilbronn
Vermutlich arabischer Sittenstrolch setzt sich im Linienbus neben eine Reisende, begrapscht die 26-Jährige am Oberschenkel und lässt sich auch von ihrem Protest nicht aufhalten
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4321009

Wildegg
Syrer M. (14) bricht seiner Lehrerin (62) den Kiefer, weil er vor Unterrichtsbeginn nicht seine Tasche für die “Dolch-Kontrolle” vorzuzeigen will – mit diesem in der Hand hatte er “Mädchen im Namen Allahs aufgefordert” sich züchtig zu kleiden
https://m.20min.ch/schweiz/basel/story/schueler-bricht-lehrerin-mit-faustschlag-den-kiefer-24944111

Goslar
72 jährige wird von hinten zu Boden gestoßen sowie geschlagen und getreten wurde.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/4319594

Adendorf
Wohl von der Männlichkeit eines Exhibitionisten wenig beeindruckte Passantin lacht den nordafrikanisch aussehenden Sittenstrolch in die Flucht
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4320008

Gera
Südländisch aussehender Mann lässt sich abends auf der Straße von einer Passantin Feuer geben – um sie kurz darauf unsittlich zu begrapschen
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/4319946

Mindelheim
Afghane (29) entblößt sich im Wartezimmer einer Arztpraxis vor einer Patientin und onaniert
https://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html

Innsbruck
Syrer hält eine junge Frau in ihrer Wohnung durch Drohung mit einer Waffe gefangen und vergewaltigt sie – “Gegenüber den 22-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen”
http://www.polizei.gv.at/tirol/presse/aussendungen/presse.aspx

Köln
Anklage: 3 Türken und ein Nigerianer kidnappen Ursula U. (†75), foltern sie bestialisch und schlitzen ihr die Kehle auf, heben mit erpressten PINs Geld ab – die Witwe war an das Mordquartett geraten, da sie illegal einen Führerschein kaufen wollte
https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/osnabrueck-vier-koelner-wegen-folter-mords-an-rentnerin-vor-gericht-63206474.bild.html

Bonn
Ägypter schaut sich im Bus eine junge Mutter aus und stalkt und belästigt sie von da an – als sie nicht darauf eingeht, lockt er sie von ihrem Kind weg und vergewaltigt sie, erpresst noch 1.000 €, von der sie in Todesangst 2x 150 € zahlt Prozess
https://www.express.de/bonn/prozess-in-bonn-junge-frau–24–verschmaehte-salem-p—da-rastete-er-komplett-aus-32831010

Nürnberg
Mädchen im Schwimmbad sexuell
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4319729

Memmingerberg
Bulgare ohne Führerschein fährt in einem nicht zugelassenen Auto einen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in Frankreich gesuchten Landsmann vom oder zum Flughafen
https://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html

Herne
Zwei jugendliche Deutsch-Libanesen (13,14) flößen einer 14-Jährigen gegen ihren Willen Alkohol ein, zerren sie in einen Busch und vergewaltigen sie – das Mädchen schleppt sich nach der Tat in eine Straßenbahn und bricht zusammen
https://m.focus.de/panorama/welt/fall-in-herne-teenager-sollen-maedchen-14-betrunken-gemacht-und-in-busch-vergewaltigt-haben_id_10912056.html

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 55 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...

Die Opfer sind also selber schuld, Frau Wilms????

Was für eine ungeheuerliche Frechheit! Wie krank ist dieses Weib, so sie denn eines ist!

Die OPFER:

Berlin Januar 2017
Eine Gruppe Jugendlicher griff in der Nacht auf Samstag am Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg zwei Männer an und schubste einen von ihnen auf die Gleise. Der 26-Jährige konnte aus dem Gleisbett herausklettern, ehe ein Zug einfuhr, wie die Polizei mitteilte. Die Jugendlichen flohen mit der U-Bahn. Die beiden Opfer kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Alle mutmaßlichen Täter – sechs aus Syrien, einer aus Libyen konnten ermittelt werden.

