USA Verbrechen – dieses Mal: Der Todesstaub

Todesstaub: Die USA verstrahlen die Welt und niemand will darüber reden

„Todesstaub – Made in USA: Uranmunition verseucht die Welt.“ So heißt das neue Buch von Frieder Wagner. Eindrücklich berichtet der Autor darin, wie die USA ganze Landstriche mit Uranmunition verseucht haben, und über die Vertuschungsstrategie der Militärs, der Industrie und von Regierungen, aber auch jener der Medien und der Politik.
Herr Wagner, Ihr Buch „Todesstaub – Made in USA“ handelt vom Einsatz von Uranmunition. Was ist das Perfide an dieser Waffe?
Uranmunition entsteht aus einem Abfall der Atomindustrie. Wenn man zum Beispiel eine Tonne Brennstäbe aus Natururan für Atomkraftwerke herstellen will, entstehen etwa acht Tonnen abgereichertes Uran. Das ist ein Alphastrahler, das heißt, der ist radioaktiv und zudem hochgiftig. Das muss endgelagert und gesichert werden, das kostet viel Geld.
Wie kann man das als Waffe nutzen?
Vor etwa 30, 40 Jahren haben Militärtechniker eine Entdeckung gemacht. Uran ist ja fast doppelt so schwer wie Blei. Wenn man aus diesem abgereicherten Uran einen Stab formt und den entsprechend beschleunigt, dann durchstößt er im Sekundenbruchteil Panzerplatten, Beton und Zement. Das ist natürlich eine Entdeckung gewesen. Zudem entsteht beim Durchdringen von Panzerwänden ein Abrieb, und dieser Abrieb explodiert bei der großen Hitze von 3000 bis 5000 Grad, so dass die Besatzung im Panzer verglüht und der Panzer zerstört wird.
Problematisch ist aber auch, was dann mit der Munition passiert, nachdem sie eingesetzt wurde.

Ja! Nachdem es eingesetzt worden ist, verbrennt das abgereicherte Uran, das ja wie gesagt ein Alphastrahler ist – also radioaktiv und hochgiftig –, zu Nanopartikelchen, hundertmal kleiner als ein rotes Blutkörperchen. Es entsteht also praktisch ein, ich würde sagen, Metallgas, das eingeatmet werden kann, das in die Umwelt gerät und das mit atmosphärischen Winden überall hingetragen werden kann. Wer das einatmet, läuft Gefahr, an Krebs zu erkranken. Diese Nanopartikel können auch die Mutter-Kind-Schranke überwinden, können direkt ins Gehirn gehen und sich über die Blutbahn in allen menschlichen und tierischen Organen ablagern. Alles, was so um die Erde vagabundiert, kommt eines Tages wieder runter und verseucht natürlich auch das Trinkwasser und alles Mögliche.In welchen Kriegen wurde Uranmunition bisher eingesetzt?
Extrem stark eingesetzt wurde sie 1991 im ersten Golfkrieg, gegen den Irak. Die Militärs haben zugegeben, dass da etwa 320 Tonnen eingesetzt wurden. Dann – im zweiten Irakkrieg 2003 – waren es schon über 2000 Tonnen. Zwischendurch wurde es im Kosovo, im Jugoslawienkrieg, 1995 im Bosnienkrieg, im Kosovokrieg 1995 und ab 2001 in Afghanistan bis heute ständig eingesetzt.
Ihr Buch heißt ja „Made in USA“. Waren das nur die USA, die das hauptsächlich eingesetzt haben?
Die Entwicklung ist in mehreren Ländern gleichzeitig passiert. Auch in Deutschland hat man daran gearbeitet, selbstverständlich auch in Russland. Aber eingesetzt in diesem riesigen Umfang haben es zuerst die USA. Rücksichtslos, wie eben die USA auch erstmals die Atombomben eingesetzt haben. Deshalb habe ich das Buch genannt: „Todesstaub – Made in USA“.
Wie haben Sie den Einsatz der Munition bei Ihren Recherchen nachgewiesen?

Das israelische Forschungszentrum für Nukleartechnologien in Dimona (Archivbild)
© AFP 2019 / Thomas Coex

Zum Beispiel haben die Serben uns Landkarten zur Verfügung gestellt, wo sie eingezeichnet haben, wo abgereicherte Munition eingesetzt wurde. Als wir im Irak waren, haben wir mit Bewohnern gesprochen. Wir sind in Gebiete gefahren, wo große Panzerschlachten stattgefunden haben, und haben dort Bodenproben, aber auch Staubproben von den Panzern genommen. Man kann an den Panzern erkennen, ob das ein herkömmliches Geschoss war oder ein Geschoss aus Uranmunition. Uranmunition zerstäubt, und diese Stäube brennen sich rund um das Einschussloch ein. So kann man erkennen, ob das Uranmunition war. In allen Bodenproben haben wir abgereichertes Uran gefunden. Leider auch in den meisten Boden- und Staubproben Uran 236. Das ist noch intensiver und noch giftiger. Es strahlt noch stärker und kommt in der Natur nicht vor. Das entsteht erst bei der Wiederaufbereitung von Brennstäben. Das heißt, wir haben dadurch bewiesen, dass die Militärs, die USA und ihre Koalition der Willigen, auch Uranmunition eingesetzt haben, die aus aussortierten Brennstäben hergestellt wurde.Ihr Buch basiert auf den Filmen, „Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra“ (2004) und „Deadly Dust – Todesstaub“ (2007). Was für Szenen haben Sie in Basra bei der Recherche für „Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra“ erlebt?
Das war erschreckend und verfolgt mich manchmal heute noch in meinen Träumen. Da sind missgebildete Kinder, die man dort auf den Kinderstationen, ob in Basra oder in Bagdad, gesehen hat. Die sind derartig missgebildet, dass sie oft fast nichts Menschliches mehr haben. Da werden Kinder geboren, die keinen Kopf haben, die keine Nase haben, die kein oder nur ein Auge in der Mitte haben, oder die ihre Organe in einem Sack außerhalb ihres Körpers sozusagen tragen. Diese Kreaturen können eigentlich nur Stunden unter großen Schmerzen vegetieren und dann sterben.
Der Film „Deadly Dust – Todesstaub“ ist dem Buch beigelegt, allerdings gibt es dafür bis heute keinen Filmverleih. Der WDR hat Ihnen im Anschluss keine ordentlichen Aufträge mehr gegeben. Woran liegt das?
Meine Exposees, die ich an den WDR oder auch an das ZDF geschickt hatte, wurden abgelehnt. Ich bin dann zu einem Redakteur beim WDR gegangen, dem ich immer gute Filme geliefert habe und der mich auch ganz gut leiden konnte, weil wir oft mit diesen Projekten die Einschaltquoten verdoppelt oder verdreifacht hatten. Den habe ich gefragt: ‚Was ist hier los?‘ Er hat dann nach einigem Zögern gesagt: ‚Ja, Frieder Wagner, einer muss es Dir ja mal sagen, Du giltst heut im WDR als schwierig. Was besonders gravierend ist: die Themen, die Du vorschlägst, sind äußerst schwierig. Mehr wage ich an dieser Stelle nicht zu sagen.‘ Dann wusste ich Bescheid. Das war 2005.

Übungen in Schutz für Atom- und Chemiewaffen (Symbolbild)
© Sputnik / Sergey Krivosheev
.

