BRD Imperialismus und das zurechtgebogene Völkerrecht

Es ist schon ein Phänomen: Zeitgleich mit den Feierlichkeiten zu dem, was überschwänglich Wiedervereinigung genannt wurde, holt die Bundesregierung den Knüppel aus dem Sack und demonstriert mit öffentlichen Vereidigungen von Rekruten und den begleitenden Reden, dass sie nun das wahr machen möchte, was die ehemaligen Kriegsgegner bei der deutschen Wiedervereinigung so sehr fürchteten, nämlich Deutschland (BRD) als wirtschaftliche wie militärische Führungsnation.

In den Journalen der Monate, in denen die DDR einstürzte und die Chancen einer Vereinigung der gespaltenen Nation stiegen,wurden noch einmal  gelesen. Was aus heutiger Sicht bestürzt, sind die Hoffnungen, die sich in beiden Teilen des gespaltenen Landes damit verbanden. Es war eine Stimmung des Aufbruchs und es ging um eine neue Sozial- wie eine neue Friedensordnung. Das war, betrachtet man den weiteren Verlauf der Geschichte, sehr naiv. Allerdings nur unter dem Aspekt, dass viele glaubten, die Regierungen würden es schon richten.

Im Osten dachten wohl viele, die Arbeit sei verrichtet und im Westen verfiel man dem gleichen Irrglauben. Statt den politischen Widerstand gemeinsam weiter zu leisten, wurde er im Konsumismus domestiziert und alles in die Hände überforderter Mandatsträger gelegt.

Die Erkenntnis, dass nur die eigene Aktion in der Lage ist, die Verhältnisse, in denen man lebt, zu einem besseren Zustand zu machen, war zu lange verdeckt. Das Ergebnis ist eine ökonomische, soziale, politische und kulturelle Verwüstung der Gesellschaft, wie sie nur ein nahezu ungezügelter Wirtschaftsliberalismus mit einer preußischen Bürokratie als Vollstrecker fertig bringen kann. Die Ursachen liegen nicht nur in der Boshaftigkeit seiner Vertreter, sondern auch in der Passivität der Opfer.

( Anmerkg. ddbNewsR.: Deshalb ist es jetzt wichtig und zwar überlebenswichtig, das Versäumte endlich nachzuholen und als deutsche Nation zusammenzustehen und die Fehler auszumerzen, das geschieht durch eine Nationalversammlung oder auch Verfassunggebende Versammlung die nicht nur eine Verfassung ausarbeitet, sondern deren Wertigkeit über der jetzigen Regierung anzusiedeln ist, so besagt es das Völkerrecht und auch das Urteil des höchsten BRD Gerichtes, das Bundesgrundgesetzgericht in seinem Urteil:

BVerfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951, II. Senat, Leitsatz 21 : Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung  bzw. des Grundgesetzes gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. ) mehr

► Die Kriegserklärung an die Bevölkerung

Vor allem zwei Frauen gehen mit diesem Anspruch als wirtschaftliche wie militärische Führungsnation zur Zeit auf Tournee. Einerseits die ehemalige Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die jetzt als EU-Kommissionspräsidentin davon redet, Europa müsse auch Muskeln zeigen, um seine Interessen durchzusetzen. Dabei sind für sie – aufgrund der Logik der Amtsstationen – Deutschland und Europa kongruent.

Andererseits formulierte die neue Verteidigungsministerin, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, den Anspruch auch militärisch wieder zu dominieren auf der Vereidigungszeremonie vor dem Reichstagsgebäude in Berlin – übrigens unter Ausschluss der Öffentlichkeit, was die Behauptung, die Bundeswehr stehe in der Mitte der Gesellschaft, ausdrücklich unterstrich. Das von einer Berufsarmee zu behaupten, ist schon kühn, das in einem militärisch abgesicherten Areal zu tun, ist frivol.

Wie war das mit „Nie wieder Krieg?“ Gibt es ein besseres Beispiel, als man daran erkennen kann, daß die Deutschen benutzt werden für eine Strategie und durch eine Regierung , die nicht ihre sein kann? ( ddbNews R.)

Rainer-Mausfeld-Eliten-Elitendemokratie-Warum-schweigen-die-Laemmer-Kritisches-Netzwerk-Neoliberalismus-Herrschaftssystem-Leitmedien-Machteliten-Nutzmenschhaltung-Scheindemokratie

Dass bei der Berliner Veranstaltung der hiesige Messias des Wirtschaftsliberalismus, Wolfgang Schäuble, nicht fehlen durfte, erklärt sich von selbst. Er hielt bereits seine schützende Hand über die dilettierende von der Leyen und er lässt Kramp-Karrenbauer nicht eine Sekunde aus den Augen, will er doch den Lobbyisten Friedrich Merz zu weiterem Einfluss verhelfen.

Dass in Reden, die zu stärkerem militärischen Engagement Deutschlands in der Welt aufrufen, immer die demokratischen Werte bemüht werden, um die es gehe, wenn man um ein Mandat „robuster Einsätze“ werbe, ist eine Kriegserklärung an die eigene Bevölkerung. Da soll der ideologische Krieg mit dem heißen, militärischen verknüpft werden und da wird es um alles gehen. Die christdemokratische Soldateska scheint dazu bereit zu sein und die sozialdemokratischen Koalitionäre stehen murrend, aber mitmachend, auf den Vehikeln des Truppentransportes.

Nicht anders müssen Indizien interpretiert werden, die eindeutig dokumentieren, dass wirtschaftliche Interessen das Völkerrecht dominieren – einer jener Werte, der bemüht, jedoch in zahlreichen Fällen selbst ignoriert wird.

► Öl, Lithium und Erdgas als Motiv

Bundeswehr-Bundesadler-Auslandseinsaetze-Angriffsbuendnis-Aufruestung-NATO-Bundeswehreinsatz-Parlamentsarmee-Kritisches-Netzwerk-Militarismus-MilitaermaschinerieNachdem man sich, auch und gerade, im Auswärtigen Amt für die Unterstützung des Putschisten Juan Guaído in Venezuela ausgesprochen und alle Aktionen, die auf den Sturz gegen die rechtmäßige Regierung hinausliefen, diplomatisch unterstützt hatte, wird dieses Szenario momentan im Falle Boliviens wiederholt. Argumentiert wird mit den demokratischen Werten, die im Falle Venezuelas und Boliviens tatsächlich eine Rolle spielen, die jedoch, nimmt man das Völkerrecht ernst, nur durch interne Prozesse beschrieben werden können.