Hamburg St.Pauli Januar 2017
Ein 16-Jähriger, der vermutlich erst Ende letzten Jahres aus Marokko geflüchtet war, hat in der Nacht zu Mittwoch eine Frau (34) überfallen und beraubt. Dann schubste er sie ins Gleisbett. Er fiel bereits wegen Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Asylverfahrensgesetz polizeilich auf. Die Frau wurde dabei zum Glück nur leichtverletzt!

Dresden März 2017
Zwei polizeibekannte Asylbewerber aus Marokko und Libyen stießen deutschen Familienvater ins Gleisbett und verhinderten seine Rettungsversuche – Vollbremsung des Lokführers verhindert Tragödie.

München April 2017
Die schon aktenkundige 38-jährige Csilla H. sprach das Opfer, den 59-jährigen Unternehmensberater Werner M. in einer ihm unverständlichen Sprache an, bevor sie ihn von hinten vor die U-Bahn schubste, nur durch ein Wunder konnte der U-Bahnfahrer noch bremsen und kam 3 Meter vor dem Opfer zum halten!

Köln Juli 2017
Polizeibekannter „26 Jähriger ohne festen Wohnsitz“ stiess 18-jährige Touristin völlig unvermittelt gegen eine einfahrende U-Bahn, Opfer wurde leicht verletzt! Mehrfach war der U-Bahn-Schubser schon im Vorjahr festgenommen worden weil er Frauen massiv sexuell belästigt und geschlagen hatte!

Gerlingen Oktober 2017
21-Jähriger Algerier der 2014 nach Deutschland flüchtete und schon in der Vergangenheit wegen Körperverletzung und anderem vor Gericht stand, schlug und trat mit seiner Bekannten einen jungen Gerlinger bewegungsunfähig um ihn dann ins Gleisbett der Stadtbahn zu stoßen, Opfer wurde schwer verletzt!

Berlin Marzahn Oktober 2017
Täter „Gruppe junger Männer“ flüchtig: 25-Jähriger vor Straßenbahn gestoßen und schwer verletzt.

Berlin Gropiusstadt Oktober 2017
Zwei Gruppen gerieten in Streit, ehe ein Unbekannter einen 32-Jährigen Mann von der Bahnsteigkante ins Gleisbett schubste und dort auf ihn einprügelte. Ein 29-Jähriger half dem Mann anschließend, die Gleise zu verlassen, teilten die Beamten mit. Das Opfer erlitt eine Platzwunde und mehrere Hämatome.

Berlin-Charlottenburg November 2017
28-jähriger Iraner trat 20-jährige Frau mit Anlauf vor die einfahrende U-Bahn, Opfer wurde überrollt und verstarb noch am Unfallort. Schon seit 2002 ist der Täter polizeibekannt, seine Strafakte ist lang. Schon mit 14 stach er einen Mann nieder.

Hamburg August 2018
Der Geschädigte befand sich zur Tatzeit auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes St. Pauli. Plötzlich erhielt der 55-Jährige einen Stoß und stürzte daraufhin in das Gleisbett. Durch den Sturz erlitt der Geschädigte mehrere Frakturen, u.a. im Bereich des Oberkörpers und der Hüfte. Er konnte unmittelbar danach durch den Einsatz Unbeteiligter aus dem Gleisbett gerettet werden.Der Täter entfernte sich unerkannt vom Tatort.

Köln-Ehrenfeld September 2018
„18-jähriger Täter“ stiess einen 42-Jährigen, der am Bahnsteig wartete, so heftig , dass dieser ins Gleisbett stürzte. Ein Zeuge konnte den Verletzten wieder aus der Gefahrenzone ziehen.

Basel November 2018
Flüchtiger „Dunkelhäutiger Täter“ stiess 73-jährigen vor die Strassenbahn, Opfer leicht verletzt!

Hamburg Sternschanze November 2018
„Psychisch Kranke“ hat von hinten einer 56-jährigen Frau unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund.einen kräftigen Schulterstoß versetzt und sie so ins Gleisbett geschubst.Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

Nürnberg Februar 2019
Von den 3 deutschen Jugendlichen die ins Gleisbett der S-Bahn von „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ gestossen wurden sind 2 dabei getötet worden!