Ich kann Ihnen auch die Geschichte erzählen, wie zum Beispiel eine Redakteurin des ZDF eventuell einen Beitrag für das Fernsehen bringen wollte, der sich damit beschäftigt, ob im Jugoslawienkrieg diese Waffen auch in Kroatien eingesetzt wurden. Sie wollte sich zur Recherche in einem Vorgespräch bei mir über meine Erfahrungen erkundigen. Als ihr Chef erfuhr, dass sie zu Frieder Wagner wollte, hat sie die Reise nicht bewilligt bekommen, ohne weitere Erklärung.
Der sogenannte „Deadly Dust“, also Todesstaub, wird ja, wie Sie bereits beschrieben haben, durch den Wind weiterverbreitet. Also ist der Einsatz von Uranmunition nicht eigentlich ein Kriegsverbrechen und sollte geächtet werden?
Das ist ein absolutes Kriegsverbrechen. Der eingesetzte Staub, der im Südirak liegt, wird durch die ständigen im Irak vorkommenden Stürme, die sogenannten „Desert Storms“, die von Süden nach Norden gehen, auch in den Norden getragen, zum Beispiel nach Erbil, um dann an dem Gebirge zur Türkei nicht weiterzukommen. Dann rieselt dieser ganze Staub in der Umgebung von Erbil herunter. Wir haben zum Beispiel Proben von Kälbern genommen, die in der Umgebung von Erbil geboren und aufgewachsen sind und dort gegrast haben. Diese Gewebeproben haben wir auf abgereichertes Uran untersucht, und siehe da: Das abgereicherte Uran, dass in diesen Waffen verwendet wurde, hat einen charakteristischen atomaren Fingerabdruck. Im Nordirak fanden wir denselben „Uranfingerprint“ wie im Süden. Das heißt, dass, was im Südirak runtergekommen ist, man jetzt im Norden findet; und dort erkranken jetzt Kinder oder werden missgebildet geboren. Das vagabundiert jetzt um die ganze Welt.
Gab es denn Versuche von Betroffenen im Kosovo oder dem Irak, dagegen zu klagen?
Im Kosovo oder im Irak hat das keiner versucht. Jetzt wird im Kosovo durch ein Gremium von Rechtsanwälten versucht, die Nato zu verklagen, wegen dieser geschädigten Menschen, die krank geworden und gestorben sind. Das sind Anstiege von 20 bis 30 Prozent, und es werden jährlich mehr. Da wird eine Klage versucht.

Von eingesetzten italienischen Soldaten, die im Irak und im Kosovo stationiert waren – etwa 2000 Mann – sind nachweißlich 109 an Krebs erkrankt und gestorben. Von diesen 109 haben 16 Familien geklagt und alle haben diese Prozesse gewonnen. Die Gerichte haben den italienischen Staat beziehungsweise das Verteidigungsministerium angewiesen, Wiedergutmachung zu zahlen. Da jeder Krebs irgendwie anders war, sind die Zahlen verschieden. Es gibt also Abfindungen für die Angehörigen zwischen 200.000 und 1,4 Millionen Euro.
Wie sieht das in Deutschland aus? Gab es da Klagen von Bundeswehrangehörigen?
Das deutsche Verteidigungsministerium leugnet ständig bei Anfragen, dass es da Zusammenhänge gibt. Unsere Soldaten sind ja in Afghanistan und im Kosovo stationiert. In Afghanistan waren ja alleine inzwischen hunderttausend Soldaten, und wir haben festgestellt, dass von den Heimkehrern, die das natürlich zunächst gar nicht merken, fast ein Drittel kontaminiert waren.
Wenn die dann heiraten und Kinder zeugen, ist die Gefahr hoch, dass sie missgebildete Kinder zur Welt bringen. Diese Kinder haben dann in ihrer DNA genau dieselben giftigen Stoffe wie der Elternteil. Das wird auf Generationen weitergegeben. Von Kind zu Kindeskindern.
Aber geklagt hat von denen noch keiner?
Es gab keine Klagen in Deutschland. In den USA klagen etwa 600 GIs, die für sich selber nicht klagen können, aber für ihre missgebildeten Kinder. Da geht es nicht mehr wie damals bei der Klage gegen die Zigarettenindustrie um läppische 90 und 900 Millionen, da geht es jetzt um Milliarden. Die USA werden natürlich versuchen, ein Ergebnis so lange wie es geht hinauszuzögern, und hoffen auf eine biologische Lösung, also dass die Kläger versterben.
Das Buch „Todesstaub – Made in USA“ von Frieder Wagner ist im Promedia Verlag erschienen.
Die Dokumentation „Deadly Dust – Todesstaub“ kann man hier sehen:
.


 

Das komplette Interview mit Frieder Wagner zum Nachhören: und Quelle

Lawrow: In Kürze wird es soweit sein!

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat dem russischen TV-Sender “Rossia-24” mitgeiteilt, dass die Gespräche mit Trumps US-Sicherheitsberater John Bolton in Moskau bezüglich des seitens der USA angedrohten einseitigen US-Ausstieg aus dem INF-Vertrag für Mittelstrecken-Raketen – sehr pragmatisch gewesen sind, ohne irgendwelche Beschönigungen. Die Gespräche haben aber auch gezeigt, dass die Entscheidung der USA zum Ausstieg bereits gefällt wurde und es nur noch um die Formalität des Zeitpunkts der Ausstiegs-Verkündung gehe. Es scheint so, dass diese Verkündung des einseitigen US-Ausstiegs in sehr kurzer Zeit oder spätestens in 1 oder 1,5-Monaten erfolgen werde. Russland hat den USA dabei offen mitgeteilt, dass die Russische Föderation den einseitigen US-Ausstieg mit gespiegelten Maßnahmen beantworten werde, um die eigene Sicherheit auch weiter zu gewährleisten.
Quelle
Лавров назвал сроки выхода США из договора о ракетах | Русская весна

ZDF Kommentator maßt sich die Anstiftung zum Staatsstreich an!

Trump kritisierte May für ihre Nachgiebigkeit beim Brexit und erntet daraufhin Kritik von den BRD Medien. Wie kann er es nur wagen sich in innere Angelegenheiten Englands einzumischen:

 
Aber nun das hier:
ZDF Kommentator und ehemaliger Chefredakteur Theveßen meint die Stunde für US Generäle wäre nun gekommen, Meuterei, oder Staatsstreich zumindest wäre das Aufforderung zur Bildung einer terroristischen Vereinigung:

 

ZDF Kommentar Trumps Lügen zerstören das Fundament der NATO

Auch wenn den Worten des US-Präsidenten keine Taten folgen, der Schaden entsteht bereits. Das Fundament der NATO ist Vertrauen – und das zerstört Donald Trump.

 

 

Das Fundament der NATO ist Vertrauen – und das zerstört US-Präsident Donald Trump, kommentiert der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen.

Knallharte Kritik unter Freunden? Großartig. Trump hat völlig recht, dass Deutschland viel zu wenig in die eigene und die gemeinsame Sicherheit investiert. Ausstattung, Munitionierung, Cyberabwehr, Transport- und Einsatzfähigkeit der Bundeswehr sind akut gefährdet, in einigen Bereichen gar ein Witz, und das muss sich dringend ändern.
Und jetzt kommt das Aber:

.
 
 

Auch wenn ein Narr den Spiegel hochhält und in einem Punkt die Wahrheit spricht, darf man sich über den wahren Kern nicht täuschen lassen: Trumps erratisches, narzisstisches und lügenfreudiges Verhalten macht ihn zur Gefahr. Denn das Fundament der NATO, ja jeder Wertegemeinschaft und Freundschaft, ist Vertrauen, und genau das zerstört Trump. Die Gipfelerklärung ist das Papier nicht wert, auf dem sie steht, weil der US-Präsident wesentlichen Vereinbarungen widerspricht.

Das Vertrauen ist schon jetzt dahin

„Sollte Trump beim Treffen mit Putin am Montag die Annexion der Krim anerkennen, sollte er ein Ende der NATO-Manöver im Baltikum versprechen, dann würde er damit die gemeinsamen Werte und Amerikas Freunde verraten. Dann wäre obendrein klar, wer in Wahrheit russlandhörig ist. Trump verdankt einen Teil seines Reichtums mafiösen Geschäftspartnern aus Russland, sein Amt hat er auch dank russischer Einflussnahme im Präsidentschaftswahlkampf. Eine schwache NATO stärkt Putin.“

Ein Referendum ist also eine Annexion und der Beginn friedlicher Verhandlungen und ein Ende von baltischen Nato Manövern ein Verrat, an wem eigentlich? (Redaktion ddb)
.

Wenn die Generäle in Trumps Kabinett nur – pflichtbewusst – geblieben sind, um das Schlimmste zu verhindern, dann wäre ihre Stunde gekommen. Und die des amerikanischen Kongresses, falls er das transatlantische Bündnis wirklich retten will.

