Lösungen gibt es nicht durch schöne Reden, der Verfall ist so nicht aufzuhalten

ddbNews R.

Es heißt nicht umsonst, der Mittelstand ist die Stütze der Gesellschaft. Der aber zerfällt und wird immer mehr zum Zerfall gebracht durch eine Politik die eigentlich für Jeden ersichtlich ist. Wegschauen beschleunigt diese Tatsachen nur. Lösungen kommen von den etablierten Parteien keine, auch von der AfD nicht, die wohl eher die Alternative für die BRD darstellt und in der oppositionellen Position Reden schwingt , die durchaus den realen Zustand beschreiben. Das wars aber auch schon.  Damit ist aber nichts erwirkt und schon gar nicht verbessert. Berechtigte Angst vor Altersarmut, Sorgen um die Gesundheitsversorgung, die persönliche Sicherheit, die Bildung der Kinder, der Bestand an Arbeitsplätzen, den maroden Zustand der Infrastruktur. Es wird nichts besser werden , viele sind bereits in der Armutsfalle: Realität in Deutschland: Viele Menschen ohne Wohnung – doch Politik schaut weg

Alle diese Bedenken werden im Parteienbund Berlins nur in Form von  Phrasen über die Sorgen zur Kenntnis genommen oder was schlimmer ist, gar nicht erst erwogen wie neulich von der SPD Elfriede Handrick,

wir berichteten: Elfriede Handrick SPD: „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss“

Was ist aber wenn die Politik die Sorgen und Nöte nicht ernstnimmt und Veränderungen nicht in Sicht sind, sondern sich die Zustände immer mehr verschlimmern? Was ist wenn der Mittelstand und die jetzt noch Steuerzahler immer mehr zu Kasse gebeten werden oder gar ihre finanziellen Grundlagen verlieren?

Bildergebnis für Zitate über deutschen Freiheitsgeist

Mit schönen Reden lässt sich nichts verändern.

Ähnliches Foto

Es bilden sich Parallelgesellschaften, ob islamisch geprägt , wie sie jetzt bereits vorhanden sind und auch die Restbevölkerung wird sich in gleichgesinnten Gruppierungen einfinden.

Wenn  die Mißstände vorherrschen , dann bilden sich neue, regionale Strukturen, wo das Faustrecht herrscht oder Bürgerwehren, die Recht und Ordnung durchsetzen wollen. Wer es sich leisten kann wird in bewachten Gebieten leben oder das Land verlassen. Es kommt schlußendlich zu bürgerkriegsähnlichen Szenarien oder gar zum offenen Bürgerkrieg. Ob Polizei, Justiz, Parteien, oder der Einzelne, nichts und keiner wird helfen, schützen, regeln, wir als Volk müssen das gemeinsam verändern.

Bildergebnis für Zitate über deutschen Freiheitsgeist

Noch ist Zeit solche Szenarien zu verhindern und einen echten Wandel herbeizuführen, denn die Gelegenheit dazu ist jetzt und hier und nicht irgendwann in ferner Zukunft!

Alle Möglichkeiten der Umsetzung finden sich hier

 

Bildergebnis für Zitate über deutschen Freiheitsgeist

aktuelle Zustände wie wir sie nicht wollen:

Altersarmut in Deutschland: „Selbst bei positiver Arbeitsmarktentwicklung muss mit Anstieg gerechnet werden“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/altersarmut-in-deutschland-droht-deutlich-zu-wachsen-a2999044.html?newsticker=1

Italien: Mann aus Togo schlägt grundlos zwei Frauen Video

Auf unsere Kosten

EU zündet nächste Migrations-Bombe

Kirchenkreis für Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge

Nach Schießerei – 15-Jähriger Syrer festgenommen

Migranten machen sich über Trachten lustig und schlagen Festbesucher krankenhausreif

Südländer fällt über 27-jährige Frau in Mannheim her

Schwarzafrikaner belästigt Mädchen in Falkensee sexuell

43-jähriger Türke versorgt 15-jährige Mädchen mit Drogen und vergewaltigt sie

„Erschießt sie alle“: Schwarzer Rapper ruft in Schweden dazu auf, Weiße zu versklaven und zu töten

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/92227-erschiesst-sie-alle-schwarzer-rapper/

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 30 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

 

Der Feind im eigenen Haus

KRIEG GEGEN DEUTSCHLAND II

stay behind organisation, Schläfer,  Stasi, Unterwanderung, asymmetrische Kriegsführung, ( siehe auch Stasi Kahane u.a.)

18.08.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 55 Bewertungen, 11 Stimmen)
Loading...

Weltherrschaft: Die Ziele der Illuminati

Lassen wir nicht zu, daß „jene“ die Erde noch völlig in ihren eisernen Griff bekommen!

Die Pläne im Einzelnen:

 

  • Die Errichtung einer Eine-Welt-Regierung mit einer einzigen Kirche und einem einzigen Geldsystem unter ihrer Kontrolle.
  • Die völlige Zerstörung jeder nationalen Identität und jeden Nationalstolzes, da die Menschen nur so eine supranationale Welt-Regierung akzeptieren werden.
  • Die Zerstörung jeder Religion, vor allem der christlichen. Einzige Ausnahme: die von ihnen geschaffene „Religion“.
  • Die Etablierung von Gedankenkontrolltechniken mit dem Ziel, menschliche Roboter zu erschaffen, welche auf externe Impulse und Steuerung reagieren.

  • Das Ende der Industrialisierung mit Ausnahme des Computer- und Dienstleistungssektors. Angestrebt wird eine „Nachindustrielle-Null-Wachstums-Gesellschaft“. Die restlichen Industriezweige werden in kostengünstige Drittweltländer ausgelagert.
  • Den Konsum von Drogen zu ermutigen oder sogar zu legalisieren und aus der Pornographie eine „Kunstform“ zu machen, welche weitherum akzeptiert und schließlich als völlig normal angesehen wird.
  • Die Entvölkerung großer Städte nach dem Vorbild der Schlachtorgien Pol Pots in Kambodscha zu betreiben.
  • Die Unterdrückung aller wissenschaftlichen Entwicklung außer jener, die den Zielen der Illuminati dient.
  • Den vorzeitigen Tod von drei Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 zu verursachen – einerseits durch „lokal begrenzte Kriege“ in den entwickelten Ländern, andererseits durch Hunger und Krankheit in den unentwickelten Ländern. Das Komitee der 300 (unter der Führung der Illuminaten) beauftragte Cyrus Vance (US-Außenminister in der Carter-Regierung), ein Papier zu verfassen, wie man eine solche Bevölkerungsreduktion bewerkstelligen könnte. Das Papier trug den Titel Global 2000 Report und wurde von Präsident Carter und Edwin Muskie, dem damaligen Außenminister für und im Namen der US-Regierung akzeptiert und gebilligt. Zu den Bestimmungen des Global 2000-Reports gehört, daß die US-Bevölkerung bis zum Jahr 2050 um 100 Millionen Menschen reduziert werden muß.
  • Die Moral im Volk zu schwächen; ferner die Arbeiterklasse durch Massenarbeitslosigkeit zu demoralisieren und sie dadurch in die Drogen- oder Alkoholsucht zu treiben. Die Jugend soll mittels Drogen und aggressiver Musikstile dazu ermutigt werden, gegen den Status Quo zu rebellieren, was auch zur Schwächung/Auflösung der Familieneinheit führt.
  • Die Menschen davon abzubringen, ihr eigenes Schicksal zu bestimmen, indem man sie einer Krise nach der anderen aussetzt und solche Krisen dann vom Staat meistern läßt. ( Anmerkg. ddbNews R.: Man denke an Schäubles Spruch: “ Wenn die Krise größer wird, siehe Video am Textende)
  • Die Menschen werden sich so bald vom „eigenen Schicksal“ bzw. den vielen schweren Entscheidungen überfordert fühlen und apathisch werden. In den USA existiert deshalb eine Behörde für Krisenmanagement. Sie nennt sich FEMA (Federal Emergency Management Agency).
  • Neue Kulte einzuführen und die bestehenden zu fördern.
  • Den christlichen Fundamentalismus zu fördern, der die Ziele des zionistischen Staates Israel durch die Identifikation mit „Gottes auserwähltem Volk“ u.a. mit großen Geldsummen unterstützen wird.
  • Auf die Verbreitung von religiösen Sekten wie der Moslem-Bruderschaft oder der Sikhs zu drängen und Gedankenkontroll-Experimente auszuführen, ähnlich wie es Jim Jones in seinem Lager in Jonestown (Guayana) getan hatte, bevor sich die ca. 900 Anhänger seines Peoples Temple auf Befehl hin umbrachten bzw. umgebracht wurden (November 1978).
  • Ideen hinsichtlich „religiöser Befreiung“ in weltweiten Umlauf zu setzen, um alle existierenden Religionen zu unterhöhlen, allen voran die christliche Religion. Dieser Prozeß begann mit der sogenannten „Befreiungstheologie“.
  • Einen Kollaps der Weltwirtschaft herbeizuführen und damit das totale politische Chaos zu erzeugen.
  • Die Kontrolle über alle inneren und internationalen Strategien der USA zu übernehmen.
  • Supranationalen Institutionen wie der UNO, dem Internationalen Währungsfonds, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (die BIZ in Basel), dem Internationalen Gerichtshof etc. die größte Unterstützung zukommen zu lassen, während man gleichzeitig lokale und nationale Institutionen weniger handlungsfähig werden läßt, indem man sie stufenweise abbaut oder unter die Schirmherrschaft der UNO bringt.
  • Alle Regierungen zu infiltrieren und zu übernehmen, um dann von innen heraus die Hoheitsrechte der jeweiligen Nation schleichend aufzulösen und zu zerstören.
  • Einen internationalen Terrorismus zu erschaffen und mit Terroristen zu verhandeln, wann immer terroristische Aktivitäten stattgefunden haben.
  • Die Kontrolle über das Bildungswesen in den USA zu übernehmen, mit dem Ziel, dieses völlig zugrunde zu richten.