Dass Venezuela über immense Ölressourcen verfügt und in Bolivien sowohl Lithium als auch Erdgas rangieren, sind nicht nur Indizien, sondern handfeste Motive.

Das interessante, aber folgerichtige Gegenstück bilden die jüngsten Ereignisse in Chile, das gegenwärtig an den Strukturen, die durch den Pinochet-Putsch geschaffen wurden, zu zerbrechen droht. Dort, wo fünf Familien das Land besitzen und regieren, kommt die Bundesregierung allerdings nicht auf die Idee, die demokratischen Werte zu bemühen. Da gilt das Völkerrecht und es handelt sich um eine innere Angelegenheit. Das Völkerrecht als propagandistisches Tool – das wär dann auch geklärt.

► Imperialismus 4.0

Bleibt eine zeitliche Kluft, um Klärungsprozesse zu initiieren. Zwischen dem Traum von robusten Militäreinsätzen und ihrer Möglichkeit, diese auch erfolgreich durchzuführen, liegt der Zustand der Streitkräfte, die, ob selbiger mit den Katastrophenmeldungen nun richtig beschrieben ist oder nicht, weit unter der Schlagkraft rangieren, die nötig ist, um wieder Jubelstürme im eigenen Land auszulösen. Und, machen wir uns nichts vor, sollte das gelingen, dann sind die Vorbehalte gegen einen Deutschen Imperialismus 4.0 nicht mehr so groß.

Gerhard Mersmann

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( 30 Bewertungen, 6 Stimmen)
Loading...

Lügerei geht weiter

ddbNews R.
Erstaunlich ist es, daß trotz logischer Erklärung Assad weiter beschuldigt wird, nun sogar, daß die syrische Duma die OPCW Truppe an der Arbeit mittels Beschuß hindern will. Vorher kamen Berichte, daß man nicht nur im Lager der Oppositionsrebellen Chemikalien zur Herstellung von Giftgas fand, sondern diese auch gezielt die OPCW beschossen hatte. Auch Experten und Ärzte sagten aus, es gab gar keinen Giftgasanschlag.
.

UN-Sicherheitsteam unter Beschuss im syrischen Duma geraten – TV-Sender

.
Mitglieder eines UN-Sicherheitsteams sind unter Beschuss im syrischen Duma geraten, meldet der Fernsehsender Sky News unter Berufung auf den Chef der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) am Mittwoch.
„Der OPCW-Chef hat erklärt, dass das Sicherheitsteam der Vereinten Nationen unter Beschuss im syrischen Duma geraten ist“, so der Fernsehsender via Twitter.
​Zuvor war berichtet worden, dass der Einsatz von OPCW-Experten in Duma wegen eines Schusswechsels in der ehemaligen Rebellen-Hochburg verschoben worden sei.

Oppositionelle syrische Internetportale hatten zuvor über einen Chlorgas-Einsatz mit Dutzenden Toten in der damals noch von Rebellen kontrollierten Ortschaft Duma östlich von Damaskus berichtet, jedoch keine Beweise vorgelegt.
Ihre Informationen wurden schnell von westlichen Medien und Spitzenpolitikern aufgegriffen, die die Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für die angebliche Attacke verantwortlich machten. Damaskus bestreitet das. Eine unabhängige Ermittlung blieb vorerst aus.
Quelle
.

OPCW-Untersuchungsmission im syrischen Duma wegen Schusswechsels verschoben


.

Der Beginn der Untersuchungsmission der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) im syrischen Duma ist verschoben worden. Der Grund ist ein Schusswechsel in der ehemaligen Rebellenhochburg, meldet Reuters am Mittwoch.
Das am Dienstag nach Duma entsandte Sicherheitsteam der Vereinten Nationen hat einen Schusswechsel gemeldet. Daraufhin sei der Einsatz von OPCW-Experten in Duma verschoben worden.
.

Oppositionelle syrische Internetportale hatten zuvor über einen Chlorgas-Einsatz mit Dutzenden Toten in der damals noch von Rebellen kontrollierten Ortschaft Duma östlich von Damaskus berichtet, jedoch keine Beweise vorgelegt.Ihre Informationen wurden schnell von westlichen Medien und Spitzenpolitikern aufgegriffen, die die Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für die angebliche Attacke verantwortlich machten. Damaskus bestreitet das.
Eine unabhängige Ermittlung blieb vorerst aus.
Quelle:

 
 
mehr auch unter:

Wenn Lügner ertappt sind

 
Je nach Sender bekommt man also andere Informationen und man kann gespannt sein, wie lange Menschen noch ihren eigenen Verstand ausschalten und wann erkannt wird, wer von Lügerei seinen Vorteil zieht, wem  also das ganze Theater nutzt!

cui bono est > Wem nutzt es???

Rote oder blaue Pille

ddbNews R.
Da haben wir sie nun die manipulierte Wahrheit, die widersprüchlichen Aussagen, die blinden Bündnisse des Westens, der gehorsame , folgsame Wahn der völkerrechtswidrigen Angreifer, die nicht an Wahrheit interessierte UN im Ami Interesse und deren Auftraggeber. Was für ein erstaunliches Durcheinander, was für ein Filz!
 

.

Internationales Verbrechertum greift Syrien an

Die drei aggressivsten westlichen Staatsterroristen, die VSA, Grossbritannien und Frankreich, haben in Syrien ein schwerwiegendes völkerrechtswidriges Verbrechen begangen und das souveräne Land ohne jede Legitimation mit Raketen angegriffen. mehr:

 
 

US-Rüstungsexperten zweifeln Rechtlichkeit des Raketenschlags gegen Syrien an

.

Pentagon: Darum legen wir keine Beweise für „Giftgasattacke“ in Syrien vor

.

 

Neue britische Premierministerin ist bereit Atomwaffen einzusetzen

 
 
 
Bild könnte enthalten: 1 Person, Text
 

Erklärung der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland

 

1.Sondersendung ddb Radio -Erklärung des Vorsitzenden der deutschen VV zu den Kriegshandlungen in Syrien! 2. Der UN-Sicherheitsrat lehnt die russische Resolution ab.