Wer hofft, dass den Trumpschen Wortgetösen am Ende doch keine Taten folgen – vielleicht folgen sie auch nicht – der übersieht, dass der Schaden dennoch längst entsteht: Wer so viel lügt und sich selber widerspricht, dem kann man nichts mehr glauben. Der ist kein verlässlicher Bündnis- und Verhandlungspartner. Das Vertrauen ist schon jetzt dahin.
.

1.Sondersendung ddb Radio -Erklärung des Vorsitzenden der deutschen VV zu den Kriegshandlungen in Syrien! 2. Der UN-Sicherheitsrat lehnt die russische Resolution ab.

Sendeaufzeichnung der Sondersendung vom 14.04.2018 über Radioddb

 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=D_RrI8_LePw?ecver=1&w=854&h=480]

Am 14.04.2018 veröffentlicht

UN-Sicherheitsrat nimmt russische Resolution zu US-geführtem Angriff nicht an

Der UN-Sicherheitsrat lehnt die russische Resolution zum Angriff der USA und der Verbündeten auf Syrien ab.
Ein russischer Resolutionsentwurf zur Beendigung der Aggression gegen Syrien wurde vom UN-Sicherheitsrat wegen mangelnder Unterstützung bei der Abstimmung abgelehnt.
Der russische Entwurf forderte die USA und ihre Verbündeten auf, „unverzüglich und ohne Verzögerung die Aggression gegen die Arabische Republik Syrien einzustellen“ und weitere aggressive Handlungen zu unterlassen, die gegen das Völkerrecht und die UN-Charta verstoßen.
Das Papier wies auch darauf hin, dass die Aggression „in dem Moment stattfand, in dem das Team der Organisation für das Verbot chemischer Waffen seine Arbeit aufgenommen hat, um Beweise für den angeblichen Einsatz chemischer Waffen in Douma zu sammeln“. Er forderte auch, dass alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden, damit die Experten der OPCW ihre Arbeit ordnungsgemäß ausführen können.
Der russische Entwurf wurde von drei Nationen unterstützt: Russland selbst, Bolivien und China. Acht Länder, darunter die USA, das Vereinigte Königreich und Frankreich, die Raketenangriffe gegen Syrien durchgeführt haben, stimmten mit Nein, vier weitere Länder enthielten sich der Stimme.
Die USA, Frankreich und das Vereinigte Königreich haben einen massiven Angriff auf drei Einrichtungen – zwei westlich von Homs und eine im Raum Damaskus – gestartet, die nach Angaben der US-Stabschefs mit einem angeblichen syrischen Geheimwaffenprogramm verbunden sind.
Belastbare Beweise wurden bis zu diesem Zeitpunkt nicht publik.
.

UN-Sicherheitsrat nimmt russische Resolution zu US-geführtem Angriff nicht an

schreibt: RT Deutsch
 

 

weiteres:

Die Queen spricht von Krieg 2018:“ Man muss jetzt die notwendigen Vorbereitungen treffen, um sich von seinen Lieben zu verabschieden…

 
Übersetzung deutsch( Quelle unten orginal)

Königin Elizabeth: Unmittelbarer Krieg, der von mächtigen Kräften geplant wird

30. März 2018 Baxter Dmitry Nachrichten , Großbritannien 48
 
Königin Elizabeth hat eine Rede geschrieben und aufgezeichnet, in der sie einen “ bevorstehenden globalen Krieg anspricht, den sie angeblich von bestimmten Kräften mit den notwendigen Mitteln geplant hat, um einen grundlegenden globalen Wandel herbeizuführen und einen neuen Morgen für die Menschheit zu schaffen.
Während der Aufnahme sagt die Königin:Man muss jetzt die notwendigen Vorbereitungen treffen, um sich von seinen Lieben zu verabschieden, denn die Natur des Krieges im Jahr 2018 erlaubt es nicht anzunehmen, wer leben wird und wer sterben wird. Viele werden in diesem Krieg sterben, so das Produktionspersonal der BBC.
2018 ist ein ganz besonderes Jahr. Es wird als Beginn des 3. Weltkrieges in die Geschichte eingehen „, warnt die Königin in der aufgezeichneten Rede. Dies ist die zweite Rede aus dem 3. Weltkrieg, die die Königin geschrieben hat, nach einer Version von 1983 , die während des Höhepunkts des Kalten Krieges geschrieben wurde.
Mein geliebtes Land wird in den nächsten Monaten in seine dunkelste Phase eintreten, da im Osten ein brutaler und apokalyptischer Krieg geführt wird. Der Würfel ist gefallen und die Welt wird danach nicht mehr dieselbe sein.
Ich kümmere mich nicht um die Nebensächlichkeiten der politischen Punktwertung. Ich bin besorgt über die unumkehrbaren Konsequenzen, die wir in diesem Atomzeitalter erleiden müssen, da die Kriegstrommeln immer stärker schlagen, sagt die Königin.
Es ist klar, dass Queen Elizabeth sich auf den Nervenkampfangriff auf Sergei Skripal und seine Tochter Yulia in Salisbury, England, bezieht – ein Ereignis, das die britische Regierung schnell als Vorwand für eine aggressivere Haltung gegenüber Russland angenommen hat.
Während es keine Beweise dafür gibt, dass der Angriff auf den ehemaligen Spion und seine Tochter etwas mit Russland zu tun hat, hat die britische Regierung Putin und den Kreml denunziert, russische Diplomaten vertrieben und britische Kriegsschiffe geschickt, um russische Militärkriegsspiele im schwarzen Meer zu überwachen.
Die BBC-Produktionsassistentin sagte über die aufgezeichnete Nachricht der Königin: “ Die Königin sprach, als ob sie die Kriegspläne genau kennt. Zu allem Überfluss schien sie der Idee eines neuen Weltkrieges völlig resigniert zu sein. „
Bis Ende 2018 wird die Welt nicht mehr zu erkennen sein, wenn die Pro-Kriegs-Kabale weiter an Stärke gewinnt. Der Krieg im Nahen Osten, der durch die Verwendung falscher Flaggen gerechtfertigt wurde, war lange Zeit die bevorzugte Methode der Kabalen, den 3. Weltkrieg anzuzetteln und Russland, China und die USA in eine direkte Konfrontation zu bringen, bevor sie die letzte Phase ihres Masterplans für globale Dominanz einleitete .
Laut BBC Produktionsmitarbeiter sagte die Königin:
“ Man muss sich auf die neue Morgendämmerung vorbereiten, die die Menschheit bald aufwecken wird, die ohne eine Periode völliger Dunkelheit, die schwärzeste Nacht, die wir noch nie erlebt haben, nicht entstehen kann . „
Es wird davon ausgegangen, dass die  Periode der völligen Dunkelheitsich auf den 3. Weltkrieg bezieht, wobei die westlichen Streitkräfte die russische Vorherrschaft im Osten abbauen und die Menschheit in Richtung einer unipolaren Welt treiben. Die “ neue Morgendämmerung „, die die Menschheit bald aufwecken wird, wird die totalitäre Neue Weltordnung sein.
 
 
Queen Elizabeth hat geschrieben und aufgenommen, eine Rede mit einem "unmittelbar bevorstehenden globalen Krieg", sagt Sie geplant wurde, durch mächtige Kräfte.

 
 

Schlaf, Kindlein, schlaf –

 

Schlaf‘, Kindlein, schlaf‘! Der Vater hüt’t die Schaf, die Mutter schüttelt’s Bäumlein, da fällt herab ein Träumelein. Schlaf‘, Kindlein, schlaf‘! Schlaf‘, Kindlein, schlaf‘! Am Himmel zieh’n die Schaf‘: Die Sternlein sind die Lämmerlein, der Mond, der ist das Schäferlein. Schlaf‘, Kindlein, schlaf‘! Schlaf‘, Kindlein, schlaf‘! So schenk‘ ich dir ein Schaf mit einer goldnen Schelle fein, das soll dein Spielgeselle sein. Schlaf‘, Kindlein, schlaf‘!
 