 

Quelle

 

 

mehr Infos:

Illuminati: Ein Blick hinter die Kulissen

 

Kevin Trudeau, ein Selfmade-Milliardär und Kenner dieser Geheimbünde, erklärt im Artikel des Weiteren, was die Illuminaten in der nahen Zukunft sonst noch für die Menschheit geplant haben. Den ganzen Artikel, sowie Tips, was jeder einzelne tun kann, um diese Pläne zu durchkreuzen, erfahren Sie hier ZeitenSchrift-Druckausgabe Nr. 64

Schäuble: Die Not wird die Menschen zwingen, sich zu beugen!

 

ddbNews R.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 30 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

Verfassungsschutz beobachtet „völkische“ Familien

Was zum Teufel ist da los und was haben Traditionsbewusstsein, zurückgezogene Lebensweise mit einem rechtsextremistischem Weltbild zu tun? Bei 1. min.03 steht auf dem Plakat : Sichere Grenzen – sichere Zukunft ! Diese Selbstverständlichkeit wird medial ausgeschlachtet.

National sein heißt fremdenfeindlich

und Zitat

„Brauchtumspflege hat völkische nationalistische Ansätze und ist damit rechtsextremistisch!“

 Natürlich hat die Amadeu Antonio Stiftung und damit die nette Anetta,

wir berichteten

die Nase wieder voll drin und riecht Verdächtiges !

Was reitet den NDR eigentlich, Menschen, deren Lebensweise den Redakteuren nicht passt, als SOGENANNTE „völkische Familien“ zu bezeichnen? Im Nordosten Niedersachsens leben einige Familien betont traditionsbewusst und abgeschottet. Laut Verfassungsschutz steckt dahinter ein rechtsextremistisches Weltbild.
……………………………………………………………………………………………

Kahanes Vorgeschichte und die von ihr geleitete Stiftung

Eine Täterin maßt sich an, hier mit darüber zu befinden, wie und vom wem die Aufarbeitung des Systems betrieben wird, dem sie als Spitzel diente. 

Ihr völlig realitätsfernes und unterwürfiges, den Regierenden, egal welcher Couleur,bereitwillig dienendes Wesen zeigt eine Charakterlosigkeit, die seinesgleichen sucht. Was will uns dieses Wesen eigentlich vermitteln, was Werte hätte?

Ähnliches Foto

 

Deutsche wacht blos nicht auf das freut dann die nette Anette! Wenn Ihr nämlich aufwacht wird das Wesen  arbeitslos, das geht ja gar nicht! Deshalb tut sie alles mit Hilfe ihrer Stiftung, Euch in den Dreck zu ziehen, selbst wenn ihr Brauchtum pflegt und sichere Grenzen für ein sicheres Leben wollt, was schon immer etwas ganz natürliches war!

Bildergebnis für Anetta Kahane Bilder Satire

Heute nicht mehr denn Anetta ist da!

Gelernt ist gelernt – eine Fachkraft in ihrem Element


Wem verdanken wir diese Entwicklung? Viele Menschen aus den alten „Neuen Bundesländern“ fühlen sich da an alte Zeiten erinnert, wo eifrige Stasi-Maulwürfe und Spitzel alles durchwühlten, abhorchten und meldeten. Und damit liegen sie nicht falsch. Ganz vornedran agiert hier die Amadeu-Antonio-Stiftung unter ihrer Vorsitzenden Anetta Kahane. Die Dame ist – was man anerkennend erwähnen muss – im Gegensatz zu vielen Politikern und Stiftungsvorsitzenden nicht jemand, den man einfach mal aus partei- oder machtpolitischen Gründen oder aus Proporz auf einen gut dotierten Posten hievte. Nein, Frau Kahane ist eine versierte, erfahrene Fachkraft, die das Metier von der Pike auf gelernt hat und ihr Expertenwissen und -können auch voller Leidenschaft einbringt in diese Aufgabe. Sie hat nachweislich bei einem der Besten der Branche gelernt und gearbeitet: Dem Staatssicherheitsdienst der Deutschen Demokratischen Republik, liebevoll auch „Stasi“ genannt. Frau Kahane war laut ihrer Akte eifrig. Sie berichtete über Freunde, erstellte Namenslisten von Feiern im Freundeskreis, packte über persönliche Beziehungen aus, belastete Freunde und Bekannte und wurde mit einem goldenen Füllfederhalter, Kaffee, Schnaps, Zigaretten und Kuchen belohnt.

George Soros & Amadeu Antonio Stiftung: Mit Stasi-Methoden für Menschenrechte

Sie macht das nicht für Geld, sie macht das aus Überzeugung, das ist besonders gefährlich! Agieren an und jenseits der Grenze der Meinungsfreiheit das ist Kahanes Leidenschaft und Hobby , denn wer macht so was schon für Zigaretten und Schnaps?

ddbNews R. für fettgedruckte Texte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 64 Bewertungen, 13 Stimmen)
Loading...

 

 

 

 

Die Täter sind unter uns.

ddbNews R.

Hubertus Knabe hat sich als Historiker und Direktor der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen viele Jahre lang intensiv mit der DDR-Staatssicherheit, den Oppositionsbewegungen im Ostblock sowie der Aufarbeitung der SED-Diktatur beschäftigt. Nun widmet er sich  der Vergangenheit und Gegenwart der ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane, die einen verzweifelten Kampf gegen Rechts führt.

Sein Beitrag mit dem Titel: Die Täter sind unter uns. sollte gelesen werden.