Sendeaufzeichnung der Sondersendung vom 14.04.2018 über Radioddb

 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=D_RrI8_LePw?ecver=1&w=854&h=480]

Am 14.04.2018 veröffentlicht

UN-Sicherheitsrat nimmt russische Resolution zu US-geführtem Angriff nicht an

Der UN-Sicherheitsrat lehnt die russische Resolution zum Angriff der USA und der Verbündeten auf Syrien ab.
Ein russischer Resolutionsentwurf zur Beendigung der Aggression gegen Syrien wurde vom UN-Sicherheitsrat wegen mangelnder Unterstützung bei der Abstimmung abgelehnt.
Der russische Entwurf forderte die USA und ihre Verbündeten auf, „unverzüglich und ohne Verzögerung die Aggression gegen die Arabische Republik Syrien einzustellen“ und weitere aggressive Handlungen zu unterlassen, die gegen das Völkerrecht und die UN-Charta verstoßen.
Das Papier wies auch darauf hin, dass die Aggression „in dem Moment stattfand, in dem das Team der Organisation für das Verbot chemischer Waffen seine Arbeit aufgenommen hat, um Beweise für den angeblichen Einsatz chemischer Waffen in Douma zu sammeln“. Er forderte auch, dass alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden, damit die Experten der OPCW ihre Arbeit ordnungsgemäß ausführen können.
Der russische Entwurf wurde von drei Nationen unterstützt: Russland selbst, Bolivien und China. Acht Länder, darunter die USA, das Vereinigte Königreich und Frankreich, die Raketenangriffe gegen Syrien durchgeführt haben, stimmten mit Nein, vier weitere Länder enthielten sich der Stimme.
Die USA, Frankreich und das Vereinigte Königreich haben einen massiven Angriff auf drei Einrichtungen – zwei westlich von Homs und eine im Raum Damaskus – gestartet, die nach Angaben der US-Stabschefs mit einem angeblichen syrischen Geheimwaffenprogramm verbunden sind.
Belastbare Beweise wurden bis zu diesem Zeitpunkt nicht publik.
.

UN-Sicherheitsrat nimmt russische Resolution zu US-geführtem Angriff nicht an

schreibt: RT Deutsch
 

 

weiteres:

Erklärung der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland

Erklärung vom 14.04.2018

Als erster Vorsitzender der Verfassunggebenden Versammlung für Deutschland verurteile ich im Namen der gesamten Versammlung, wie im Auftrage des deutschen Volkes in der Versammlung, in schärfster Form die vollkommen widerrechtlichen und dem Völkerrecht in jeder Art und Weise entgegenstehenden Militäraktionen durch Washington DC, London und Paris gegen den souveränen Staat Syrien. Auch die vorherigen Einsätze von Israel und der Türkei sind an dieser Stelle nicht zu vergessen. Jedes anzuwendende internationale Recht wurde im Bezug auf Syrien in den letzten Wochen und vor allem am 14.04.2018 durch die vorgenannten Organisationen gebrochen.

Am 14.04.2018 hat mit dem Angriff diverser Streitkräfte aus vorgenannten Organisationen die Unrechtmäßigkeit von Handlungen gegen souveräne Staaten eine neue Qualität erreicht. Obwohl die Entlastung syrischer Stellen zu den Giftgasanschlägen längst zweifelsfrei vorliegt, führen die Washington DC, London und Paris aufgrund eines leicht durchschaubaren Lügengebildes Militärschläge in Syrien durch. Der Giftgasanschlag syrischer Stellen gegen das eigene Volk hat nie stattgefunden. Die Inszenierung wurde von den so genannten Weißhelmen der UNO organisiert. Es ist zudem völlig widersinnig zu behaupten, ein so beliebter und volksnaher Präsident würde sein eigenes Volk bekämpfen.

Auch die BRD – Presse hat sich erneut selbst übertroffen. ARD, ZDF und die schreibende, oder besser gesagt, abschreibende Zunft, ist an Geschmacklosigkeit und Inkompetenz nicht zu überbieten. Dort wird tatsächlich angenommen, das solche Dinge dauerhaft keine rechtlichen Konsequenzen hätten. Ich möchte im Einzelnen nicht die vorliegenden Daten und Beweismittel zu den Halbwahrheiten oder Falschmeldungen erläutern, aber die Zukunft wird Aufklärung und Recht schaffen.

Die Rolle, welche die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland in dieser Angelegenheit angenommen hat, ist wieder einmal bezeichnend und konnte nicht anders erwartet werden. Wir sollten die Bundesregierung durch den Rechtsbruch schlechthin ersetzen. Weitere Worte im Detail sind alleine wegen des Umganges der BRD mit der so genannten und gar nicht vorhandenen Flüchtlingskrise unnötig. Die Tage der Bundesrepublik Deutschland sind gezählt und so wird die Aufarbeitung sämtlicher Rechtsbrüche späterhin in aller Sorgfalt umfänglich erfolgen.

Die Verfassunggebende Versammlung stellt heute und für die Zukunft noch einmal klar, das die Geschäftsleitung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes Bundesrepublik Deutschland, nach allen rechtlichen Vorschriften ihrer Eigentümer, denen Sie ausschließlich unterliegt, nicht für Deutschland als Ganzes sprechen oder handeln kann und darf.

Die Verfassunggebende Versammlung verbietet sich mit allem Nachdruck gegenüber der Bundesrepublik Deutschland, wie gegenüber allen internationalen Partnern, die möglicherweise angedachte Verwendung ihrer Legitimität durch die Bundesrepublik Deutschland, wie jede widerrechtliche Nutzung von Bezeichnungen und Kennziffern des aus ihr erwachsenen Bundesstaat Deutschland, welche allein dem Bundesstaat zustehen.

Im Weiteren ist es zu unterlassen die Verfassunggebende Versammlung als einen Bestandteil der Bundesrepublik Deutschland oder eines mit der Bundesrepublik Deutschland in Kooperation befindliches Völkerrechtssubjekt anzusehen oder zu behaupten, das es mit ihr gemeinschaftlich agieren würde. Wenn deutsche Angelegenheiten zu erörtern sind, dann gibt es national, wie international nur eine rechtliche Vertretung und das ist die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland.

Mit angemessenem Unverständnis muß auch die Rolle von Russland bewertet werden. Sicherlich sind diplomatische Verwicklungen zu berücksichtigen, will man eine tatsächliche Beurteilung der Weltlage vornehmen und gewisse unvermeidliche Verknüpfungen einbeziehen.

So kommen wir auf dem Weg zum Frieden für alle Menschen aber nicht weiter.