Bildergebnis für Bilder Schlafmichel
 

Russland antwortet USA: „Verstehen Sie nicht, in welch gefährliche Lage Sie die Welt bringen?“

 

Wenn bei Regierenden der Wille zum Frieden fehlt und ein Krieg organisiert wird, haben die Menschen zur Erhaltung des Friedens keine andere Wahl, als sich selbst als höchstes Recht über alle staatlichen Gesetze zu stellen, um den Frieden mit allen Mitteln erhalten zu können!!!

„Mit den Deutschen ist es wirklich ein Drama. Zweimal wurden sie bisher von der Propaganda und ihren Machthabern zum Krieg verführt und das dritte Mal steht nun kurz bevor!

 

Dirk Müller – Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist größer denn je

 

Wir wünschen Euch alles Gute für die bevorstehende Zeit!

ddb Netzwerk
Aufruf.png
 

Krieg oder Frieden?

Russland beruft ein Treffen des UN-Sicherheitsrats zu Bedrohungen des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit ein

Russland beruft am Montag, den 9. April, ein Treffen des UN-Sicherheitsrats zur Bedrohung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit ein. Dies berichtet die RIA Nowosti in Bezug auf die Ständige Vertretung Russlands bei den Vereinten Nationen. Das Treffen, das von Russland initiiert wurde, sollte um 15.00 New Yorker Zeit (22.00 MSK) stattfinden.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Sicherheitsrat nach seiner Fertigstellung die Lage in Syrien erörtern wird.
Zuvor hatten neun Staaten nach Berichten über einen Chemiewaffenkrieg in Syrien am 9. April zu einer Krisensitzung des UN-Sicherheitsrates aufgerufen.
 
Россия созывает заседание СБ ООН по угрозам международному миру и безопасности
Quelle:
https://russian.rt.com/russia/news/501298-rossiya-zasedanie-sb-oon-9-aprelya
 

TRUMPS „SICHERHEITSBERATER“ SCHLIESST BALDIGE MILITÄRSCHLÄGE GEGEN SYRIEN NICHT AUS !!! +++

Trumps „Sicherheitsberater“ („homeland security adviser“) Thomas Bossert – schließt baldige Militärschläge der USA gegen Syrien nicht aus. Man habe US-Präsident Donald Trump „entsetzliche Bilder“ aus Ost-Ghouta gezeigt. Das Beraterteam & US-Minister haben ihn dazu die ganze Nacht bis in den Morgen hinein beraten, wie man gegen Syrien „antworten“ und „Vergeltung“ üben könne.
Quelle:
http://thehill.com/homenews/sunday-talk-shows/382146-trump-adviser-on-response-to-syria-chemical-attack-i-wouldnt-take
.
 

Sendeaufzeichnung ddb Radio vom 8. April 2018

Wer kann die Staatsangehörigkeit – Deutschland – im BSD erlangen?

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=w-AR8lSR–k?ecver=1&w=854&h=480]

Am 08.04.2018 veröffentlicht

.
Verfassunggebende Versammlung Deutschland
Wer kann die Staatsangehörigkeit – Deutschland – im BSD erlangen?
News:

 

 
 
Wegen angeblichem Chemiewaffenangriff: USA schließen Militärschlag nicht aus
Kein C-Waffen-Einsatz im syrischen Duma: Versöhnungszentrum erläutert, warum
Trump nennt Assad ein „Tier“, droht Syrien mit Angriff
 
Prince warnte vor seinem Tod öffentlich vor Chemtrails (inkl. Original-Video)
 
Razzia in drei Bundesländern: Wohnungen mutmaßlicher „Rechtsterroristen“ durchsucht
Auf dem Marktplatz von Kandel: „Wir sind doch ganz normale Leute“ – Ein Livebericht
Religiös motiviertes Mobbing an Grundschulen – Hilflose Eltern, hilflose Pädagogen, hilflose Politik
Immer mehr Migranten stellen zweiten Asylantrag in Deutschland trotz Anerkennung in anderem EU-Land
PKW und LKW Anschläge in Cottbus und Münster
Multikulti-Stadt London versinkt in Gewaltwelle
 
 

Die BRD marschiert in den Krieg und zieht Deutschland mit ! Kehraus – den eiserenen Besen muß das Volk führen !

ddbnews R.
Warum mich der nun folgende Beitrag richtig, richtig wütend macht sage ich mit einfachen und für jeden verständlichen Worten.
Meine deutschen Landsmänner und Frauen, habt Ihr sie noch alle beisammen? Seid Ihr bereits so verblödet, daß ich mich abgrundtief schämen für Euch muß, was seid Ihr denn für erbärmliche, dumme Feiglinge? Begreift Ihr nicht was geschieht und laßt Euch wieder weiter verblöden, damit lebt sichs bequem oder was? Was ist blos aus dem deutschen Volk geworden, ein Haufen verblödeter Bücklinge ,die alles mit sich tun lassen und nicht mal merken was um sie herum geschieht! Was tut man Euch eigentlich in den Tee?
Na dann lest und hört mal und wie immer das Beste kommt zum Schluß!
 

Selbstentfremdung: Wie der Mensch zum Mitläufer wird.

 

Deutschland marschiert in den Krieg. Keiner merkst…. Keinen interessierst es….