Auszug:

 Annetta Khahane als IM Victoria

Die Verpflichtungserklärung die sie unterschrieb lautete:

„Hiermit erkläre ich mich bereit, auf freiwilliger Basis mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammenzuarbeiten. Ich verpflichte mich, mit niemandem über diese Verbindung zu sprechen. Aus Sicherheitsgründen wähle ich mir den Decknamen Victoria.“

So begann alles im Jahre 1974. Kahane , die gestern , 25.07. 65 Jahre alt wurde, war damals knapp 20 Jahre alt. Acht Jahre und nicht nur sechs, wie sie selbst bisweilen erzählte, war sie als Spitzel für die Geheimpolizei Stasi  (Staatssicherheit)der SED-Diktatur tätig, lieferte  Berichte über Freunde und Bekannte. Keiner war vor ihr sicher, der in ihre Nähe kam. Selbst persönlichste Dinge landeten so direkt bei der Stasi-Geheimpolizei, ohne daß die Menschen davon Kentnisse hatten. Dabei kommt Hubertus Knabe nach umfangreichem Aktenstudium zu dem folgenden Fakten:

»Den Unterlagen zufolge zeigte Kahane keine Hemmungen, über andere Personen Auskunft zu geben. (…) Neben Einschätzungen zu den politischen Auffassungen der Diplomaten hintertrug sie der Stasi auch viele private Details – von der Kleidung über das Benehmen bis hin zu zwischenmenschlichen Beziehungen. Für das MfS waren diese Informationen vor allem für die Anfertigung von Personendossiers von Bedeutung. Im Ministerium für Staatssicherheit bildeten diese gleichsam das Fundament der geheimdienstlichen Arbeit. 

Auffällig an Kahanes Berichten ist ihre nahezu ungebremste Bereitschaft, der Stasi auch über ganz private Begegnungen zu berichten. Wer das Pech hatte, mit ihr gemeinsam Polterabend oder Fasching zu feiern, landete, ohne dies zu ahnen, anschließend häufig in einer Stasi-Akte. (…)

Kahanes Berichte betrafen aber nicht nur Ausländer, sondern auch DDR-Bürger. Diese gerieten dadurch noch mehr in Gefahr, weil sie sich einem Zugriff der Stasi kaum entziehen konnten. Bereits in ihrem zweiten Gespräch mit dem MfS-Offizier nannte Kahane 1974 mehrere Personen, die „potentiell für staatsfeindliche Handlungen“ infrage kämen. Zwei Jahre später teilte sie über zwei prominente DDR-Künstler mit: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“ (…) Dass Klaus Brasch, wie im Internet behauptet wird, wegen ihrer Denunziation vier Jahre später Selbstmord beging, wird durch die Akten allerdings nicht bestätigt.

Kahane informierte ihren Führungsoffizier auch über Sympathisanten des ausgebürgerten DDR-Liedermachers Wolf Biermann. Eine Bühnenbild-Studentin brandmarkte sie „als politisch ungefestigt und unklar“. Einen in Mozambique eingesetzten DDR-Experten, der sich negativ über Land und Leute geäußert hatte, prangerte sie wegen „rassistischer Tendenzen“ an. Von Partys oder Geburtstagsfeiern übermittelte sie akribisch die Namen und Tätigkeiten aller Teilnehmer. Einige der IM-Berichte hat der Journalist Dirk Maxeiner unlängst ausführlicher dokumentiert – als erster und einziger, obwohl die Akte seit 27 Jahren zugänglich ist.«

Die  Geschichte der IM Victoria

Hubertus Knabe beleuchtet nicht nur die 1970er und  1980er Jahre, sondern auch die Zeit nach 1990 und zeigt auf,  wie Anetta Kahane ihre  Vergangenheit nach 1990 selbst darstellte und schönte.

 

»Der Ausstieg aus der IM-Tätigkeit ist Kahane zweifellos positiv anzurechnen. Andere Spitzel haben bis zum Ende der DDR weitergemacht. (…) Stimmt es, dass sie – wie sie im April 2016 erklärte – ihre IM-Vergangenheit stets öffentlich gemacht und nie beschönigt hat? Die Antwort auf diese Frage ist, wenn man so will, die zweite Geschichte der IM „Victoria“. 

Nach dem Erscheinen eines kritischen Artikels über Kahanes IM-Tätigkeit im Focus im Dezember 2016 verwahrte sich die Chefin der Amadeu Antonio Stiftung gegen den Vorwurf, sie habe ihre MfS-Biografie lange Zeit verschwiegen. Über ihren Anwalt ließ sie mitteilen, sie habe „vielfach vor dem Jahre 2002 auf die IM-Verstrickung hingewiesen“. Zum Beweis nannte sie mehrere Personen, die sie 1990/91 informiert hätte. Eine Bestätigung durch die Genannten wurde allerdings nicht vorgelegt. Öffentlich wurde ihre Stasi-Tätigkeit verschiedenen Presseberichten zufolge freilich erst im Oktober 2002 – nachdem sie von der Berliner Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) für das Amt der Ausländerbeauftragten vorgeschlagen worden war. (…)

In einem Bericht aus dieser Zeit heißt es, ihre Absage für das Amt „erfolgt nun zwei Tage, nachdem sie eine IM-Tätigkeit zugab.“ Laut einem weiteren Artikel gestand sie damals ein, als die Akte Anfang der neunziger Jahre „gekommen“ sei, habe sie „nicht das größte Interesse an einer Veröffentlichung“ gehabt, da ihr gesamtes Leben aus diesem einen Punkt heraus hätte bewertet werden können. Liest man die Artikel dieser Zeit, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Kahane damals auch den Inhalt ihrer IM-Tätigkeit zu beschönigen versuchte. (…)

Als Heldin statt als Spitzel präsentierte sich Kahane auch in ihrer 2004 erschienenen Autobiografie. Statt reinen Tisch zu machen, beschreibt sie sich dort als Kritikerin der DDR, die sich nur widerwillig mit einem Mitarbeiter des MfS getroffen hätte. Die Stasi hätte sie bei der Anwerbung unter Druck gesetzt. Ihr sei es sogar verboten worden, sich mit Lateinamerikanern zu treffen, und wegen ihrer politischen Einstellung habe sie lange Zeit nicht ins Ausland reisen dürfen. Ihre Spitzelberichte erwähnte sie nicht. Stattdessen behauptete sie: „Ich wollte auf keinen Fall schlecht über Leute reden, über deren Absichten und Ansichten, selbst wenn ich sie nicht teilte.“ Dieses Selbstbild bestimmt bis heute die Selbstdarstellung Kahanes.«

Kahane und die Amadeu Antonio Stiftung ließen sogar Gutachten erstellen, in denen versucht wurde, Kahane reinzuwaschen. Höchst fragwürdige Gutachten, wie Hubertus Knabe dezidiert aufzeigt. Und so kommt der Historiker zu dem Resumé:

»Dass die Helfershelfer der SED-Diktatur heute wieder über Macht und Einfluss verfügen, ist vor allem für die Opfer der Stasi schwer zu verstehen. Viele von ihnen haben sogar den Eindruck, dass Kahanes politische Aktivitäten nahtlos an ihre früheren Zusammenarbeit mit dem MfS anknüpfen. Die Vergangenheit kehrt in ihren Augen gleichsam zurück.«

Das geschönte Bild von IM Victoria

Anetta Kahane und die Amadeu Antonio Stiftung, viele Medien und auch der Gutachter Dr. Helmut Müller-Enbergs haben ein Bild von den Spitzeleien und Ausforschungen der IM Victoria gezeichnet, welches man nach Betrachtung der vorliegenden Akten nur als mindestens stark geschönt bezeichnen kann. Wenn man die Geschichte vollständig betrachtet, dann fächert sich ein Bild einer über Jahre aktiven Spitzelfrau auf, die umfänglich aus dem privaten Bereich berichtet, Menschen dem Ministerium für Staatssicherheit zur IM-Rekrutierung vorschlägt, Westjournalisten aktiv ausspäht (inklusive der auftragsgemäßen Einführung eines anderen IM), die detailliert über das Brautpaar zweier jüdischer Familien in West-Berlin berichtet und schließlich in mindestens einem Fall ihre Arbeit und ihr Privileg als Dolmetscherin in Afrika dahingehend missbraucht, einen DDR-Bewohner glasklar beim MfS zu denunzieren.