Russland besteht auf Einhaltung völkerrechtlicher Regeln.

Die Übernahme der Krim erfolgte nach völkerrechtlichen Regeln, war niemals eine Annektion und kann daher nicht angezweifelt werden, sondern als Ausdruck des freien Willens der dortigen Einwohner. Die Planung für eine Verfassunggebende Versammlung in Russland wird überlegt und ist ggf. schon ausgearbeitet. Für Syrien wird von der russischen Seite eine Verfassunggebende Versammlung praktisch empfohlen, wie auch die Verfassunggebende Versammlung in Venezuela die Anerkennung durch Russland fand.

Nur die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland, welche durch berechtigte Bürger aus der Mitte des Volkes entstanden ist und jede nationale wie internationale Rechtsgrundlage hat, sogar durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland rechtsgültig und zulässig ist, findet in den Überlegungen der russischen Administration bislang keine Erwähnung.

Es stellt sich zwangsläufig die Frage, ob das Völkerrecht immer nur dann für eine Regierung gültig ist und bevorzugt wird, sofern es für die eigenen Interessen dienlich scheint.

Solange eben auch die russische Seite solche Verhaltensweisen zeigt, können Unrecht in Form der Bundesrepublik Deutschland als Fremdkörper im freien Gebiet von Deutschland überhaupt Bestand haben. Nur so bleiben Überfälle auf Staaten wie Syrien, wie auch Truppenaufmärsche in Polen gegen Russland möglich. Die russische Administration hat nach meiner Auffassung aufzuklären, wie sie das Recht genau ermittelt und zwar nicht nur für sich selbst, sondern für alle Staaten und Völker.

Wir wünschen den Menschen in Syrien viel Kraft und Zuversicht, den Verletzten schnelle Genesung. Wir sind in Gedanken an ihrer Seite und werden am Frieden und der Gerechtigkeit unter den Völker weiter arbeiten.

.

Der Vorsitzende des Versammlungsrat der Verfassunggebenden Versammlung für den Föderalen Bundesstaat Deutschland am 14. April 2018

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=KXm-WrrwJGk?ecver=1&w=854&h=480]

.

.

ehem. Vorsitzender NATO-Militärausschuss und Generalinspekteur a.D Harald Kujat: "wir stehen auf der Schwelle zum heißen Krieg" /UN Sicherheitsrat tagt um 17 Uhr MEZ

ddbNews R.
Moskau hat nach den westlichen Angriffen in Syrien mit „Konsequenzen“ gedroht. Der russische Botschafter Antonow spricht von „harten Gegenmaßnahmen“.
Nach den westlichen Luftangriffen in Syrien hat Machthaber Baschar al-Assad seine Entschlossenheit bekräftigt, in seinem Land weiter den „Terrorismus zu bekämpfen“. „Diese Aggression bestärkt lediglich die Entschlossenheit Syriens und seines Volkes, den Terrorismus in jedem Winkel des Landes zu bekämpfen und zu vernichten“, sagte Assad am Samstag nach Angaben des syrischen Präsidialamtes in einem Telefonat mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani.

Der UN-Sicherheitsrat kommt um 17.00 Uhr zusammen

Die Sondersitzung wurde von Russland nach den Luftangriffen in Syrien beantragt.Die Sondersitzung wurde von Russland nach den Luftangriffen in Syrien beantragt.

 

Wird der 14 April das Datum des Beginns des 3.WK sein ?

Angriff auf Syrien – Der Weltverbrecher Nummer 1 hat zugeschlagen

„Nein, es ist kein neuer kalter Krieg, sondern wir stehen an der Schwelle zu einem heißen Krieg“ – Tagesgespräch mit General a.D. Harald Kujat (ehem. Vorsitzender NATO-Militärausschuss und Generalinspekteur a.D.) zur Verschärfung der gegenwärtigen Lage in Syrien nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf Duma.
 

 
Das volle Interview in der Phönix Runde von Donnerstag 22.30 ist hier anzuhören:

Haben wir denn nichts gelernt?/Phönix Runde spricht von einer Verfassunggebenden Versammlung in Syrien, die Russland plant.

 

.
weitere themenbezogene Beiträge:
.

Die BRD mit ihrer Bundesregierung ist am Kriegsgeschehen gegen Russland beteiligt!

Wichtigster Aufruf für alle Deutschen !

Die Queen spricht von Krieg 2018:“ Man muss jetzt die notwendigen Vorbereitungen treffen, um sich von seinen Lieben zu verabschieden…

 

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Samstag, 14. April 2018

Pressemitteilung: 
112
Ausgabejahr: 
2018

Bundeskanzlerin Merkel zu den Militärschlägen der USA, Großbritanniens und Frankreichs in Syrien

Im syrischen Duma sind vor wenigen Tagen durch einen abscheulichen Chemiewaffenangriff zahlreiche Kinder, Frauen und Männer ums Leben gekommen. Alle vorliegenden Erkenntnisse weisen auf die Verantwortung des Assad-Regimes hin, das auch in der Vergangenheit vielfach Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt hat. Zum wiederholten Mal hat Russland auch im vorliegenden Fall durch seine Blockade im UN-Sicherheitsrat eine unabhängige Untersuchung der Geschehnisse verhindert.
Im Hinblick hierauf haben unsere amerikanischen, britischen und französischen Verbündeten heute Nacht gezielte Luftschläge gegen militärische Einrichtungen des syrischen Regimes durchgeführt. Dieses Vorgehen hat zum Ziel, die Fähigkeit des Regimes zum Chemiewaffeneinsatz zu beschneiden und es von weiteren Verstößen gegen die Chemiewaffenkonvention abzuhalten.
Wir unterstützen es, dass unsere amerikanischen, britischen und französischen Verbündeten als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats in dieser Weise Verantwortung übernommen haben. Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen, um die Wirksamkeit der internationalen Ächtung des Chemiewaffeneinsatzes zu wahren und das syrische Regime vor weiteren Verstößen zu warnen. 100 Jahre nach Beendigung des Ersten Weltkrieges sind wir alle aufgerufen, einer Erosion der Chemiewaffenkonvention entgegenzuwirken. Deutschland wird alle diplomatischen Schritte in diese Richtung entschlossen unterstützen.
Quelle:
https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2018/04/2018-04-14-syrien.html
Für alle die glauben, die BRD nach Merkels Aussage, beteilige sich nicht daran, dem sei gesagt der Bündnisfall und damit die Zusammenarbeit mit der Nato ist bereits 2001 mit der Sprengung der Twin Tower und dem darauffolgenden Kampf gegen der Terror eingetreten. Daran hat sich bis heute nichts geändert ! Die BRD beschränkt sich im Falle Syriens auf Aufklärungsflüge, Betankungen und Begleitung von Kriegsschiffen und ist damit bereits involviert.
https://ddbnews.wordpress.com/2018/04/14/wird-der-14-april-das-datum-des-beginns-des-3-wk-sein/