Leipzig März 2019
62-jährige von Unbekannten aus der Strassenbahn geschubst, Opfer schwer verletzt!

Blaubeuren April 2019
Zwei männliche Personen „schwarzafrikanischem Typs“ ohne Fahrschein schubsten Bahnmitarbeiterin nach einem schon im Zug vorausgehenden Gerangel bei einem Halt in das Gleisbett uns flüchteten. Die Bahnmitarbeiterin erlitt durch den Sturz eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen am Rücken und an den Oberschenkeln.

Wien Mai 2019
Ein 20-jähriger Iraker stieß den ihm unbekannten 36-jährigen Mann unmittelbar vor den einfahrenden Zug. Der Lenker konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Opfer wurde vom Zug erfasst und wurde schwer verletzt.

Dortmund Juli 2019
„12- und 13-Jährige“ stoßen 14- jährigen Jungen ins Gleisbett und hinderten ihn daran das Gleisbett zu verlassen! Täter flüchteten, als ein Zug einfuhr, der Junge kam mit einem Schock davon!

Voerde Juli 2019
Ein der Polizei und Justiz bestens bekannter 28-jährige Kosovare, dessen Gemeingefährlichkeit seit langem bekannt war schubste eine 34-jährige Mutter direkt vor einen einfahrenden Zug! Opfer verstarb sofort an der Unfallstelle.

Essen Juli 2019
20-jähriger wurde brutal in die U-Bahngleise gestossen, Opfer leicht verletzt, gegen „Jugendliche mit lt. Bildern Migrationshintergrund“ wird ermittelt.

Frankfurt Juli 2019
Ein 40 jähriger Eriträer stößt eine Mutter und ihr Kind ins Gleisbett vor einen einfahrenden ICE. Das achtjährige Kind starb an seinen Verletzungen, die Mutter konnte sich retten. Er versuchte noch eine andere Frau vor den Zug zu stossen.

Und was kommt von „Politikern“ als Reaktion? Ein Schlag ins Gesicht der Hinterbliebenen!

Grüne „Verkehrsexpertin“für  Bahnpolitik  Wilms

warnt nach dem Kindermord in Frankfurt nicht etwa vor den Tätern eines gewissen Personenkreises, nein, sie warnt vor Bahnsteigen und das man zu diesen einfach Abstand halten müsse. Dann wäre ja alles gut und ihrer Logik nach auch nichts passiert. Die Mutter und ihr achtjähriger Sohn wären demnach praktisch selbst schuld. Eine unfassbare Unverschämtheit, was sich Frau Wilms da erlaubt, und die Qualitätsmedien scheint das nicht weiter zu stören.

Quelle

ddbNews R.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 54 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...

„Überbevölkerung: Eine Milliarde ist genug!“

ddbNews R.

Was Viele noch für Verschwörungstheorien halten, hat sich längst bewahrheitet und der folgende Beitrag wird weitere Augen und Ohren öffnen. Ob Impfungen oder andere geplante Attentate auf uns Menschen, sie dienen nur einem Ziel, die Weltbevölkerung zu reduzieren und zwar mit allen Mitteln: Kriegen, Hungersnöten, Seuchen, Krankheiten und Impfungen, die auch dazu dienen, die Frauen unfruchtbar zu machen.