 
Jetzt muß ich mich jedoch mal hinsetzen und nachfragen, ob Sie verstanden haben, daß wir im Krieg sind? Ja – ich weiß: seit Monaten schreibe ich über die wachsende Kriegsgefahr, teils mit sehr drastischen Worten – in der Hoffnung, das Dornröschenland wieder auf die Straße zu treiben.
Sicher, Sie haben es da nicht leicht: die Marketingabteilungen der Armeen leisten ganze Arbeit – man spricht nicht mehr so über den Krieg wie früher, er heißt jetzt „bewaffneter Konflikt“ und wird vor allem immer nur aus guten „humanitären“ Gründen geführt. Seitdem sind sogar die deutschen Grünen mit Feuer und Flamme dabei, „gut sein“ gefällt denen sowieso, humanitär möchten sie auch sein und Molotowcocktails haben sie schon immer gerne geworfen: das brutzelt so schön, wenn es auf Fleisch trifft.
Menschenfleisch, wohlgemerkt, der Grüne ist ansonsten vegan, um beim „gut sein“ noch eine Schippe drauf zu legen. Manchmal spricht man auch von einer „begrenzten Aktion“, von „Befriedung“, vom „Schutz der Bevölkerung“ – die Anzahl der Täuschkörper ist inzwischen riesig.
Diesmal jedoch wurde es offiziell im Fernsehen verkündet: Deutschland ist bald im Krieg – mit absoluter Sicherheit. Es waren keine kleinen Blogger, die in jenen Ecken wühlte, wo die Nachrichten auf dem Müll liegen, die Regierung und Opposition niemals hören möchten, sondern das Flaggschiff der deutschen Nachrichtenkultur (siehe Tagesschau):
https://www.tagesschau.de/inland/index.html
„Das Bundeskabinett hat die deutsche Beteiligung an AWACS-Aufklärungsflügen über Syrien und dem Irak beschlossen. Wenn auch der Bundestag zustimmt, kann die Mission in wenigen Wochen beginnen. Militärisch ergibt sie Sinn, aber die NATO wird damit offiziell Kriegspartei.“
Sie haben wahrscheinlich überhaupt keine Ahnung, was da in Syrien passiert, oder? Sie haben ja noch nicht mal eine Ahnung davon, was in Deutschland passiert – doch dazu später mehr. Ihnen ist klar, dass Sie zur Nato gehören, oder? Und Ihnen ist klar, dass sich Ihr Land im Krieg befinden wird, wenn die Nato sich im Krieg befindet? Es ist Ihnen klar, dass gerade etwas ganz entscheidendes passiert – oder? Ich zitiere nochmal die Tagesschau – die haben Ihnen das ganz deutlich erklärt:
„Doch um militärische Fragen geht es bei dem, was das Bundeskabinett heute beschlossen hat, nur am Rande. Es ist vor allem politisch ein gewichtiger Schritt. Denn mit der AWACS-Mission wird die NATO ganz offiziell zur Konfliktpartei in Syrien und dem Irak. Bislang flog dort neben Russland nur eine Koalition der Willigen unter Führung Washingtons Angriffe. Mit dem AWACS-Einsatz ist nun die gesamte Allianz dabei.“
Ja – es geht nur um ein paar Aufklärungsflugzeuge, in denen viele Deutsche sitzen. Große Passagiermaschinen mit dicken Tellern auf dem Rücken, in denen massig Radar steckt. Die erkennen feindliche Maschinen auf riesige Entfernungen und können sie von anderen abschießen lassen: es besteht also keine Gefahr für „unsere“ Jungs.
Darum geht es aber gar nicht: es geht darum, dass die Nato dann „Kriegspartei“ wird – ohne das jedoch irgendjemand das tolle Verteidigungsbündnis angegriffen hätte. Ein reiner Willkürakt, ein Angriffskrieg. Gegen wen? Wissen Sie wahrscheinlich auch nicht, ist auch nicht ganz so einfach, dass zu verstehen.
Mit erstaunlicher Offenheit klärt uns die ARD auch darüber auf, was hinter diesem Akt steht:
„Denn dort – gewissermaßen vor der Haustür der Allianz – agiert nun Russland mit beachtlicher militärischer Macht. Das sieht man vor allem in Washington mit Sorge. Auch deshalb haben sich die Vereinigten Staaten für den Einsatz der NATO-Aufklärer stark gemacht. Benötigt wurden die eigentlich nicht. Die Amerikaner haben fast doppelt so viele eigene AWACS-Maschinen wie die NATO, doch für ihr Kräftemessen mit Moskau wollen sie die Allianz an ihrer Seite wissen. Gut möglich, dass die USA auch aus diesem Grund Druck auf Ankara gemacht haben.“
Nochmal: zum mitschreiben: „für ihr Kräftemessen mit Moskau wollen sie die Allianz an ihrer Seite wissen„.
Wir geben deutsche Steuergelder für eine unnötige Aktion aus, die unser Land in einen Krieg mit Syrien bringt. Und anschließend mit Russland. Auf Befehl der USA.
Wissen Sie eigentlich noch, worum es da geht in Syrien? Ich war mal bei der deutschen Bundesregierung, dort liegen die Antworten ja offen herum, Antworten auf jene Fragen, die man noch stellen darf, ohne Verschwörungstheoretiker geschimpft zu werden. Warum sind wir also in Syrien? (siehe Bundesregierung.de):
https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Themen/BundeswehrEinsatz/_node.html?id=GlossarEntry1671804
Deutschland unterstützt Frankreich, den Irak und die internationale Allianz in ihrem Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS). Der Einsatz soll die Fähigkeit des IS zerstören, aus dieser Region heraus weltweite Terror-Angriffe zu steuern. Und der IS darf nicht länger die Möglichkeit haben, die Bevölkerung in Syrien und im Irak zu töten, zu foltern und zu versklaven. Ziel muss es sein, dass die Menschen in dieser Region wieder eine Perspektive haben.
Nun – wir kämpfen also gar nicht gegen Russland oder Syrien, sondern gegen den IS? Der hat gar keine Flugzeuge. Militärisch gesehen ist das eine Räuberbande: also Aufgabe der syrischen Polizei, sie zur Strecke zu bringen. Spannend auch die Landkarten, die den IS als riesige Bedrohung darstellen: hauptsächlich herrschen die über lebensfeindliche Wüste…und wären theoretisch den Luftschlägen der Regierung hilflos ausgeliefert.
Es ist natürlich nicht nur der IS, der dort tötet, foltert und versklavt. Töten und foltern ist dort Hobby aller Milizen – außer vielleicht der kurdischen, weshalb die dann vom Natoland Türkei bombadiert werden – aber ich will Sie jetzt nicht überfordern. Bleiben wir einfach mal in Syrien und überlegen, wie es dort zu diesen Feierlichkeiten kam („Krieg“ sagt man ja nicht mehr, da muss auch ich mir Synonyme ausdenken). Die Information dazu kann man ganz offen der sogenannten „Lügenpresse“ entnehmen (hier mal: die FAZ):
Die Vereinigten Staaten bildeten eine Allianz mit Israel und Saudi-Arabien, um das Assad-Regimes zu stürzen. Von Wikileaks wurden kürzlich geheime Unterlagen aus dem Jahr 2006 veröffentlicht, wonach die Vereinigten Staaten aufgrund einer Schwachstellenanalyse des Assad-Regimes Strategien zum Umsturz in Syrien entwickelte. Der amerikanische Investigativjournalist Seymour Hersh hat 2007 die Allianz zwischen den drei Staaten zum Sturz der syrischen Machthaber aufgedeckt und nachgewiesen, dass hier Terrorkämpfer für einen Machtwechsel in Syrien ausgebildet wurden.
Ja – so war das geplant – und so wurde das auch durchgeführt. Und wir erfahren gleichzeitig auch, warum Lügenmedien zurecht Lügenmedien genannt werden – welchen Wert diese von Lügenmedien stammende Aussagen allerdings hat, ist bei dieser Ausgangslage natürlich fraglich:
Die Destabilisierung der Herrschaft von Assad ist in dem Augenblick zum Tragen gekommen, als die ersten syrischen Proteste einsetzten. Während westliche Medien nur von dem brutalen Vorgehen des Regimes gegen friedliche Demonstranten berichteten, sind inzwischen etliche Terroranschläge auf die Sicherheitskräfte belegt worden, bei denen Dutzende von Soldaten des Regimes getötet wurden.
Ja – wie von vielen aufrechten Demokraten vermutet, werden wir nicht immer über alle Facetten der Wirklichkeit informiert, sondern nur über die, die der Regierung (bzw. den USA) nützlich sind. Alle anderen Fakten sind „Verschwörungstheorie“, die erst sehr viel später Wirklichkeit werden dürfen – oft Jahre später.
Man stelle sich mal vor, die Medien hätten von Anfang an von Bombenangriffen auf unschuldige Soldaten durch die CIA berichtet: wir hätten eine neue „raus aus der Nato“-Bewegung. Diese Art der Informationssteuerung durch regierungstreue Journalisten kennt man auch in anderen totalitären Staaten – wie Syrien. Ja – sicher ist Syrien ein totalitärer Staat – der zehntausende Menschen auf dem Gewissen hat. Aber wir haben auch eine Waffe gegen diese Staaten entwickelt, aus unseren eigenen Erfahrungen mit pychopathischen Regimen, deren „Rechtsnachfolger“ wir ja als Bundesrepublik unbedingt werden wollten: wir gewähren Asyl, wie auch uns Asyl gewährt worden ist, nehmen den Zorn der Despoten billigend in Kauf, in dem wir ihren Gegnern Obdach gewähren … jedenfalls momentan noch.
Von den Medien vervielfältigte Bilder zu immensen Massen von Flüchtlingen, die – zumindestens visuell – Deutschland „überfluteten“, haben zu einer Stimmung geführt, die … gewaltige Einschränkungen im Asylrecht befürchten lassen, daß die Regierung im Handumdrehen aus dem Asylrecht ein „Einwanderungsrecht“ gemacht hat – in einem der dicht bevölkertsten Länder der Welt – hat diesen Trend noch verstärkt. Ohne diese Lügen wären Pegida und AfD heute gar kein Thema.
Ach ja – Pegida und AfD. Um Ihnen klar zu machen, was hier passiert, mal eine Gedankenspiel. Stellen Sie sich mal vor, Nordkorea, China und der Iran hätten für sich beschlossen, „Merkel muß weg“. Einfach mal so. Sie hätten viel Geld in die Hand genommen und Führungskader ausgebildet, die die Pegida-Jugend an der Waffe ausbildet und einige Bundeswehreinrichtungen in die Luft jagen … dutzende Tote inklusive.
Die Waffen dazu hätte man in Kroatien gekauft, dort, wo auch Saudi-Arabien die Waffen für „seine“ islamistischen „Rebellen“ in Syrien kauft – mit Hilfe der CIA (siehe Spiegel). Was hätten wir hier für eine Aufregung! Gut – China, Nordkorea und der Iran scheinen hinreichend rechts treu und moralisch so weit hochstehend zu sein, daß die bislang auf solche Ideen gar nicht gekommen sind.
Saudi-Arabien jedoch – da laufen die Uhren anders. In den USA sowieso.
Wissen Sie, was die Tagesschau über Saudi-Arabien weiß?
Hören Sie mal genau zu (siehe Tagesschau http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Saudi-Arabien-unsere-islamistischen-Freunde,saudiarabien106.html):