Dies ist zunächst einmal etwas, womit Frau Kahane selbst zurecht kommen muss. Daran ändert auch nichts, dass sie ihre Stasi-Tätigkeit nach acht Jahren beendete. Gegenüber ihrem Führungsoffizier begründete sie laut Akte dies mit Stress und ihrem Wunsch, eine private Beziehung damit nicht zu belasten. Diese habe selbst einmal eine Verbindung zum MfS gehabt und besitze jetzt eine völlig negative Position zu diesem. Ihr Führungsoffizier glaubt auch eine Veränderung in den politischen und ideologischen Ansichten zu beobachten. In der Folge wurde ihre Akte archiviert und die Bestätigung als Reisekader aufgehoben. Im letzten Aktenvermerk heißt es:

„Zugeständnisse wollte der IM lediglich insofern machen, daß er sich melden wolle, wenn er bedeutende Informationen…hat.

Angesichts ihrer Vergangenheit und insbesondere, falls sie ihre politisch-ideologische Einstellung tatsächlich geändert haben sollte, würde es naheliegen, dass Anetta Kahane es vermeidet, erneut auch nur in den Geruch der Denunzierung von Andersdenkenden zu geraten. Insbesondere, wenn es sich dabei um ehemalige Opfer der Staatsicherheit handelt, ist es abenteuerlich, sich in die Nähe entsprechender Aktivitäten zu begeben.

Leider ist das Gegenteil der Fall. 

So findet am kommenden Donnerstag, den 14. Februar, in der Räumen der Amadeu Antonio Stiftung eine von der Landeszentrale für politische Bildung in Berlin geförderte „Fachtagung“ statt. Titel: „Der rechte Rand der DDR-Aufarbeitung“.

Anetta Kahane ist eine der Einladenden dieser „Tagung“ und will nun offenbar mit darüber entscheiden, welche Teile der Aufarbeitung der SED-Diktatur demnächst als „rechts“ gebrandmarkt und womöglich ausgegrenzt werden können. Damit urteilt sie auch über die Arbeit von Menschen, die von jenem Ministerium für Staatssicherheit verfolgt wurden, dem sie als inoffizielle Mitarbeiterin jahrelang gedient hat. Diese Konstellation ist – völlig unabhängig von der Frage, wie „rechts“ nun Vertreter der DDR-Aufarbeitung sein mögen oder nicht – ein politischer Skandal.

Besonders problematisch wird der Sachverhalt dadurch, dass diese Tagung unter geradezu konspirativen Bedingungen organisiert und vor der Öffentlichkeit versteckt wurde. Sie war weder  auf der Amadeu Antonio Website auffindbar noch wurde sie sonstwie in gebührender Weise der Öffentlichkeit bekanntgemacht. Eine Anfrage von Achgut.com an den Pressesprecher der Amadeu Antonio Stiftung blieb unbeantwortet. Kurz vor Anmeldeschluss, war dann im Veranstaltungskalender der Stiftung eine Terminankündigung zu lesen mit dem Hinweis:

„Leider ist die Fachtagung ausgebucht. Aufgrund des regen Interesses werden wir uns bemühen, eine Folgeveranstaltung zu organisieren“.

Man möchte offensichtlich unter sich bleiben. Angesichts der Akte Kahane kann man dieses Verfahren konsequent nennen.

Nur eine Politik, die völlig den Kompass verloren hat, kann die Ausrichtung einer solchen Tagung durch eine Person mit Frau Kahanes Vorgeschichte und die von ihr geleitete Stiftung fördern.

Eine Täterin maßt sich an, hier mit darüber zu befinden, wie und vom wem die Aufarbeitung des Systems betrieben wird, dem sie als Spitzel diente. 

 

Ihr völlig realitätsfernes und unterwürfiges, den Regierenden, egal welcher Couleur,bereitwillig dienendes Wesen zeigt eine Charakterlosigkeit, die seinesgleichen sucht. Was will uns dieses Wesen eigentlich vermitteln, was Werte hätte?

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 60 Bewertungen, 12 Stimmen)
Loading...

 

Deutschlandfunk – Interview: Deutschland müsse radikal deindustrialisiert werden, die Deutschen verarmt!

Bildergebnis für Bilder armut in Deutschland

 

Bricht  hier der Morgenthauplan durch?

Deutschlandfunk fordert Ökodiktatur und radikale Verarmung der deutschen Bevölkerung

Wem immer noch nicht klar ist, wohin die Klimahysterie in Deutschland führt, der sollte sich unbedingt das folgende Interview anhören, das in dieser Woche von der Moderatorin Sandra Schulz mit dem „Umweltökonomen“ Niko Paech geführt wurde. Darin hat der „Experte“ für Klimaschutz eine radikale Verarmung der deutschen Bevölkerung gefordert.

Laut lachen:

Ähnliches Foto

 

Bisher hätten alle Klimaschutzmaßnahmen nichts gebracht, weil sie nicht ausreichten. Die von der rot-grünen Regierung Schröder eingeführte Ökosteuer wäre kaum spürbar. Sie wäre seit ihrer Implementierung nicht merklich erhöht worden. Auch dort, wo die Grünen seither an der Regierung wären, würde nicht „an der Steuerschraube gedreht“. Die angekündigte „Bepreisung“ von CO2 wäre nur so etwas wie Camouflage, denn sie hätte in der angekündigten Höhe keine Lenkungswirkung. Wenn diese Steuer wirksam das Verhalten der Bevölkerung ändern soll, müsse sie erheblich höher sein.

Wie hoch, das machte Paech auch klar: Sie müsse den Effekt haben, dass die Menschen gezwungen würden, auf ihren derzeitigen Wohlstand und die damit verbundene Lebensweise zu verzichten.

Das betrifft das Reisen, das Wohnen, das Essen. Deutschland müsse radikal deindustrialisiert werden, ist die Kernforderung von Paech, auch wenn er das Wort nicht benutzt.

Die Leute sollten höchstens noch 23 Stunden, statt 48 arbeiten, natürlich bei entsprechend verminderten Einkommen.

Wohnungen sollten keine mehr gebaut werden, denn jede zusätzliche Wohnung würde die Umwelt belasten. Fleisch sollte als Speise verpönt sein.

mehr

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 50 Bewertungen, 10 Stimmen)
Loading...

"Appell der Polizei an die Polizei"

Aus den Reihen der Polizei wurde uns folgendes Schriftstück zugeleitet. Es handelt sich hier nicht um einen Fake, sondern geht in den Reihen der polizeilichen Kollegen umher und wurde uns per Mail im Anhang zugeschickt mit der Erlaubnis es veröffentlichen zu dürfen:
pdf:

AppellAnDiePolizeiDezember2018

 

Quellbild anzeigenQuellbild anzeigen
 Kopie aus pdf:

Die Polizei- „Freund und Helfer“?

-Ein Appell aus eigenen Reihen im Dezember 2018-

Erinnert ihr euch noch, warum wir einst diesen Beruf gewählt haben?

Sind wir uns denn täglich bewusst, was es überhaupt heißt, einst diese Berufung eingegangen zu sein?

Was bedeutet „Remonstration“ und was verbirgt sich hinter dieser ureigenen Verpflichtung dieser Berufung!

Wir haben mit unserem „Antritt“ zur Verpflichtung des Dienstes bei der Polizei einen Eid geleistet! Wisst ihr überhaupt, welche übergeordnete Bedeutung dahinter steht, die über den Gesetzen steht? Könnt ihr euch überhaupt noch an diesen Eid erinnern?

Bei meiner „Vereidigung“ lautete der Inhalt des Eides wie folgt:

-Diensteid-

„Ich schwöre, daß ich getreu den Grundsätzen des republikanischen, demokratischen und sozialen Rechtsstaates, meine Kraft dem Volke und dem Lande widmen, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und die Verfassung (Anm.: die Verfassung des jeweiligen Bundeslandes) wahren und verteidigen, in Gehorsam gegen die Gesetze meine Amtspflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegenüber jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Die BRD ist nicht Deutschland! Spätestens sollte doch seit dem Jahre 1990 allen „frei“ denkenden Kollegen aufgefallen sein, was hier für eine Show abgezogen wird und wir selbst Instrumente der Verblödung und stumpfes Ausführungsorgan einer nicht demokratischen Führungskaste geworden sind.