Angriff auf Syrien – Der Weltverbrecher Nummer 1 hat zugeschlagen

ddbNews von Andy Würger
Der Präsident der US-Corporation Donald Trump hat es, wie zuvor angekündigt getan. In der vergangenen Nacht begann die US-Intervention, unterstützt von Großbritannien und Frankreich, in Syrien. Nach Medienangaben wurden mehrere Ziele in Syrien angegriffen. Über mögliche Opfer gibt es zur Stunde keine Informationen. Die Aktion wäre vorerst beendet. Vorausgegangen war ein angeblicher Chemiewaffeneinsatz des syrischen Präsidenten Assad gegen die eigenen Bevölkerung. Trump hat Präzisionsschläge befohlen, in dem insbesondere keine Ausländer in Syrien getroffen werden sollten. Nach Informationen des BRD-Nachrichtenkanals ntv, verfehlten die Präzisionsschläge ihre Ziele, sogenannte Chemiewaffenstützpunkte, andere BRD-Quellen berichten unter Berufung auf „Aktivisten“, zu deutsch US-Lakaien, in Syrien, dass Ziele in Damaskus und Homs getroffen wurden. Die syrische Armee hat nach Angaben der syrischen Nachrichtenagentur Sana 13 US-Raketen abgeschossen. Der Luftraum über den russischen Basen wurde nicht verletzt.

Eine Rakete der syrischen Luftabwehr erleuchtet den Himmel über Damaskus.
Bild: ntv.de

Alle 3 beteiligten Westmächte, die USA, Großbritannien und Frankreich haben einmal mehr einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen einen souveränen Staat gestartet. Beweise für den Giftgaseinsatz der syrischen Armee gegen das eigene Volk gibt es nicht. Wir sehen, dass die westlichen „Demokratien“ wie üblich als Schurkenstaaten agieren, von anderen geforderte rechtsstaatliche Grundsätze, wie die Unschuldsvermutung, bei diesen Staatssimulationen völlig außer Kraft gesetzt sind. Wenn US-Sprechpuppe Trump von Assad als einem Monster und Massenmörder spricht, dann stellt sich die Frage, was die kriminellen Figuren Trump, May und Macron sind?
Russland kündigt harte Gegenmaßnahmen an. Aber auch an Russland müssen Fragen gerichtet werden, auf deren Beantwortung wir vielleicht vergeblich warten. Außenminister Lawrow gab gestern in einer Erklärung bekannt, dass Russland Beweise liefern kann, die die Verstrickung der Briten in die Giftgasattacke in Douma belegen soll. Wer glaubt, dass die Briten so etwas nicht tun würden sei daran erinnert, dass für den Glauben Kirchen, Moscheen und sonstige Einrichtungen zuständig sein. Als besonders menschenfreundlich hat sich noch keine britische Geschäftsführung gezeigt, aber die angeblichen Beweise gegen die Briten müssen offengelegt werden.
Während Theresa May von einem alternativlosen Vorgang sprach, bleibt ein Statement des Mini-King-Kongs Macron aus Paris noch abzuwarten.
Nach dem Angriff auf Syrien wird man heute sehen, was die Bevölkerungen des Westens davon halten. Millionen Menschen müssten in Paris, London, Washington und auch Berlin auf der Matte stehen und gegen den völkerrechtswidrigen Militärschlag protestieren. Wird das passieren? Nein, denn die Konsumidioten im Westen haben nichts sinnvolleres zu tun, als sich von den Medien belügen zu lassen und sich dann direkt dem Shoppingrausch hinzugeben. Werte Arschgeigen, ihr seid alle Mittäter! Der Blitz soll euch beim Scheißen treffen.
ddbNews A.

Hände weg von Syrien – US-Militärschlag droht – Syriens Armee in höchster Alarmbereitschaft