Seit Jahrzehnten predigen die mächtigen Religionsgelehrten des Königreichs einen aggressiven, antiwestlichen Islam. 15 der 19 Attentäter des 11. September 2001 waren saudische Staatsbürger. Der Untersuchungsbericht des US-Kongresses zu 09/11 deckte auf, daß einige von ihnen sogar Geld von saudischen Staatsbediensteten erhalten hatten. Der Export des religiösen Extremismus ist seit Langem saudisches Programm, auch in Deutschland. 2003 enthüllte Panorama, daß in der König-Fahd-Akademie, einer saudischen Schule in Bonn, muslimische Eltern aufgerufen wurden, ihre Kinder auf den Dschihad, den „Heiligen Krieg“, vorzubereiten. „Das haben wir damals nicht gewusst“, bekennt der frühere Staatssekretär im Auswärtigen Amt Jürgen Chrobog. „Es gab noch keine Gefahr der Destabilisierung durch den Djihad oder Ähnliches“, beschreibt der ehemalige deutsche Spitzendiplomat die damalige Haltung zu Saudi-Arabien im Panorama-Interview.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/klage-abgewiesen-sklaverei-bei-saudi-arabischen-diplomaten/5818562.html
Ja – die haben nicht nur in Syrien zum“heiligen Krieg“ ausgerufen – den wollen die auch in Deutschland sehen. Sie köpfen Regimegegner wie die IS, sie steinigen Frauen wie die IS – und sie versklaven Menschen wie die IS. Ja – die versklaven sogar Menschen in Deutschland – wir achten nur nicht so sehr darauf (siehe Tagesspiegel). Wir können nur nichts dagegen tun, weil sonst die diplomatische Immunität der Saudis in Gefahr wäre. Auch Deutsche werden versklavt – in Katar, dem weiteren Verbündeten der USA im Kampf gegen Syrien (siehe Focus http://www.focus.de/panorama/welt/moderne-sklaverei-in-den-golfstaaten-diese-deutsche-war-zwei-jahre-in-katar-gefangen_id_3799777.html).
Saudi-Arabien, Katar und die USA sind unsere Kampfgenossen in der Schlacht um Syrien, in die wir jetzt eintreten … mit einer kleinen Entscheidung über unnötige Awacs. Nun – wir sind ja sowieso schon dabei – als Deutsche. Eine Fregatte zum Schutz eines französischen Flugzeugträgers (gegen den IS, der weder Schiffe noch Flugzeuge hat) und moderne Recce-Tornados zur Aufklärung – die angesichts der vielen „Kollateralschäden“ aber wohl völlig versagen. Warum sind wir eigentlich schon da – ohne, daß das groß diskutiert wurde? Immerhin – wir würden ja auch blöd gucken, wenn syrische Kampfjets Bielefeld fotografieren würden – was eine enorme Verletzung unsere nationalen Souveränität darstellen würden. Ich frage noch mal die Bundesregierung:
„Rechtsgrundlage für die Entsendung ist das Recht auf kollektive Selbstverteidigung in Artikel 51 der UN-Charta. Zudem hatte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen alle Nationen dazu aufgerufen, die notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung des sogenannten IS in Syrien zu ergreifen (Resolution 2249 vom 20. November 2015).
In dieser Resolution heißt es unter anderem: Die Nationen werden aufgefordert, „sofern es ihnen möglich ist, sich dem Kampf gegen den ISanzuschließen und ihre Anstrengungen zur Verhinderung von weiteren Angriffen der Gruppe zu verdoppeln.“ Die Staaten werden zudem dazu aufgerufen, „in den vom IS kontrollierten Gebieten im Irak und in Syrien mit allen Mitteln in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht, derUN-Charta und den Menschenrechten tätig zu werden, um Terrorakten zuvorzukommen, diese zu unterbinden sowie die Rückzugsräume zu zerstören.“
Deutschland unterstützt Frankreich auch im Rahmen der Beistandspflicht unter den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Diese Pflicht steht in Artikel 42 (7) des EU-Vertrags. Die Entsendung erfolgt im Rahmen und nach den Regeln eines „Systems gegenseitiger kollektiver Sicherheit“ nach Artikel 24 (2) des Grundgesetzes.“
Kollektive Selbstverteidigung? Hat Syrien Frankreich angegriffen? Behalten Sie bitte in Erinnerung, daß die Tagesschau (siehe oben) Sie über den Kriegseintritt der Nato informiert hat. Kriege … sind Auseinandersetzungen zwischen Staaten – und als solcher hat dieser Krieg ja auch begonnen: Israel, Saudi-Arabien und die USA gegen Syrien. Methode: Destabilisierung durch Banditengruppen, Terroranschläge gegen das syrische Militär, fortlaufende Bewaffnung von staatsfeindlichen Banden … bitte um Entschuldigung, ich kann die moderne Sprache noch nicht ganz, habe den Kopf noch zu sehr voller Staats- und Menschenrechte.
Den EU-Artikel können Sie mal selbst nachlesen (siehe dejure.org https://dejure.org/gesetze/EU/42.html) … mich verwirrt es zu sehr, weil ich kein Jurist bin und mir keine Meldung vorliegt, daß syrische Streitkräfte französischen Boden betreten haben – ich habe nur Meldungen über islamistische Bombenleger vorliegen, deren antiwestliches Zentrum im menschenrechtsfeindlichen Saudi-Arabien liegt … das wir aber dann nicht bombardieren.
Kommandiert eigentlich Frankreich dann unsere Streitkräfte – wenn die doch nur im Rahmen der Beistandspflicht der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eingesetzt sind?
Nein. Wird Sie jetzt nicht wundern, wenn Sie die Botschaften zwischen den Zeilen lesen können … immerhin arbeiten auch bei der „Lügenpresse“ – neben eiskalten Karrieristen mit festen Blick auf fette Pöstchen – ganz aufrechte Demokraten. Ich frage mal die Bundesregierung, wer unsere EU-Streitkräfte kommandiert:
„Ganz oben steht das US-amerikanische Hauptquartier CENTCOM in Tampa (Florida), das die gesamte Operation der internationalen Koalition koordiniert.
Darunter gibt es das Hauptquartier der Koalition in Kuwait, das auch die Marine-Einsätze steuert.
Die Luftwaffenbasis in Al Udeid (Katar) koordiniert die Luftstreitkräfte. Von dort aus werden die Aufträge an die Tornados erteilt. In diesen Stab sind auch deutsche Soldaten integriert.“
Unsere Soldaten werden von Kuweit und Katar aus kommandiert. Über allem thronen die USA. Ich frage lieber nicht weiter – sonst heißt es nachher wieder, ich sei ein rechter Verschwörungsnazi. Ich zitiere lieber noch ein wenig Günther Meyer, den Leiter des Zentrums zur Forschung der arabischen Welt (siehe FAZ http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/guenter-meyer-im-interview-ueber-putin-und-syrien-konflikt-13827942-p3.html?printPagedArticle=true#pageIndex_3):
„Es handelt sich hier vorrangig um nationale Interessen und strategische Zielsetzungen. Dabei werden Menschenrechte und Forderungen nach Demokratie nur vorgeschoben, um die Unterstützung der Bevölkerung zu gewinnen. Bei keinem der politischen Akteure, weder Rußland noch den Vereinigten Staaten noch Großbritannien und Frankreich, geht es primär um humanitäre Ziele. Gerade von den Vereinigten Staaten wissen wir, daß Menschenrechtsverletzungen vorwiegend bei den politischen Gegnern, dagegen kaum bei befreundeten Staaten angeprangert oder gar geahndet werden. Solange es diese doppelten Standards in der westlichen Außenpolitik gibt, kann man den angeblichen humanitären Interessen keinen Glauben schenken.“
Deshalb laufen ja die Grausamkeiten wie Folter und Zwangsheirat junger Mädchen zur Belustigung der Kämpfer (wir würden diese Mädchen „Sexsklavinnen“ nennen) einfach weiter – trotz Klage der UN (siehe UNorg http://www.un.org/apps/news/story.asp?NewsID=45005&Cr=Syria&Cr1=#.Wfur5oiDOUn). Warum wir nicht einfach die vielen jungen Mädchen aus Syrien und dem Irak aufnehmen, anstatt die jungen Männer – ich will da gar nicht nachfragen, da hängen zu viele Tabus dran.
Es geht um Krieg mit Rußland (siehe oben). Und dem Iran. Und … wohl auch China, wenn ich mir die fortlaufende Eskalation in Asien anschaue. Darüber wurde ja schon oft gesprochen – nur interessiert das hier keinen. Warum auch? Die Armee Rußlands ist so klein, die würden Deutschland wohl nie erreichen. Panzerschlachten in Polen und der Ukraine – gibt coole Sondersendungen im Fernsehen. In HD. Superbilder. Auch live – das gibt Superquoten.
Ob in einem denkbaren Krieg mit Rußland die Nuklearkarte gezogen wird, ist fraglich: selbst Massenmörder Hitler ist davor zurückgeschreckt, Gas gegen London einzusetzen – obwohl die Lager voll waren. Der nächste große Krieg wird in den Ländern des Warschauer Paktes ausgetragen, in den Wüsten Arabiens und den Inselwelten des Pazifik – der deutsche Michel kann sich entspannt zurücklehnen … weil er das weiß. Klar, einige seiner Kinder werden im russischen Matsch verrecken, in der Wüste verdursten, im Pazifik von Haien gefressen werden – aber wenn das alles vorbei ist, geht es der Wirtschaft wieder richtig gut: da locken Billionenaufträge zum Wiederaufbau – so die eiskalte Kalkulation des fetten Bildungsbürgers.
Hier jedoch … muß ich mal meine Stimme erheben.
Krieg – ist teuer. Dutzendmal so teuer wie „Sozialstaat“. Krieg frisst Geld wie ein unersättlicher Moloch – mehr, als der Staat jemals hat. Darum greift er dann auf Ihr Geld zu: ob Ihnen das passt oder nicht. Das macht er heute schon. Ein kleines Beispiel aus Norddeutschland zeigt, was ich meine (siehe http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Strassensanierung-Bis-zu-140000-Euro-pro-Anwohner,strassensanierung134.html): da kostet die Beihilfe zur Straßensanierung jedem Häuslebauer bis zu 140 000 Euro – wer sein Haus schon abbezahlt hat, darf es nochmal tun.
Wenn die Nato jetzt bald im Krieg ist – wie die Tagesschau meldet – können Sie sich schon mal für Ihr Häuschen einen Multiplikator der Summe ausdenken: 1,2; 1,5; 1,8; … oder 3 – 5. „Zwangshypothek“ nennt sich dass dann, ein beliebtes Mittel zur Kriegsfinanzierung. Wie Sie sehen, laufen schon jetzt enorme Summen auf, um unsere maroden Straßen zu finanzieren – Sie werden Augen machen, was erstmal alles möglich ist, wenn Kriegsrecht herrscht – was im Kriegsfalle ja der juristische Normalzustand ist.
Sie sehen: es gibt doch noch einen Grund auf die Straße zu gehen. Wohl den einzigen, den Sie akzeptieren werden: der Krieg wird Ihnen all´ Ihre Ersparnisse klauen … und Ihnen sogar ihr Häuschen kosten, dass die Bank dann einzieht, wenn Sie die Horrorraten monatlich nicht mehr begleichen können. Alles schon mal dagewesen. Für die, die an den Hebeln der Macht sitzen, wird dieser Krieg – mal wieder – einen Riesengewinn bringen. Ja – „wir“ werden ihn aller Wahrscheinlichkeit nach gewinnen (weshalb Ihnen das ganze Drama ja bis jetzt egal ist) … aber SIE werden ihn bezahlen – und deshalb mit Sicherheit verlieren.
Quelle und Videos:
https://fucktheeublog.wordpress.com/2017/11/03/deutschland-marschiert-in-den-krieg-keiner-merkst-keinen-interessierst-es/
 