 

Auszug aus dem Text von zeitenschrift.com

Auf insgesamt fünfzehn Magazinseiten enthüllen wir, mit welchen Mitteln man heute, während Sie dies lesen, die Menschheit zu dezimieren trachtet. Wir beleuchten den Ursprung dieses im wahrsten Sinn des Wortes menschenverachtenden Denkens, das schon vor über hundert Jahren mit der sogenannten „Rassenhygiene“ oder Eugenik in Großbritannien seinen Anfang nahm. Welche Rolle die Rockefellers dabei spielten, erfahren Sie ebenso wie jene von dieser mächtigen Familie mitgetragene Verschwörung gegen die Volksgesundheit, die vor vierzig Jahren erstmals publik wurde. Wir decken auf, was sich hinter dem häufig verwendeten englischen Begriff „Planned Parenthood“ – Familienplanung – tatsächlich verbirgt und zeigen, wie verschiedene Impfkampagnen der Weltgesundheitsorganisation WHO das Ziel hatten, die Gebärfähigkeit der Menschen zu senken. Daß dies keine „Verschwörungstheorien“ sind, gibt die Wissenschaft längst zu. Schließlich arbeiten Forscher seit Jahren an „empfängnisverhütenden Impfstoffen“. In welchen herkömmlichen Impfungen solche Wirkstoffe bereits nachgewiesen wurden und ob die momentan für junge Frauen so häufig empfohlene Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs auch dazu gehört, erfahren Sie neben vielen weiteren Fakten in diesem umfassenden Report. Sie finden ihn in unserer ZeitenSchrift-Druckausgabe Nr. 65

Welche Ziele die US-Außenpolitik gegenüber den Entwicklungsländern tatsächlich verfolgt und wie dies alles mit dem Ruf nach einer höchsten globalen Autorität zusammenhängt, finden Sie hier:

Amerikas „Entwicklungsplan“ für die Welt

Überbevölkerung: Eine Milliarde ist genug!

Nichts ängstigt die geheime Machtelite so sehr wie die wachsende Weltbevölkerung. Sie hat das Ziel, diese auf eine Milliarde herunterzubringen – und zwar mit allen Mitteln: Kriegen, Hungersnöten, Seuchen, Krankheiten und Impfungen, die auch dazu dienen, die Frauen unfruchtbar zu machen.

Georgia Guidestones: Ein mysteriöses Monument fordert die drastische Reduktion der Weltbevölkerung.

Georgia Guidestone

Auf einer Hügelkuppe des Elbert County im US-Bundesstaat Georgia steht ein riesiges Granitmonument. Es wurde im März 1980 erbaut. Von wem, ist bis heute nicht bekannt. Denn der gutgekleidete und redegewandte Mann, der im Juni des Vorjahres das Büro der Elberton Granite Fishing Company betreten und angekündigt hatte, er wolle ein Denkmal mit einer Botschaft an die Menschheit errichten, gab einen falschen Namen an. R. C. Christian blieb ebenso ein Phantom wie die Männer, die den Bau dieses Amerikanischen Stonehenge finanzierten. Man sagt jedoch, es sei bis heute ein wichtiger zeremonieller Platz für jenen okkulten Geheimbund, der die Welt zu dominieren trachtet.

Die vier Granittafeln, die den zentralen Pfeiler umgeben, tragen in acht Sprachen mit großen Lettern eingravierte Botschaften, welche die Menschheit zur Einheit aufrufen und zu einem respektvollen Umgang mit der Natur, in Harmonie mit dem Unendlichen. Kritiker indes sehen darin den Entwurf für eine geplante Weltdiktatur, die für viele Menschen den Tod bedeuten könnte. In Stein gehauen wie einst die Zehn Gebote aus biblischer Zeit, fordern jene modernen „zehn Gebote“ Mäßigung auf verschiedenen Ebenen. Der letzte Punkt auf den Steintafeln ermahnt denn auch: Sei kein Krebsgeschwür auf Erden. Laß der Natur Raum – laß der Natur Raum! Eine Aufforderung, die bei Menschen guten Willens wohl kaum auf Widerstand stößt. Doch wie steht es mit dem ersten und wichtigsten Gebot der Georgia Guidestones? Es lautet nämlich: Halte die Weltbevölkerung unter 500 Millionen im ewigen Gleichgewicht mit der Natur.

Würden wir dieses Gebot befolgen, so müßten wir zwölf von dreizehn Menschen, die zur Zeit auf Erden leben, umbringen.