 
ddbNews von Andy Würger
Wenn man sich auf die US-Corporation verlassen kann, dann in Bezug auf die Rolle des selbsternannten Weltpolizisten. Wir sehen dabei immer das gleiche Muster. Es wird eine gefährliche Lage geschaffen und wenn die zweibeinigen Dummbrote vor dem Fernsehen die ersten Lügen der US-Gangster gefressen haben, wird mit den nächsten, noch haarsträubenderen Märchen nachgelegt, so dass es am Ende auch für den hundsgewöhnlichen Konsumaffen nur heißen kann: „Es wurde eine rote Linie überschritten und wir werden die passende Antwort geben“. Darauf folgten dann Bombenterror, Zerstörung riesiger Landstriche, Tod und Elend.
Vietnam, Serbien, Afghanistan, Irak, Libyen und viele andere Länder, in Kürze auch Syrien, haben diese mehr als verbrecherischen Aktivitäten der USA und deren Speichellecker erleben müssen, unterstützt in erster Linie von Frankreich und der BRD. Großbritannien muß nicht extra erwähnt werden, da es da gewisse Verflechtungen zwischen den Vereinigten Inselbücklingen und den Vereinigten Schwachköpfen von Amerika über Washington D.C. gibt.
Gab es da nicht einmal nach dem Ende des 2. Weltkrieges eine Losung, den die etwas Älteren ganz sicher noch kennen. „Nie wieder Krieg!“, wurde den Menschen nach den furchtbaren Erfahrungen die Europa im letzten Jahrhundert machen mußte, lange Zeit regelrecht eingetrichtert. Sich daran zu erinnern, wäre längst Aufgabe eines jeden Menschen, auch in der BRD gewesen. Was machen die Hohlpratzen? Shoppen, Löcher in die Glotze starren und Chips und ähnlichen Dreck in sich hineinstopfen, immer in der Hoffnung, dass der gerade in irgendeiner Ecke dieser Welt angezettelte Krieg an ihnen vorüber geht. Dafür wird dann auch gern eine kleine Spende abgedrückt, um das Gewissen reinzuwaschen. Welch erbärmliche Zeitgenossen!
Aktuell erreichen uns Meldungen, die eigentlich das Blut in den Adern gefrieren lassen müssten. Syrien soll einen Giftgasangriff auf die eigene Bevölkerung begangen haben. Dafür gibt es natürlich keinerlei Beweise und selbst der Unternehmenskonstrukt UNO kann keine Beweise für einen Giftgaseinsatz durch syrische Truppen finden (Meldung vom 10.04.2018). Das interessiert aber niemanden, da die Unschuldsvermutung schon lange nicht mehr existent ist (siehe Fall Skripal, Brutkastenlüge u.v.a.). Einzig allein der Verdacht reicht den westlichen Demokratten, kein Schreibfehler, um Syrien mit härtesten Maßnahmen (OT Trump) zu drohen. Man kann zur Stunde davon ausgehen, dass Marionette Trump in Kürze einen Militärschlag gegen Syrien befehlen wird. Die größte Kanzlerin aller Zeiten, GröKaZ, auch Kanzlerette, Ferkel, Raute des Grauens oder einfach nur Merkel genannt, stellt sich bereits demonstrativ an die Seite der USA. Das Syrien rein zufällig mit Russland einen starken militärischen Partner an seiner Seite hat, es in Syrien zu einer Situation kommen kann und wird, die die eh schon gefährliche Situation in der Welt weiter anheizen wird, die benachbarte Atommacht Israel selbst schon fleißig in Syrien mitmischt, scheint kaum jemand registrieren zu wollen.
Zur Stunde hat Syrien seine Streitkräfte in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Man rechnet mit einem unmittelbar bevorstehenden US-Angriff auf den Ölstaat im Nahen Osten.
Und während die Menschen in der Welt sich von den Medien weiter belügen lassen, unterzeichneten in kürzester Zeit mehr als 200.000 Menschen in Hannover eine Petition zur Rettung eines Hundes, während anderswo mit der freundlicher Genehmigung derselben und ähnlicher Gestalten, Menschen durch von Verbrechern bedienten Waffen sterben.
Die alternativen Medien bezeichnen dieses Gesindel auch noch als Gutmenschen. Nein, liebe alternative Medien, diese sogenannten Gutmenschen sind keine guten Menschen, auch keine Gutmenschen, sonst stünden sie längst zu Millionen auf den Straßen. Sie sind schlicht und ergreifend Mitläufer, wie wir es schon mehrfach in der Geschichte in vielen Teilen der Welt und auch auf deutschem Boden gesehen haben und diese sollten auch so genannt werden, Punkt.
Es sei noch einmal daran erinnert, dass weder die USA noch Israel ein Mandat haben, um in Syrien militärisch aktiv werden zu können. Jedwede militärische Operation von anderen „Staaten“, mit Ausnahme des syrischen Bündnispartners Russland, ist ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg.
Soll das auf immer und ewig so weiter gehen?
ddbNews A.
 
https://s14-eu5.startpage.com/cgi-bin/serveimage?url=https%3A%2F%2Fwww.berliner-zeitung.de%2Fimage%2F29782732%2F2x1%2F940%2F470%2Fa521fd789d35afd3481147aeb907f290%2Fij%2Fsyrien-dpa-neu.jpg&sp=246192dc53c9138087da8fec8c6b461c
 
Lies auch:

Wer sich von Verbrechern regieren lässt muß sich nicht wundern wenn er eins verpasst bekommt

Krieg oder Frieden?

Wer sich von Verbrechern regieren lässt muß sich nicht wundern wenn er eins verpasst bekommt

ddbNews R.
Die Deutschen lassen es zu, daß sie von Parteien ( privatrechtliche Interessenvertreter) in einem Wirtschaftskonsortiom ( BRD NGO) seit Jahren über den Tisch gezogen werden. Sie lassen zu, daß Kriege zu Gunsten anderer geführt werden und schlimmer noch ihre Parteiregierung, die sie wählen, macht mit.
„Rüdiger Lucassen, AfD, stützt ebenfalls die Aufrüstung der Bundeswehr. Ab Minute 23…. [ https://www.youtube.com/watch?v=vI139cQgm3E ]
Die AfD ist nicht gegen den Krieg, sie will nur erreichen, wenn die Bundeswehr für Krieg in der Welt eingesetzt wird, dass der Ruf der Truppe nicht ruiniert ist, wenn man sie halbherzig aufgerüstet hat. Mit einem guten Ruf könnte man die Bundeswehr also noch häufiger einsetzen und neue Aufträge an Land ziehen. (…) – Analyse der Politik – Andreas Niess
Noch dämlicher, sie wählen weiter Parteien in einer Nichtregierungsorganisation und geben Verantwortung ab, denn sie selbst sind der Souverän im Land, aber das, was sie befreit,nämlich selbst in die Handlung zu kommen und durch eine Nationalversammlung ( VV ) sich und ihr Land zu retten, wird überhört.
Statt dessen sammeln sie Unterschriften, man fasst es nicht !
 
Sie werden die Quittung bekommen und die ist auf dem Weg:
 