Für wen setzen wir unsere Kraft ein? Für die freiheitlich demokratische Grundordnung? Fehlanzeige! Für die Einhaltung und Durchsetzung der Gesetze? Fehlanzeige! Für die Sicherheit und Ordnung zum Schutze des Volkes? Fehlanzeige!

Das System exekutiert sich bereits selbst von innen.

Blickt in den Spiegel! Wenn es in der Seele drückt und ihr noch immer nicht wisst warum, dann habt ihr hiermit eine Hilfestellung für euch selbst bekommen!

Könnt ihr inhaltlich soweit noch folgen?

Dann machen wir jetzt den nächsten Schritt und legen mal die „Butter auf das Brot“.

Den Inhalt der folgenden 2 Seiten solltet ihr gewissenhaft prüfen, er ist Bestandteil der „Akte Polizei“!

1/3

________________________________________________________

-Appell an die Vernunft!-

Ich fordere jeden Kollegen der Sicherheitsorgane hiermit auf, die unten genannten Fakten gewissenhaft und selbstständig denkend, im Rahmen der ihm gegebenen Möglichkeiten zu prüfen und dazu Stellung zu beziehen! Auch das ist Aufgabe der Polizei!

Ermitteln verboten? Vergesst es! Das ist unser ureigener Auftrag! Ermittlungsverbote und Beschränkungen sind politische Vorgaben!

Die Exekutive ist ein eigenständiges Element der Gewaltenteilung in einer Demokratie! Na? Klingelt es langsam? Der Maulkorb war gestern!

Steht gerade und werdet euch eurer „Berufung“ bewusst, sonst seid ihr nichts weiter, als ein stumpfes Instrument und gehört somit nicht zur „echten Polizei“!

Ihr wisst ganz genau, was ein Instrument i.S. der Strafrechtslehre bedeutet und ich weiß bei Gott, dass ihr es bereits in eurer Seele spürt. Wie stark wollt ihr noch erkranken? Oder euch zerlegen lassen? Wie hoch ist der Krankenstand oder die Suizidrate bei der Polizei?

-Faktencheck-

  1. Das Völkerrecht steht über dem BRD- Recht!
  2. Die BRD ist kein Staat im völkerrechtlichen Sinne!

  1. Das Grundgesetz ist keine Verfassung im völkerrechtlichen Sinne!

  1. Der räumliche Geltungsbereich des GG wurde mit der Streichung des Art. 23 GG (in der Fassung bis 1990) am 17.07.1990 auf der Konferenz von Paris durch James Baker gestrichen. Das GG hat mit Wirkung zum 18.07.1990 keinen räumlichen Geltungsbereich mehr und ist de jure somit außer Kraft gesetzt worden! (Vgl. Urteil BVerwG aus dem Jahre 1964!)

  1. Der Art. 23 GG wurde (in der Fassung ab 1990) neu besetzt. Das ist juristisch verboten!

  1. In der Präambel zum GG ist der räumliche Geltungsbereich zum GG vermerkt. Eine Präambel ist eine moralische Absichtserklärung und ist nicht Bestandteil des Gesetzestextes! Es fehlt noch immer der räumliche Geltungsbereich, der im Gesetz geschrieben stehen muss!

  1. Der Inhalt der Präambel ist eine dreiste Lüge! Das deutsche Volk hat sich nicht dieses Grundgesetz als Verfassung gegeben! Wann war der Volksentscheid dafür?

  1. Das Volk hat sich legitim erhoben, die Verfassunggebende Versammlung hat sich 2014 gebildet und wurde im Jahre 2015 urkundlich und somit nachweislich, rechtskräftig und rechtswirksam ausgerufen!

  1. Die Verfassunggebende Versammlung ist das höchste Rechtsmittel des Volkes und steht juristisch und de facto über allen Wirkbereichen der Institutionen der BRD! Siehe oben, Fakt 1!

  1. Der Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien darüber zu berichten wird nicht ausgeführt!

2/3
_________________________________________________________

11. Echte Polizisten wissen, was die Verfassunggebende Versammlung ist und welchen übergeordneten Stellenwert diese in der freiheitlich demokratischen Grundordnung einnimmt! Das Thema wurde im Pflichtstudium der Polizei in „Staats- und Verfassungsrecht“ behandelt!

12. Der Verfassungsschutz schützt keine Verfassung! Der Verfassungsschutz arbeitet gegen die Verfassunggebende Versammlung! Eine Umbenennung dieser „Behörde“ in Faschismusschutz entspräche der Wahrheit!

13. Spätestens seit der Aufklärung durch Herrn Maaßen (Bundesamt für Verfassungsschutz) ist deutlich erkennbar, dass die Struktur des Faschismus in der BRD existiert!

14. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) untersteht de jure und de facto der Verfassunggebenden Versammlung!

15. Die Einstellung und das Aufreten des BVerfG lässt erkennen, wen dieses „Gericht“ tatsächlich „bedient „!

16. Die zahlreichen Schriftwechsel und Weisungen der Verfassunggebende(n) Versammlung mit dem ihr unterstellten BVerfG sprechen eine klare Sprache und sind für jedermann einsehbar!

Bringt euch auf Stand, denn die Prozesse laufen bereits seit längerer Zeit und es wird die „Spreu vom Weizen“ getrennt! Der Irrtum ist menschlich, die Lüge jedoch schädlich!

Gehören wir zur „echten Polizei“ oder nur zur „Spreu“?

Bewegt euch immer im Licht und in der Wirklichkeit, dann wird niemandem Unrecht widerfahren! Erst recht nicht von denen, die das Unrecht nicht erkennen und der bequemen Lüge folgen oder diese auch noch bedienen!

Besinnt euch auf eure Berufung und auf euren Eid! Wir räumen auf!

Gott ist mit uns!

3/3

__________________________________________________________________

Quellbild anzeigen

 Man fragt sich ohnehin für was die Polizei den Kopf hinhält wenn man das liest, daß von unten und oben eingeprügelt wird:

Rainer Wendt stinksauer auf Ulla Jelpke: „Eine Riesenschweinerei, was Sie sich da herausnehmen!“

Massivste Ausschreitungen ereigneten sich am Montag im Ankerzentrum Bamberg (Jouwatch berichtete). Dort sollen Flüchtlinge in Tötungsabsicht auf Polizisten losgegangen sein. Den eritreischen Staatsangehörigen wird zudem schwere Brandstiftung vorgeworfen. Als die Polizei vor Ort eintraf, wurden von den Schutzsuchenden Barrikaden errichtet und Pflastersteine auf die Beamten geschleudert. Die Einsatzkräfte konnten nur mit Mühe die Lage wieder in den Griff bekommen.
Ein Polizist musste behandelt werden, weil er nach Angaben der Ermittler von einem Verdächtigen mit einer Metallstange angegriffen wurde. Zehn Bewohner wurden ebenfalls verletzt, darunter die insgesamt neun Tatverdächtigen. Sie erlitten überwiegend Rauchgasvergiftungen. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro.
Ulla Jelpke: „Es entstehe der fatale Eindruck, dass es sich bei Flüchtlingen um Kriminelle handle“
app-facebook
Ulla Jelpke, MdB
20 hours ago
Solidarität mit den Flüchtlingen in Bamberg!
Seit Monaten kommt es immer wieder zu martialischen Großeinsätzen der Polizei in bayerischen Sammellagern. Diese versetzen Geflüchtete in Angst und Schrecken und erzeugen bei der deutschen Bevölkerung den fatalen Eindruck, dass es sich bei Geflüchteten um Kriminelle handele, die durch schwer bewaffnete Spezialkräfte der Polizei in Schach gehalten werden müssten. Anker-Zentren stehen für Abschottung und Isolation. Diese Lager produzieren Konflikte und Gewalt und gehören abgeschafft.
nachzulesen:
https://www.ulla-jelpke.de/2018/12/anker-zentren-abschaffen/

„Riesenschweinerei, was diese Dame sich hier herausnimmt“
Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) kritisiert die Linken-Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke massiv:
„Während meine Kolleginnen und Kollegen dort vor Ort ihre schwere Arbeit unter lebensgefährlichen Bedingungen machen, twittert die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke: „Solidarität mit den Geflüchteten in Bamberg! Vollkommen unverhältnismäßiger und brutaler Polizeieinsatz: Verletzte, traumatisierte Geflüchtete & hoher Sachschaden – Ich fordere lückenlose Aufklärung der Polizeiaktion im Ankerzentrum!“

So link (s) kann man schon gar nicht mehr sein, daß man nicht weiß wo der Daumen rechts ist! Und das nennt sich Volksvertretung, aber hallo! ddbNews R.