Der Mensch – nicht mehr als ein Pockenvirus und Rohstoff

Michael Gorbatschow, der letzte Präsident der Sowjetunion, hatte sich nach dem Fall des Kommunismus dem Umweltschutz verschrieben und wurde zum Mitbegründer des Internationalen Grünen Kreuzes. Auch formulierte er die sogenannte Erd-Charta maßgeblich mit. Laut Wikipedia stellt sie „eine Deklaration grundlegender ethischer Prinzipien für eine nachhaltige Entwicklung im globalen Maßstab dar und soll als völkerrechtlich verbindlicher Vertrag von der internationalen Staatengemeinschaft ratifiziert werden“. Die hehren Ziele der Erd-Charta umfassen Achtung vor der Natur, Verantwortung für die Umwelt, soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit und eine weltweite Kultur des Friedens. Ihre Leitlinien sind in 16 Artikeln umschrieben, deren siebter lautet: „Produktion, Konsum und Reproduktion [Hervorhebung durch die Red.] so gestalten, daß sie die Erneuerungskräfte der Erde, die Menschenrechte und das Gemeinwohl sichern.“

Gorbatschow selbst nimmt kein Blatt vor den Mund: „Wir müssen offener über Sexualität und Verhütung sprechen, über Abtreibung und gesellschaftliche Werte, welche die Bevölkerungszahl bestimmen. Denn kurz gesagt, ist die ökologische Krise eine Bevölkerungskrise. Reduziert die Weltbevölkerung um 90 Prozent, und es sind nicht mehr genügend Menschen übrig, um einen nennenswerten ökologischen Schaden anzurichten.“

Seine Vorstellung einer umweltverträglichen Weltbevölkerung von gut einer halben Milliarde Menschen trifft das erste Gebot der Georgia Guidestones auffallend genau. Noch mehr auf einer Linie damit lag der President‘s Council on Sustainable Development (Rat des Präsidenten für nachhaltige Entwicklung), ein Expertengremium, das den US-Präsidenten Bill Clinton zwischen 1993 und 1999 beriet. Diese Gruppe kam 1996 als Antwort auf den Erdgipfel in Rio de Janeiro (1992) nämlich zum Schluß, die Weltbevölkerung solle 500 Millionen Menschen nicht überschreiten.

( Anmerkg. ddbNews R.: Wer hätte das von ihm gedacht? Das zeigt wieder einmal wie sie alle unter einer Decke stecken!)

Der Multimilliardär und damalige Medienzar Ted Turner – von ihm wird später noch die Rede sein – vertrat im selben Jahr noch rigorosere Ansichten. In einem Interview, das er 1996 dem Magazin der amerikanischen Naturschutzorganisation Audubon Societygab, erklärte Turner: „Global betrachtet wären 250 bis 300 Millionen Menschen ideal, also eine Reduktion der heutigen Weltbevölkerung um 95 Prozent.“

Dave Foreman von der US-Umweltorganisation Sierra Club und Mitbegründer von Earth First! bekannte einmal: „Ich glaube, die Überbevölkerung ist das größte Problem auf Erden.“ Ein anderes Mal sagte er: „Wir Menschen sind eine Krankheit geworden, die Menschenpocken!“ Auch der militante Walschützer Paul Watson (Sea Shepherd Conservation Society) gehört zu jenen, die eine Weltbevölkerung von unter einer Milliarde Menschen fordern, da „wir den Planeten Erde töten“.

Doch nicht bloß radikale Umweltschützer, sondern auch die intellektuelle Elite fürchtet, daß der Planet bald aus allen Nähten platzen wird. So warnt beispielsweise der Club of Rome schon seit Jahrzehnten vor der Überbevölkerung. In dem 1991 von dieser einflußreichen Denkfabrik publizierten Werk The First Global Revolution (Die erste globale Revolution) kann man lesen: „Auf der Suche nach einem neuen Feindbild, das uns einen würde, brachten wir die Idee auf, daß Verschmutzung, die drohende globale Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und ähnliches mehr diesem Anspruch gerecht würden.1

Zuviel Menschen: Die globalen Eliten fürchten den planetaren Kollaps.

Ist der Planet wirklic überbevölkert?