Russia Sends A Message To NATO – Don’t Mess With Russia, They Are Prepared & Ready.

.

youtube https://www.youtube.com/watch?v=gzu7Aahvv9s?ecver=1&w=640&h=360]

 
.

Merkel sorgt für den Kehraus

Was seit 1875 im Londoner Parlament beschlossen wurde, Deutschland als Konkurrenten für Großbritannien auszuschalten, was in zwei Weltkriegen nicht voll gelingen konnte, was durch die Dezimierung von Millionen Deutschen und deutscher Lande nicht erreicht werden konnte…
…haben die Christsozialen mit Unterstützung der Gehirnwäsche durch die Alliierten nun entgültig erreicht. Frau Merkel gibt Deutschland den Rest.
Mit Unterstützung der FDP als „noch-bürgerliche-Mitte“, der Grünen als „Bastion der eingebildeten Guten“ und mit Seehofers CSU als angebliche „bajuwarische Opponenten“ wird sie unter der Jamiaka-Flagge jegliche staatliche Ordnung auflösen.
Deutschland wird nicht mehr regiert:

Polizisten erzählen es ihren pensionierten Kollegen, wir sollen wegschauen, jedwede Anzeigen gegen Taten von illegal Zugereisten wegen Überlastung abweisen. Unter einander sagen sie, schau weg, greif nicht ein, gibt nur Ärger. Und sie diskutieren mit den wenigen, denen sie noch vertrauen, ob sie nicht besser vorzeitig ausscheiden wegen Krankheit. Der Arzt, der psychische Überlastung bescheingt, findet sich. Nach kurzer Schamfrist gehen sie zu Sicherheitsdiensten und tun dort, was sie als Polizist politisch gewollt unterließen (dass 10.000 Polizistenstellen hinzukommen, wird kommuniziert, dass gleich viele oder mehr wegfallen, wird verschwiegen).  (Quelle)

mehr: http://krisenfrei.de/merkel-sorgt-fuer-den-kehraus/
 
Nicht nur Merkel und ihre Vasallen, auch diese Schrundenmasse:

So doof ist Grün – Best of Hofreiter – Satire

Grüne Fachkräfte braucht das Land – Satire – Claudia Roth – Göring

 

 Kehraus, den eisernen Besen muß das Volk führen!

 
Bildergebnis für Bilder zu eiserner Besen
 
Die Ziele der Verfassunggebenden Versammlung:
Die Ziele ab dem 01.01.2018: Aufbau eines vollständig funktionsfähigen Staatsgebildes, bis in die Gemeinden, im Rechtsstand der Verfassunggebenden Versammlung für den Bundesstaat Deutschland…mit allen geplanten Änderungen die notwendig sind…Erstmaßnahmen usw….bis die „Handlungsfähigkeit“ hergestellt ist !
https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Putin: WELTORDNUNG IST IN DER ENDPHASE

ddbnews R.
Jeder bemerkt die rasanten Veränderungen , die zunehmende Verrohung und Gewalt, das Nichtvorhandensein einer funktionierenden Justiz, das Ersticken sämtlicher Werte , die unsere Vorfahren gelebt haben und für die sie gestorben sind , nachdem sie dafür kämpften. Was die NWO bedeutet, wissen viele ,aber machen sie sich auch Gedanken wie nah das bereits ist?
 

DIE NEUE WELTORDNUNG IST IN DER ENDPHASE DES EUROPÄISCHEN MASTERPLANS!