Wer sich fragt, warum Hitler nicht gestoppt wurde, der sollte sich auch fragen, warum Merkel noch regiert.

ddbNews von Andy Würger
 
Zuerst einmal vielen Dank an Journalistenwatch für diese Steilvorlage.
Ich habe auch in diesem Beitrag ganz bewußt auf jegliche Links, die das hier Niedergeschriebene belegen, verzichtet. Die Menschen sollten sich von der Vollversorgungsmentalität verabschieden und selbst etwas tun, in diesem Fall recherchieren. Die Datenkrake Google und diverse andere Suchmaschinen helfen ganz sicher weiter.
Diktaturen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit. Auch die Deutschen haben in den letzten 85 Jahren mehrfach in Diktaturen gelebt. Man könnte glauben, es wäre nicht sonderlich schlimm, wenn man in einer solchen „Staatsform“ lebt. Schauen wir uns doch erst einmal an, was der Duden zu Diktatur ausspuckt:
Diktatur
Diese Aussagen sollten dann ja wohl eindeutig sein. Wir werden das später noch einmal aufgreifen.
Während der Hitlerdiktatur herrschte Adolf über ein ganzes Reich. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde mit Hilfe von Schlägertrupps, der Gestapo oder anderen Verbrechern eingeschüchtert oder ganz zum Schweigen gebracht. Einige Menschen, die mit den Zuständen nicht zufrieden waren und die sprichwörtlichen Eier in der Hose hatten, versuchten alles, um das Regime zu stoppen. Manche versuchten es mit Aufklärung, Flugblättern und ähnlichen Aktionen, andere gingen deutlich militanter gegen das Regime vor, bis zum Zünden einer Bombe, um Hitler zu beseitigen. Das Regime antwortete mit Gefängnis oder Tod. Die breite Masse hat aus Ignoranz, Angst oder Dummheit einfach weggesehen und sie folgten dem Führer bis zum „Endsieg“ mit Abermillionen von getöteten Menschen, zerstörten Familien, zerstörten Nationen.
Sie sahen zu, wie ihre Nachbarn von Verbrechern abgeholt wurden und niemals wieder auftauchten, sie sahen die Bilder von völlig zerstörten Städten außerhalb und innerhalb des damaligen Reiches, aber sie behaupten, sie haben ja von nichts gewußt.
Nach dem Deutschland zerstört war, tauchten die nächsten Halunken auf und versuchten in Mitteldeutschland, der späteren DDR ein System nach Vorbild Stalins zu errichten. Stalin war, wie Hitler, ein lupenreiner Diktator, der Millionen seiner eigenen Landsleute in den Tod geschickt hat, damit sein menschenverachtendes System leben kann. 1953 gingen viele Menschen in der DDR auf die Straßen und dieser Volksaufstand wurde mit Hilfe sowjetischer Truppen, die wegen der Besatzung im Land stationiert waren, blutig niedergeschlagen.
Die DDR-Führer versuchten jede Form von Widerstand im Keim zu ersticken. Auch dort wurden Menschen, die das System ablehnten, eingeschüchtert, weggesperrt oder an der Grenze erschossen. Man begann bereits im Kindesalter die Kinder zu indoktrinieren, zu sozialistischen Menschen zu formen. Glücklicherweise wurde dieser Menschenversuch 1989 abgebrochen und man gab den Menschen das Gefühl, dass sie selbst ein Wende herbeigeführt hätten.
Und wie kommt man auf schnellstem Weg von einer Diktatur in die Nächste? Man gibt dem Volk Brot und Spiele, entfernt jegliches Recht, so 1990 geschehen mit der Streichung des Geltungsbereiches des Grundgesetzes und dann beginnt man die in der Falle sitzenden und vor allem ahnungslosen Menschen Stück für Stück weichzukochen. Nur wenige Menschen haben es sofort bemerkt. So ganz nebenbei hat man gleich die Weichen für die EUdSSR gestellt, mit dem Ziel einen „europäischen Einheitsstaat“ zu schaffen.
Niemand wird gefragt, warum auch, die Parteien haben das im Auftrag beschlossen. Seit damals läuft auf allen Kanälen eine Dauerschleife über den 2. Weltkrieg. Auf diese Art und Weise wird dafür gesorgt, dass ein ewiger Schuldkomplex eingeimpft wird. So kann man nach Belieben Regimekritiker mit der Nazikeule bearbeiten und schon machen alle wieder husch husch ins Körbchen. Das Regime kann nahezu ungehindert arbeiten und damit das Volk glaubt, es könne mitbestimmen, wird es mit Hilfe von Parteien an der Nase herum geführt.
Was sind denn Parteien? Partei kommt aus dem Lateinischen pars oder partis, welches nichts anderes als teilen bedeutet. Mit Hilfe von Parteien wird das Volk also geteilt und zwar in rechts oder links, grün oder rot, konservativ oder national, usw.. Sie arbeiten auf vereinsrechtlicher Basis. Diese und alle Parteien bilden den Bund, von dem wir immer und immer wieder in den Medien hören oder lesen und genau diese Parteien geben uns vor, was wir zu tun und zu lassen haben, genau diese Parteien legen fest, was Hass und Hetze ist, genau diese Parteien greifen in die Taschen der Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, genau diese Parteien lassen aus unseren Kindern und Enkeln in Kindergärten und Schulen brave Bewohner, brave Steuerzahler basteln, die nach Abschluß der Schule zwar nicht in der Lage sind ihre eigenen Namen zu schreiben, dafür diese aber tanzen können und als besondere Zugabe Hass, Hetze und Nazis sogar buchstabieren können.
Obendrein lernen sie bereits im Kindergarten, dass Geschlechtsteile nicht nur zum Zwecke des Wasserlassens gebraucht werden können. Eltern die das nicht wollen, ein paar solche Exemplare gibt es ja noch, werden von „Jugendämtern“ bearbeitet, ggf. die Kinder aus der Familie geholt und in BRD-treue Hände übergeben.
Wieder stehen deutsche Truppen auf Befehl an der russischen Grenze. Das ist eine Provokation gegenüber Russland, die in Anbetracht der 26 Millionen niedergemetzelten Russen im 2. Weltkrieg an Geschmacklosigkeit kaum zu übertreffen ist. Hat euch jemand gefragt, ob ihr diesen Aufmarsch befürwortet oder ablehnt?
Wie in jeder Diktatur üblich werden Andersdenkende, das Regime ablehnende Menschen gern wirtschaftlich vernichtet, mit Fallschirmen die nicht aufgehen ausgestattet, in eine psychiatrische Einrichtungen gesperrt, mit Strafen wegen ungeliebter Meinungsäußerungen überzogen und in besonderen Fällen auch der Endlagerung zugeführt.
Vom Regime finanzierte Terrororganisationen wie die Antifa, die übrigens weltweit agieren, halten wie im 3. Reich das Volk in Angst und Schrecken. Wo die Schläger dieser kriminellen Vereinigung zuschlagen, bleibt kein Stein auf dem anderen, zieht sich eine Schneise der Verwüstung durch die heimgesuchten Städte, siehe Berlin, Leipzig, Hamburg und an vielen anderen Orten.
Und nun kommen wir noch einmal zur Erklärung des Duden. Die Parteien lassen auch mit Gewalt ihre Ziele gegen den Willen der Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ( siehe BRD Grundgesetz Artikel 133) durchsetzen. Aktuelles Beispiel: die Massenmigration, die ohne die Menschen zu fragen, einfach umgesetzt wird. Wer dagegen ist, ist rechts. Die Protestzüge werden mit Provokateuren ausgestattet, damit da auch gelegentlich ein Hitlergruß gezeigt wird und man sofort die Nazikeule gegen Tausende Menschen schwingen kann.
Und zum guten Schluß schickt man massive Polizeikräfte, um weitere Proteste entweder im Keim zu ersticken, oder auch niederzuschlagen. Ich möchte nicht darüber nachdenken, was passieren wird, wenn der Notstand ausgerufen wird und dem Regime unbequeme Menschen einfach abgeholt werden. Wer sich gegen Knöllchen, GEZ und sonstige Einnahmequellen, die das Regime für sich erschlossen hat stellt, wird dann auch gelegentlich von Verbrechern in Begleitung eines SEK heimgesucht und wenn nötig auch in den Knast gesteckt. Das ganze nennt man dann Rechtsstaat, obwohl ich oben schon kurz erwähnte, dass jegliches Recht 1990 entfernt wurde. Die BRD ist eine lupenreine Diktatur und deren Schergen nichts anderes als Vollstrecker im Auftrag der Mafia.