Doch indem wir sie zum Feind erklärten, sind wir in die Falle getappt, die Symptome mit den Ursachen zu verwechseln. All diese Gefahren sind durch menschliche Eingriffe verursacht worden (…) Demnach ist der eigentliche Feind die Menschheit selbst.“

Jacques Cousteau, weltweit verehrter Ozeanograph, erklärte dem UNESCO Courier in einem Interview vom November 1991: „Der Schaden, den die Menschen dem Planeten zufügen, ist eine demographische Funktion – er entspricht dem Grad der Entwicklung. Ein einziger Amerikaner belastet die Erde viel mehr als zwanzig Einwohner von Bangladesh. Der Schaden ist direkt an den Verbrauch gekoppelt. Unsere Gesellschaft gibt sich mehr und mehr der Verschwendung hin. Das ist ein Teufelskreis, den ich mit Krebs vergleiche.“ Cousteau dachte das Problem konsequent zu Ende und fügte an: „Um die Weltbevölkerung zu stabilisieren, müssen wir 350‘000 Menschen pro Tag eliminieren. Dies auszusprechen, ist schrecklich. Es nicht zu tun, ist aber genauso schlimm.“

Paul Ehrlich, Professor an der renommierten Stanford-Universität, schrieb in seinem Werk The Population Bomb (Die Bevölkerungsbombe): „Ein Krebs ist eine unkontrollierte Vervielfältigung von Zellen; die Bevölkerungsexplosion ist eine unkontrollierte Vervielfältigung von Leuten. (…) Wir müssen unsere Anstrengungen von der Behandlung der Symptome auf das Herausschneiden des Krebses verlegen. Die Operation wird viele anscheinend brutale und herzlose Entscheidungen fordern.“

All diese Männer sind weder Fantasten noch dumm. Sie sind Pragmatiker wie der einstige US-Außenminister Henry Kissinger, noch heute ein führendes Mitglied der Bilderberger und eine der grauen Eminenzen in der amerikanischen Politik. Er meinte vor Jahren schon lapidar: „Die Weltbevölkerung muß um 50 Prozent reduziert werden.“

Da trifft es sich gut, daß die UN-Biodiversitäts-Einschätzung für eine nachhaltige menschliche Population2 als Grundsatz forderte, „sämtliche, das Ökosystem beeinflussenden Maßnahmen sollten menschliche Wesen als biologische Ressource betrachten“. Im Klartext heißt das: Des Menschen Recht auf Leben darf nicht länger als unantastbar gelten, denn die Menschheit soll man bewirtschaften wie jeden anderen Rohstoff auch. Und so steht weiter unten zu lesen: „Eine vernünftige Schätzung für eine industrialisierte Weltgesellschaft auf dem aktuellen materiellen Standard Nordamerikas geht von einer Milliarde Menschen aus. Dieses Ziel muß innerhalb der nächsten 30 bis 50 Jahre erreicht werden.“

Als man das Dokument am 9. September 1994 dem US-Senat vorlegte, verursachte es einen Sturm der Entrüstung und mußte zurückgezogen werden. Doch deswegen landete das darin enthaltene Gedankengut noch lange nicht mit im Papierschredder.

Der schwerreiche „gute Club“

Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Artikel, der am 24. Mai 2009 in der britischen Sunday Times erschienen ist. Darin wird berichtet, einige der reichsten Personen Amerikas hätten sich zu einem geheimen Treffen eingefunden, um ein gemeinsames Vorgehen gegen die weltweite Überbevölkerung zu besprechen. „Die an dem Gipfel anwesenden Philanthropen kamen auf Initiative des Microsoft-Gründers Bill Gates zusammen“, informierte die Zeitung ihre Leser. „Teil dieses von einem Insider als Good Club bezeichneten Zirkels sind David Rockefeller, Patriarch von Amerikas reichster Dynastie [effektives Gesamtvermögen unbekannt], die Financiers Warren Buffett [37 Milliarden Dollar] und George Soros [13 Milliarden Dollar], der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg [16 Milliarden Dollar], sowie die Medienmogule Ted Turner [2,3 Milliarden Dollar] und Oprah Winfrey [2,3 Milliarden Dollar].“