Russland bereit für Krieg – die Stimmung ist grimmig

Die Stimmung in Russland hat sich komplett gewandelt, seit dem ich in diesem Teil der Welt lebe. Als ich vor einigen Jahren ankam waren die Russen die ich kennen gelernt habe sehr positiv auf den Westen eingestellt. Das hat mich sehr gewundert, nach der negativen Erfahrung mit dem Kalten Krieg, Zusammenbruch der Sowjetunion, die Lügen über 9/11, die illegalen Kriege gegen Afghanistan und Irak, dem illegalen Krieg der NATO gegen Jugoslawien und dann noch Libyen. Aber spätestens seit der Medienhetze gegen die Olympiade 2014 in Sochi, dem gewaltsamen Putsch der legitimen Regierung in der Ukraine, die Beschuldigung über einen Abschuss von MH17, der Krieg gegen Donbass, die Sanktionen wegen dem Anschlusswunsch der Krim-Bewohner an Russland, das Vordringen der NATO bis an die Grenze zu Russland und die militärische Einkreisung, der Ausschluss aus den Olympischen Spielen und vieles mehr, haben die Russen ihre Illusion aufgegeben, der Westen würde Russland als echten Partner ansehen und fair behandeln.
Sie realisieren jetzt, es geht dem Westen um eine Erniedrigung Russlands bis zur Kapitulation, oder um einen Krieg, wenn Russland sich nicht unterwirft. Wie ich schon mehrmals geschrieben habe, war das schon immer die Absicht des Westens seit mindestens 200 Jahren, die Eroberung und dann Ausbeutung von Russland, im Zuge der totalen Weltdominanz.Die Stimmung im Land ist jetzt ganz anders und viele Russen haben endlich die wahren Absichten des Westen verstanden. Wenn der Westen Russland ohne Grund als Feind ständig dämonisiert und als böse hinstellt, um einen Krieg vom Zaun zu brechen, dann sind sie bereit mit voller Wucht zurückzuschlagen. Das geht aus der Stimmungslage die ich registriere hervor.
Ich habe deshalb einen neuen Artikel von The Saker übersetzt, einen guten Kenner der aktuellen Situation, der meine Meinung bestätigt:
————
Ich habe gerade zwei Stunden damit verbracht, eine Fernsehdebatte russischer Experten darüber zu hören, was man mit den USA machen kann. Hier sind ein paar interessante Punkte.
1) Sie alle waren sich einig, dass die AngloZionisten (natürlich haben sie nicht dieses Wort benutzt sondern „USA“ oder „Westliche Länder“) weiter eskalieren würden und dass der einzige Weg, dies zu stoppen, darin besteht, die Welt bewusst auf den Punkt zu bringen, wo ein grossangelegter amerikanisch-russischer Krieg unmittelbar bevorsteht oder sogar lokal begonnen wird. Sie sagten, dass es grundsätzlich falsch sei, wenn Russland nur mit Worten gegen westliche Aktionen antwortet.
2) Interessanterweise bestand auch Einigkeit darüber, dass selbst ein grossangelegter US-Angriff auf Syrien zu spät wäre, um die Situation vor Ort zu ändern, dafür wäre es viel zu spät.
3) Eine weitere interessante Schlussfolgerung war, dass die einzige wirkliche Frage für Russland ist, ob es für Russland besser wäre, diese maximale Krise zu verzögern oder die Ereignisse zu beschleunigen und alles früher passieren zu lassen. Darüber gab es keinen Konsens.
4) Als nächstes gab es eine übereinstimmende Ansicht, das Bitten und Flehen, das Verlangen nach Fairness und Gerechtigkeit, oder sogar nach gesundem Menschenverstand, sinnlos ist. Die russische Sichtweise ist einfach: Der Westen wird von einer kriminellen Schlägerbande regiert, die von unendlich lügenhaften und heuchlerischen Medien unterstützt wird, während die breite Öffentlichkeit im Westen hoffnungslos zombifiziert wurde. Die Autorität der so genannten „westlichen Werte“ (Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte, etc.) in Russland ist jetzt plattgefahren.
5) Es gab auch einen breiten Konsens darüber, dass die Eliten der USA Russland nicht ernst nimmt und dass die derzeitigen diplomatischen Bemühungen Russlands (insbesondere gegenüber dem Vereinigten Königreich) sinnlos sind. Der einzige Weg, dies zu ändern, wären sehr harte Massnahmen, einschliesslich diplomatischer und militärischer Massnahmen. Alle waren sich einig, dass das Gespräch mit Boris Johnson nicht nur totale Zeitverschwendung sei, sondern auch ein grosser Fehler wäre.
6) Zu meiner Verblüffung wurde die Vorstellung, dass Russland einige Schiffe der US Navy versenken oder Kalibr (eine russische Lenkwaffenfamilie bestehend aus über- und unterwasser Raketen) auf die US-Streitkräfte im Nahen Osten anwenden müsste, als eine echte, vielleicht unvermeidliche Option angesehen. Wirklich – niemand hat Einwände erhoben.
Komm zu deiner eigenen Schlussfolgerungen. Ich werde nur sagen, dass keiner der „Experten“ die russische Regierung vertritt oder für sie arbeitet. Regierungsexperten haben nicht nur bessere Informationen, sie wissen auch, dass das Leben von Millionen von Menschen von ihren Entscheidungen abhängt, was bei den sogenannten „Experten“ nicht der Fall ist. Dennoch spiegeln die Worte dieser Experten, glaube ich, einen wachsenden Konsens in der Bevölkerung wider.
————–
Am besten gefällt mir die Beschreibung des Westens: „Der Westen wird von einer kriminellen Schlägerbande regiert, die von unendlich lügenhaften und heuchlerischen Medien unterstützt wird, während die breite Öffentlichkeit im Westen hoffnungslos zombifiziert wurde.“
Besser kann man es nicht ausdrücken.
Das wirkliche Problem ist die völlig verblödete Öffentlichkeit im Westen, die sich alles gefallen lässt, kein Wort des Protest sagt, jede Lüge der Medien glaubt und alle kriminelle Handlung der herrschenden Schlägerbande toleriert.
Das Publikum im Westen hat sich so extrem in gehirngewaschene und ferngesteuerte Zombies verwandelt, sie verteidigen auch noch die Politik und Aktionen der Verbrecher. Sie leiden fast alle unter dem Stockholm-Syndrom und solidarisieren sich mit ihren Peinigern, finden es gut belogen und betrogen zu werden.
Die westliche Öffentlichkeit akzeptiert jegliche Grausamkeiten gegenüber anderen Völkern, wie Angriffskriege basierend auf Lügen, der Einsatz von Phosphorbomben und Uranmunition gegen Zivilisten, das Ermorden von Unschuldigen bei False-Flag-Operationen, Folterkammern und endloses Einsperren, die Vergewaltigung und Opferung von Kindern, falsche Anschuldigungen gegen Unschuldige ohne Beweise zu haben, Raub von Ressourcen und viele weitere Verbrechen gegen die Menschheit, solange sie Shoppen, TV gucken und mit ihrem Smartphone sich selbst befriedigen können, um dann zu diskutieren, wie überlegen sie doch sind.
Wenn irgendjemand eine Kalibr-Rakete verdient, die direkt in ihre faulen Ärsche eindringt und explodiert, dann sind es die Menschen im Westen!
Wie hat noch Goebbels nach der vernichtenden Niederlage von Stalingrad gerufen? „Wollt ihr den totalen Krieg? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?

Die Russen sagen dazu, den totalen Krieg könnt ihr WIEDER haben, wenn ihr Eure Kriegshetzer nicht absetzt und zum Teufel jagt!