Und was macht die Masse der Menschen in der BRD dagegen?

Nichts! Rein gar nichts! Sie sehen wieder einfach nur zu, sie kaufen, kaufen, konsumieren ohne Unterlaß, sie lassen sich durch das Regime und deren Medien hinters Licht führen. Die Mitmenschen, die Gesellschaft als Ganzes interessiert sie nicht! Sie werden auch Merkel bis zum Endsieg folgen, selbst wenn wieder Millionen unschuldige Menschen dafür geopfert werden. Pfui Teufel!

 
Man könnte wohlwollend betrachtet sagen, sie wissen nicht was hier wirklich läuft, sie verstehen es einfach nicht, aber das ist in Anbetracht der Geschichte keine Entschuldigung. Wie ein kluger Mann einst zutreffend sagte:

Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur aufwachen.

Es ist längst Zeit zum Aufwachen.
Wir schreiben heute das Jahr 2018 und wir leben in einer lupenreinen Diktatur, auch wenn das einige noch nicht wahrhaben wollen. Es ist die Pflicht eines jeden einzelnen Menschen sich umgehend zu informieren. Es genügt dabei nicht, die Überschriften und vielleicht noch, wenn das nicht schon zu viel verlangt ist, 3 Sätze zu lesen. Jeder Mensch hat niedergeschriebene, weit höherrangige Rechte als sie die BRD bieten kann, die sie aber selbst im Art. 25 GG anerkannt hat. Ihr müßt sie nur nehmen und gemeinsam agieren. Hitler wurde nicht gestoppt, aber die Diktatur Merkel kann gestoppt werden, wenn das deutsche Volk gemeinsam handelt und das geht sogar friedlich. Informiert euch endlich!
 
www.ddbradio.org
www.verfassunggebende-versammlung.com
www.alliance-earth.com
ddbNews A., 30.08.2018

Die Stasi in der BRD ist fest verankert!

ddbnews R.
Wer gewohnt ist, das deutsche Volk zu verraten der tut das auch weiter und genau solche Leute sitzen heute wieder an den Schalthebeln der Macht. Die Frage ist nur warum man sie dort hingelassen hat und vor allem warum sie dort bleiben!
Damit das nie mehr passiert, gibt es die Verfassunggebende Versammlung :

Hier reden Menschen aus der VV warum sie dabei sind

und hier wurde bereits öfter über diese Schande geschrieben , daß die Stasi Dreckschleudern in der BRD wieder einen festen Platz gefunden hatten:
Die BRD hat die STASI im Gepäck
Stasi Mitarbeiter, wo sind sie heute?
 
epochtimes:
Zu viele ehemalige Stasi-Leute im Landtag – Thüringer Beamter beantragt Frührente
„Zu viele ehemalige Stasi-Leute im Thüringer Landtag – so sieht es ein Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Jena. Deshalb möchte Steffen Ettig nicht mehr für die Landesregierung arbeiten und vorzeitig in den Ruhestand gehen (…)
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zu-viele-ehemalige-stasi-leute-im-landtag-thueringer-beamter-beantragt-fruehrente-a2432353.html
 

 
 
Neues:
Viktor Orban: Der Westen wird fallen…
„Von Heiko Maas halte ich nichts!“ – Lisa Fitz im RT Deutsch-Interview
Sacharowa: Kiews „Scharfschützen“ bedrohten russischen Diplomaten in der UN-Zentrale
 
sputniknews:
 
Nato übt Häuserkampf während Militärmanöver in Estland
Lugansk kommentiert Kiews „Plan zur Deokkupation“ des Donbass
Durchbruchsversuch bei Gorlowka: Donezk meldet „große Verluste“ ukrainischer Armee
„Zusätzliche Hilfe“: USA stellen Ukraine noch 125 Millionen Dollar bereit

Die BRD wird auch von vielen Ex-Stasi-Mitarbeitern geführt

Die BRD lässt 2011 auf das Dritte Reich schwören

ddbNews R.
Viele fragen sich warum die BRD sich als Rechtsstaat bezeichnet , gegen Nazis  demonstriert und sogar alte Männer einsperrt und dann sich sogar brüskiert weildie Nazis  damals einfach Leute aufgrund ihrer Meinung eingesperrt haben und sperren jetzt einfach Leute aufgrund ihrer Meinung ein !
 
 
Das haben wir in vielen Fällen bereits erlebt, ob nun Haverbeck, oder Menschen die anderer Meinung sind wie vorgeschrieben und bestimmte geschichtliche Abläufe anzweifeln, vieleicht auch weil sie damals bereits gelebt hatten und es besser wissen als die, die heute ReGIERung heißen und Meinungen beherrschen und vorgeben. Wer Meinungsbestrafungsartikel ( § 130 ) in seinem Programm hat, ist niemals  rechtsstaatlich. In der BRD sowieso nicht, die hat nur staatliche Strukturen, aber das wars auch schon.

Was ist die BRD:

Wer oder was ist eigentlich der BUND
 
Sie hält die Menschen in Angst und deshalb wenden sich die Menschen immer mehr ihren privaten Interessen zu, statt den gesellschaftlichen Aspekten. Das Phänomen gab es auch in der DDR.
Nun aber schauen wir einmal warum das so ist, daß diese BRD niemals etwas Rechsstaatliches haben kann und dazu hören wir einmal zu, was zur Vereidigung des Kardinal Wölki von dem damaligen Bürgermeister Wowereit verlesen wird.
 

.
Man findet diese Stelle im Orginal –  Video ab etwa min. 13.52 !

Der Erzbischof von Berlin Dr. Woelki schwört den Treueeid

 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=1_GrYstzQfA?ecver=1&w=854&h=480]
 
Man hört Deutsches Reich und man hört deutlich das Datum 1933!
 

Das bedeutet der Kardinal schwört auf das Dritte Reich und das im Jahre 2011 !

Wer jetzt immer noch zweifelt und sich fragt warum die BRD so ist wie sie ist, den sollte nun nichts mehr wundern. Nur der Fakt, seit Kriegsende hat sich dieses Dritte Reich BRD gegen Deutsche  gewendet , weil diese BRD von Siegern installiert wurde und bis heute hat sich an dem nichts geändert. Die BRD ist nicht Deutschland, sie ist gegen Deutschland und sie agiert gegen Deutsche, erst recht wenn diese Deutschen beginnen die Wahrheit zu erkennen und den Mund aufzumachen. Auch deshalb gibt es noch so viele Gesetze aus dem Dritten Reich in der BRD und sie werden benutzt, jeder von uns unterliegt ihnen und zahlt !
Beispiele sind das Einkommensteuergesetz von 1934 :

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/EStG.pdf

aber auch das

Gewerbesteuergesetz

oder die Justizbeitreibungsordnung, das Meldegesetz und der Kammerzwang und v.a.
 