Sie sind gegenwärtig bei ihren letzten Vorbereitungen dafür. Sie haben den westeuropäischen Ländern bereits die “Hornissennester” implantiert, die sie demnächst nur noch “anzustacheln” brauchen, fertig ist der neue Syrienkrieg in ganz Kontinentaleuropa.
“Die Politik der durchlässigen Grenzen muss gestoppt werden, wenn Europa noch eine kleine Chance auf eine irgendwann wieder friedliche Zukunft haben will.”
Die Rothschild-Kabale ist entschlossen, Europa in die totale Unterwerfung ihnen gegenüber hinein zu terrorisieren.
Die etablierte europäische Regierungspolitikerkaste nimmt bereits ihre Maske ab, neben der nichts als Horror sichbar wird.
Haltete die Augen offen und fallt nicht auf ihre Tricks herein.
Russland wird jetzt nicht mehr länger unbeteiligt an der Seitenlinie stehen und zu schauen, wie seine europäischen Cousins ihre Menschlichkeit verlieren und geschlachtet werden.
Die Wahrheit und die Gerechtigkeit müssen am Ende siegen.
Quelle: yournewswire

Schaut Euch die täglichen Alternativnachrichten bei ddbagentur an, die auch ohne Anmeldung bei Facebook lesbar sind :
https://www.facebook.com/ddbagentur/
oder VK, oder twitter:
ddbnews
 
bei VK und bei twitter
.
Hört die Sendungen bei 
https://www.ddbradio.org/  
,die Ihr im Sendeplan findet !
Stöbert dort in den Archiven, das geht leicht, denn die kleinen TV Geräte, an der rechten Seite, muß man nur anklicken und gelangt dann zu den Aufzeichnungen.
Versucht mit uns gemeinsam die Lösung herbeizuführen, indem wir uns nach Völkerrecht und unserem Selbstbestimmungsrecht davon befreien können.
Wie das geht erklären wir Euch !
Viel Zeit ist nicht mehr !
Bildergebnis für Bilder Putin

Von wegen besetzt! DIE BRD zahlt dafür mit EUREN Steuergeldern!

ddbnews R.
Jetzt kann auch dem letzten Honk und Vollpfosten, der da noch von Besetzung und Besatzung und SHAEF und HLKO und anderem Schwachsinn schwafelt,ganz offiziel der besetzte Zahn gezogen werden! Trump verlangt von ALLEN NATO Beitrittsländern die Erhöhung der Zahlung für den zu leistenden Beistand ! Von wegen Besatzungskosten mit dem Unsinn aus dem nichtigen Grundgesetz! Damit ist jede anderslautende Diskussion erloschen, aber lest selber, die, die da noch diesen Besatzerunsinn von sich geben! Alle Länder haben diesen Beitrag zu zahlen, sind die dann alle auch besetzt? Ich frage mich wirklich, wie verblödet manche sind und noch immer glauben, eine Nichtregierungsorganisation ( das Rote Kreuz ist auch eine NGO), wie die BRD ist, könne man im Besatzungsstatus halten! Ist das gewollte Verblödung ,wer so etwas noch behauptet um uns die Rechte, die wir eigentlich haben, zu entziehen? Nämlich die Rechte in unserem Land selbst zu bestimmen und uns nicht von NGO
( Nichtregierungsvertretern ) ,die an ihren Sesseln kleben, alles Mögliche und Unmögliche auf  und vor die Nase setzen zu lassen!

„Starke Unterstützung“ für AllianzTrump will Nato-Staaten zahlen lassen

Donald Trump hat zum zweiten Mal mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg telefoniert. Und es hört sich so an, als könnten sich die Wogen im Bündnis glätten. Standhaft bleibt der US-Präsident bei seiner alten Forderung nach einer finanziellen Verpflichtung.
US-Präsident Donald Trump hat sich zur Nato bekannt und für Ende Mai erstmals ein Treffen mit den Alliierten in Brüssel angekündigt. Dies teilte das Militärbündnis nach einem Telefonat von Generalsekretär Jens Stoltenberg mit Trump mit. In einer Rede vor dem US-Zentralkommando in Tampa (Florida) sprach der Präsident von einer „starken Unterstützung“ für die Allianz.

Video

Er wiederholte zugleich seine Forderung, dass alle Bündnispartner ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen müssten. Noch vor wenigen Wochen hatte Trump die 1949 von den USA und westlichen Staaten gegründete Nato in der jetzigen Form als obsolet bezeichnet, also als überflüssig oder überholt. Bei den 27 Verbündeten der USA herrscht deshalb Verunsicherung. Schon länger dringen die Amerikaner darauf, dass die europäischen Partner mehr für die Verteidigung ausgeben.
Quelle:  http://www.n-tv.de/politik/Trump-will-Nato-Staaten-zahlen-lassen-article19690605.html
 
„Die Länder, die wir verteidigen, müssen dafür bezahlen. Tun sie das nicht, müssen die USA bereit sein, diese Länder sich selbst verteidigen zu lassen“, sagte Trump in einer außenpolitischen Grundsatzrede in Washington. Die Verbündeten der USA kritisierte er dafür, dass sie in der Sicherheitspolitik nicht ihren „fairen Anteil“ beitrügen. .
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-04/donald-trump-aussenpolitik-usa-nato-verteidigungsetat-us-wahl
.
DIE BRD lässt also die Steuergelder und damit die Steuerzahler für die „Besatzung „zahlen?  Ihr bezahlt also selber ,daß die NATO hier ist, kapiert Ihr das mal da draussen? Das sind Verträge und hat nichts mehr mit der Besetzung in den Nachkriegsjahren zu tun ! Verträge zwischen Firmen und NGOs! Nur wer die NATO haben will bezahlt, ist das klar?
Auch die hier zahlen, sind die nun auch besetzt?

„Trump hat völlig recht“: Vilnius erhöht Nato-Zahlungen – Sputnik

Noch vor der Wahl behauptete Trump allerdings:

Trump bleibt bei Wahlkampf-Aussage: Nato ist wirklich obsolet – Sputnik

Trump nennt Nato „obsolet“ – Wallstreet Online

 
So, Ihr Besetzten, werdet mal langsam munter und hört auf Euren Mitmenschen den Schwachsinn einer Besatzung schmackhaft machen zu wollen, hier ist nun schwarz auf weiß geklärt ,daß es sich um Verträge handelt , die die BRD mit der NATO hat und da die BRD nunmal kein Staat ist und kein Volk hat und sowieso demzufolge auch keine Bürger, demzufolge auch nicht wählbar ist, haben wir das Besatzungsthema wohl nun endlich mal vom Tisch! Wer immer noch behautet, die Deutschen wären besetzt, ist ein Troll der BRD und will nicht, daß sich in unserem Land etwas ändert.
 
Was ist die BRD und der BUND? Das sollte langsam auch mal jedem klar sein!

Die NGO Nichtregierungsorganisation:
https://ddbnews.wordpress.com/2017/01/31/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-bund/
.
https://www.verfassunggebende-versammlung.com/rechtslage/
 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=f7KFHVosk1w?ecver=1&w=629&h=480]
 

Wie lange wollen wir noch der eigenen Selbstzerstörung ohne Widerstand zusehen?


Der Betrug von 1990 anhand eines alten Spiegel Artikels nachgewiesen! Bundesstaat Deutschland sollte gegründet werden und eine Verfassunggebende Versammlung, Schäuble und Meckel im Gespräch!
 

So war es immer und so ist es jetzt

ddbnews R. Ob gegen Russland, ob gegen Trump, oder wo auch immer es wird gehetzt bis die Fetzen fliegen, man schürt den Hass und die Völker sind so dämlich und übernehmen diese Hetze, gehen dann aufeinander los und bekriegen sich, die Schuldigen aber wollen verschwinden und versuchen unterzutauchen !

Das passiert jetzt:

https://i0.wp.com/media.giphy.com/media/3o7TKo4NqijWnAB3rO/giphy.gif?resize=400%2C261&ssl=1
http://uncut-news.ch/2017/02/07/so-laeuft-es/
 

PLÖTZLICHES GROßMANÖVER: RUSSLAND VERSETZT SEINE LUFTSTREITKRÄFTE IN VOLLE ALARMBEREITSCHAFT !

 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat soeben den Befehl zu einer plötzlichen und russlandweiten Großübung erteilt – und die kompletten Weltraum- und Luftverteidigungskräfte in volle Alarm- und Kampfbereitschaft versetzt. An dem Großmanöver nehmen gerade Hunderte Kampfjets und Kampfhubschrauber teil, sowie auch praktisch alle Luftabwehrsysteme.

 
mehr: http://uncut-news.ch/2017/02/07/ploetzliches-grossmanoever-russland-versetzt-seine-luftstreitkraefte-in-volle-alarmbereitschaft/
Quelle: http://tass.ru/armiya-i-opk/4001599
.
Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin ! Ach ich vergaß, die wollen ja nur spielen!