.
DANKE! Genau so ist es! Und schlimmer ,auch damals haben die Leute hier gepennt und sich in bereits 2 Kriege treiben lassen und auch noch die Schuld klaglos hingenommen !

WIE blöd kann man eigentlich noch sein?
 
 
mehr:
Wieder ein fake Gasangriff als Vorwand für einen Krieg
Westen plant in Syrien Aggression nach Jugoslawien- und Irak-Muster – Experte
„Der Westen plant in Syrien eine militärische Aggression nach dem Musterbeispiel der Kriege in Jugoslawien und im Irak. Diese Meinung vertrat Sergej Prostakow, Militärexperte des Fonds „Volksdiplomatie“ und Vertreter des analytischen Clubs „Die Zukunft heute“, in einem Interview mit der Föderalen Nachrichtenagentur FAN (…)
https://de.sputniknews.com/politik/20180409320262447-westen-krieg-syrien/
 
Russland warnt die USA vor Angriff auf Syrien
Krieg oder Frieden? Russland beruft ein Treffen des UN-Sicherheitsrats zu Bedrohungen des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit ein
In UN-Sondersitzung: Russischer Vertreter nennt Grund für westlichen „Duma-Fake“
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=6WCDqLp6s-4?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent]
 
„Kampagne auch gegen Russland“: Lawrow zu Berichten über C-Waffen-Einsatz in Syrien
Russischer Vertreter in Ghuta: Westen nutzt wieder seine Lieblingsgeschichte von „Assads Giftgas“
Erstunken und erlogen: 5 Gründe, warum Assad nichts mit den Giftgas-Angriffen zu tun hat
Berlin legt sich fest: Angeblicher Giftgasangriff in Syrien geht auf Assads Konto
Wie das ZDF einen Botschafter verhöhnt– Unerträgliche Arroganz in „Berlin direkt“
Wegen angeblichem Chemiewaffenangriff: USA schließen Militärschlag nicht aus
Wieder ohne Beweise: Giftgaseinsatz in Syrien – Trump droht mit Vergeltung
US-Angriffe auf Syrien möglich? Russland hat Verpflichtungen gegenüber Damaskus
„US-Aggression“? Militärbasis in Homs mit Raketen angegriffen
 
sputniknews:
Russlands Verteidigungsministerium nennt Verantwortlichen für Raketenangriff in Homs
„Zwei israelische Kampfjets F-15 haben laut dem russischen Verteidigungsministerium einen Luftangriff auf den syrischen Stützpunkt T-4 in Homs verübt (…)
https://de.sputniknews.com/politik/20180409320247274-russland-raketenangriff-homs-israel/
Unterstützt die „AfD“ den Krieg gegen Russland?
Wie Julia Skripal britische Pläne zu Verleumdung Russlands durchkreuzt – Medien
Russland: Börse Moskau bricht nach US-Strafaktion ein
Nach US-Sanktionen gegen Russland: Aktien europäischer Unternehmen stürzen ab
 
Nato verstärkt Abschreckung wegen russischer Nuklearwaffen
 

Warnung!!! WK3 so nah wie noch nie!!! sofort Lebensmittel Vorrat zulegen! SOFORT!!!!

 
Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

 
Bildergebnis für Zitate:  Bilder Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. <

Krieg oder Frieden?

Russland beruft ein Treffen des UN-Sicherheitsrats zu Bedrohungen des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit ein

Russland beruft am Montag, den 9. April, ein Treffen des UN-Sicherheitsrats zur Bedrohung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit ein. Dies berichtet die RIA Nowosti in Bezug auf die Ständige Vertretung Russlands bei den Vereinten Nationen. Das Treffen, das von Russland initiiert wurde, sollte um 15.00 New Yorker Zeit (22.00 MSK) stattfinden.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Sicherheitsrat nach seiner Fertigstellung die Lage in Syrien erörtern wird.
Zuvor hatten neun Staaten nach Berichten über einen Chemiewaffenkrieg in Syrien am 9. April zu einer Krisensitzung des UN-Sicherheitsrates aufgerufen.
 
Россия созывает заседание СБ ООН по угрозам международному миру и безопасности
Quelle:
https://russian.rt.com/russia/news/501298-rossiya-zasedanie-sb-oon-9-aprelya
 

TRUMPS „SICHERHEITSBERATER“ SCHLIESST BALDIGE MILITÄRSCHLÄGE GEGEN SYRIEN NICHT AUS !!! +++

Trumps „Sicherheitsberater“ („homeland security adviser“) Thomas Bossert – schließt baldige Militärschläge der USA gegen Syrien nicht aus. Man habe US-Präsident Donald Trump „entsetzliche Bilder“ aus Ost-Ghouta gezeigt. Das Beraterteam & US-Minister haben ihn dazu die ganze Nacht bis in den Morgen hinein beraten, wie man gegen Syrien „antworten“ und „Vergeltung“ üben könne.
Quelle:
http://thehill.com/homenews/sunday-talk-shows/382146-trump-adviser-on-response-to-syria-chemical-attack-i-wouldnt-take
.
 

Sendeaufzeichnung ddb Radio vom 8. April 2018

Wer kann die Staatsangehörigkeit – Deutschland – im BSD erlangen?

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=w-AR8lSR–k?ecver=1&w=854&h=480]

Am 08.04.2018 veröffentlicht

.
Verfassunggebende Versammlung Deutschland
Wer kann die Staatsangehörigkeit – Deutschland – im BSD erlangen?
News:

 

 
 
Wegen angeblichem Chemiewaffenangriff: USA schließen Militärschlag nicht aus
Kein C-Waffen-Einsatz im syrischen Duma: Versöhnungszentrum erläutert, warum
Trump nennt Assad ein „Tier“, droht Syrien mit Angriff
 
Prince warnte vor seinem Tod öffentlich vor Chemtrails (inkl. Original-Video)
 
Razzia in drei Bundesländern: Wohnungen mutmaßlicher „Rechtsterroristen“ durchsucht
Auf dem Marktplatz von Kandel: „Wir sind doch ganz normale Leute“ – Ein Livebericht
Religiös motiviertes Mobbing an Grundschulen – Hilflose Eltern, hilflose Pädagogen, hilflose Politik
Immer mehr Migranten stellen zweiten Asylantrag in Deutschland trotz Anerkennung in anderem EU-Land
PKW und LKW Anschläge in Cottbus und Münster
Multikulti-Stadt London versinkt in Gewaltwelle