So und nun für alle deutlich: Die BRD sind die NAZIS selbst !Aber die haben rein gar nichts mit Deutschen zu tun, das sind ganz andere:

Schalom Deutschland

 

Warum wohl wird dieses Land mit Fremden, vor allem Moslems überschwemmt wenn man weiß daß Juden und Moslems verfeindet sind, die BRD aber ausschließlich unter jüdischer Herrschaft ist ? Kann es sein, daß man die Moslems gegen Deutsche benutzt, um beide zu dezimieren um dann das Land endlich alleine zu besiedeln? Was geschah denn mit den Palestinensern, wird nicht immer mehr von ihrem Land besiedelt? Und nun was geschieht hier in Deutschland:

In Weimar soll ein jüdischer Staat entstehen – WELT

https://www.welt.de › Welt Print

21.06.2008 – Weimar/Berlin -Am Sonntag wird in Weimar öffentlich eine Bewegung für einen jüdischen Staat im Bundesland Thüringen gegründet: „Medinat Weimar„, ein Anklang an den offiziellen Staatsnamen „Medinat Israel“. Die bizarre Veranstaltung, die aus einer genehmigten Demonstration vor dem Weimarer …

Medinat Weimar, Für einen jüdischen Staat in Thüringen | volksbetrug …

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/…/medinat-weimar-fur-einen-judischen-st…

22.12.2012 – http://youtu.be/fgmsL6zSldg Medinat Weimar, Für einen jüdischen Staat in Thüringen 1 >Medinat Weimar setzt sich für die Etablierung eines jüdischen Staates in Thüringen ein. Die Hauptstadt soll Weimar sein. 2 >Medinat Weimar löst folgende Probleme: Ob jüdisches Trauma, deutsche Schuld, …

„Medinat Weimar“ – ein jüdischer Staat in Weimar (Archiv)

www.deutschlandfunkkultur.de/medinat-weimar-ein-juedischer-staat-in-weimar.1079.de…

17.02.2012 – Medinat Weimar“ – ein jüdischer Staat in Weimar. Ein Projekt zwischen Kunst und politischer Kampagne. Von Matthias Bertsch. Podcast abonnieren. Weimar – ein Ort von Schiller und Goethe (AP). Wenn derzeit von Thüringen die Rede ist, denken viele spontan an die Zwickauer Terrorzelle. Angesichts …

„Medinat Weimar“-Künstler stellt Konzept für jüdischen Staat in …

https://www.israelnetz.com/…/medinat-weimar-kuenstler-stellt-konzept-fuer-juedische…

25.06.2008 – Medinat Weimar“ – Künstler stellt Konzept für jüdischen Staat in Thüringen vor. WEIMAR (in) – Der Kunststudent Ronen Eidelman hat am Sonntag in Weimar eine Idee vorgestellt, nach der in Thüringen ein jüdischer Staat gegründet werden könne. Damit griff der Israeli einen Vorschlag des iranischen …
 
Und wohin gehören Merkel, Kohl, Gabriel, alle Parteien,auch AfD , Bänker, Vorstandsvorsitzende, Richter, und alle in höheren Positionen?
Bildergebnis für Bilder Merkel Auszeichnung in Israel
Bildergebnis für Bilder Merkel Auszeichnung in Israel

Merkel – Zionistische Jüdin – Mitglied des B’nai-B’rith-Ordens

Ein Mitglied des B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer, Graf Coudenhove-Kalergi, schrieb (1923): „Wir erstreben ein orientalisches Europa mit einer eurasisch-negroiden Mischrasse der Zukunft. Diese zukünftige Mischrasse wird äußerlich der altägyptischen Rasse ähnlich sein. Führer werden die Juden sein als neuer Adel von Geistes Gnaden. “ Hochgradfreimaurer waren auch F. D. Roosevelt, Truman, der Chef des IMT Jackson sowie aus neuerer Zeit Kissinger und der langjährige Präsident der EU-Kommission Delors. Der US-Präsident Truman wurde nach dem Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki in den 33. Grad erhoben.
Der B’nai B’rith verlieh Willy Brandt vor fast 15 Jahren einen goldenen Orden und einen solchen sowohl an Kohl (Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, 7.2.1991) als auch an den ehemaligen Bundespräsidenten R. v. Weizsäcker (T. Z., 5.12.1991) sowie 1996 wieder einen solchen an Kohl {Münch. Merkur, 27.1.1996). März 2008 erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel den B’nai-B’rith-Orden …

Einer der wohl einflussreichsten und im Hintergrund wirkenden jüdischen Netzwerkknoten bzw. Logen der Welt bezeichnet sich als die„Independent Order of B’nai B’rith“.
Über diesen Logenbund, der grundsätzlich nur Juden aufnimmt, schrieb die „Allgemeine Jüdische“ in ihrer Ausgabe vom 5. August 1999: „Die jüdische Hilfsorganisation B’nai B’rith [hebr.: Söhne des Bundes] ist nach freimaurerähnlichem Prinzip strukturiert und weltweit in sechsundfünfzig Staaten vertreten. In Deutschland bestehen in sechs Städten acht Logen mit rund siebenhundert Mitgliedern.“
Zunächst als geheime Loge wurde diese Gemeinschaft 1843 in der New Yorker Lower East Side von Henry Jones und jüdischen Auswanderern – vornehmlich aus Deutschland – gegründet. Noch heute bilden die USA – neben Israel natürlich – den Schwerpunkt der Aktivitäten. 1913 ging aus diesem Logenbund die sogenannte „Anti-Defamation League“ (ADL) hervor.
B’nai B’rith ist in Deutschland bereits seit 1882 aktiv. Auf seinen Internetseiten verweist B’nai B’rith mit Stolz auf ihre weltumspannenden Aktivitäten im Zeichen enger Zusammenarbeit mit Diplomaten, Präsidenten, Monarchen und sogar dem Vatikan; man werde bei Fragen, die mit dem Weltjudentum zusammenhängen, von Führern in Washington, Jerusalem und überhaupt rund um den Erdball kontaktiert und sei auch ständig präsent bei der UNO und der EU.

B’nai B’rith – Wikipedia

Auch Kohl bekam diesen Preis, der nur Logenmitgliedern vergeben wird:

http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Kohl_Jude.htm

 

Alternative Medien hilflos im Kreisverkehr gefangen?

 
(Sie) rufen ständig nach positiven Veränderungen, aber setzen sich nicht fürs Positive ein.

Merkt Ihr eigentlich noch was?

 

Hamburg: „Nazis behindern!“ – Erneut massiver Protest gegen Anti-Merkel-Kundgebung
 

Warum laden die alternativen Medien nicht zur größten Versammlung des Volkes ein? Haben die wirklich so eine lange Leitung?

Wie lange wollen die alternativen Medien noch um Hilfe rufen, anstatt für einen positiven Neustart mit an der Notbremse zu ziehen?
Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen, oder wir werden alle untergehen!
Hört endlich auf von einer besseren Firma BRD zu träumen oder von einem deutschen Reich, welches diese Welt nie wieder sehen möchte.
.

Die Verfassunggebende Versammlung handelt, während die anderen nur über die unhaltbaren Zustände in Deutschland reden.

Unsere Mission ist überparteilich!

Unsere Mission fließt überparteilich, weil Parteien nur Schande und Unfrieden über Deutschland bringen.
Unsere Mission steht hinter dem höchsten Recht, das Völkerrecht, welches die Parteien für ihr Überleben so gern untergraben.

Sei dabei, meckere nicht , sondern verändere mit, Gemeinsamkeit hat Stärke, trag Dich ein :

 

 
 
 das Selbstbestimmungsrecht der Völker  ist nicht totkriegen.

Selbstbestimmungsrecht der Völker
" Artikel 1 (1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung. (2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden. (3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind, haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten. (...) UN-Zivilpakt