Gemeinsam mit Bill Gates haben diese Leute seit 1996 über 45 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke gespendet. Das informelle Treffen fand am 5. Mai 2009 in New York statt und war offenbar so geheim, daß manche Milliardäre ihren persönlichen Mitarbeitern sagten, sie nähmen an einer „Sicherheits-Lagebesprechung“ teil. Laut Stacy Palmer, Redakteurin des Chronicle of Philanthropy, gab es noch nie ein solch hochkarätiges und zugleich mysteriöses Meeting. „Wir haben erst im Nachhinein davon erfahren, durch puren Zufall. Normalerweise freuen sich diese Leute immer, wenn sie öffentlich über wohltätige Zwecke reden können, doch diesmal ist es anders – vielleicht möchten sie nicht den Eindruck einer globalen Kabale erwecken.“

Anscheinend sprach man vor allem über Projekte in der Dritten Welt. „Auf Anregung von Gates war man sich darin einig, daß die Überbevölkerung eine Priorität sei“, führt der Sunday Times-Artikel aus und zitiert einen weiteren Teilnehmer, wonach das Problem des Bevölkerungswachstums als eine „potentiell katastrophale Bedrohung für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft“ angegangen werden müsse. „Es ist von einer solch alptraumhaften Dimension, daß alle in der Gruppe der Meinung waren, dies verlange nach Antworten der besten Hirne“, erklärte der ungenannt bleiben wollende Teilnehmer weiter. „Solche Leute müssen unabhängig von den Regierungen sein, weil diese nicht in der Lage sind, das Desaster abzuwenden, das wir alle auf uns zukommen sehen.“

Unabhängigkeit, Verschwiegenheit, Gesichtslosigkeit. Warum man das Treffen überhaupt habe geheimhalten wollen, begründete der bereits zitierte Teilnehmer mit den Worten: „Sie wollten unter Reichen miteinander reden, ohne fürchten zu müssen, daß irgend etwas von diesem Gespräch in den Medien breitgeschlagen wird und sie dann als eine alternative Weltregierung dargestellt werden.“

Quelle:

  • 1 Der aufmerksame Leser wird an dieser Formulierung erkennen, wie man indirekt zugibt, daß die Internationalisten und globalen Eliten mit dem Schlagwort des „Umweltschutzes“ die Nationen der Welt langsam aber sicher unter das Diktat einer Weltregierung zwingen wollen.
  • 2 Ted Turner hatte nach der Fusion von AOL mit TimeWarner (2001) acht Milliarden Dollar verloren (2003).

.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 35 Bewertungen, 7 Stimmen)
Loading...

Der Plan: Europa töten!

Amazon hat Dokumentarfilm zensiert!

Das Dokument des unabhängigen Dokumentarfilm-Regisseurs Michael Hansen über Masseneinwanderung und Islam in Europa mit dem Titel Killing Europe (Europa töten) wurde von seinem Prime Video-Dienst aus Amazon entfernt. Amazon führte Bedenken hinsichtlich der „Qualitätssicherung“ an, obwohl der Dokumentarfilm ab 2017 problemlos auf der Plattform gehostet wurde. Es ist Zensur. Was multinationale Unternehmen heute tun, ist das, was die Totalitarismen im letzten Jahrhundert getan haben. (…)

 Kurzversion: Europa töten

 

Gewaltsam kann man die europäischen Völker und Europa, mit allem was es ausmacht, nicht töten, aber mit der eingeübten Toleranz und dem

Refugees Welcome! Gemeinsam Willkommenskultur gestalten, da klappt die eigene Entsorgung ! Der Dummheit ist Tür und Tor geöffnet! Wie oft in der Geschichte hat das schon funktioniert !!!
.
Bildergebnis für Bilder trojanisches Pferd
.
.
ddbNews R.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 65 Bewertungen, 13 Stimmen)
Loading...